Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lu1958

Anfänger

  • »lu1958« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: NWR

Beruf: Lt.Angestellter

Auto: Hyundai IX35 2,0l

Hyundaiclub: nein

Vorname: Andre

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Oktober 2010, 11:52

schlechte Gasannahme beim Umschalten

Hat jemand auch die Erfahrung gemacht mit schlechter Gasannahme, wenn wenn vom 1 in den 2 und vom 2 in den 3ten Gang umschaltet?
Es gibt jedesmal beim Umschalten ein Tief, also wie ein Turboloch. Er nimmt das Gasgeben nicht sofort an, sondern fällt erst etwas ab.
Laut Freundlichem ist das auf die Euro 5 Norm zurück zuführen. Kann ich mir jedoch nicht vorstellen, dann müssten alle E 5 Modelle das haben.
Kann jemand weiter helfen? IX 35 2,0l Benziner

Lu1958

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lu1958« (29. Oktober 2010, 11:53)



niigata

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Duisburg

Beruf: CNC Einrichter

Auto: IX 35 2.0

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Oktober 2010, 13:00

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

Hallo, fahre auch einen 2Liter Benziner und empfinde es genau so wie du. Ich denke das dieses ,,Loch'' auftritt unter 4U/min und mit dem Drehmomentmangel des Motors zu tun hat. Die Leistung unter 4000U/min ist für mich auch ein wenig mager, bei 2Liter Hubraum und über 160PS. Bin den Motor auch nicht Probe gefahren, da der Diesel mit dem kleinen Motor schon super ging bei einer Probefahrt, dachte ich das der Benziner mit der Leistung wenigstens auch so fährt. Leider ist die Leistung erst ab 4000U/min richtig zu spüren, also in der Stadt und Landstrassen nicht so dolle.
Aber dafür ist der Motor sehr schön leise ;)
Mein Verbrauch Stadt 11,8 , Mix 9,5-10Liter

pipowicz

Fortgeschrittener

Beiträge: 197

Wohnort: München

Auto: IX 35

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Oktober 2010, 18:39

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

Jo, ist bei mir auch. Ist für mich jedoch nicht so dramatisch, sodass ich es erst beim Kundendienst nächsten Sommer ansprechen werde. Falls natürlich vorher schon Lösungen gefunden werden bin ich interessiert.

ZOEM

Schüler

Beiträge: 110

Wohnort: Mühlhausen/Th

Auto: i40 cw

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. November 2010, 20:18

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

Abend,

das "Problem" hab ich auch. Ich dachte es liegt am elektronischen Gaspedal, welches etwas verzögert reagiert... :denk:

vulki99

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: MV

Auto: 2.0 2WD Style Plus Paket

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. November 2010, 20:40

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

Hallo

wir hatten bei der Probefahrt ebenfalls festgestellt, das es nach dem Schalten immer etwas gebraucht hat, bis "der Motor aus dem Knick kam". Überrascht darüber waren wir aber nicht, da dieses Verhalten in einigen Testberichten bei Einführung des Wagens bereits beschrieben war. Gekauft haben wir uns den 2l-Benziner mit Automatikgetriebe. Hier ist dieses Problem überhaupt nicht vorhanden. :grrr:

Viele Grüße
Vulki

niigata

Anfänger

Beiträge: 50

Wohnort: Duisburg

Beruf: CNC Einrichter

Auto: IX 35 2.0

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. November 2010, 20:56

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

Man achte auf den Drehmoment/Leistungspunkt 2000-3000U/min, also da wo sehr häufig das Loch auftritt beim Gangwechsel. Mein Händler sprach heute von einem Motor der im unteren Drehzahlbereich mit milder Nockenwellenstellung arbeitet um die Abgasnorn zu erreichen.
»niigata« hat folgende Bilder angehängt:
  • hyundai_kia_leistung.jpg
  • hyundai_kia_leistung.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »niigata« (2. November 2010, 21:07)


lu1958

Anfänger

  • »lu1958« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: NWR

Beruf: Lt.Angestellter

Auto: Hyundai IX35 2,0l

Hyundaiclub: nein

Vorname: Andre

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. November 2010, 11:41

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

ja, diese Antwort habe ich nun auch erhalten. Ist aber ein schlechtes Zeichen für Hyundai, denn ich habe die VW Tiguan Benziner gefahren auch mit E5 Norm, er zieht einwandfrei durch und erreicht auch die Abgansnorm.

:flöt:

Lu1958

Steve

Profi

Beiträge: 996

Wohnort: Köln

Beruf: Feuerwehrmann

Auto: IX 35

Vorname: Steve

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. November 2010, 20:58

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

Ja wenn ich immer diese Vergleiche lese... :schläge: was bezahlt man für einen Tiguan mit 160 PS und Vergleichbarer Ausstattung??
Dann kann man vergleichen aber nicht so.
Natürlich ist der Benzin Motor von Hyundai kein Hightech Teil und auf Euro 5 Ausgelegt aber daran wird bestimmt n den nächsten 2 Jahren gearbeitet... na ja uns bringt das nix, ist aber so :rolleyes:

ardeche

unregistriert

9

Mittwoch, 3. November 2010, 21:43

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

Zitat

Original von lu1958
ja, diese Antwort habe ich nun auch erhalten. Ist aber ein schlechtes Zeichen für Hyundai, denn ich habe die VW Tiguan Benziner gefahren auch mit E5 Norm, er zieht einwandfrei durch und erreicht auch die Abgansnorm.

:flöt:

Lu1958



...hast Du den IX 35 nicht probegefahren? Ich habe bei der Gelegenheit diesen Umstand feststellen können, er hat mich aber nicht vom Kauf abgehalten. Das elektronische Gaspedal funktioniert zumindest bei mir gut und ohne Verzögerung. Dass danach nichts kommt, liegt in der Tat an dem konstruktiv betagten Motor.

Wer dann den agilen VW-Motor schätzt, möge sich diesen kaufen mit allen Vor- und Nachteilen (Preis, Standfestigkeit). Da ich diesen Motor bewußt mitgekauft habe, ist es mir zu aufregend, darüber mit HMD Korrespondenz zu führen.

lu1958

Anfänger

  • »lu1958« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: NWR

Beruf: Lt.Angestellter

Auto: Hyundai IX35 2,0l

Hyundaiclub: nein

Vorname: Andre

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. November 2010, 08:33

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

habe den IX35 vorab Probegefahren. Dieser hatte keine Probleme, einwandfreies DURCHZIEHEN beim Umschalten. Daher wurdere ich mich jetzt.

lu1958

11

Freitag, 12. November 2010, 16:08

RE: schlechte Gasannahme beim Umschalten

Moin,Moin

Auch ich habe dieses Problem bei meinem ix35.Habe es auch gleich bei Hyundai Deutschland angesprochen.Mir wurde gesagt das so ein Problem nicht bekannt ist.Der Händler konnte mir auch nicht helfen obwohl er das Problem bei einem Vorführwagen hatte.Am besten wäre es wenn sich alle bei Hyundai Deutschland beschweren.Vielleicht ändert sich dann was.

Gruß Klabautermann X(

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 051

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. November 2010, 16:16

Nur gut, dass nirgends steht, welche Motorisierung du denn hast...?!?

13

Montag, 15. November 2010, 18:18

Moin,Moin

Ich habe den 2,0 mit 163Ps

kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 612

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Montag, 15. November 2010, 22:39

falls es wirklich nur ein moment nach dem schalten ist und nicht eine allgemeine motorschwäche in dem drehzahlbereich, dann kann man den leerlauf etwas öffnen. im stand reguliert sich durch den drehzahlsteller ohnehin alles allein, bei schalten bleibt die drehzahl aber dadurch etwas weiter oben und der anschluss gelingt besser.

GrauerStar2.0

unregistriert

15

Montag, 15. November 2010, 22:54

hallo
hab meinen freundlichen mal darauf angesprochen, nach aussage von ihm liegt es an der E5-spezifikation.
dieses problem haben alle motoren da diese keine neuentwicklungen sind sondern nur modifiziert und leistungsgesteigert sind. einzigst der neue gdi ist neuentwickelt.
soweit bekannt wir dran bereits gearbeitet. ob und wann abhilfe kommt noch unbekannt.

Korea-mike

Schüler

Beiträge: 160

Wohnort: HH

Auto: Genesis 3.8 & i40 crdi

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. März 2011, 07:19

Hallo,

Seit ca. 1,5 Wochen habe ich das Problem, dass das Gas unheimlich schlecht angenommen wird. Bekommt der Motor im 2 Gang ordentlich Gas und alles ist gut - schalte ich dann in den Seiten Gang, ist es so, als ob der tempomat die ganze Zeit an ist - nicht so toll.

Habt ihr ähnliches schon einmal gehabt? Der Motor wirkt wie zugeschnürt. Hat jetzt 5.800km gelaufen und dieser Effekt tritt seit ca. Kilometerstand 5.000 auf....

Danke für euer Feedback. :-)

Korea-mike

Schüler

Beiträge: 160

Wohnort: HH

Auto: Genesis 3.8 & i40 crdi

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 3. März 2011, 14:20

Aber ich habe ein Problem mit meinem Tucson ix! ;-)

Gerade mit dem freundlichen telefoniert:

Wird Montag geprüft! Nur mal am Rande:

Bin mit meinem Händler sehr zufrieden - alles läuft immer reibungslos. Top!

Achim&Chris

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Bedburg / Erft

Beruf: Pensionär

Auto: ix35,i-catcher,2l, 163PS

Hyundaiclub: nö

Vorname: Achim

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 6. März 2011, 11:19

Ein Vorschlag, was die schlechte Gasannahme betrifft, wäre der Einbau eines Sportluftfilters, der dann auch immer verwendet werden kann (auswaschbar)

Diese werden wie folgt beworben:

K&N-Filter haben weniger Widerstand und dadurch besseren Luftdurchsatz für eine einfache und kostengünstige, deutlich spürbare Steigerung der Motorleistung.

Könnte sich durch den geringeren Ansaugwiderstand positiv auf die Gasannahme auswirken.

Link :
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…e=STRK:MEWAX:IT

Kosten ca. 60 €, würde sich nach 2 Jahren rechnen !!

Hat damit schon jemand Erfahrung ????

19

Montag, 7. März 2011, 01:26

Hi,

vergiss das mit der Mehrleistung. Hab den K&N schon mehrfach in verschiedenen Fahrzeugen verbaut gehabt, rein aus Gründen der Wirtschaftlichkeit, weil er halt länger hält und auswaschbar ist.

Konnte aber noch NIE (letzter Wagen war ein Golf V GTI mit 260 PS) eine SPÜRBARE Leistungssteigerung feststellen. Alles Mumpitz! :dudu: Reiner Placebo!

Und eines muss man sich ehrlich eingestehen: der 2.0 Motor mit den 163 PS ist einfach keine Granate. Der braucht Drehzahl um in die Gänge zu kommen.

Mich nervt das natürlich auch, da im GTI IMMER Leistung angelegen ist, und der Turbo schon von unten gewaltig angeschoben hat.

ABER: das wusste ich vorher! Und deswegen darf ich mich jetzt nicht beschweren. Der 163 PS IXI ist kein Rennwagen, sondern ein ausgefallen stylischer und souveräner Gleiter, mit dem man auch mal flott überholen kann, wenn man(n) die Drehzahl ausnutzt, bzw. ausreizt. Von unten geht da nun mal nix, das ist klar.

Und vom Verbrauch her - Kurzstrecken 10,5 l - Langstrecke Überland 8,5 l - ist das dann auch völlig in Ordnung.

Hab beim Schalten vom Ersten in den Zweiten auch immer diesen "Nick-effekt" (meine Frau Gott sei Dank auch - dachte schon, ich kann nicht mehr richtig Autofahren... ?( ?(), aber da muß man einfach etwas mehr Gefühl für entwickeln, dann geht das schon.

Aber darüber, dass man sich hier keinen "Sportwagen" gekauft hat, sollte man sich schon vorher klar sein.

@niigata:

Ohne Probefahrt ein Auto kaufen? Wa??? Ne, das geht mal gar nicht. Da muss man nachher ganz ruhig sein, sonst gibts hier nämlich ..... :schläge:

Schöne Nacht noch,

:prost:R.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hunter2202« (7. März 2011, 01:28)


Achim&Chris

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Bedburg / Erft

Beruf: Pensionär

Auto: ix35,i-catcher,2l, 163PS

Hyundaiclub: nö

Vorname: Achim

  • Nachricht senden

20

Montag, 7. März 2011, 08:31

ok, ICH DACHTE AUCH JETZT WENIGER AN EINE LEISTUNGSSTEIGERUNG, als vielmehr an das Luftdefizit beim Umschalten,
was der K&N Filter evtl. verbessern könnte.

Gruß Achim