Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BigPeanut

Anfänger

  • »BigPeanut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Automationstechniker

Auto: I40 Limousine

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Juli 2010, 15:21

Anfahrhilfe

Hi,

hat wer eine Ahnung wann die Anfahrhilfe greift? In meiner Dodge ist diese Hilfe schon vorhanden wenn man an einem kleinen Hügel anfahren möchte. Hier ist sie noch nie vorhanden gewesen. Muss man da irgendwas selbst aktiveren? 4WD Lock zum Beispiel?

Weiß das wer?

Gruß
BigPeanut


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Juli 2010, 15:39

Hallo,

aus der Bedienungsanleitung, 5.44:

Hill-start assist control (HAC, Berganfahrhilfe), (ausstattungsabhängig)

Ein Fahrzeug hat die Tendenz rückwärts zu rollen, wenn es nach einem Halt an einer starken Steigung angefahren wird. Die Berganfahrhilfe (HAC) verhindert das Zurückrollen des Fahrzeugs, indem die Bremsen automatisch für ca. 2 Sekunden betätigt werden. Die Bremsen werden gelöst, wenn das Gaspedal getreten wird, oder nach ca. 2 Sekunden.

BigPeanut

Anfänger

  • »BigPeanut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Automationstechniker

Auto: I40 Limousine

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Juli 2010, 14:33

Hi,

Danke für Deine Mühe, habe dies aber auch gelesen gehabt... wieviel ist aber eine starke Steigung? Das wäre interessant gewesen zu wissen.

Gruß,
BigPeanut

Markus38

unregistriert

4

Montag, 2. August 2010, 20:39

RE: Anfahrhilfe

Hallo,

also das Ding, oder wie man es nennen will, waere ja gut wenns funktioniert. Manchmal Bremster wenn es fast Eben ist und wenn ich dann echt mal am Berg anfahre macht das "Ding" garnichts und rollt zurueck.

Gruesse

dartgott

Schüler

Beiträge: 63

Wohnort: Wien

Auto: IX35

Vorname: Otto

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. August 2010, 11:47

RE: Anfahrhilfe

Die Anfahrhilfe klappt wunderbar.
War jetzt im Urlaub auf einer Burg, steile schmale Strasse und musste bei Gegenverkehr öfters anhalten. Habe dabei keine Probleme gesehen. Auto blieb stehen wie ein Bock. Auch die Abfahrhilfe hab ich ausprobiert. Hat ebenfalls super geklappt.

Wurstwasser

Schüler

Beiträge: 152

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Ausgelastet

Auto: ix35 2.0 CRDi 4WD 135KW

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. August 2010, 22:13

RE: Anfahrhilfe

Bei nem Automatik ist meine Erachtens ne Anfahrhilfe völliger quatsch. :rolleyes: Allein mit bissl Gas lässt sich ein Auto, sofern es so steil ist, dass der quirlende Wandler net eh schon von alleine vorantreibt, das Auto in jeglicher Lage halten Verschleiß keiner. Gibt nix besseres im Gelände oder im Hängerbetrieb.
Bei nem Schalter macht das absolut Sinn und ist ebenso extrem entspannt ;)

logiix

Fortgeschrittener

Beiträge: 300

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Auto: Hyundai ix35

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. November 2010, 17:35

RE: Anfahrhilfe

also bei mir ist nichts mit berganfahrhilfe X( die griff überhaupt nicht und wagen rollte sofort zurück, denke auch das es steil genug war...hab mir extra den steilsten hügel im umland rausgesucht ;) hmm mach ich was falsch...?werde mal bei gelegenheit die werstatt informieren.

ardeche

unregistriert

8

Sonntag, 14. November 2010, 19:03

RE: Anfahrhilfe

Tritt die Bremse mal etwas fester durch. Ich hatte bereits Autos, da wurde die Funktion dadurch aktiviert. Ich selbst habe Automatik, da ist das Ganze überflüssig.

Harald

Profi

Beiträge: 643

Auto: I 30 Turbo Jet Black

Vorname: Harald

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 14. November 2010, 19:29

Zitat

Original von Ceed
Hallo,

aus der Bedienungsanleitung, 5.44:

Hill-start assist control (HAC, Berganfahrhilfe), (ausstattungsabhängig)

Ein Fahrzeug hat die Tendenz rückwärts zu rollen, wenn es nach einem Halt an einer starken Steigung angefahren wird. Die Berganfahrhilfe (HAC) verhindert das Zurückrollen des Fahrzeugs, indem die Bremsen automatisch für ca. 2 Sekunden betätigt werden. Die Bremsen werden gelöst, wenn das Gaspedal getreten wird, oder nach ca. 2 Sekunden.


Also die deutschen Modells sind alle mit dieser Anfahrhilfe ausgestattet.
Bei beiden Vorführwagen die ich getestet habe hat alles einwandfrei funktioniert, der wagen rollte keinen Millimeter zurück, auch an nur leichten Steigungen an der man fast keine Bremse brauchte stand er wie festgenaget. Ich hatte die Schalter getestet.

logiix

Fortgeschrittener

Beiträge: 300

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Auto: Hyundai ix35

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 14. November 2010, 19:53

hmm einen schalter für die berganfahrhilfe gibt es glaub ich nicht oder? es gibt nur einen schalter für die bergabfahrhilfe.

11

Sonntag, 14. November 2010, 20:29

Die Funktion klappt bei meinem Premium bestens. Habe vor der Haustür gleich einen solchen leichten Berg, um auf die Bundesstrasse aufzufahren. Einmal kurz bremsen und beim loslassen der Bremsen bleibt er wie Bock stehen. Nach 2 Sekunden hört man es leise klicken und die Bremse löst sich.

Harald

Profi

Beiträge: 643

Auto: I 30 Turbo Jet Black

Vorname: Harald

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. November 2010, 21:26

Zitat

Original von logiix
hmm einen schalter für die berganfahrhilfe gibt es glaub ich nicht oder? es gibt nur einen schalter für die bergabfahrhilfe.


Mit Schalter meinte ich ja auch die Hand geschalteten Versionen, nicht die Automatikausführung :winke:.

Ich sollte mich deutlicher ausdrücken. :flöt: :flöt: :flöt:

logiix

Fortgeschrittener

Beiträge: 300

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Auto: Hyundai ix35

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. November 2010, 21:54

ahso :D naja scheint so als wenn meine berganfahrhilfe nicht funktioniert. vielleicht ist auch keine verbaut...wundern wirds mich nicht :wech: anscheinend hatten aber noch andere das problem mit der anfahrhilfe so wie der themenersteller.

VB90

Fortgeschrittener

Beiträge: 512

Auto: ix35 2.0l 2WD Style Plus

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 14. November 2010, 22:10

die Berganfahrhilfe funzt bei mir nur rückwärst.
Wenn ich mit dem Heck bergan stehe und rückwärts fahren will, bleibt der IX wie angewurzelt.
Vorwärts ist es ein Glückspiel, welches ich meist verliere.

vb

logiix

Fortgeschrittener

Beiträge: 300

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Auto: Hyundai ix35

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 14. November 2010, 22:16

hmm ist schon alles sehr komisch...scheint bei jedem anders zu funzen :todlach:

BigPeanut

Anfänger

  • »BigPeanut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Automationstechniker

Auto: I40 Limousine

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 16. November 2010, 10:24

Hallo,

nun, jetzt habe ich fast 7000km in einem halben Jahr gemacht und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass die Berganfahrhilfe zwar funktioniert, aber halt nur dann, wenn das Auto selbst der Meinung ist (sofern es eine haben kann:) ), dass es steil genug ist. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass am gleichen "Berg" zur gleichen Stelle sie mal greift, mal nicht. An richtig steilen Stellen jedoch greift sie immer.

Ich hätte mir gewünscht, dass diese Funktion auch bei nur ein klein wenig "Berg" greifen würde...

Gruß
Big Peanut

Wurstwasser

Schüler

Beiträge: 152

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Ausgelastet

Auto: ix35 2.0 CRDi 4WD 135KW

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. November 2010, 14:50

Kann ich soweit bestätigen. Stuttgart hat viele Hügel. Manchmal wundert es mich das das Auto wie in Beton gegossen hält und man es zwingen muss zum anfahren und manchmal eben nicht. Aber wenn es richtig steil ist. Auffhahrt Parkgarage zB dann isse da, die Bremse. Also wenns wirklich drauf ankommt :) und bei Automatik eh und sowie immer unkritsch ;)

18

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 21:20

Hallo,
habe den 136PS Diesel mit Schaltung. Bisher konnte ich nichts von der Anfahrhilfe bemerken.
Habe es mehrmals mit anfahren in starken Steigungen probiert!
Laut Bedienungsanleitung müßte das Auto bei einem Berg, die Hilfe selbstständig aktivieren, sobald das Fahrzeug anfährt! Also ohne einen Schalter zu betätigen. Ich wüßte auch nicht welchen! Wenn ich die Anleitung richtig verstehe, hat der DBC-Schalter (Bergabfahrhilfe), damit nichts zu tun!
Vielleicht ist die Funktion im Boardcomputer abgeschaltet.
Werde demnächst mal bei Hyundai nachfragen.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emmericher« (15. Dezember 2010, 21:31)


BigPeanut

Anfänger

  • »BigPeanut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Automationstechniker

Auto: I40 Limousine

  • Nachricht senden

19

Freitag, 17. Dezember 2010, 14:43

Hallo,

mir ist noch aufgefallen, dass die Anfahrhilfe auch nur dann greift, wenn die Kupplung gedrückt wurde und der erste Gang eingelegt wurde.

Wenn dem nicht so ist, rollt der Wagen sowieso zurück. Ausserdem klackt es leise, wenn diese Funktion ausgeführt wird :)

Gruß
BigPeanut

20

Mittwoch, 9. Februar 2011, 19:55

Hallo,

in dem Beitrag zum Thema "1. Inspektion" steht, dass der Händler meinte, die Anfahrhilfe greift ab einer Steigung von 8%.


Hat jemand ne Idee, wie der Wagen feststellt, wie stark die Steigung ist? 8% oder mehr oder weniger?


Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht. Der Sinn der Hilfe liegt doch darin, dass der Wagen nicht zurück rollen kann. Das tut er aber sehr wohl! Ich kann mir doch nicht erst eine Steigung suchen, wo diese Hilfe mal greift! Ich kann auch nicht in jeder Situation erst mal ausprobieren: rollt er nun oder nicht? Bisher rollte er bei mir JEDES MAL zurück. Trotz gekuppelt, trotz erster Gang eingelegt, trotz fest auf die Bremse gedrückt.

Die Anfahrhilfe muss meiner Meinung nach IMMER das Zurückrollen verhindern, oder ich finde sie sinnlos.

Der Händler sagte mir übrigens bei der Einweisung, man müsste den Schalter der Bergabfahrhilfe betätigen, dann würde das Zurückrollen verhindert, aber das ist laut Handbuch Unsinn, oder nicht?

Hat jemand inzwischen Erfahrungen, wie die Anfahrhilfe zuverlässig funktionieren kann?

Jens

Ähnliche Themen