Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 31. Dezember 2019, 13:52

(CM) ESP-OFF leuchtet zeitweise

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Santa Fe CM aus 2007. Zeitweise leuchtet die ESP-Off Lampe in der Instrumententafel auf. Wenn ich die Zündung aus und wieder an mache ist die Lampe wieder aus.

Hat jemand eine Idee warum die Lampe aufleuchtet? Wenn sie leuchtet lässt sie sich auch nicht ausschalten mit dem Taster links unter dem Lenkrad.

Ich selbst konnte das Fahrzeug noch nicht auslesen und in meiner Umgebung gibt es auch nicht so wirklich kompetente Hyundai Werkstätten.

Gruß Tobias


2

Dienstag, 31. Dezember 2019, 14:07

Ohne Auslesen kommst Du aber nicht wirklich weiter. Ist ja Herumstochern im Nebel.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 2 125

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Januar 2020, 18:06

Nach der Fehlerbeschreibung (wenn man die aufmerksam und sachkundig gelesen hat) könnte es sich um einen Wackelkontakt handeln, welcher ein unklares Signal bzw. einen falschen Meßwert erzeugt.
Die Leuchte ist eine Warnleuchte und soll anzeigen, dass das ESP ausgeschaltet ist. Von daher ist die Betätigung des Schalters sinnlos, da damit genau diese Situation herbeigeführt wird.

4

Samstag, 4. Januar 2020, 09:44

Ich werde also um das Auslesen nicht drumherum kommen.

Kennt jemand ein Auslesegerät mit dem ich meinen Santa Fe auslesen kann? Es darf auch gerne etwas kosten.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 2 125

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

5

Samstag, 4. Januar 2020, 11:05

M.M.n. wird es nichts bringen.

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 843

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

6

Samstag, 4. Januar 2020, 13:15

Das kann so sein, muß aber nicht. Das Auslesen ist jedenfalls der erste Schritt. Wenn sich dann kein Fehler im System befindet, dann kann man immer noch die Leitungen und Schalter untersuchen. Vielleicht ist es ja abgeschaltet, weil ein Sensor falsche Daten meldet. Das sollte aber wohl auch anderweitig angezeigt werden. Wie auch immer, der Fehlerspeicher ist der erste Schritt.....

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 2 125

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Januar 2020, 08:12

Ich frage mich gerade, wie die Autoschlosser von früher Fehler gefunden haben. Geraten?

Und abgesehen davon braucht man ja eine Enzyklopedia Britannica, um die evtl. abgelegten Fehler zu entschlüsseln - um dann festzustellen, dass die Fehlertete Bullshit sind.

8

Dienstag, 7. Januar 2020, 20:53

:blume: Das ist einfach zu erklären, die Systeme waren früher nicht so komplex. Mein Oldie hat erst mal kein ABS etc. dafür aber eine mechanische Benzin-Reiheneinspritzpumpe, die heute auch kaum einer noch diagnostizieren, oder einstellen kann. Trotzdem gibt es eine Reparaturanleitung mit einem Problemführung, die genauso logisch ausgeführt ist wie heute die Fehlercode-Analyse.
Auch die Fehlercodes sind meist mit einer logischen Suche verbunden, die leider von den meisten Mechanikern nicht richtig oder unvollständig ausgeführt werden.
Dazu kommt, dass man das betroffene System auch verstehen muss um eine erfolgreiche Diagnose zu machen.
Deshalb ist es Blödsinn das Fehlercode-System pauschal als „Bullshit“ abzutun. Man muss es halt können.

Zu oben genanntem Fall ist ein Auslesen zwingen nötig. Man kann natürlich alle Kabel, Stecker Sensoren anschauen und ist damit mal einen Tag beschäftigt. Ich ziehe eine ordentliche Diagnose vor und spare einen Haufen Zeit wenn ich den betroffenen Teil des Systems erst einmal lokalisiere. Dann kann ich anhand der von Hyundai vorgegebenen Fehlersuche das Problem immer mehr eingrenzen, bis zum Schluss die defekte Komponente übrig bleibt.
Wie Du einen z.B. defekten Sensor ohne Tester durch Sichtprüfung finden willst ist mir auch schleierhaft.

Wenn die Lampe an ist/war ist sicher ein Fehler abgelegt und zu finden. Mit den handelsüblichen Testern, Apps geht es nicht, da diese in der Regel nur Motordaten lesen können.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 2 125

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Januar 2020, 22:16

... um dann festzustellen, dass die Fehlertexte Bullshit sind.
Deshalb ist es Blödsinn das Fehlercode-System pauschal als „Bullshit“ abzutun.
Deshalb ist es Blödsinn, einen solchen Blödsinn zu schreiben. Wer lesen kann ...

Aber davon ab... Dass die heutigen deutschen Automechatroniker unfähig sind, auch einfache Fehlerdiagnosen zu erstellen und die betreffenden Reparaturen ohne Computerhilfe durchzuführen, hat vielerlei Gründe. Aber das geht nicht nur den Autopfuschern so ...

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 106

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: Santa Fe (DM) 2.2 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Januar 2020, 07:18

Um das Auslesen wirst du, wie schon häufig angemerkt, nicht herumkommen. Im einfachsten Fall fährst du direkt bei Eintreten des Falls zur nächsten Werkstatt und lässt das GDS für'n Fünfer anstöpseln. Häufig machen es die Werkstätten auch für lau. Mit dem Fehlercode kannst du das Problem deutlich besser lokalisieren. Denn die ESP-OFF Lampe kann auch einen fehlerhaften Sensor im ABS bedeuten, oder (kleine Anekdote aus dem i30 FD/H) ein defekter Bremslichtschalter. Oder oder oder.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 2 125

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Januar 2020, 10:50

Oder oder oder.
Genau das meine ich, danke. Wofür also das Auslesen? Und jetzt sind wir wieder am Anfang. :D

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 106

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: Santa Fe (DM) 2.2 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Januar 2020, 14:30

Du hast noch nie wirklich ein Auslesegerät in der Hand gehabt geschweigedenn gesehen, Schlicki?
Es soll beim Eingrenzen der Fehlerursache unterstützen. Im Besten Fall sagt es dir, welches Bauteil konkret einen unerwarteten Wert liefert und damit potentiell defekt ist. Etwas Grips und Zeit muss man dabei schon mitbringen.

Bis die Generation Auto auf die Straße kommt, bei der "Hey Hyundai, was fehlt dir?" zur Diagnose ausreicht, wird es noch ein Weilchen dauern.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 2 125

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19:20

Ich hab sogar eins von Hyundai, stell Dir mal vor. Und ich kenne auch genügend andere. Genau deswegen ... und leider ist der beste Fall nicht wirklich häufig.
Bei den Durchschnittsfällen sieht das schon anders aus, und die schlechtesten Fälle treten leider oft genug auf. :schläge: :mauer: ;(

14

Mittwoch, 8. Januar 2020, 21:21

Aber offensichtlich hast Du kein aktuelles GDS-M. Das würde Deine Einstellung zu dem Diagnosegerät erklären. Ich finde es gut, da es nicht nur zur Fehlerauslese und Programmierung dient, sondern man sehr detailliert Lifedaten aus den verschiedenen Systemen auslesen kann, was schon die halbe Diagnose wert ist. Für härtere Fälle besteht die Möglichkeit der Datenaufzeichnung und die Nutzung als Oszilloskop.
Wer damit umgehen kann und das Troubleshooting sorgfältig nachvollzieht löst den größten Teil aller Probleme. Für die ein - zwei Ausnahmen braucht man halt Erfahrung.

So wird eine ordentliche Diagnose auch dem TE hier helfen.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 2 125

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. Januar 2020, 10:11

Du findest das gut und das ist soweit ok, weil es Deine Meinung ist.
Ich finde das nicht gut und das ist soweit ok, weil es meine Meinung ist.

Der wirkliche Unterschied ist der, dass Erfahrung und Gespür durch nichts zu ersetzen sind, auch nicht durch Technikgläubigkeit. Selbst die angebliche KI stösst ganz schnell an ihre Grenzen, schlicht und einfach deswegen weil es sie nicht gibt: es ist auch nur eine Software, die von Menschen geschrieben wurde. Und Menschen sind unvollkommen und machen/verursachen Fehler.

16

Montag, 13. Januar 2020, 18:31

Wow .... ich hätte nicht gedacht, dass ich mit meinem Problem solch einen Glaubenskrieg entfache.

Fakt ist doch, dass ich definitiv das Fahrzeug auslesen muss, denn das Problem tritt ja nur ca. 1-2 Mal die Woche auf. Der Rest der Woche ist der Fehler NICHT vorhanden. Ich kann ja nun schlecht auf dem Standstreifen der A7 das halbe Auto zerlegen und alle möglichen Sensoren, Kabel und Stecker durchmessen, denn es lässt sich ja nur ein Fehler ermessen, wenn dieser vorhanden ist.

Der Tester gibt mir in diesem Fall klar eine Richtung vor, sodass ich bei Auftreten des Fehlers nur an einer Stelle messen muss, um das defekte Bauteil zu finden.

Gruß
Tobias

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 072

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

17

Montag, 13. Januar 2020, 18:34

Am sichersten lässt sich ein Fehler auslesen, wenn vom Fehlerauftritt bis hin und während des Auslesens der Motor nicht abgestellt wird.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 2 125

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 14. Januar 2020, 11:52

Fakt ist doch, dass ich definitiv das Fahrzeug auslesen muss, denn das Problem tritt ja nur ca. 1-2 Mal die Woche auf.
Glaubenskriege finden gerade ganz woanders statt. ;)

Und einen Wackelkontakt kannst Du nicht auslesen. :D

19

Dienstag, 14. Januar 2020, 12:41

...Und einen Wackelkontakt kannst Du nicht auslesen.
Doch, kannst Du. Da der Fehler in der Historie des Datenspreichers abgelegt wird, kann er auch noch ausgelesen werden, wenn er momentan nicht anliegt. Wenn dann z.B. ein Sensor mit dem Fehlercode "Spannung hoch" angezeigt wird, kannst Du davon ausgehen, dass es in diesem Kreis eine Unterbrechung (auch sporadisch) gibt und dann genauer hinsehen. So finde ich auch Wackelkontakte mit dem Tester.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 2 125

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 14. Januar 2020, 22:19

Zu #19:
ich habe ein Problem mit meinem Santa Fe CM aus 2007.

Ach ja? Oder meintest Du das eher allgemein?

Ähnliche Themen