Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

timmi666

Schüler

  • »timmi666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Auto: IX35 2,0 l 4WD Automatik

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. November 2010, 11:56

Manuelle Schaltebene bei Automatik

Hallo an alle,
mich würde mal interessieren, wer von euch automatikfahrern schon mal die manuelle schaltebene benutzt hat und wie es sich auf die gangwahl auswirkt.
wie lange bleibt der gewählte gang drin, länger als bei reinem automatikbetrieb oder sogar so lange bis ich die schaltebene erneut betätige.
danke im vorraus für die antworten,

timmi666


2

Sonntag, 28. November 2010, 13:05

RE: Manuelle Schaltebene bei Automatik

Also die manuelle Schaltebene funktioniert ganz gut. Wenn man sportlich fahren will macht es sinn. Die Gänge kann man aber nicht in den roten Bereich drehen, da greift die Automatik rechtzeitig ein. Wenn man unter eine bestimmte Geschwindigkeit kommt schaltet sie auch runter. Also man kann im manuellen Modus nichts kaputtmachen.

JK_ONE

Anfänger

Beiträge: 24

Auto: ix35 Style 4WD Automatik

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. November 2010, 17:58

RE: Manuelle Schaltebene bei Automatik

Also ich habe den Eindruck das in der manuellen Ebene später runtergeschalten wird, sehr angenehm vorallem in Kombination mit Tempomat auf der Autobahn, wo sonst die Automatik beim Benziner manchmal schon zeimlich hektisch schaltet.

friglo

Fortgeschrittener

  • »friglo« wurde gesperrt

Beiträge: 379

Wohnort: Niederkassel-Rheidt

Beruf: Projektleiter

Auto: IX35, 4WD, CRDI 184 PS

Vorname: Tommy & Andrea

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. November 2010, 10:51

RE: Manuelle Schaltebene bei Automatik

Die manuelle Schaltebene macht schon Spass, ber dann holt er sich direkt einiges mehr an Sprit... :todlach:

Sinn macht es dann wenn man sportlich unterwegs sein will, oder beim Überholen.
Dann mal gerade in den manuellen Modi, runterschalten und überholen.

Harald

Profi

Beiträge: 643

Auto: I 30 Turbo Jet Black

Vorname: Harald

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. November 2010, 11:55

RE: Manuelle Schaltebene bei Automatik

Ich hatte vor Jahren mal einen XG 30 der diese manuelle Schaltebene auch hatte, aber mal ehrlich, wer braucht sie schon wenn die Automatik so klasse und sanft schaltet wie bei dem Fahrzeug?

Außerdem gab es mit dem Kick Douwn reichlich Dampf wenn nötig :D.

Außer Mehrverbrauch mit dem manuellen Schalten und dauernd zum Hebel greifen konnte ich keine Vor oder Nachteile erkennen.

kww501

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Bayern

Auto: EX-IX35 184PS Premium AT, jetzt Tucson 185PS Diesel AT

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. November 2010, 14:18

RE: Manuelle Schaltebene bei Automatik

Ich sehe die manuelle Schaltebene auch als sinnlos. Der IX schlatet so toll und weich, und wenn´s mal abgehen soll, dann eben Vollgas. Und wenn er nicht so viel schalten soll, aktiviere ich einfach "active eco". Da schaltet er früher hoch und später runter.

7

Dienstag, 30. November 2010, 21:33

RE: Manuelle Schaltebene bei Automatik

Die manuelle Schaltebene ist wenn ich sportlich fahren will keinesfalls sinnlos. Die Automatik versucht ja immer im höchsten Gang zu fahren. Wenn ich z.b. auf einer kurvigen Landstrasse kurz vom Gas gehe schaltet die Automatik in den höchsten Gang (je nach Geschwindigkeit). Gebe ich nun im Kurvenscheitelpunkt Gas merke ich das die Drehzahl im Keller ist und muss mehr Gas geben, was passiert die Automatik schaltet runter. Ehe dann 2 Gänge runtergeschaltet sind bleibe ich im manuellem Modus im gewähltem Gang und kann ohne Schaltpause durch die Kurve fahren. Habe nen Benziner und untenrum passiert da nicht viel.

kww501

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Bayern

Auto: EX-IX35 184PS Premium AT, jetzt Tucson 185PS Diesel AT

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 30. November 2010, 21:40

RE: Manuelle Schaltebene bei Automatik

Beim Benziner nachzuvollziehen, aber beim Diesel mit dem hohen Drehmoment (habe den mit 184 PS) braucht man´s auch in solchen Situationen kaum, vielleicht wenn man mal einen Pass hoch fährt.

Wurstwasser

Schüler

Beiträge: 152

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Ausgelastet

Auto: ix35 2.0 CRDi 4WD 135KW

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 19:59

RE: Manuelle Schaltebene bei Automatik

Ich versuch mich mal kurz zu fassen ;)

Manuelle Schaltgasse für sportlich fahren? Ja macht Spass...
Sinnvoll? Neee....

Die Automatik schaltet seht gut und sollte sich, wenns was Gescheites ist, in gewissen Rahmen an das Fahrverhalten anpassen. Sportlichere Fahrweise früher hochschalten. Gemütlich fahren etwas später. Geht natürlich nicht von jetzt auch sofort.

Die Automatik weiß zudem am Besten wann es im Verhältnis Sprit, Drehmoment, Belastung am günstigsten ist zu schalten. Klar, wenn der Fahrer das anders sieht (Berg hoch zum Beispiel muss man die Automatik bissl zum runterschalten überreden). Würde man aber Berg hoch aber nicht gleich durchbeschleunigen würde der von der Automatik gewählte Gang bei weitem ausreichen den Berg zu bewältigen. Drehmoment ist genug da (Diesel). Man neigt jedoch wenn es den Berg hoch geht eher (übermässig) aufs Gas zu gehen und zu Beschleunigen. Und da erwartet man das runtergeschaltet wird und das geht nun mal eben nur mit Nachdruck auf Pedal. Kostet natürlich blöd Sprit. Vielmehr bin ich der Meinung, und hab das hier auch schon öfters vertreten, dass man Automatik fahren lernen muss. So blöd es auch klingt. Und sei es um sich an die Beschleunigungsgeräusche zu gewöhnen (Beschleunigung trotz nicht steigender Drehzahl respektive Geräusch) Viele die Schaltwagen gewohnt sind geben hier einfach zu viel Gas weil sie meinen den fehlenden Anstieg der Drehzahl wie beim Schalter damit zu kompensieren Danach muss das zuviel an Geschwindigkeit wieder unnötig weggebremst werden. Das sind dann die mit Verbräuchen weit weg von gut und böse und einem zu häufigen Wechsel der vorderen Bremsbeläge bzw. Scheiben.

Ok, aber wieder zurück zum Thema. manuelle Schaltgasse macht Sinn im Stau um ein unnötiges hoch und runterschalten zu vermeiden.

UND (jetzt im Winter wichtig oder im Gelände)

für eine Motorbremswirkung bei Gefälle!!!

:D

Ähnliche Themen