Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 2. August 2017, 16:40

Der elektrische Kona

Hallöle erstmal! Habe heute daserste Mal vom elektrischen Kona gelesen und bin begeistert. Gut, aussen rum vielleicht ein bisschen viel Cactus aber so sei es.

Nun hab ich an die Experten eine Frage...denkt ihr, der Kona kann mit einer AHK ausgerüstet werden? Das wäre für mich ein Musskriterium, leider gibt es original KEIN E-Fahrzeug, dass das derzeit kann. Ein Trauerspiel.

Naja, bis zum Marktstart ist es noch ein gutes Jahr hin, aber vielleicht kann man schon was abschätzen...

Beste grüße, schlori


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 987

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. August 2017, 16:52

Ich schätze: ebenfalls NEIN.

3

Freitag, 4. August 2017, 08:56

Achtung schlechter Scherz: Kann man da nichts mit einem Softwareupdate machen? Dass die AHK dann passt?

Nein im Ernst - ich finde es ganz ganz furchtbar, dass die Autoindustrie es noch nicht auf die Reihe gebracht hat, E-Autos mit AHK zu bauen. Das ist für mich DAS Ausschlusskriterium schlechthin. Die Reichweitenthematik ist mit guter Planung machbar, inzwischen gibt es schon E-Autos die auch meinem Sinn von Ästhetik entsprechen (und nicht sofort als E-Kübel erkennbar sind) und die Ladeinfrastruktur ist zumindest bei uns im Land sehr gut.

Ich finde das sehr viel vergeudetes Potential.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 547

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. August 2017, 09:02

Nur jeder 8. Neuwagen wird mit AHK geordert - das ist den Herstellern wohl noch zu wenig!

Thora

Profi

Beiträge: 1 347

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. August 2017, 18:13

Denke das hat weniger mit der Nachfrage nach AHK zu tun, sondern vielmehr dass mit jedem zusätzlichen Kilo (in diesem Fall der Anhänger + Ladung) die Reichweite sinkt.

Nebenbei habe ich jetzt gelesen, dass der ix20 zugunsten des Kona eingestellt wird, was ich persönlich sehr schade finde. Hätte mir gewünscht, dass Hyundai weiterhin einen Mini-Van anbietet, da sie ja überhaupt keinen Van mehr im B- und C-Segment haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (6. August 2017, 19:27)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 547

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. August 2017, 19:28

Das allseits beliebte "Reichweitenproblem". Klar sinkt die Reichweite im Hängerbetrieb, aber wen interessiert das im Kurzstreckenbetrieb, wenn man schnell mit einem Hänger die Gartenabfälle zur Sammelstelle bringt, oder eben mal 10km zum Recyclinghof fährt....?

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 82

Auto: Tucson - DAS Auto ( 1.7 CRDI Style 117 PS Schalter)_ _ scharf, schärfer, Tucson

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. August 2017, 22:11

Ja, so ein Elektroflitzer (hoffentlich unter 30k abzügl. der Prämie für die e-Autos) gerne als eine Sonderedition mit lackierten Radkastenelementen wäre eine feine Sache.


https://www.cnet.com/roadshow/pictures/a…yundai-kona/13/

@Hyundai bitte die N-Version nicht vergessen!

Wünsche euch eine angenehme Woche!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackDoc« (8. August 2017, 22:18)


Frankie0815

Fortgeschrittener

Beiträge: 322

Wohnort: Steyerberg

Auto: i30 Coupe Premium 1.6 CRDi 136PS

Hyundaiclub: Wozu ? Gibt doch das Forum hier.

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. Oktober 2017, 16:01

Ich habe gestern mit meinen Händler Zwecks Probefahrt gesprochen.
Die Verkäuferin meinte sie war gerade auf Weiterbildung und da hat sie erfahren das im Kona gerade neue Batterien getestetet werden. Die Reichweite soll dann mit 200 PS bei 500km liegen !
Wenn das wirklich so ist und der Preis stimmt dann ist das wirklich eine Überlegung wert.

Frankie0815

Fortgeschrittener

Beiträge: 322

Wohnort: Steyerberg

Auto: i30 Coupe Premium 1.6 CRDi 136PS

Hyundaiclub: Wozu ? Gibt doch das Forum hier.

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

9

Samstag, 28. Oktober 2017, 16:11

https://www.green-motors.de/news/1706144…i-kona-premiere
Jetzt hab ich es auch im Netz gefunden.

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 381

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. Oktober 2017, 16:28

Angeblich haben E-Fahrzeuge keine AHK als Option, da im Schubbetrieb mit Hänger die Elektronik zur Rekuperation durcheinanderkommen könnte. Hab ich mal zur B-Klasse electric drive gelesen.

IMHO: Sofern die Elektrofahrzeuge mal überhand nehmen, werden sicher auch AHKs angeboten.

mck

AdvancedUser

Beiträge: 227

Wohnort: Eckernförde

Auto: i20 GB 1.2 GO

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Februar 2018, 14:26

Hyundai kündigt Kona Elektro an
  • Kona Elektro ist erstes rein elektrisches SUV weltweit
  • Zwei Varianten mit unterschiedlichen Batteriegrößen verfügbar
  • Reichweitenziel von 470 km nach neuer WLTP-Verbrauchsnorm

12

Freitag, 9. Februar 2018, 23:11

Bin schon ein wenig positiv nervös :)

Premiere ist am 27. Februar, das müsste dann in Genf sein!

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 987

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. Februar 2018, 14:13

Da ist er nun:


27. Februar 2018 - Hyundai erhöht bei der Elektromobilität das Tempo: Mit dem neuen batterieelektrisch angetriebenen Hyundai Kona Elektro baut die Marke die alternativ angetriebene Modellvielfalt weiter aus.

Neben den beiden Brennstoffzellenfahrzeugen ix35 Fuel Cell und Nexo hat Hyundai auch den Ioniq, das weltweit einzige für drei verschiedene alternative Antriebstechnologien konzipierte Fahrzeug, im Programm. Mit der Premiere des Sports Utility Vehicle Kona Elektro unterstreicht Hyundai seine führende Rolle bei neuen Antriebskonzepten.

Der Hyundai Kona Elektro ist das erste elektrisch angetriebene B-SUV und rollt in zwei Leistungsvarianten mit einer maximalen Reichweite von bis zu 470 Kilometern nach dem neuen WLTP-Zyklus (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) auf den Markt. Die besonders klimaschonende Version des Lifestyle-SUV kombiniert zwei wichtige Trends in der Automobilbranche: kompaktes SUV-Format und emissionsfreier Elektroantrieb.

Kona Elektro ist ein echtes Lifestyle-SUV: Jede Menge Fahrspaß mit bis zu 150 kW Leistung

Der Hyundai Kona Elektro zeigt bis auf die geschlossene Frontpartie und ein anderes Design der Aero-Felgen äußerlich die direkte Nähe zum herkömmlich angetriebenen Modell. Auch beim Antrieb liefert die Elektrovariante überzeugende Leistungswerte: Wahlweise mit 99 kW (135 PS) oder 150 kW (204 PS) Motorleistung unterwegs, geht es auch dank des kräftigen Drehmoments von 395 Newtonmeter jederzeit agil und dynamisch voran. So beschleunigt die stärkere Variante innerhalb von nur 7,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Der für den Kona typische Fahrspaß ist damit auch in der strombetriebenen Variante des kompakten Elektro-SUV garantiert.

Zugleich beweist der Hyundai Kona Elektro neben sportlichen auch ausgeprägte Langstreckenqualitäten: Die Batteriekapazität beträgt in der 150-kW-Version stattliche 64 Kilowattstunden, die in Kombination mit dem effizienten Elektroantrieb eine Reichweite von bis zu 470 Kilometern nach WLTP möglich macht. Auch die Einstiegsvariante scheut sich nicht vor längeren Fahrten: Die Speicherkapazität der Akkus beträgt 39 kWh. Damit lassen sich Reichweiten bis zu 300 Kilometern am Stück fahren. In beiden Modellen arbeitet ein Permanentmagnet-Synchronelektromotor, die Speicherung übernehmen im Unterboden platzierte Lithium-Polymer-Akkumulatoren. Ihre Stärken sind eine kompakte Bauweise, ein nur gering ausgeprägter Memory-Effekt und schnelle Ladezeiten. So dauert es lediglich 54 Minuten, um die Stromspeicher an einer 100-kW-Schnellladestation, wie sie sich beispielsweise entlang der Autobahnen finden, zu 80 Prozent aufzuladen. Die Zeit für einen vollständigen Ladezyklus an einer für die heimische Garage geeigneten Wallbox beläuft sich auf rund sechs Stunden in der 99-kW- und gut neuneinhalb Stunden in der 150-kW-Variante. Die Ladeleistung des Onboard-Chargers beträgt in beiden Modellen 7,2 Kilowattstunden.

weiterelesen und Quelle

14

Mittwoch, 28. Februar 2018, 19:28

Puh... Gemischte Gefühle.

Einerseits ziemlich geil, 2 Antriebsvarianten, eine ordentliche vmax und gute Reichweite.

Andererseits wieder kein 4wd, keine AHK (bis jetzt), wohl lange Lieferzeiten und wie immer ein stolzer Preis.

Aber geil ist er schon...395 nm wumms!

15

Montag, 5. März 2018, 14:20

Hallo Leute,

ich habe mir heute den Kona (Verbrenner) mal angeschaut. In Natura sieht er besser aus, als auf den Bildern. Dagegen sah man schon, dass der Innenraum mit billigen Materialien ausgestattet ist. Ob das nun bei der E-Variante genau so ist, bleibt abzuwarten. Der Innenraum der E-Variante ist ja ein wenig anders. Der Händler sagte, es soll nächstes Jahr noch einen größeren Akku geben, von ca. 80kW.

Da gefällt mir der Kia Niro (Verbrenner) Innenraum schon viel besser. Auch das Raumgefühl ist deutlich besser. Da kann man sehen, was ein paar Zentimeter mehr aus machen. Letztendlich ist vom Niro noch nichts genaues bekannt. Man geht zumindest von der gleichen E-Technik aus.

Fazit: Der Kona gefällt mir von außen besser, aber der Innenraum des Niro sieht viel hochwertiger aus. Das gilt aber nur für die Verbrenner!

Gruß

Frankie0815

Fortgeschrittener

Beiträge: 322

Wohnort: Steyerberg

Auto: i30 Coupe Premium 1.6 CRDi 136PS

Hyundaiclub: Wozu ? Gibt doch das Forum hier.

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. März 2018, 21:50

Ich hab den Kona auch zum ersten mal Live gesehen. Er stand direkt neben einem Tucson.
Dagegen sah er echt mickrig aus. Und der Tucson ist mir etwas zu groß.
Der neue wirkt viel Bulliger als das Vorgängermodell...

Innen ist der Kona gewöhnungsbedürftig und ich glaube nicht das der elektrische gross anders aussieht.

17

Freitag, 9. März 2018, 10:25

Wie man veröffentlichten Bilder entnehmen kann ist der auffälligste Unterschied die Front ohne Grill, dafür mit Steckdose.
Leider unterscheidet er sich innen vom normalen Kona durch eine monströse Mittelkonsole. So gut ich das Auto finde, das Ding würde ich auf „Normal-Kona“ zurückrüsten.
Das Auto selbst finde ich als Elektrogegner trotzdem nicht schlecht da Fahrleistung und Reichweite langsam in den interessanten Bereich kommen.

18

Donnerstag, 14. Juni 2018, 13:18

Oha, das ist aber nun ein stolzer Preis, das wird man sich nicht nur 2 mal überlegen, ob einen das die Sache wert ist.

Hyundai Kona Elektro ab 34.600 Euro

19

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18:36

Sowas kaufe ich mir erst, wenn ich einfach zur nächsten Tanke fahren kann, 50 Liter Strom einfülle und 5 Minuten später schon wieder unterwegs bin.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 547

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. Juni 2018, 19:51

Wenn es an Batterie-Tankstellen fertig geladene Batterien gäbe, und man in 5 min gegen die leeren wechseln könnte - das wäre doch was. Dazu müsste natürlich alles einer Norm entsprechen, und da jeder seine eigene Suppe kocht wird das schwierig sein... ;(

Ähnliche Themen