Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 3. Dezember 2019, 14:26

(CM) Heizung funktioniert nicht

Einen wunderschönen guten Tag.

Seit ein paar Tagen funktioniert meine Heizung nicht mehr (Bj 2008, 2.2 CRDi). Zuerst wurde sie nur lauwarm und jetzt kommt nur noch kalte Luft aus den Düsen. Kühlwasser ist zu genüge vorhanden, der Motor erreicht normal seine Betriebstemperatur, kein Wasserverlusst oder Spuren davon im Innenraum. Neues Thermostat habe ich schon gekauft, aber da anscheinend der Kreislauf stimmt, bin ich mir nicht mehr so sicher, dass es daran liegt.

Wäre nett, wenn mir jemand einen Tipp geben kann.

Danke Im Voraus,
Gruß Klatty

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klatty« (3. Dezember 2019, 14:35)



J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 184

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Dezember 2019, 14:36

Klingt nach kaputtem Wärmetauscher.

3

Dienstag, 3. Dezember 2019, 14:52

Hallo, daran habe ich auch schon gedacht, aber da keine Flüssigkeit heraus tritt, habe ich das verworfen. Kann er denn verstopfen (oder so)? Kann ich das irgendwie testen ohne ihn auszubauen?

Danke im Voraus,

Gruß
Klatty

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 184

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Dezember 2019, 14:59

Das Wasser muss nicht unbedingt raustropfen - es wird aber weniger. Ist dein Innenraumfilter trocken?

5

Dienstag, 3. Dezember 2019, 15:05

Werde ich heute Abend mal "checken"
Melde mich dann.
Gruß
Klatty

Neko

Opa

Beiträge: 2 204

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Dezember 2019, 15:18

Hallo

Die Heizung ist luftgeregelt, die Temperaturregelklappe wird von einem Aktuator, bei Fahrer/Beifahrer individuell regelbar auch zwei Aktuatoren, betätigt. Wenn es eine Klimaautomatik ist, zeigt ein geeignetes Diagnosegerät auch diesen Fehler an. Den kann man einfach wechseln und kostet ca. 45,- € im Netz. Der sitzt auf der Beifahrerseite, seitlich im Heizungskasten, von unten oder bei demontiertem Handschuhfach zu erreichen. Hat die O.E.Nr. 97160-3K000 . Ein Bild der Einbaulage hat auch folgender Anbieter.

https://www.ebay.de/itm/HVAC-Heater-Blen…0-/321622325767
https://www.google.com/search?client=fir…d&q=97160-3K000

Gruss Bernd

7

Dienstag, 3. Dezember 2019, 15:51

Hallo,

ja es ist eine Klimaautomatik verbaut. Werde gleich einen "Kumpel" anrufen, dass er sein Diagnosegerät mitbringt. Melde mich dann um zu verkünden, was dabei heraus kam.

Gruß
Klatty

Neko

Opa

Beiträge: 2 204

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Dezember 2019, 20:16

Hallo Klatty

O.K. Klimaautomatik, aber ist Fahrer/Beifahrerheizung individuell regelbar ?
Das Diagnosegerät muss auch die B0000 Fehlercodes und nicht nur die ODB II, P0000 Fehlercodes lesen können.
B2406 wäre Temperaturaktuator Fehler.
B1245,B1246 wäre Temperaturaktuator,Fahrerseite.
B1204,B1205 wäre Temperaturaktuator, Beifahrerseite.

Gruss Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neko« (3. Dezember 2019, 20:24)


wody

Schüler

Beiträge: 67

Wohnort: Landkreis Bamberg

Beruf: Heizung Sanitär

Auto: Santa Fe 2,2 Liter Diesel

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Dezember 2019, 20:59

Hallo

Bei einer 2 Zonen Klima hast du einen Stellmotor links und einen Stellmotor rechts verbaut. Soviel ich weis ist das so, wenn der rechte defekt ist, bleibt es rechts kalt und wenn der linke defekt ist, ist alles kalt.

Die Heizleistung rechts wurde immer weniger, bis nur noch kalt kam.

Bei mir war der rechte Stellantrieb defekt, hat mich 25 € gebraucht mit Versand gekostet und ca 1 Stunde Arbeit.

Irgendwo hab ich noch Bilder auf dem Handy.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (3. Dezember 2019, 21:16)


10

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 08:36

Hallo und danke für die vielen Tipps.

Habe für morgen einen Termin bei meiner Werkstatt vereinbart. Mal schauen was dabei heraus kommt.

Melde mich dann, Gruß
Klatty

p.s Besitze die 2 Zonen Klimaanlage und es kam überall kalte Luft heraus.

11

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 10:12

Das Thema ist nicht neu, kommt immer wieder mal vor dass ein Aktuator stirbt und daher die Heizung bzw. Klimatisierung nicht funktioniert.
Diagnosegeräte zeigen, wie ein Vorredner bereits anmerkte, dies recht zuverlässig an.
Ich wollte nur für die Selberschrauber anmerken: bei englischsprachigen PC's lautet die Ausgabe des Fehlers auf "... Driver". Damit ist nicht der Einbauort des Aktuators unter dem Armaturenbrett gemeint, sprich Driver = Fahrer = fahrerseitig. Dort kann man das Teil stundenlang vergeblich suchen und sich deshalb schwarz ärgern. Die Aktuatoren befinden sich immer rechts (Beifahrerfußraum). Die meisten Gebläseregler übrigens auch, sofern sie extern der eigentlichen Steuerung verbaut sind, im Luftstrom des Gebläsemotors, da sie durch diesen gekühlt werden.

Neko

Opa

Beiträge: 2 204

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 10:51

Hallo zusammen

Beim Santa Fe CM ist der Temperaturaktuator "Driver" auf der Fahrterseite und der "Passenger" auf der Beifahrerseite zu finden, ganz eindeutig.

Gruss Bernd

13

Montag, 9. Dezember 2019, 12:52

Moin

Ich war am Freitag in der Hyundai Werkstatt und dort haben sie mit dem Diagnosegerät (und Sichtprüfung vom Meister) festgestellt, dass meine Aktuatoren alle so arbeiten wie sie müssen.

Als letztes kam nur noch der Wärmetauscher in Frage. Aber da sie momentan keine Zeit hatten, musste ich den also selber checken.

Zuhause erst einmal Ladeluftkühler abgebaut, um Platz zu haben (wobei mir natürlich erst einmal die 10er Nuss + Verlängerung in den Unterfahrschutz gefallen sind :grrr: ) und dann versucht den Wärmetauscher gegen die Flussrichtung zu spülen. Kam dort ne "Pampe" heraus.

Alles wieder zusammen gebaut, frisches Kühlmittel aufgefüllt und ne anschließende Probefahrt gemacht. Erst kam lauwarme Luft und dann wieder nur kalte. :grrr:

Also darf ich jetzt den Wärmetauscher wechseln.(Die Firma möchte dafür 200€ Materialkosten und 500€ Arbeitslohn haben.)

Im Netz gibt es für mein Santi zwei verschieden. Der eine hat ein "Durchflußdurchmesser" 17mm und der andere 19mm. Habe natürlich die Anschlüsse nicht gemessen als ich sie demontiert hatte.

Kann ich ruhig den mit 17mm nehmen? Dann würde wohl auch der verbaute Schlauch passen falls doch der mit 19mm verbaut ist.

Danke im Voraus!

Gruß
Klatty

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (9. Dezember 2019, 13:00)


Neko

Opa

Beiträge: 2 204

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. Dezember 2019, 15:55

Hallo

Das mit dem Pudding im Kühlwasser ist mittlerweise selten. Schon mal überlegt was die Ursache sein könnte ?

Nenne doch mal die VIN Deines Santa FE, dann kann man den richtigen Heizungskühler feststellen.

Gruss Bernd

15

Montag, 9. Dezember 2019, 16:09

Hallo,

was ist die "VIN"? (Fahrgestellnummer?? :KMHSH81WP9U450645)

Gruß
Klatty

P.S: Habe vor 30 tkm den Zahnriemen wechseln lassen und ich denke, die haben das "alte" Kühlmittel wieder verwendet. ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (9. Dezember 2019, 17:24)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 184

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

16

Montag, 9. Dezember 2019, 16:23

VIN = Vehicle Identification Number. Ich mag es lieber Deutsch: FIN = Fahrzeug Identifizierungs Nummer. Beides nannte man früher ganz einfach "Fahrgestellnummer".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (9. Dezember 2019, 17:24)


Neko

Opa

Beiträge: 2 204

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

17

Montag, 9. Dezember 2019, 18:23

Hallo Klatty

Für Dein Auto wird eindeutig der Heizungskühler O.E.Nr. 97138-2B000 angezeigt.
Ausser Nissens geben alle Anbieter der Heizungskühlern mit O.E.Nr. 97138-2B000 einen Anschlussdurchmesser von 19 mm an.
Entweder messen die bei Nissens ohne Bördel oder es ist ein Übertragungsfehler.

Wenn die das alte Kühlwasser wieder verwendet haben sollte doch eher nichts passieren.

Gruß Bernd

18

Dienstag, 10. Dezember 2019, 13:14

Hallo und 1001 Dank.

Wärmetauscher ist bestellt und somit habe ich am Wochenende einen "Auftrag". Warum das Kühlmittel so "schlecht" ist, kann ich mir auch nicht erklären. Brauchte nie was nachfüllen, aber ich hätte stutzig werden müssen, als es die Farbe gewechselt hat.

Danke nochmal,

Gruß
Klattty

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher