Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. August 2011, 09:26

Nachträglich noch Hohlraumversiegeln lassen ?

Hallo Halli , da ich schon so einiges bei Deutsche Hestellern an Rost gesehen habe dachte ich mir das es sicher nicht schaden kann einen Hyundai noch nachträglich sowol Hohlraum als auch unterboder versiegeln zu lassen.
Da ich viel mit Oltimern zu tun habe kommt da natürlich nur das Beste in frage Mike Sanders.
Macht das sinn???
Grade der Unterboder mit seinen Querlenkern und den ganzen anderen schwarzen Bauteilen sehen schon nach kuzer zeit nicht mehr toll aus.(Rost an den Schweissnähten)
Habe bei underem freundlichen schon unter ein paar Vorfürfahrzeugen gelegen ;-)

Die Hohlraumversiegelung inkl. der Unterboderversiegelung mit einem Langzeit schutzfett soll fast 900 euro kosten .
Mhh ich denke mal das ist gut angelegtes Geld in die Zukunft da wir unseren IX ja lange fahren wollen :D

Oder wie seht ihr das ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »corman100« (9. August 2011, 09:33)



bmw-rider

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Wohnort: Peine, Nds

Auto: IX35, 2WD, Premium, 04.11

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. August 2011, 10:02

RE: Nachträglich noch Hohlraumversiegeln lassen ?

moin moin

Ich wäre vorsichtig mit Eigenarbeiten oder Fremdmitteln.
Um nicht meine Garantieansprüche zu verlieren, würde ich mit meinem Hyundai-Händler reden und die Arbeiten durch diesen machen lassen.

Wer weiß denn, ob das Fremdmaterial mit der serienmäßigen Versiegelung kompatibel ist.

Beim KIA-Sportage wird bereits ein zusätzlicher Unterboden- + Motorschutz angeboten.

schau mal kia-board

Hier

3

Dienstag, 9. August 2011, 10:27

RE: Nachträglich noch Hohlraumversiegeln lassen ?

Och da mach ich mir keine Sorgen im zweifel bleibt der Kunde doch sowiso auf seinem Rost Sitzen :D
Spass bei seite , das kann mir kein Hänler sagen.Die können dir doch nur sagen was im Prospekt steht.
Aber da kenn ich mich schon sehr gut aus . Das ist mit allen Materialien kompertibel :super:

Achim&Chris

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Bedburg / Erft

Beruf: Pensionär

Auto: ix35,i-catcher,2l, 163PS

Hyundaiclub: nö

Vorname: Achim

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. August 2011, 10:40

RE: Nachträglich noch Hohlraumversiegeln lassen ?

Ich habe mir für 10 Euro 2 Dosen Unterbidenschutzsray gekauft
und die Schweißnähte der Quereträger und unter dem Ausuff-Hitzeblech nachgespüht.
Nun ist alles perfekt !!!!

5

Dienstag, 9. August 2011, 11:35

RE: Nachträglich noch Hohlraumversiegeln lassen ?

Zitat

Original von Achim&Chris
Ich habe mir für 10 Euro 2 Dosen Unterbidenschutzsray gekauft
und die Schweißnähte der Quereträger und unter dem Ausuff-Hitzeblech nachgespüht.
Nun ist alles perfekt !!!!


JA das ist doch schon ganz gut .
Jedoch umfast das was ich machen lassen möchte etwas mehr :)

Aber ist sicher besser als ohne alles .

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 051

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. August 2011, 11:43

Langzeitschutz ist sicherlich empfehlenswert, wenn man das Auto auch lange fahren und dementsprechend erhalten möchte. Man sollte sich aber an einen Profi wenden, eine "normale" Werkstatt macht das viel zu selten, um es richtig gut zu machen...

Und so ein Querträger etc. ist entsprechend dimensioniert, da gehen eher die Lager kaputt, als das die Schweißnähte durchrostet sind (dann wird eh der Träger ausgetauscht).

7

Dienstag, 9. August 2011, 17:40

Also was ich am Lack von meinen schon ausgelaufene Hohlraumversiegelung entfernt habe, denke ich das Hyundai daran nicht gespart haben kann, ich denke ich werd das nach 2 Jahren machen lassen und dann vieleicht noch mal nach 3 Jahren(wenn ich den Wagen dann noch fahre)

8

Donnerstag, 11. August 2011, 14:27

Tja das ist so eine sache , also Ford hat zb. bei allen Ford ka bis bj... einfach beim Hohlraumversiegeln die Partie um die Tankklappe schlicht vergessen :schläge:
Und somit ist es toll wenn da hier und da wachs ist , aber sicher bin ich mir nur wenn ich sehe das da alles 1a ist.
Und Wachs hat noch einen Gewaltigen nachteil ! Es enhählt lösemitel die nach und nach entweiche und dort mickrorisse bilde in die wieder wasser eindringen kann.
Das ist mit "Mike Sanders korrosionsschutzfett " nicht der Fall ! Und wenn man was richtig machen will ist das woll das beste was machbar ist!
Der macht das wohl auch schon über 20 Jahre und hat im Oldtimerbereich einen echten Namen.
Für meinen IX Nur das Beste :super:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »corman100« (11. August 2011, 14:28)


9

Samstag, 28. Januar 2012, 13:09

Halli Hallo ,
Ich hatte gestern mal die Verkleidung der Hecklappe ab und muste feststellen das dar nur Blech(zwar grundiert) aber ohne das Wachs hinter ist. Habe auch mal in die ablauflöcher der Türen reingeschaut und da sieht es genau so aus. Im Internet bei Hyundai steht was von Hohlraumwachs?! Ich habe aber an unserem IX noch keinenen Finden Können.
War / ist es bei euch ???

C_M

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Fachkraft für äußere Sicherheit

Auto: Genesis Coupé

Vorname: Pascal

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. Januar 2012, 13:52

Mike Sanders = :anbet: :super: :bang:

Bin da bei meinem Genesis auch am überlegen, nur hier gibt's keinen der sowas macht :(


@ceed Nur weil die Buchsen/ Lager fertig sind muss nicht unbedingt das komplette Teil / der komplette Querlenker getauscht werden. im Normalfall reicht es die Teile auszupressen und wieder einzupressen ;)

Nur leider macht das keine Werkstatt mehr...

exnutzer190313

unregistriert

11

Samstag, 28. Januar 2012, 14:27

Mike´s Produkte sind sehr emfehlenswert. habe ihn auch schon einige mmale kennen lernen dürfen.

@CM
von lüneburg nach Horst ist es doch nicht so weit, einfach mal rum fahren.

12

Samstag, 28. Januar 2012, 15:05

Mike Sanders Produkte

Hat da jemand Preislich ca. mal eine Hausnummer was sowas kostet ?! Ich habe hier bei uns vor Ort mal eine Stützpungthändler angefraft . Dort soll die Hohlraumbehandlung und der Unterboden versiegeln 700 euro + Märchensteuer + 100 Endreinigung kosten !
Mir fehlen da vergleichsangebote um einschätzen zu können ob das ok ist !

MFG

Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

13

Samstag, 28. Januar 2012, 22:48

RE: Mike Sanders Produkte

Mal ein paar Anmerkungen dazu ( Ich habe eigene Erfahrungen aus der Oldtimerszene)
1. Unterbodenschutz nachbessern ist immer sinnvol, wenn du den Eindruck hast, dass hier nicht ausreichend vom Werk gearbeitet wurde. Kostet bei Eigenarbeit nur das Material und in der Werke unter 100 € . Hab ich auch bei meinem neuen i30 gleich machen lassen. Hat beim Haendler unter 50€ gekostet. Das haelt dann ein normales Autoleben von 12-15 Jahren.

2 Hohlraumschutz ist schwieriger.
Mike Sanders Korrosionsschutzfett ist allgemein anerkannt. Hat schon Tests( zusammen mit einem anderen Korrosionsschutzfett) gewonnen.
Das Problem und sein Vorteil ist, dass es ein Fett ist.
Vorteile:
Es kriecht in alle Winkel und breitet sich nach heissen Sommern weiter aus.
Es unterwandert leichte Anrostungen und stoppt den beginnenden Rost.
Nachteile :
In Hohlraeume muss es heiss und fluessig eingespritzt werden. Dabei entsteht ein Fettnebel, der sich auf alles draufsetzt. Deshalb muss alles Textile abgebaut und/oder abgeklebt werden.Bei modernen Fahrzeugen ein Riesenaufwand.
Es sollte deshalb nur in einer Spezialwerkstatt aufgebracht werden. Das wird teuer. Mir sind Preise von 700 bis 1500 € berichtet worden.
Das Fett ist brennbar. Deshalb nicht in der Naehe heisser Teile benutzen.
Bei Karosserie-Schweissen muss das Fett vorher durch vorsichtiges Erhitzen "abgelassen" werden.
Es kriecht weiter (s.o.) . Es wird immer aus den Loechern herauskommen. Ein Lappen mit Testbenzin erledigt das Problem.
Es tropft in heissen Sommern auf den Boden.Ist aber nur ein kleines Problem, da "nur"Fettfleck.
Viel hilft nicht viel. Unprofessionell aufgebracht ( zu viel) schleppst du viel Gewicht mit dir herum.
Fazit:
Sinnvoll nur wenn du dein Fahrzeug laenger als 12 Jahre( Hohlraumgarantie!) fahren willst.
Im Hohlraum nur gut in den Haenden von Fachleuten.
An offen zugaenglichen Stellen kann man es auch mit Pinsel oder von Hand ( vorher leiicht! erwaermen) aufbringen. Geht prima bei leicht angerosteten Falzen, Bremsleitungen usw. . Gute Langzeitwirkung. Wegbleiben von Gummi und heissen Teilen.
Ich hoffe, ich konnte helfen.

realmaster

unregistriert

14

Samstag, 28. Januar 2012, 23:09

RE: Mike Sanders Produkte

Zitat

Original von Fred
...Es tropft in heissen Sommern auf den Boden.Ist aber nur ein kleines Problem, da "nur"Fettfleck.


Und was ist mit der Umwelt? Gnadenlos aus dem Verkehr ziehen so was, pfui! Vielleicht kleckert noch jeder seine Konservierungsmittel durch die Gegend... :schläge:

15

Sonntag, 29. Januar 2012, 07:10

RE: Mike Sanders Produkte

Zitat

Original von realmaster

Zitat

Original von Fred
...Es tropft in heissen Sommern auf den Boden.Ist aber nur ein kleines Problem, da "nur"Fettfleck.


Und was ist mit der Umwelt? Gnadenlos aus dem Verkehr ziehen so was, pfui! Vielleicht kleckert noch jeder seine Konservierungsmittel durch die Gegend... :schläge:


Ohne worte :mauer: :mauer: :mauer:

16

Sonntag, 29. Januar 2012, 07:13

RE: Mike Sanders Produkte

Zitat

Original von Fred
Mal ein paar Anmerkungen dazu ( Ich habe eigene Erfahrungen aus der Oldtimerszene)
1. Unterbodenschutz nachbessern ist immer sinnvol, wenn du den Eindruck hast, dass hier nicht ausreichend vom Werk gearbeitet wurde. Kostet bei Eigenarbeit nur das Material und in der Werke unter 100 € . Hab ich auch bei meinem neuen i30 gleich machen lassen. Hat beim Haendler unter 50€ gekostet. Das haelt dann ein normales Autoleben von 12-15 Jahren.

2 Hohlraumschutz ist schwieriger.
Mike Sanders Korrosionsschutzfett ist allgemein anerkannt. Hat schon Tests( zusammen mit einem anderen Korrosionsschutzfett) gewonnen.
Das Problem und sein Vorteil ist, dass es ein Fett ist.
Vorteile:
Es kriecht in alle Winkel und breitet sich nach heissen Sommern weiter aus.
Es unterwandert leichte Anrostungen und stoppt den beginnenden Rost.
Nachteile :
In Hohlraeume muss es heiss und fluessig eingespritzt werden. Dabei entsteht ein Fettnebel, der sich auf alles draufsetzt. Deshalb muss alles Textile abgebaut und/oder abgeklebt werden.Bei modernen Fahrzeugen ein Riesenaufwand.
Es sollte deshalb nur in einer Spezialwerkstatt aufgebracht werden. Das wird teuer. Mir sind Preise von 700 bis 1500 € berichtet worden.
Das Fett ist brennbar. Deshalb nicht in der Naehe heisser Teile benutzen.
Bei Karosserie-Schweissen muss das Fett vorher durch vorsichtiges Erhitzen "abgelassen" werden.
Es kriecht weiter (s.o.) . Es wird immer aus den Loechern herauskommen. Ein Lappen mit Testbenzin erledigt das Problem.
Es tropft in heissen Sommern auf den Boden.Ist aber nur ein kleines Problem, da "nur"Fettfleck.
Viel hilft nicht viel. Unprofessionell aufgebracht ( zu viel) schleppst du viel Gewicht mit dir herum.
Fazit:
Sinnvoll nur wenn du dein Fahrzeug laenger als 12 Jahre( Hohlraumgarantie!) fahren willst.
Im Hohlraum nur gut in den Haenden von Fachleuten.
An offen zugaenglichen Stellen kann man es auch mit Pinsel oder von Hand ( vorher leiicht! erwaermen) aufbringen. Geht prima bei leicht angerosteten Falzen, Bremsleitungen usw. . Gute Langzeitwirkung. Wegbleiben von Gummi und heissen Teilen.
Ich hoffe, ich konnte helfen.


Also ist der veranschlagte Preis n einer Oltimerfachwerke ja mehr als ok . Bei dem aufwand der da getrieben werden muss.

Ich werde Morgen einen Termin machen ...

ixioniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Im Süden Deutschlands :)

Beruf: hhmmm :)

Auto: i40cw

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 29. Januar 2012, 09:27

RE: Mike Sanders Produkte

Bei uns im Autohaus haben wir Festpreise. 120,- EUR für Mittelklasse Fahrzeug (also Limousine) Da wird spezieller Unterbodenschutz von Teroson und Hohlraumschutz aufgetragen. Natürlich werden auch die Radhausverkleidungen abmontiert und die Radkästen auch sauber versiegelt. Hab ich vor zwei Wochen wo ich meinen ixi abgeholt habe auch machen lassen. Insgesamt wurden 4 Liter Unterbodenschutz und 1 Liter Hohlraumschutz aufgetragen

(für unsere ixi ist das schwarzer Unterbodenschutz weil dieser mit dem werksseitigen am besten hält)

:super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super:

18

Sonntag, 29. Januar 2012, 11:16

RE: Mike Sanders Produkte

Zitat

Original von ixioniac
Bei uns im Autohaus haben wir Festpreise. 120,- EUR für Mittelklasse Fahrzeug (also Limousine) Da wird spezieller Unterbodenschutz von Teroson und Hohlraumschutz aufgetragen. Natürlich werden auch die Radhausverkleidungen abmontiert und die Radkästen auch sauber versiegelt. Hab ich vor zwei Wochen wo ich meinen ixi abgeholt habe auch machen lassen. Insgesamt wurden 4 Liter Unterbodenschutz und 1 Liter Hohlraumschutz aufgetragen

(für unsere ixi ist das schwarzer Unterbodenschutz weil dieser mit dem werksseitigen am besten hält)

:super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super:


Hallo ja Teroson ist auch was gutes und die Preise können sich sehen lassen.
Aber Mike Sanders ist wohl das non plus ultra...

Danke für deinen Beitrag :super:

Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 29. Januar 2012, 11:31

RE: Mike Sanders Produkte

Wer sein Auto gaaanz lange ( ueber 12 Jahre) fahren will, fuer den ist Mike Sanders Fett die richtige Investition.
Fuer den Normalfahrer ( bis 6 Jahre Haltedauer) braucht es eigentlich garnichts. Zusaetzlicher U-Bodenschutz ist aber immer sinnvoll, da dann das Auto besser beim Verkauf dasteht.

Die Loesung von ixioniac find ich einen pragmatischen Mittelweg. Gutes Kosten-Nutzen-Verhaeltnis. Das darf ruhig ein bisschen mehr kosten. Entscheidend ist immer die Qualitaet der Ausfuehrung. Es sind die versteckten Ecken, die spaeter Probleme bereiten.

Nochn Tipp zu Mike S.: Er bietet zu den Fahrzeugtypen einen genauen Arbeitsplan an mit Bezeichnung der zu bearbeitenden Hohlraeume und Bohrstellen (!) . Euer Fahrzeug wird natuerlich an vielen Stellen angebohrt. An den Bohrungen muss auch grundiert und lackiert werden. Nur mal so nebenbei erwaehnt. Ich weiss nicht, ob ein Arbeitsplan fuer den ixi schon existiert. Bitte vorher nachfragen.

ixioniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Im Süden Deutschlands :)

Beruf: hhmmm :)

Auto: i40cw

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 29. Januar 2012, 11:40

RE: Mike Sanders Produkte

Ist klar :super:

Für mich sind 120,- EUR für so eine Unterbodenversiegelung kein Thema, aber 700,- EUR oder gar noch mehr is schon jede Menge :D :D :D

Aber jeder pflegt ja sein Auto auf seine Art und Weise, also bewundere ich auch jeden der sein Fahrzeug genauso pflegt :super: :super: :super: :super: Muss allerdings dazu sagen das ich meinen ixi aber wahrscheinlich nach 5 - 6 Jahren sowieso wieder hergib.

Für denjenigen der wo sein Fahrzeug bis in die "Oldtimer-Zeit" ;) fahren möchte sind 700,- EUR dann auch keine "große" Investition

:super:

Ähnliche Themen