Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 22. Januar 2019, 09:05

Fahrwerk dämpft schlecht, poltert, bretthart

Ein freundliches Hallo an alle hier im Forum.

Mit einer Laufleistung von knapp 210'000 km ist mein Sonata 2.4 GLS, bj 2005, nicht mehr der jüngste. Bislang war ich mit dem Wagen immer sehr zufrieden. Feines und komfortables Auto welches mir immer gute Dienste leistete. Ausserplanmässige Reparaturen blieben aus.

Seit ca. Winteranfang fiel mir ein gut wahrnehmbares metallisches Klacken, Poltern an der Vorderachse auf. Dies äußert sich unangenehm, wenn ich von meinem Haus einen kleinen Hügel herunterfahre und mit rechtseingeschlagenen Rädern über einen Querschlag fahre.

Darauf wurden in der Werkstatt die Traggelenke und die Spurstangenendköpfe getauscht. Dies führte leider zu keiner Besserung, auch wenn diese am Ende waren. Ein Stoßdämpfertest auf einem modernen Gerät zeigte ebenfalls keine Defekte an. Die Werte lagen allesamt im grünen Bereich. Eine genauere Prüfung des Fahrwerks brachte keine weiteren Ergebnisse. Es sitzt alles fest, nirgendwo Spiel. Die Radlager sollen ebenfalls nicht ausgeschlagen sein.

Seit kurzem ist mir nun aufgefallen, dass das Fahrwerk stark nachgelassen hat. Will meinen: es wurde hart wie ein Brett oder ein hardcore Sportfahrwerk. Ich spüre selbst auf gut ausgebauten Straßen und Autobahnen jede einzelne Unebenheit. Ich habe das Gefühl, dass Stöße nahezu ungefedert auf die Karosse schlagen.

Subjektiv bin ich der Meinung, dass wenn es bitterkalt ist (der Wagen steht immer draußen), das Auto besser federt. Das Klacken auf der Vorderachse ist natürlich trotzdem da. Ich hatte das Fahrwerk speziell mit der Winterbereifung ursprünglich als sehr weich in Erinnerung. Stöße wurden gut gedämpft. Bisschen ami–like. Winterbereifung ist original 215/65 R16. Sommerbereifung ist 225/50 R17. Mit dieser erhoffte ich mir ein etwas strafferes Fahrverhalten, passte gut.

Jetzt stehe ich vor dem Problem, dass mir das Fahren mit dem ausgeschlagenen Fahrwerk langsam echt keinen Spaß mehr macht. Unterschiedliche Reifendrücke habe ich bereits ausprobiert, um die Reifen ausschließen zu können.

Wer kann mir bitte weiterhelfen? Habt Ihr irgendwelche Ideen? Vielen Dank im Voraus.

Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von »Spark« (22. Januar 2019, 09:18)



Ähnliche Themen