Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

1

Dienstag, 27. November 2018, 19:29

LiMa - Ist es der Regler?

Servus zusammen,
nachdem unsere Familienkutsche seit kurzem unter ständig leerer Batterie leidet muss ich mal tätig werden und habe mich deshalb im Forum angemeldet.
Nachdem was ich bisher durch Messungen einschätzen kann ist die Verkabelung ok, aber aus der LiMa kommt nichts mehr heraus. Ich würde mir daher gerne den Regler ansehen. Bevor ich aber alles vielleicht umsonst anfange zu zerlegen an euch die Frage: Ist der Regler bei unserer LiMa überhaupt separat tauschbar?
Drin in unserem Matrix 1.8 ist ein Generator von Valeo. Könnt ihr mir was dazu sagen?

Grüße,
Arno


Neko

Opa

Beiträge: 1 967

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. November 2018, 20:54

Hallo Arno

Da Du das Baujahr nicht genannt hast, hab ich mal, als Beispiel, für einen 2006er Matrix 1,8L gesucht und O.E.Nr. 37370-22650 gefunden.
https://www.autoteiletrend.de/are3085-as-pl
Ob sich das bei Laufleistung und Alter der Lima noch lohnt, musst Du selber entscheiden.

Gruss Bernd

3

Samstag, 1. Dezember 2018, 21:36

Oh ja, Baujahr ist 2003. Vielen Dank fürs Raussuchen, aber da passt der von Dir genannte ja auch. Von der genannten Nummer ausgehend habe ich mal, weiter geschaut und auch 37370-22600 gefunden. Die eine scheint 12V, die andere 14V zu sein. Da geht dann wohl ohne konkrete Teilenummer doch nichts.

Gruß,
Arno

Neko

Opa

Beiträge: 1 967

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Dezember 2018, 23:48

Hallo Arno

Für Fertigungszeitraum von 15.05.2001 bis 03.04.2004 ist für den Regler die richtige O.E.Nr. 37370-22600 .

Gruss Bernd

5

Freitag, 7. Dezember 2018, 17:57

Hallo,

so, Regler bestellt und wurde geliefert, ist tatsächlich der 37370-22600 – eine dämliche Konstruktion da mit dem Gleichrichter verlötet und daher bei eingebauter LiMa sehr schlecht zu tauschen. Das Problem ist, der Fehler besteht auch weiterhin.

Was könnte also noch sein? Alle Leitungen und Spannungen bis zur LiMa sind ok (zusätzlich habe ich auch bereits den Kontrollämpchenkreislauf mit einem 100 Ohm-Widerstand zu L gebrückt um auf Nummer sicher zu gehen).

Was ich bisher nicht ausschließen kann sind der Gleichrichter und die Wicklungen da ich nicht herausbekommen konnte welche Messungen vorzunehmen sind (ausser die Hilfsgleichrichterdioden, hier ist alles ok).
Was mich allerdings verdutzt ist, dass zwischen den beiden Schleifringen komplett Durchgang besteht. Hier hatte ich einen geringen Widerstand erwartet. Liege ich in der Erwartung falsch oder ist da was im Argen?

Ebenso, hat jemand von euch ? Gehen die vier Kabel vom Gleichrichter nicht auf die drei Wicklungen des Stators?

Gruß,
Arno

Neko

Opa

Beiträge: 1 967

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. Dezember 2018, 20:11

Hallo Arno

Zwischen den Schleifringen sollte ca. 3 Ohm zu messen sein.
Wenn Durchgang oder ganz geringer Widerstand gemessen wird ist der Rotor im Eimer.

Gruss Bernd

7

Montag, 10. Dezember 2018, 10:40

Ok, dann ist das wohl so. Es sind definitiv 0,0 Ohm. Da muss ich dann mal sehen wie ich das Ding raus bekomme. Danke Dir.

Gruß,
Arno