Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Holly46

Anfänger

  • »Holly46« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Deutschland

Beruf: Rentner

Auto: Santamo

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. September 2013, 17:08

Faltenbalg, Achsmanschette Santamo radseitig

Hallo liebe Santamo-Freunde,

hat jemand von Euch einen Liefertipp für Achsmanschetten, die er schon in seinem Fahrzeug verbaut hat???

Mit Grüßen von der Nordsee

Holly46


kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 619

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. September 2013, 09:25

kann ich leider nicht s zu sagen, die waren bisher noch nicht dran. ich würd in der bucht suchen...

Beiträge: 1 181

Wohnort: Hessen jetzt Thüringen

Auto: Santamo verkauft

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. September 2013, 22:41

Ich würde auch sagen das man da nicht allzuviel falsch mmachen kann. In der Bucht gibts eine die uneingeschränkt spreizbar sein soll, dürfte also sehr stabil sein. Viel Auswahl wirst du eh nicht haben was den Hersteller angeht...

Such nicht zu lang sonst ist die antriebswelle hin..

M200

Schüler

Beiträge: 145

Wohnort: BRD Hessen Wetterau

Auto: Santa-Mo was sonst ?!

  • Nachricht senden

4

Samstag, 15. März 2014, 22:28

Hallo Mo-zart und die übrigen taffen Mo-Leute,

nun muss ich doch mal diesen älteren beitrag aufgreifen...

habe alle 2 Jahre vorne rechts ne kaputte Manschette... keine Ahnung warum, hab mich schon dran gewöhnt...

aber du schreibst nun "...such nicht zulange sonst ist die Antriebswelle hin..."

Doofe Laienfrage von mir.. Was passiert denn mit der Welle, wenn die Manschette zu lange kaputt, also offen ist ?

Habs nämlich wegen dem o.g. Gewöhnungseffekt nie so richtig ernst genommen.....

Dank im voraus !

Mo ist unsterblich..... :anbet: nur die Polizei kann uns :stop: wenn wir :bang: aber dann schnell :wech: und :prost:

so smileys sind schon geil, manchmal möchte man den Mo auch :schläge: bis er :aufgeb: aber meistens endet man selbst so beim Mo :mauer: und dann :sauf: aus verzweiflung...

OK, is jetz aber eher OFF, also meine Frage oben ist jedenfalls ernst gemeint und ich würde mich über Antworten freuen, Danke die Damen und Herren :blume:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 489

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Samstag, 15. März 2014, 22:42

Die Achsmanschette hat zwei Funktionen: Erstens befindet sich innerhalb der Manschette Fett welches die Antriebswelle schmiert, und bei Rissen in der Manschette auf die Bremsscheibe gelangen könnte, und zweitens schützt die Manschette das empfindliche Kugelgelenk der Welle vor Schmutz und Feuchtigkeit, welche sonst die Welle bzw das Gelenk auf Dauer zerstören würden.

M200

Schüler

Beiträge: 145

Wohnort: BRD Hessen Wetterau

Auto: Santa-Mo was sonst ?!

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. März 2014, 22:57

Herzlichen Dank, geht ja schneller als die Po´s erlauben....

Bremsen tuts noch gut, auch mal stark drauftreten ohne Hände am Lenkrad bremst der Mo schön geradeaus... da dürfte also kein Fett vorne rechts aufe Scheibe sein.... sonst würde er sich beim Bremsen winden wie ein Aal....

Bei mir klöpfert es in Kurven aber schon ein wenig , also beim Mo vorne rechts halt... fahr schon nur noch gaaaanz sanft... ob des Kugelgelenk noch zu retten ist ? Mit welchen Kosten könnte das denn zu Buche schlagen ?

Muss ich Böses erwarten :auweia: ???

Neko

Opa

Beiträge: 2 374

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. März 2014, 11:10

Hallo

Tja,wenn es rubbelt, in der Kurve,ist es zu spät.Da hilft nur Ersatz.
Leider gibt es das äußere Antriebsgelenk für Santa Mo
nur zusammen mit der Antiebswelle,als Ersatzteil, Nr. 51600M2200
1000.- € in Deutschland und 220,- € + Fracht,Zoll über den Teich.

Also ab in die Bucht,da gibt es im Augenblick,jene Angebote.
http://www.ebay.de/itm/Hyundai-Santamo-A…=item19d5d81847

http://www.ebay.de/itm/Hyundai-Santamo-A…=item43b24749e1

Gruß Bernd

M200

Schüler

Beiträge: 145

Wohnort: BRD Hessen Wetterau

Auto: Santa-Mo was sonst ?!

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. März 2014, 21:24

Ja Herzlichen Dank erstmal für die schlechte und die gute Nachricht....

Muss eh in die Werkstatt wegen TÜV, und mindestens die Manschette muss also neu gemacht werden, also brauch ich gar nicht direkt zum TÜV, geht so eh nicht durch..... also gleich Werkstatt und dann mal weitersehen ob ich auf die Tips aus der Bucht zurückgreifen muss.....

Hab spasshalber mal in so gebrauchtwagenseiten nach dem Mo geschaut, der Zustand ist ja immer sehr ähnlich vom Alter und km-Leistung her, da gibts die um 1200,- Eus....

Da wird zwar rein wirtschaftlich gesehen die Luft mit Reparaturkosten schon zeimlich dünn, aber ein vergleichbares Auto in jüngerem Zustand kriegt man für soo wenig halt auch nicht, ich denke jetzt noch 1x verhältnismäßig was reinstecken für noch 2 Jahre ist wahrscheinlich besser, hat ja auch noch kein großen Rost, nur kleine erste Oberflächenstellen typisch am Radlauf hinten, dann dürfte womöglich 2016 Schluss sein.....

Mal sehn..... :denk:

Werd mich demnächst wieder hier zum Rapport melden...... hoffentlich noch MIT dem Mo <3

:S

kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 619

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. März 2014, 12:09

ich glaube, du brauchst nicht lange rumdoktorn. kauf die die welle neu, da sind dann lager und gummis schon dran und der einbau geht einfacher. wenn du jetzt fett und gummi machen lässt, hast du fast das gleiche bezahlt. aber dann fährst du am ende mit nervigen geräuschen rum, weil es dann "doch nicht schlimm genug" ist.

M200

Schüler

Beiträge: 145

Wohnort: BRD Hessen Wetterau

Auto: Santa-Mo was sonst ?!

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. April 2014, 01:47

So, ihr Lieben, jetz war ich endlich beim Freundlichen wegen der Achsgeschichte, bzw. hatte ich gesehen, dass ich ja TÜV-fällig war. also einfach mal zwecks TÜV beim Freundlichen hier im Ort abgegeben, ach ja, und die Manschette vorne rechts is kaputt, könnt ihr bitte mal gucken.....

Also, achsmanschette neu, der Tüvi wollte dann noch neue Beläge hinten, dabei wurde wohl auch die Bremsflüssigkeit getauscht, naja bissie pingelig - war noch genug drauf... hab ich ja beim reifenwechseln auch immer selber im Blick... sonst aber alles in ordnung ! Guter Allgemeinzustand....

"...nur so ne Schraube mußten wir da vorne rechts an der aufhängung noch erneuern..." wie es aussieht haben die die Verbindungsschrabe zwischen aufhängung und nach hinten bügelförmig weg verlaufendem "Stabilisator" ??? getauscht, die sieht neu aus. Die Geräusche sind jetzt jedenfalls weg !

Kann noch keine genauen Teileangaben machen, da die Rechnung mit der Post kommt, und das dauert bei meinem wirklich freundlichen Freundlichen meistens so 3-5 Wochen..... Suuuuper Service erstmal Auto abholen, Rechnung kommt dann später, nix mit "bares ist Wahres sonst kein Abholen.....weisdu...." dann hat das Abholen einen echt angenehmen Charakter wenn man dabei erstmal nix löhnen muß..... Toll !

Danach bin ich gleich weiter zum AutoteileHändler und hab dem Mo jetz mal wieder einen neuen Luftfilter gegönnt, einen Buss+Herth, der hat so Vliesähnlichen Stoff drauf, nicht diesen sonst üblichen "Pappkranz"... daher halte ich den für Luftdurchlässiger... obs was bringt z.b. vielleicht weniger Verbrauch weil mehr Luft wird sich zeigen... brummelt jedenfalls wieder schön der MO...

Wollte auch neue Kerzen machen, die NGK BPR 6 ES..., aber die gibts angeblich nicht mehr, man hat mir nun die Denzo W20TT empfohlen, naja mal sehn..... mach ich nach Ostern mal rein.... kennt ihr Denzo, habt ihr die schon mal im Mo drin gehabt, sind die bewährt ???? angeblich wärs ne weit verbreitete große Jap/Koreafirma und würde bei Mazda/Lexus/Mitsu und anderen östlichen Marken Standard sein....? Ich hab des noch nie gehört..... ansonsten gabs noch Beru aber paar Eus teurer.... und Bosch, aber Bosch im Mo geht gar nicht..... also check ich mal diese Denso-Dinger.....

Herzlichen Dank mal wieder für Eure Tips, aber glücklicherweise wars doch nur halb so schlimm.... der MO ist halt trotz einiger Macken doch ein unkaputtbarer Traktor...

Plakette drauf und Daumen Ho´ für Santa-Mo..... :thumbsup:

Keep on Mo´in....... 8) :thumbup: :super:

Es wird immer weiter gehn.... Santamo bleibt niemals stehn..... :bang:

kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 619

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. April 2014, 08:24

ich habe ausreichend schlechte erfahrungen mit zündkerzen gemacht, um mir nur noch ngk zu kaufen. die zündkerzen, die du suchst sind sicherlich noch zu bekommen, auch wenn sie nicht mehr produziert werden sollten. auf jeden fall gibt es dann bei ngk typen, die man stattdessen verwenden kann.

die schraube am stabi nennt sich meist koppelstange und probleme damit sind genauso häufig wie unkritisch.

M200

Schüler

Beiträge: 145

Wohnort: BRD Hessen Wetterau

Auto: Santa-Mo was sonst ?!

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 15. April 2014, 20:54

:blume: Danke für Alle Eure Antworten !

Also ich hab heute die bestellten Denso W20TT beim Teiledealer abgeholt und spasshalber noch mal nach den ngk BPR-6-ES-11 gefragt weil heute Chef wieder selbst da war.... also die ngk hätte er auch noch bestellen können, das sah er aber erst auf den 2. Blick in seinem PC.... die Denso seien aber 100% Jap/Korea-tauglich, denn die kommen auch aus Japan und seien in fast allen Marken aus dieser Himmelsrichtung als Erstausstattung drin, also die empfahl er mir jedenfalls als genausogut wie die ngk. Bosch und Beru würde er jedoch in so nen Koreaner nicht empfehlen...... na gut ich mach die denso´s die Tage mal rein und schau mal ... kost ja nicht die Welt und die ngk werd ich mir besser auch noch bestellen und in Keller legen, man weiß ja nie.....

Mit der Post kam heute auch die TÜV-Rechnung vom hyundai-Freundlichen... schneller als gewohnt....

also diese Schraube /Koppelstange steht gar nicht mit drauf...kann also kein soo dolles Teil sein, sieht eh aus wie ne längere VA-Schraube ausm Baumarkt.... also wenn das ein Stabilisator sein soll..... LOL

Ok, also Manschette vorne, hinten hatt ich nicht gecheckt, das der TÜVer neben Belägen auch neue Scheiben wollte, auch noch...Pingelheimer... dann TÜV+AU Gebühr, (AU-Gebühr passt ja prima Auaaaa, aber alles genau im grünen Bereich zwischen min und max-werten), jo kommt brutto alles auf die angekündigten rund 700,- .... find ich jetz aber gegen meine anfänglichen Befürchtungen mit ggfs. neuer Achse ziemlich angemessen. andere Bekannte erzählen da mit ihren ähnlich alten Autos manch teurere Geschichte oder der TÜV hat sie schon geschieden.... unterm Strich bin ich noch absolut zufrieden mit dem Mo wenn ich bedenke wie günstig ich den damals als Jahreswagen bekommen habe...

So bin für heute raus, jetz Fussball gucken :prost:

We will Rock yo :bang: Gas drauf und brrrrrooooooommmmmmmmm wech sind wir :wech:

M200

Schüler

Beiträge: 145

Wohnort: BRD Hessen Wetterau

Auto: Santa-Mo was sonst ?!

  • Nachricht senden

13

Montag, 21. April 2014, 13:56

So, hab heut mal als Abschluss dieser TÜV und "meine kleine inspektion mit Luftfilter und Kerzen"-Geschichte noch die alten ngk gegen die neuen denso w20tt kerzen gewechselt.....

1 kerze war noch ok, bei 3 waren schon die innenseiten der schäfte mit weißem puder bedeckt, aus 1 der drei kerzen kam dann beim schräghalten beim entnehmen aus dem kerzenschlüssel weißer puder rausgerieselt, zum glück nich über dem schaft, sonst wär des jetz alles schön im brennraum..... weißes pulver bei kerzen dürfte auf überalterung, abnutzung bzw. schon auflösen des isolators durch überbeanspruchung hindeuten ?

uiuiuiiuiuio hab die ngk wohl deutlich länger als 2 Jahre drin gehabt....??? war mir nicht bewußt oder hats die tatsächlich in nur 2 jahren sooo durchgehauen ???

naja, mit den neuen läufts subjektiv jetz deutlich geschmeidiger bei subjektiv weniger gas geben.... auf jeden fall funzt der mo mit den denso-dingern offenbar auch, der schluckt eh alles.....

werd jetz aber öfter kerzen tauschen bei dem betagten Mo-teil.... mindestens 1x jährlich oder sogar je mit dem sommer-winterreifen-wechsel 2x jährlich, die 16 eus für so 4 kerzchen...... bevor wieder was rieselt ist öfters machen sicher besser......

Da die kerzen hier eigentlich nicht zu diesem gestarteten Thema passen will ich damit auch auch hier mal schluss machen. sollte sich was ergeben dass nach paar wochen die denso´s durchbrennen oder so, werd ich ggfs. nen neuen oder passenden thread auf/weiter machen.

Frohes Osterfest, auch mit bissie (F)Eiern natürlich :prost: aber nich zuuuviel :sauf:

Erst fahren, dann saufen - NICHT umgekehrt :teach: