Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

1

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:44

Fehlermeldung - niemand kann auslesen

Hallo an alle Hyundai Fahrer

Ich habe seit 2 Wochen ein Problem dass ich nicht beseitigt bekomme.
Im Auto begannen 2 Symbole zu brennen
Einmal das Symbol der Handbremse und des ABS.
Im Innenraum ist ab 10km/h ein fürchterliches klingeln während der ganzen Fahrt zu hören.

Ich habe dann den adac angerufen und war bei 5 anderen Werkstätten unter anderem auch bei Hyundai selber und wollte das Fahrzeug auslesen lassen .
Es kommt NIEMAND absolut NIEMAND ins Steuergerät rein .
Ich kann das Fahrzeug einfach nicht auslesen lassen und keiner weiß nen Rat

Ich bin am verzweifeln .
Wer hatte das Problem schon und was kann ich tun


Neko

Opa

Beiträge: 2 311

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Juni 2015, 18:00

Hallo Verzweifelter

Tolle Geschichte.
Fürchterliches Klingeln im Innenraum, während der Fahrt,lässt sich ohne Diagnosegerätzugriff nicht lokalisieren und beheben,von 5 Werkstätten.
Schöne neue Welt.

Funktioniert die Bremse und Handbremse denn?
Ändert sich was am Geräusch wenn man bremst oder die Handbremse nutzt?
Hat schon jemand in die Bremstrommel geschaut oder die ABS-Sensorringe kontrolliert?
Kann man nur nicht auf das ABS Steuergerät oder auf kein Steuergerät zugreifen?
Hat man schon die Verkabelung und Sicherung der OBD II Steckdose geprüft?

Ja,ne,ich weiss auch nicht was da los ist.
Suche eine sechste,hoffentlich die richtige Werkstatt auf.
Sinnvolle Werkstattempfehlungen werden wohl nur kommen,wenn Du Deinen Aufenthaltsort nennst.

Gruß Bernd

3

Donnerstag, 18. Juni 2015, 20:21

Hallo Bernd
Ich danke dir schonmal für die schnelle Rückmeldung .

Bremse inklusive Handbremse funktioniert wie immer, also ganz normal und gibt auch keine sonderbaren Geräusche von sich.

Abs sensor Ringe und die bremstrommel wurden schon überprüft . Keine Fehler vorhanden.

Ich werde jetzt als nächstes Mal auf dein Tipp hin die Verkabelung und die Sucherung des OBD prüfen .

Leider kann ich auf gaekein Steuergerät zugreifen . Solch ein Mist

Ich bin übrigens wohnhaft in Saarbrücken , danke für den Tipp. Falls jemand ne werkstattempfehlung hat.

LG gert

4

Freitag, 19. Juni 2015, 21:48

Könnte mir vielleicht jemand beantworten wo das abs Steuergerät sitzt?
Ich habe im Fußraum auch eine box gefunden weiß allerdings nicht ob sie das ist oder für was sie zuständig ist ?!

Lg

Neko

Opa

Beiträge: 2 311

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Juni 2015, 22:47

Hi

Ich glaube das Problem sitzt eher in der Verkabelung /Armaturenplatine wo die Warnleuchten für ABS und Handbremse sind.
ABS und Handbremse Warnleuchten sind masseseitig miteinander verbunden.
Es reicht wenn der Bremsflüssigkeitssensor (Schwimmer klemmt)hängen bleibt um beide Warnleuchten zum Dauerleuchten zu bringen.
Ein Kurzschluß zu Masse in diesem Bereich,bewirkt das Gleiche.
Also zuerst Handbremsschalter und Bremsflüssigkeitssensor untersuchen.

Steuergerät ABS ist am Hydraulikteuerblock im Motorraum.

Gruß Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neko« (19. Juni 2015, 22:53)


fufa

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Rostock

Auto: Matrix 1.6

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. Juni 2015, 09:14

Für mich klingt das nach der ABS Steuerung.
hast du mal versucht das ABS Auszulösen?

(Bitte nur in sicherer Umgebung)

Wurde die Stromversorgung in dem Bereich mal geprüft?
Als erstes würde ich empfehlen mal alle Sicherungen zu Überprüfen, auch die Periferiesystem Sicherungen.

Meine Vermutung wäre weiter ein möglicher Masseschluss.
Kupferpaste z. B. vom radwechsel oder Bremsenreparaturen.

Das klingeln im innenraum, ist das künstlich, sprich wie der Türgong?

ansonsten, woher kommt das geräusch ungefähr?

7

Dienstag, 31. März 2020, 17:18

Fehlerspeicher auslesen

Bei meinem Matrix Bj. 2009 leuchtet die Airbag-Lampe. In meiner freien Werkstatt kommen sie trotz Profi-Gerät nicht in den Fehlerspeicher.

Kann man ihn mit diesem Teil auslesen, oder ist das rausgeworfenes Geld und ich muß zu Hyundai? https://www.klavkarr.de/shop/

8

Freitag, 3. April 2020, 13:17

Mit den Universaldiagnosegeräten kommt man normalerweise nicht in sicherheitsrelevante Systeme wie ABS/ESP , Airbag etc. Sie beschränken sich meist auf die üblich zugänglichen Motordaten.
Die großen Werkstatttester schaffen es auch nicht alle, einige schon, je nach Ausstattung. Gerade Systeme wie Airbag sind dann den Hersteller-Diagnosegeräten vorbehalten.