Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 14

Wohnort: Herzogenrath

Beruf: technischer Angestellter

Auto: i30 crdi 1,6 110PS

Hyundaiclub: nein

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 19:09

RE: Ganzjahresreifen

hallo

Ganzjahresreifen sind weder Fisch noch Fleisch, sind nirgends wirklich schlecht aber auch nicht gut!

Ich weiß, dass der Sommer Reifen im Sommer und der Winterreifen im Winter die beste Wahl sind.

Nur 10cm weniger Bremsweg können entscheidend sein über etliche tausend € Schaden und dieses Risiko würde ich nie eingehen.

Viele denken, dass der Winterreifen nur wichtig ist wenn Schnee liegt aber weit gefehlt, ab einer Temperatur von 7 Grad hat der Winterrreifen bessere Eigenschaften als Sommer und Ganzjahresreifen.


hajolue

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Elektroinstallateur

Auto: ix35 Style Plus 4WD AT

Vorname: Hans-Joachim

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 20:20

RE: Ganzjahresreifen

Zitat

Original von Herderlegionaer

Viele denken, dass der Winterreifen nur wichtig ist wenn Schnee liegt aber weit gefehlt, ab einer Temperatur von 7 Grad hat der Winterrreifen bessere Eigenschaften als Sommer und Ganzjahresreifen.


Dieser Irrglaube hält sich hartnäckig und lässt sich wohl nie ausrotten.

In zahlreichen Tests wurde mittlerweile festgestellt,dass ein Sommerreifen
zwischen 0 und 7 Grad einen viel kürzeren Bremsweg hat,als ein Winterreifen.

Auszug Wikipedia:

Ob die 7-°C-Empfehlung als Marketingmaßnahme oder basierend auf einem historischen Stand der Reifentechnologie entstanden ist, lässt sich nicht sicher sagen. Die Aussage bzw.Behauptung, Winterreifen hätten bei Temperaturen unter 7 °C bessere Eigenschaften als Sommerreifen, ist seit Jahren durch zahlreiche Tests widerlegt: Auch bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt können mit Sommerreifen sowohl auf nasser als auch auf trockener Fahrbahn kürzere Bremswege erzielt werden als mit vergleichbaren Winterreifen. Die Beschaffenheit der Straße (insbesondere, ob Schnee auf ihr liegt) hat einen erheblich größeren Einfluss als die Temperatur.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hajolue« (4. Oktober 2012, 20:22)


greggiX35

Schüler

Beiträge: 84

Wohnort: Luzern

Beruf: it

Auto: Ix35

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 22:23

RE: Ganzjahresreifen

:evil:

man sollte diese aussage von wiki aber nicht wörtlich nehmen :dudu:

es gibt durchaus gute sommerreifen, die auch im kalten wetter funktionieren, aber die winter-mischung ist nun mal weicher und dadurch griffiger bei kälte!

die sommerreifen sind natürlich härter (bis auf slicks), sonst würden sie nach einem monat runter sein :sauf:

und aus diesem grund verwende ich, persönlich, einmal sommer- und ab ca ostern sommerreifen...

ganzjahresreifen können für einige leute wohl gut funzen, wenn der winter nicht zu streng ist, aber ich, wieder persönlich, halte davon nix:
wie Herderlegionaer schon sagte, sie sind weder das eine, noch das andere richig...

c-ya :]

64

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 23:55

RE: Ganzjahresreifen

Zitat

Original von el-duddi
Jap,
unser IXI wurde auch mit den Michelin Latitude ausgeliefert. Die haben ein offizielle Winterfreigabe. Wenn man im Winter nicht zwingend fahren muss reichen die bestimmt aus. Wir haben jedoch seinerzeit auf "echte" Winterreifen auf den 16 Zoll Originalalus und 19 Zoll Ganzjahresreifen für den Sommer umgestellt. Damit komme ich super zurecht.
Muss halt jeder selber wissen.
Gruß
Stefan


Kommt darau an welcher Latitude montiert ist.

Latitude Tour oder Sport : Sommerreifen

Latitude Alpin : Winterreifen

Den Latitude als Ganzjahresreifen gibt's garnicht!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

65

Freitag, 5. Oktober 2012, 00:21

RE: Ganzjahresreifen

Zitat

Original von noby
In 15 min sind in der Werkstatt die Reifen gewechselt, Wuchten, Einlagerung und Montage 80 EUR

Ich zahle fürs gleiche Programm nur 15€ :D

realmaster

unregistriert

66

Freitag, 5. Oktober 2012, 00:52

RE: Ganzjahresreifen

Zitat

Original von hajolue
Auszug Wikipedia:
...Auch bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt können mit Sommerreifen sowohl auf nasser als auch auf trockener Fahrbahn kürzere Bremswege erzielt werden als mit vergleichbaren Winterreifen.


Ja, "können" kann vieles. Zum Beispiel "kann" es "knapp über dem Gefrierpunkt" ordentlich schneien, oder die Temperatur auch mal in kürzester Zeit unter Null sinken. Schon die unheimlichsten Sachen erlebt. Natürlich cool wenn man sich dann erinnert, was man hätte mit Sommerreifen alles machen können.

Bitte nicht persönlich nehmen, manchmal ist Wikipedia nicht unbedingt sooo hilfreich.

67

Freitag, 5. Oktober 2012, 06:14

RE: Ganzjahresreifen

Hi Paule 5460,

als ich noch an der Nordseeküste gewohnt habe, habe ich (wie viele andere dort) das ganze Jahr über Sommerreifen gefahren. Für 1x Schnee im Jahr war das okay. Und bei 2x Blitzeis im Jahr ist es sowieso egal, was für Reifen drauf sind. Zur Not kann man auch mal einen Tag im Jahr mit dem Bus fahren oder Zuhause bleiben.

Es kommt halt immer drauf an, wieviel es bei euch schneit und wieviel du dann fahren möchtest. Von den Kosten her ist es fast egal - wenn du Winterreifen hast, halten auch die Sommerreifen länger, da sie ja weniger gefahren werden. Nur das umstecken kostet ein wenig.
Wenn man dann aber bedenkt, dass auch nur ein kleiner Ausrutscher in die Leitplanke oder an den Randstein gleich über 1.000 € kostet...
Außerdem kann man dann für den Sommer schönere Felgen fahren.

Ich persönlich denke, dass es immer besser ist, Winterreifen zu fahren sobald man öfter als 2x im Schnee fahren möchte. Und da macht der Allrad-IXI sowieso am meisten Spaß (jedenfalls hier im Bayerischen Wald) :D

Wenn man (besonders im Winter) nicht viel fährt und keinen Wert auf das Aussehen mit schönen Sommerfelgen legt, reichen auch Ganzjahresreifen. Damit ist man im Sommer sogar im Vorteil, falls es mal auf eine matschige Wiese oder in anderes nasses Gelände geht. Da kannst du dann mit reinen Sommerreifen auch mit Allrad schnell an die Traktionsgrenze kommen...

Servus,
wildtrak

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wildtrak« (5. Oktober 2012, 06:27)


68

Freitag, 5. Oktober 2012, 11:33

RE: Ganzjahresreifen

Zitat:

Kommt darau an welcher Latitude montiert ist.

Latitude Tour oder Sport : Sommerreifen

Latitude Alpin : Winterreifen

Den Latitude als Ganzjahresreifen gibt's garnicht!

Hallo,das ist so nicht richtig.Ich habe den Latitude Tour drauf.
Mein Reifenhändler meinte auch das das nur ein Sommerreifen wäre.
Habe dann mal bei Michelin direkt nachgefragt.
Es ist ein Ganzjahresreifen der sämtliche Wintertests bestanden hat.
Versicherung angerufen,auch diese haben mir bestätigt,das es keine Probleme
bei einem Unfall im Winter gibt wegen falscher Reifen.

gruss

andy

hajolue

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Elektroinstallateur

Auto: ix35 Style Plus 4WD AT

Vorname: Hans-Joachim

  • Nachricht senden

69

Freitag, 5. Oktober 2012, 12:52

RE: Ganzjahresreifen

@ Lederknecht
Du hast vollkommen Recht, der Latitude Tour ist ein Ganzjahresreifen, obwohl Noby fälschlischerweise schreibt "der Tour ist ein Sommerreifen und den Latitude gibt es nicht als Ganzjahresreifen". Er hat ja auch die M+S Kennung und wäre es ein reiner Sommerreifen, wie Noby schreibt, hätte er diese Kennung ja nicht.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

70

Freitag, 5. Oktober 2012, 12:57

RE: Ganzjahresreifen

unter dem Motto, don't feed the troll, habe ich es gar nicht erst weiter kommentiert. MIr ist aber auch so, als wenn meine original Michelin damals Ganzjahresreifen waren. Wie gesagt, die Frage muss jeder für sich beantworten. Bei uns sind 8 Reifen (4 Winter, 4 Sommer) auf jeden Fall richtig.

71

Freitag, 5. Oktober 2012, 13:32

RE: Ganzjahresreifen

@Lederknecht
Da hat dein Reifenhändler recht, es ist ein Sommerreifen. M&S reicht zwar für die Versicherung, hat aber mit Wintertauglichkeit absolut nix zu tun! Jeder Hersteller kann auf jeden Reifen das M&S machen, was auch fast jeder SUV Reifen heute hat. Auch Michelin weist den Tour als Sommerreifen aus. Nur der Alpin hat das Schneeflockensymbol und somit Wintertauglichkeit.

Beiträge: 14

Wohnort: Herzogenrath

Beruf: technischer Angestellter

Auto: i30 crdi 1,6 110PS

Hyundaiclub: nein

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

72

Freitag, 5. Oktober 2012, 15:51

RE: Ganzjahresreifen

Zitat

Original von hajolue

Zitat

Original von Herderlegionaer

Viele denken, dass der Winterreifen nur wichtig ist wenn Schnee liegt aber weit gefehlt, ab einer Temperatur von 7 Grad hat der Winterrreifen bessere Eigenschaften als Sommer und Ganzjahresreifen.


Dieser Irrglaube hält sich hartnäckig und lässt sich wohl nie ausrotten.

In zahlreichen Tests wurde mittlerweile festgestellt,dass ein Sommerreifen
zwischen 0 und 7 Grad einen viel kürzeren Bremsweg hat,als ein Winterreifen.

Auszug Wikipedia:

Ob die 7-°C-Empfehlung als Marketingmaßnahme oder basierend auf einem historischen Stand der Reifentechnologie entstanden ist, lässt sich nicht sicher sagen. Die Aussage bzw.Behauptung, Winterreifen hätten bei Temperaturen unter 7 °C bessere Eigenschaften als Sommerreifen, ist seit Jahren durch zahlreiche Tests widerlegt: Auch bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt können mit Sommerreifen sowohl auf nasser als auch auf trockener Fahrbahn kürzere Bremswege erzielt werden als mit vergleichbaren Winterreifen. Die Beschaffenheit der Straße (insbesondere, ob Schnee auf ihr liegt) hat einen erheblich größeren Einfluss als die Temperatur.



Wikipedia in allen Ehren aber dann guck dir dies an

http://www.youtube.com/watch?v=rvwMILa-1JY

und noch ein Auszug vom ADAC

Warum Winterreifen?
Winterreifen? "In meiner Region schneit es fast nie", "ich fahre nur kurze Strecken, meist in der Stadt". Klar, dass man unter diesen Gesichtspunkten überlegt, ob die Investition von einigen hundert Euro in einen Satz Winterräder wirklich sein muss.

Wissen sollte man: "Sommer"-Gummimischungen verhärten bereits bei niedrigen Plus-Graden, womit sich die Haftung auf der Straße spürbar reduzieren kann. Winter-Typen bleiben weich und verfügen zudem über ein spezielles Lamellen-Profil, das auf Schnee und Eis besonders gut greift - also bei Witterungsbedingungen, die überall in Deutschland und auch durchaus schon um den Gefrierpunkt herum anzutreffen sind. Womit klar ist: Bereits ein etwas kürzerer Bremsweg kann ein geldwerter Vorteil sein, wenn man, dank Winterpneus, einen Stoßfänger-Kontakt mit dem Vordermann vermeiden kann, von anderen gravierenden Unfall-Folgen ganz zu schweigen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Herderlegionaer« (5. Oktober 2012, 15:55)


hajolue

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Elektroinstallateur

Auto: ix35 Style Plus 4WD AT

Vorname: Hans-Joachim

  • Nachricht senden

73

Freitag, 5. Oktober 2012, 16:52

RE: Ganzjahresreifen

Die 7 Grad Regel ist aber trotdem schon lange widerlegt.Das war mal eine Aussage der
Reifenhersteller,um in schneearmen oder schneefreien Wintern den Absatz zu steigern.
Und wie es bei manchen Gerüchten so ist,sie lassen sich so gut wie nie ausrotten.

Hierzu auch eine Aussage des ADAC.

--- Die Sieben-Grad-Lüge erweist sich indes als immun gegen Aufklärung. "Ich kämpfe wie ein Ritter gegen diesen Unfug", sagt ADAC-Reifenexperte Müller, "und habe darauf gedrungen, die sieben Grad bei ADAC-Veröffentlichungen nicht mehr zu verwenden."---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hajolue« (5. Oktober 2012, 16:55)


Beiträge: 14

Wohnort: Herzogenrath

Beruf: technischer Angestellter

Auto: i30 crdi 1,6 110PS

Hyundaiclub: nein

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

74

Freitag, 5. Oktober 2012, 17:43

RE: Ganzjahresreifen

Fakt ist, dass die Sommerreifenmischungen bei Kälte hart werden und somit weniger Grip haben als die Winterreifenmischungen, die da ihre Vorteile haben, weil sie weich bleiben.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

75

Freitag, 5. Oktober 2012, 20:54

RE: Ganzjahresreifen

Also ich dnke, dass jeder der jeden tag auto fährt, merkt, dass es ab einer bestimmten temperatur mit den sommerreifen komisch wird zu fahren, die reifen rubbeln bei mir dann über, wie bei glatteis obwohl es nicht glatt ist. Das passiert jetzt nicht bei sieben grad, vielleicht auch erst bei zwei oder drei grad, aber lohnt es das risiko einzugehen? Also für mich nicht.

WuHuFan

Schüler

Beiträge: 66

Wohnort: McPomm

Beruf: Karosseriebau FA

Auto: iX35 2.0 Automatic

Vorname: Uwe

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 7. Oktober 2012, 16:07

RE: Ganzjahresreifen

Wie sind wir eigentlich vor 20 Jahren im Winter zur Arbeit gekommen? Da gabs die ganze Diskusion garnicht weil jeder sich Winterreifen gekauft hat wie er lustig war, oder auch nicht. Ich fahre seit 8 Jahren Pirelli Scorpion Ganzjahresreifen. Erst auf Mazda Tribute SUV nun auf´m Ixi. Die letzten beiden Winter waren hier im Nordosten hart mit viel Schnee. Null Problemo! Meine Frau mit ihren Goodyear Winterreifen hätte auch in Badelatschen zur Arbeit gehen können.
Also für mich nur noch Ganzjahresreifen! Ob ich bei 180 auf der Autobahn Winter- oder Sommerreifen drauf habe dürfte egal sein. Man sollte halt "der Situation angepasst" fahren.

Paula

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: Nordheide

Auto: 2.0 CRDi100 kW 4WD

Vorname: Edgar + Paula

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 7. Oktober 2012, 17:35

RE: Ganzjahresreifen

Moin, moin,

Ganzjahresreifen sind immer eine Notlösung und nicht vergleichbar mit guten Sommer- oder Winterreifen.

Obwohl so mancher Ganzjahresreifen besser ist als ein schlechter Sommer -oder Winterreifen. Vergleichstests sind hier angebracht.

Da meine Liebsten und ich im Auto sitzen, gibt es für mich nur die sichere Lösung.
Ein guter Winterreifen in der kalten Kahreszeit und ein guter Sommerreifen in der warmen Jahreszeit. Und natürlich eine angepasste Fahrweise.

Wir fahren auf Reifen und Straßen und nicht auf Schienen.

hjbossdorf

Schüler

Beiträge: 141

Wohnort: Ostfriesland

Auto: Tucson 1,7 CRDi Blue DCT Style 141PS in Micron Grey und 245/45 R19

Vorname: Joachim

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 7. Oktober 2012, 22:26

RE: Ganzjahresreifen

Habe seit der Auslieferung originale Reifen ab Werk drauf.
(Santa Fe / 235/65R17)
Das waren "Ganzjahresreifen" Hankook Dynapro HP.
Haben alle Symbole plus Schneeflocke plus M+S.
Nur Hankook weiß nichts davon,daß das Ganzjahresreifen sein sollen.

Anyway, trotz des harten Winters 2009/10 mit reichlich und lange Schnee
auch in Ostfriesland bin erstaunlich gut damit gefahren.
Jeden Tag 50km zur Arbeit und 50 zurück.
Kaum geräumt und gestreut, Eis auf den Straßen.
Ich bin nicht schlechter damit gefahren als meine Kollegen mit Winterreifen.

Daher habe ich mir jetzt wieder Ganzjahresreifen gekauft
(Vredestein Quatrac 3 SUV), obwohl die alten noch 4+mm haben
nach 53000km und 4 Jahren.
Aber sicher ist sicher.
Mal sehen wie die Vredestein sind.

Kommt wohl immer auf die Wohngegend und Fahrweise an.

79

Montag, 8. Oktober 2012, 03:23

RE: Ganzjahresreifen

Wenn es keine Ganzjahresreifen sind kann das hankook auch nicht wissen. Der dynapro hp ist ein Sommerreifen!
Der Quatrac 3 ist ein Ganzjahresreifen, allerdings mehr Sommerreifen wie Winter. Die Wintereigenschaften sind ehr bescheiden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noby« (8. Oktober 2012, 03:33)


el-duddi

Schüler

Beiträge: 148

Auto: Golf 7 und I20

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

80

Montag, 8. Oktober 2012, 11:58

RE: Ganzjahresreifen

Hallo zusammen,

in der Winterreifenverordnung ist immer nur von M+S Reifen die Rede. Dort heisst es:

Anhang II Nr. 2.2 der Richtlinie 92/23/EWG über Reifen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern und über ihre Montage (ABl. L 129 vom 14.5.1992, S. 95) zuletzt durch die Richtlinie 2005/11/EG (ABl. L 46 vom 17.2.2005, S. 42) geändert.....

"M + S-Reifen" Reifen, bei denen das Profil der Lauffläche und die Struktur so konzipiert sind, dass sie vor allem in Matsch und frischem oder schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften gewährleisten als normale Reifen. Das Profil der Lauffläche der M + S-Reifen ist im Allgemeinen durch größere Profilrillen und/oder Stollen gekennzeichnet, die voneinander durch größere Zwischenräume getrennt sind, als dies bei normalen Reifen der Fall ist.

Um jetzt auf den Michelin Latitude Tour HP zurück zu kommen, so verfügt dieser über eine M+S Kennung und ist somit im Winter rein rechtlich fahrbar. Auch wenn mir persönlich die höheren Sicherheitsreserven eines "reinen" Winterreifens lieber sind.
Dumm nur, dass die M+S Kennung nicht geschützt ist und jeder diese beliebig verwenden kann.Hier wirds insbesondere bei Importreifen o.ä. kritisch. Das wiederrum kann im Falle eines Unfalls zu Problemen mit der Versicherung führen.

Muss halt jeder selber wissen!
Ich fahre wie gesagt im Sommer einen 245/45/19er Pirelli mit M+S Kennung, den ich zwar theoretisch fahren dürfte aber niemals würde und im Winter einen echten Winterreifen mit Schneeflocke und M+S Kennung.
Gruß
Stefan

Ähnliche Themen