Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 029

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 5. März 2014, 14:35

Was? :cheesy: :auweia: Den Start/Stop Knopf muss man nur mit dem Schlüssel drücken wenn die Batterie des Schlüssels LEER ist.

Solange dein Schlüssel ordnungsgemäß funktioniert (bezogen auf "Batterie nicht leer") kannst du den hinten in den Kofferraum legen... Kupplung und Bremse treten, Startknopf mit dem Finger drücken und losfahren! :prost:


162

Mittwoch, 5. März 2014, 16:49

Ich dachte das wäre hier schon beschrieben worden. Hast du mal bisschen gelesen?

Jepp, habe den gesamten Thread gelesen.
Ich zitiere mich mal selber:

Zitat


Eine Fehlerbeschreibung gab es hier im Thread ja bereits.

Allerdings geht es dabei um ein Posting aus 2010 (17. Dezember).
Seitdem ist bei den Modellen einiges passiert.

Daher hat es mich einfach interessiert, ob die Probleme mit zwei Transpondern in einem Fahrzeug beseitigt wurden.

Aber da muss ich vermutlich wohl warten, bis ich es selber ausprobieren kann :)

Fadonis

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: NRW

Auto: IX35 2.0

  • Nachricht senden

163

Mittwoch, 5. März 2014, 20:43

Wie schauts denn aus, wenn zwei Smart Keys im Auto sind?
Eine Fehlerbeschreibung gab es hier im Thread ja bereits.

Beispiel:
Meine Freundin hat ihren Key in der Handtasche, ich in der Hosentasche.
Irgendwer von uns fährt und setzt den anderen bei einem kurzen Zwischenstop ab. Fährt weiter, ohne den Motor auszuschalten.

Kann es da Probleme geben?
Die beschriebene Situation hatten wir (ich und meine Frau) schon öfter.
Es gibt keine Probleme, es passiert garnichts, das Auto schnurrt munter weiter.

Skypa

Aufgeladener Ölofen

Beiträge: 199

Wohnort: MOL

Auto: Hyundai IX35 Premium 184 AWD

Vorname: Paule

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

164

Freitag, 7. März 2014, 15:41

Wir lassen den Zweitschlüssel (Smartkey) sogar hin und wieder im Auto. Abschließen usw. funktionert da ebenfalls problemlos.

165

Samstag, 8. März 2014, 12:15

Dann stimmt was nicht. Wenn sich ein Schlüssel im Fahrzeug befindet, lässt sich das Fahrzeug normal nicht verschließen.

Skypa

Aufgeladener Ölofen

Beiträge: 199

Wohnort: MOL

Auto: Hyundai IX35 Premium 184 AWD

Vorname: Paule

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

166

Samstag, 8. März 2014, 12:43

Wenn man den zweiten aussen in der Hand hält schon. Ich habe schon allein in der Familie einen weiteren IX mit Smart-Key, bei welchem es ebenfalls funktioniert.

167

Samstag, 8. März 2014, 16:45

@Skypa
Da muß ich noby recht geben, normal ist das nicht. Wenn sich in meinem Auto ein Schlüssel befindet und ich mit dem anderen außerhalb bin und abschließen möchte, dann gibt es ganz schönen Zirkus in Form von lauten gepiepse und abschließen läßt es sich nicht.

168

Sonntag, 9. März 2014, 10:28

Es ist korrekt, dass man den Wagen nicht über die Tasten am Türgriff abschließen kann, wenn ein zweiter Schlüssel im Wagen liegt (kommt das nervige piepen), aber über den Schlüssel selbst (Taste zum Verschließen), kann man den Wagen verschließen.

Geht zumindest bei uns so.

Fadonis

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: NRW

Auto: IX35 2.0

  • Nachricht senden

169

Sonntag, 9. März 2014, 10:52

Bir mir dasselbe. Knopf am Türgriff geht nicht, Knopf an der Fernbedienung verschliesst den Wagen ohne Rücksicht auf die zweite FB im Auto.

Skypa

Aufgeladener Ölofen

Beiträge: 199

Wohnort: MOL

Auto: Hyundai IX35 Premium 184 AWD

Vorname: Paule

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

170

Montag, 10. März 2014, 13:54

Danke an "Absolute Rookie" und "Fadonis", dass Ihr es einfach mal ausprobiert (10 sec Aufwand) statt euch die Mühe zu machen einfach falsche Sachen zu schreiben :)
Wir handhaben das in jedem Urlaub so.

tauchfan_01

Ex-Schrauber

Beiträge: 71

Wohnort: Moritzburg

Beruf: Rentner

Auto: FX2.0; FX2.7; Tucson; IX35

  • Nachricht senden

171

Sonntag, 23. März 2014, 11:12

Na da habe ich doch den Hinweis auf ein neues Freizeitspiel entdeckt. "Teste den Türverschluß".
Mathematisch gibt es bei 5 Türen mit Überwachung, 3 Tasen zum Drücken und der Fernbedienung 600 mögliche Kombinationen sofern sich die Schlüssel außerhalb des Fahrzeuges befinden. Liegt einer drin verdoppelt sich die Anzahl der Möglichkeiten.
Bei 10sec pro Test sind das gute 3 Stunden.
Aber auf eine Variante seid ihr alle noch nicht gekommen:
Alle Türen zu, dann 2 Personen mit Schlüssel rechts und links gleichzeitig den Türknopf drücken.
Wer jetzt glaubt es gehen alle Türen auf der irrt sich. Nichts geht mehr !! zumindest für ca 10 Minuten.
Hier hilft nur noch mechanisch aufschließen!
Schutz gegen Key-scanning nennt man so etwas.

Ich bin zufrieden, wenn ich nach dem Aussteigen meine Tür schnell verriegeln kann, und bei Zuladung im Kofferaum dieser auf und zu geht ohne das ich alles nochmal zuschließen muß. Danke liebe Hyundai-Elektronik-Entwickler

172

Sonntag, 23. März 2014, 11:30

Ist schon lustig, was manche so für Ideen haben. :D
Aber gut zu wissen.

K1000

ɹǝʇıǝqɹɐɟdoʞ

Beiträge: 195

Wohnort: Aach

Auto: IX35 2014er Facelift , 2.0 Ölbrenner, auf 170 PS angehoben und I20 mit 128 PS

  • Nachricht senden

173

Sonntag, 23. März 2014, 18:23

Also ich bin zufrieden dass mein Facelift das Keyless-Go nicht hat.
Ein normales Zündschloss und eine normale Handbremse sind mir allemal lieber als irgendwelcher elektronischer Firlefanz.

174

Montag, 24. März 2014, 05:28

Wenn man den zweiten aussen in der Hand hält schon. Ich habe schon allein in der Familie einen weiteren IX mit Smart-Key, bei welchem es ebenfalls funktioniert.
Danke an "Absolute Rookie" und "Fadonis", dass Ihr es einfach mal ausprobiert (10 sec Aufwand) statt euch die Mühe zu machen einfach falsche Sachen zu schreiben :)
Wir handhaben das in jedem Urlaub so.
Ich bin ja auch vom normalen verschließen ausgegangen und das ist bei keyless per Knopf. Wozu sollte man einen 2.Schlüssel im Fahrzeug aufbewahren? Zumal im Falle eines Diebstahls es kein Geld von der Versicherung gibt, wenn man nicht alle Fahrzeugschlüssel vorweisen kann.

Skypa

Aufgeladener Ölofen

Beiträge: 199

Wohnort: MOL

Auto: Hyundai IX35 Premium 184 AWD

Vorname: Paule

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

175

Montag, 24. März 2014, 16:43

Wieso nicht? Das Auto ist bspw. im Urlaub (Camping) die sicherste Verschließmöglichkeit. Somit haben die meisten ihre Wertgegenstände im Auto verschlossen.
Wenn mir im Urlaub am Mittelmeer jemand das Auto klaut, habe ich größere Probleme als den Zweitschlüssel (den ich jederzeit zur Vorlage bei der Versicherung) beim Frundlichen nachbestellen könnte?!

176

Montag, 24. März 2014, 21:13

Nachbestellen ja, nur weis die Versicherung davon auch, dann will sie 3 Schlüssel sehen, sonst gibt's kein Schadenersatz!

Skypa

Aufgeladener Ölofen

Beiträge: 199

Wohnort: MOL

Auto: Hyundai IX35 Premium 184 AWD

Vorname: Paule

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

177

Montag, 24. März 2014, 21:52

Und das kannst du auch belegen? Ich gebe aus Erfahrung recht wenig auf mutmaßliches Halbwissen.
Wenn ich den Schlüssel bspw. einfach verliere oder sogar bei einem Bootstrip (im Urlaub üblich) im Mehr versenke, kann ich mir einen neuen Schlüssel nachbestellen. Wird mein Auto dann geklaut, bleibt der versenkte Schlüssel nach wie vor im Meer und ich bekomme keinen Ersatz? Das wage ich zu bezweifeln.
Mal anbei. Auch wenn der Ersatzschlüssel verschlossen und versteckt IM Auto liegt, ist das alles andere als fahrlässig, denn das Auto ist einfach mal verschlossen und muss im Vorfeld aufgebrochen werden.
Immer diese Panikmache mit dem ausbleibenden Versicherungsschutz. Selbst wenn das Auto offen auf einem Campingplatz steht, bleibt es eine Straftat, das Auto einfach zu stehlen. ALso keine Angst, das passt schon so.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 070

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

178

Montag, 24. März 2014, 22:06

In einigen deiner Punkte gebe ich dir ja recht, aber der Straftatbestand des Diebstahls hat nichts mit dem Versicherungsschutz zu tun. Du musst den (hoffentlich ausreichend solventen) Dieb erstmal schnappen. Da ist es bei der Versicherung leichter, Geld zu sehen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 21 069

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Neben anderen Fahrzeugen auch ein Hyundai Genesis Coupe

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

179

Montag, 24. März 2014, 22:10

Auch wenn der Ersatzschlüssel verschlossen und versteckt IM Auto liegt, ist das alles andere als fahrlässig, denn das Auto ist einfach mal verschlossen und muss im Vorfeld aufgebrochen werden.
Ich gebe dir absolut recht - ABER: Wenn ein Schlüssel im Auto liegt gibt es trotzdem Stress mit der Versicherung - eine Scheibe einschlagen kann jeder - ein Auto kurzschließen nicht! Scheiben werden manchmal "nur" deshalb Eingeschlagen, um das Radio oder Navi zu stehlen, und bei der "Durchsuchung" nach weiterem Diebesgut wird zufällig der deponierte Zündschlüssel gefunden - und nur deshalb und kann das Fahrzeug überhaupt erst gestohlen werden.....

Und dieses wird als "Fahrlässig" eingestuft - zumindest von einer Versicherung :(

180

Montag, 24. März 2014, 22:11

Wenn man einen Schlüssel verliert, sollte man das der Versicherung melden und mit der die geforderten Maßnahmen absprechen. Einfach mal die Versicherungsbedingungen der Kasko lesen! Beim Hersteller sind alle ausgegebenen Schlüssel gespeichert und im Diebstahlfall fragt grundsätzlich die Versicherung beim Hersteller nach und verlangt die Vorlage aller ausgegebenen Fahrzeugschlüssel.

Ähnliche Themen