Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

el-duddi

Schüler

Beiträge: 148

Auto: Golf 7 und I20

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

81

Montag, 5. März 2012, 20:03

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Hallo,
ich kann jetzt nur meine Erfahrung nach rund 1600 km wiedergeben. Der Verbrauch bei der ersten Tankfüllung lag bei 9,8l, die Zweite war dann 9,0 Liter und jetzt bei den warmen Temperaturen liege ich bei knapp 8Litern ohne Klima. Fahre allerdings fast ausschließlich Autobahn und Überland. Auf der Autobahn wegen Tempolimit auch nur 110-120km/h. Hab mal eine Überlangetappe von knapp 40 km gemessen, da habe ich 7,2Liter gebraucht. Meine Frau schafft auf 4km Kurzstrecke nur Stadt knapp 10 Liter.
Gruß
Stefan


82

Dienstag, 6. März 2012, 12:12

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Hallo zusammen,

ich besitze ebenfalls den 1.6er Standardbenziner. Wichtigstes Argument war dabei die 6-Gang-Schaltung, der modernere Motor mit ähnlichen Fahrleistungen und der geringere Verbrauch.

Mein Verbrauch liegt aktuell mit 215er Winterreifen bei knapp 8 Litern. Ich fahre 130 km täglich mit 80% Autobahnanteil. Meine Geschwindigkeiten liegen zwischen 80 und 150 km/h.

Der 1.6er Motor lässt sich erstaunlich schaltfaul fahren. Muss es mal schneller vorangehen, ist natuerlich entsprechendes Schalten angesagt.

Grüße mike

Dilber1209

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Wiesbaden

Auto: Hyundai Tucson

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 7. März 2012, 16:58

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

@el-duddi:

das bestätigt ja eigentlich meine These. Wenn man mit Tachi 110 - 120 über die Autobahn "schleicht", dann ist natürlich ein Verbrauch unter 9 Liter vor allem bei einem 6-Gang-Getriebe machbar. Selbst bei unserem Tucson könnte das so klappen.

Topverbrauch lag hier sogar über Spritmonitor belegt bei knapp 9,4 bei Tachi 125 mit gelegentlichem Ausschlag nach oben und unten(wobei deutlich mehr nach unten als nach oben)

Bin überzeugt die 9 könnte im Sommer ohne Klima also noch fallen. Von "Spaßfaktor" kann man da natürlich weniger sprechen, aber Kritiker könnten sagen:"Muss ein Geländewagen auf der Autobahn Spaß machen?" Genau hier sind wir am Punkt. Der Geländewagen ist im Gelände zuhause und dort bringt er Spaß.

SUV sind ja aber eher Allrounder, können ein wenig Gelände, aber eben auch Straße, wobei der Fokus natürlich mehr auf die Straße geht, da die meisten ja ausschließlich auf Asphalt unterwegs sind.

So schlimm ist der Verbrauch ja auch nicht, wenn man die aktuellen AutoTests anschaut, da kommen viel tiefere Autos der Golf-Klasse auch auf nen Testverbrauch von 8-9 Litern.

Also liegen wir mit unseren 8,x-10 Litern ja offenbar noch in der normalen Benzinernorm.

84

Mittwoch, 2. Mai 2012, 21:57

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

ich möchte hier ja niemanden wehtun, aber ein verbrauch über 9 liter im alltag ist mit dem 1.6 (nicht blue) doch nicht wirklich realität?! ich bin am wochenende mit 3 mädels + gepäck von münchen nach wiesbaden gereist. ich weiß jetzt, dass der wagen bei 5000 umdrehungen dicht macht. das entspricht nach meinem navi 183 kmh. ich bin permanent zwischen 150 und 180 kmh gefahren. die strecke ist auch verhältnismässig hügelig und bei dem verkehr hat man auch viel bremsen und beschleunigen dabei gehabt. in wiesbaden hab ich dann tatsächlich 9,3 liter auf 100 km verbraucht. ich kann das relativ gut kontrollieren, da ich das tanken protokolliere. im alltag liege ich mit meiner kiste bei täglich 130 km, 80% autobahnanteil, ca. 7,8 liter/100 km. das finde ich für einen 1,6 liter suv vernünftig...

viele grüsse, mike

85

Donnerstag, 3. Mai 2012, 08:29

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Hallo zusammen
Bin neu hier, ab heute.

Meinen ixi 2.0 Benziner Automat habe ich seit zwei Wochen. Vorher bin ich 7 Jahre den Tucson 2.7 v6 Automat gefahren. War mit dem Auto sehr zufrieden, Service, Benzin, keine Probleme. Der Verbrauch lag naturgemäss "ein wenig" höher: Gemischte Fahrweise: 12-13.5 l/100 km, Autobahn >140 so bei 14-16 l.

Meinen neue ixi habe ich bis jetzt 2 mal betankt: 1. 8.8 l gemischt; 2. 8.3 l gemischt. Also zu Tucson schon eine deutliche Reduktion. Den Verbrauch auf der Autobahn jenseits der 140 habe ich noch nicht testen können, da ich in der Schweiz wohne, wo flächendeckend maximal 120 auf der Autobahn erlaubt sind.
Der ixi fährt sich sehr viel angenehmer als der Tucson. Bin echt begeistert. Er neigt sich weniger stark in den Kurven. Auch der Geräuschpegel ist deutlich niedriger.

Gute Fahrt!

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Georg

el-duddi

Schüler

Beiträge: 148

Auto: Golf 7 und I20

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 19. August 2012, 06:53

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Hallo zusammen,

ich mag nach inzwischen knapp 10.000km nochmal das Thema Basisbenziner aufmachen.
Nach den ersten Monaten mit unserem Ixi bereuhe ich die Entscheidung lediglich zum Basisbeziner gegriffen zu haben nun doch ein wenig... jaja ich weiß immer vorher ausprobieren, aber viele Dinge kann man leider auch in einer ausgedehnten Probefahrt nicht "erfahren".

Hier meine Erfahrungen....

Verbrauch:
Bei gemischter Fahrweise 8,5 - 9 Liter, bisheriger Maximalverbrauch 11,5 Liter, bisheriger Minimalverbrauch 7,6 Liter

Fahrleistungen:
Unbeladen und mit 1-2 Personen besetzt meiner Ansicht ausreichend für Stadt und Überland. Auf der Autobahn mangelts aber gerade wenn man mal in eine Lücke flutschen will doch ein wenig an Kraft. Die Durchzugskraft in beladenem Zustand ist meiner Ansicht das wirkliche Manko dieses Motors. Hier muss man auch bei leichteren Anstiegen sehr früh zurückschalten, um Geschwindigkeiten von lediglich 120 km/h halten zu können.
Um zügig vom Fleck zu kommen ist ein hohes Ausdrehen der Gänge erforderlich.

Motoreigenschaften:
Ich empfinde den Motor bis zum mittleren Drehzahlbereich als angenehm laufruhig. Darüber wird er leider recht dröhnig und ab 4500 U/min richtig laut.
Die Beschleunigung ist gerade in kaltem Zustand etwas ruckelig und erst ab ca. 3000 U/min linear. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 19 Zöllern bei knapp über 180 km/h.
Das Getriebe lässt sich super schalten.
Der Betrieb der Klimaanlage bei den aktuell sehr heißen Temperaturen macht sich mit einem deutlichen Leistungsverlust bermerkbar.

Mein Fazit:
Der Motor ist ausreichend, aber auch nicht mehr. Insbesondere wegen der mangelnden Durchzugskraft würde ich persönlich bei einem nochmaligen Kauf doch auch die etwa gleichstarke Dieselvariante oder den 2 Liter Beziner ausweichen. Trotzdem ist der Ixi ein wirklich tolles Auto und ich bin insgesamt nach ein paar anfänglichen Mängeln sehr zufrieden.

Gruß
Stefan

Meadows

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Auto: IX35 | 2.0l Benziner

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 19. August 2012, 13:58

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Zitat

Original von el-duddi
Verbrauch:
Bei gemischter Fahrweise 8,5 - 9 Liter, bisheriger Maximalverbrauch 11,5 Liter, bisheriger Minimalverbrauch 7,6 Liter

Interessant, ich habe jetzt knapp 16.000 km auf der Uhr, und liege mit meinem 2.0 Benziner bei gemischter Fahrweise bei 9 - 9,5 Liter, und mein Maximalverbrauch liegt ebenfalls bei 11,5 Liter. Da muß er aber wirklich gescheucht werden.

Muß dazu sagen, daß ich überwiegend Landstraße/Autobahn fahre, damit wird der geringe Unterschied zu Deinen Werten vermutlich zusammenhängen. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit Motor und Verbrauch.

el-duddi

Schüler

Beiträge: 148

Auto: Golf 7 und I20

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 19. August 2012, 21:01

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Scheuchen tu ich unseren Dicken eigentlich selten. Witzig ist, dass der Maximalverbrauch auf einer Urlaubsfahrt nach Holland mit konstant 100-120 km/h entstanden ist. Hatte allerdings auch drei Räder auf dem Dach und den Kofferraum richtig voll :D
Der Durchschnittsverbrauch liegt etwa einen halben Liter über meinen Erwartungen. Zum Vergleich bin ich unseren vorherigen Golf TSI bei wesentlich dynamischerer Fahrweise auf gleicher Strecke im gemischten Betrieb mit knapp 7 Litern im Schnitt gefahren. Unseren vorherigen Scenic dci mit 5,8 Litern. Unsere Dienstwagen Bmw 318d fahre ich mit 5,4 Litern.
Gruß
Stefan

ardeche

unregistriert

89

Sonntag, 19. August 2012, 21:17

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Die Benziner sind wohl ziemlich zäh und verlangen nach Drehzahlen. Das ist bei den heutigen Benzinpreisen nicht unbedingt von Vorteil.

Wir haben den 2l 4WD mit LPG. Im Nenzinbetrieb nimmt der sich im Stadtverkehr 12 l , bei Überland geht es selten unter 9,5 l. Bei Gas kann man etwa 15% mehr veranschlagen.

realmaster

unregistriert

90

Sonntag, 19. August 2012, 21:40

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Zitat

Original von ardeche
Die Benziner sind wohl ziemlich zäh und verlangen nach Drehzahlen. Das ist bei den heutigen Benzinpreisen nicht unbedingt von Vorteil...

Ohoh, das liest man hier aber nicht gerne. Wenn ich nur daran denke... :watt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »realmaster« (19. August 2012, 21:42)


Harald

Profi

Beiträge: 646

Auto: I 30 Turbo Jet Black

Vorname: Harald

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 19. August 2012, 22:02

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Zitat

Original von ardeche
Die Benziner sind wohl ziemlich zäh und verlangen nach Drehzahlen. Das ist bei den heutigen Benzinpreisen nicht unbedingt von Vorteil.


Kann ich bestätigen, der Benziner will bei Laune gehalten werden, er braucht Drehzahl!! :]

Bin heute mit meinem Dieselchen von Frankfurt 150 Km nach Hause gefahren, Klima an, wenig Verkehr, meist ca 150-170 auf dem Tacho, Verbrauch 8,5 Ltr laut Bc. :flöt: :flöt: :flöt:

el-duddi

Schüler

Beiträge: 148

Auto: Golf 7 und I20

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

92

Montag, 20. August 2012, 09:41

RE: Leistungsunterschied 1,6L zu 2L Benziner

Hallo,

den Verbrauch finde ich insgesamt gerade noch so akzeptabel. Wenn auch im Konkurenzumfeld um ca. 1 Liter zu hoch. Mich stört wie eben geschrieben viel mehr die Durchzugsschwäche des Motors. Wir waren gestern wieder mit 5 Personen unterwegs und da geht wirklich auf der Autobahn fast nichts mehr. Selbst aus einer Baustelle raus beschleunigen ist schon ein Akt, gerade wenn auch noch die Klima mit läuft. Da hilft selbst ein höheres Ausdrehen der Gänge nicht mehr. Mir war schon beim Kauf klar, dass ich keinen Rennwagen kriege, aber ein bischen mehr hätte ich halt schon erwartet. Der 136PS Diesel ist in jedem Fall wesentlich fixer.

Gruß
Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »el-duddi« (20. August 2012, 09:43)


Alex185

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Peine

Beruf: Maschinist

Auto: ix35

Vorname: Alexander

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 31. März 2013, 01:24

RE: Erfahrungen mit Basisbenziner

Hallo...bin seit ca. 4 Wochen zufriedener Hyundaifahrer und hab mir auch den 1.6er geholt. War anfangs skeptisch wegen der Leistung, aber ich wurde angenehm überrascht... Klar, ein Rennwagen ist er nicht, logisch... aber man kommt ausreichend flott nach vorn. Was den Verbrauch angeht, lieg ich im Stadtverkehr bei 8,5 Liter. Bin vorher Audi Avant 1.8T Quattro gefahren und da konnte ich von dem Verbrauch bestenfalls träumen.

94

Sonntag, 31. März 2013, 01:56

RE: Erfahrungen mit Basisbenziner

180 PS, Quattro und Turbo ist halt was anderes, klar das der mehr schluckt!
Für mich reichen die 184PS gerade so aus, weniger käme für mich nicht in Frage.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noby« (31. März 2013, 03:00)


TC509

Schüler

Beiträge: 66

Wohnort: Lüneburg

Beruf: Kaufmann

Auto: Genesis Coupe V6 GT, ix35

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

95

Sonntag, 31. März 2013, 07:34

RE: Erfahrungen mit Basisbenziner

Moin,

fahre den 2,0 2WD Tucson, Benziner. Hab mir den ix35 angesehen und den Verkäufer gefragt warum der ix nur noch 1,6 und 135 PS hat. Dann ist der ja langsamer als mein Tucson. Der Verkäufer sagte: nee der ixi ist ein Direkteinspritzer und ist so mit meinem Tucson vergleichbar. Dat glaub ich nicht. Also Probefahrt. Donnerwetter, du merkst keinen Unterschied, jedoch braucht der ixi weniger. Super Auto, der ixi

Hele333

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Leimen/Baden Wtb.

Beruf: Instandhaltungstechniker/Großbäckerei

Auto: I40 Crdi 136Ps Cw Comfor

Vorname: Helmut

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 31. März 2013, 21:36

RE: Erfahrungen mit Basisbenziner

Habe vor dem Kauf meines i40 Diesel ein Probefahrt mit einem ix35 vom Arbeitskollegen gemacht: 1,6l Motor Benzin. Will jetzt keinem hier zu nah kommen, aber der Benziner ist ne Lachnumer. Hat glaube ich nichtmal 200Nm Drehmoment (woher solls auch kommen). Von Beschleunigung brauch ich gar nicht reden, absolut untermotorisiert der ix35 mit 1,6l. Wenn Benzin dann mindestens 2 Liter Maschine. Aber brauchen wir uns net wundern... Der Passat hat einen 1,4 Liter Motor drin mit 125PS... Da hat ein 1,7l Diesel klare Vorteile, 330Nm mit 136PS wobei heut zu Tage die PS Angaben für mich nix bedeuten. Wichtig ist das Drehmoment. Und deswegen kommt bei mir nur Diesel in Frage, auch wenn 100€ mehr Steuer.

mfg HM

Vfr

Fortgeschrittener

Beiträge: 508

Wohnort: Hessen

Auto: IX35 2,0 Benziner Style

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 31. März 2013, 22:30

RE: Erfahrungen mit Basisbenziner

Ob Diesel oder Benziner ist hauptsächlich eine Frage der Fahrgewohnheit. Wer z.B. wenig km fährt und die auch noch im Kurzstreckenverkehr oder Stadt, für den ist der Diesel völlig ungeeignet. Der Partikelfilter setzt sich nach kurzer Zeit zu, da der Motor kaum mal die Betriebstemperatur erreicht.

98

Freitag, 25. April 2014, 10:49

Kaufberatung. Welche Motorisierung?

Hallo,

wir wollen uns einen ix35 bestellen, sind uns beim Motor uneinig. Event. kann uns jemand weiterhelfen: jährliche Fahrleistung ca. 12.000km (80% Stadt, 20%BAB), viele Kurzstrecken. Gefahren bin ich nur den 135PS Benziner, kam mir bischen zu lahm vor. Alleine event. noch OK, aber mit Familie wahrscheinlich unzureichend.

Was würdet ihr kaufen Benziner oder Diesel? Und welchen Motor?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 941

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

99

Freitag, 25. April 2014, 10:54

Dann nimm den 2.0er Benziner, der hat mehr Bums - oder den 2.0er Diesel, der hat am meisten Drehmoment.....

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 052

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

100

Freitag, 25. April 2014, 11:07

Bei der vielen Kurzstrecke und der Jahresleistung eindeutig nen Benziner, dann eben den 2.0l.

Ähnliche Themen