Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 502

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 15. Juli 2018, 14:37

Ja, aber ein CoC-Dokument muss er auch da bekommen!

Und es geht ja nur um erlaubte Rad-Reifen-Kombinationen. Und die werden in der Schweiz nicht anders sein als hier in Deutschland.


22

Sonntag, 15. Juli 2018, 14:38

Danke für eure Antworten!
Ich gehe diesem COC Dokument mal nach.
Ja wir Schweizer mögen es ja bekanntlich extra genau und extra anders als die ganze Welt um uns herum.


Wie macht ihr das so? Wechselt ihr nur die Reifen oder habt ihr für den Winter Kompletträder?
Mache ich mir eine Illusion, wenn ich denke, dass im Sommer Winterreifen ggf. günstiger zu bekommen sind? :D

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 502

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 15. Juli 2018, 14:49

Generell nehme ich Kompletträder (beim ersten Kauf).

24

Montag, 16. Juli 2018, 00:04

Habe jetzt nochmals gründlich nachgeschaut.
Ausser einem Quick Guide und einem Manual habe ich noch das Serviceheft.
Mehr gabs nicht dazu...

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 502

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

25

Montag, 16. Juli 2018, 09:35

Das ist aber mehr als seltsam.....das gehört zu jedem Auto dazu.
Mal alle Unterlagen durchgeblättert?

Bei mir wars in der Mitte der Betriebsanleitung reingefaltet.

Oder du fragst mal Deinen Händler, ob der bei Hyundai direkt mal eine Kopie bekommen kann.

26

Montag, 16. Juli 2018, 17:15

War heute in der Garage. Als er meinen Fz-Ausweis sah, meinte er, dass ich kein solches Dokument brauche. Es ist ja ein Parallelimport und so extrem neu, dass man dafür keines benötigt.
Dafür weiss ich nun mittlerweilen welche ET erlaubt wäre.
Ich weiss ehrlich gesagt nicht, ob ich mir das antue mit neuen Felgen, der Aufwand scheint nicht unerheblich zu sein.

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 502

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

27

Montag, 16. Juli 2018, 17:19

Quatsch!!! Du musst doch ein Dokument haben, wo alles relevante draufsteht!!

Und mit dem ständigen Umgefriemel alle halbe Jahre tust du weder den Reifen, noch den Felgen was Gutes!! Was ist so schwer daran, einen Satz Kompletträder mit Sensoren für ein Auto zu bestellen?? Dafür gibts doch Reifendienste oder Internethändler. Du bekommst doch alles mit dazu (auch die ABE)

Schau mal hier rein: Link.

Es gibt auch 16" Stahlfelgen und Kompletträder für den Kona. Kann man sich bei ReifenDirekt zusammenstellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scrabb« (16. Juli 2018, 17:29)


28

Montag, 16. Juli 2018, 18:44

Immer dran denken: Das ist die Schweiz, und die haben es ausnahmsweise mal nicht erfunden! :D :)

Ich stelle mein Auto in der Garage ab, die Schweizer kaufen es aus der Garage, inklusive Ausweis :)

29

Montag, 16. Juli 2018, 20:38

Doch das scheint tatsächlich so zu sein.
Habe ein „X“ im Fz-Ausweise bzw. bei der Typengenehmigung. Darüber findet man im Netz tausende Aussagen.
Ich wende mich einfach an meinen Mechaniker des Vertrauens.
Es ist ganz einfach...ein kompletter Satz Reifan und Felgen kostet einiges mehr als nir die Bereifung.
Da mein Onkel eine Werkstatt hat, können wir zusammen die Reifen aufziehen und dabei noch ein Bierchen trinken.

Und ja, die Schweizer haben für alles eine Extraregelung! Müssen uns ja irgendwie von der EU unterscheiden. :P

30

Montag, 16. Juli 2018, 20:58

Es geht nicht darum, dass du bei der Reifenmontage die Winterfelgen sparst. Den Reifen (und auch den Felgen) schadet die jährlich zweimalige De/Montage trotz Onkel.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 150

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

31

Montag, 16. Juli 2018, 21:29

....und das RDKS wird auch nicht jubeln....

32

Dienstag, 17. Juli 2018, 13:53

So, ich komme dann mal mit Fakten. Die in der EG-Zulassung (Mutter des COC) eingetragenen Radgrößen für den Kona lauten wie folgt:

Variante (0.2 im Fahrzeugschein):
xxP1x
xxP2x
xxDxx

205/60 R16 92H auf 6.5J x 16 ET44
215/55 R17 94V auf 7.0J x 17 ET50
235/45 R18 94V auf 7.5J x 18 ET52

Variante:
xxExx

darf nur
215/55 R17 94V auf 7.0J x 17 ET50

Alle abweichenden Größen müssen eine ABE haben, oder vom TÜV abgenommen und eingetragen werden. Nun sollte Klarheit herrschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cowi-c5« (17. Juli 2018, 14:06)


33

Dienstag, 17. Juli 2018, 14:03

Danke für all eure Hinweise und Hilfe!

Ja, ich hab nicht bedacht, dass die Reifen ja zwingend RDKS haben müssen! Damit sieht die Sache auch plötzlich ganz anders aus. Finde bloss, dass wenn ich die Räder direkt bei Hyundai beziehen würde, dass die mir einen Wucherpreis verrechnen! Kann mich auch irren!

@cowi-c5
Ich dachte der Kona 1.6 muss min. 17"er Finken haben?

34

Dienstag, 17. Juli 2018, 14:04

Lies bitte die Varianten die ich exakt aus diesem Grund mit angegeben habe. Noch genauer gings nun wirklich nicht.

35

Dienstag, 17. Juli 2018, 14:10

Ich sagte das nur, weil ich gestern eine Kopie vom COC bekam und da waren keine 16"er aufgelistet, nur deswegen.

So um es und allen etwas einfacher zu gestalten, hier ein Foto meines Fz-Ausweises.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pixie13« (17. Juli 2018, 14:23)


scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 502

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 17. Juli 2018, 14:56

Ich seh da gar keine Reifendimensionen..... :aufgeb:

Und die 16"er hab ich auch im Internet gefunden für den 1,6 T

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 546

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 17. Juli 2018, 15:46

Ich sag ja, Schweiz...

Wenn du eine COC-Bescheinigung hast (sofern sie gleich ist wie in D/AT), gibt es 2 Punkte, unter denen du nachschauen solltest:
- Punkt 35 (dort steht die kleinste Größe)
- Punkt 52 (dort stehen weitere ab Werk Größen)

38

Dienstag, 17. Juli 2018, 16:11

@Pixie
Sorry, ich hatte übersehen, dass Du aus der Schweiz bist. Da gibt es die Varianten offensichtlich nicht in den Fzg.-Papieren. Wenn Du es da genau haben möchtest, solltest Du Dich vielleicht mal an Hyundai Suisse wenden und das Äquivalent zur EG-Typgenehmigung oder COC erfragen. Da müssten dann alle Reifen- und Felgengrößen drinstehen.

Ansonsten kann jeder in D mit den oben genannten Angaben die zulässigen Raddimensionen erfahren.

39

Dienstag, 17. Juli 2018, 22:33

Kein Problem!

Ich sags ja, die Schweizer hauen noch extra zusätzliche Gesetze drauf und dann sind die Gesetze von Kanton zu Kanton unterschiedlich! Ich werde mal meinen Onkel beauftragen... der wird sich freuen!

Wer von euch hat Kompletträder von Hyundai bezogen? Zu welchem Preis habt ihr die bekommen wenn man fragen darf...

Ersttäter

Fortgeschrittener

Beiträge: 463

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Langschläfer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Navi, Komfort- u. Sicherheitspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 17. Juli 2018, 23:27

Ich glaube, dass es hier kaum jemanden gibt, der Originalräder von Hyundai kauft: viel zu teuer, n der Schweiz noch teurer. Es gibt genug Räder/Reifen Verkäufer, die mindestens die gleiche Qualität zu bedeutend günstigeren Konditionen anbieten.

Zudem kann für jedes Rad ein Gutachten/ABE heruntergeladen werden, die die Freigabe für einen Kona beinhaltet. Hier der Zubehör Katalog für Hyundai Kompletträder für D: https://www.hyundai.de/downloads/service…rad-Katalog.pdf

Ähnliche Themen