Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GMH

Anfänger

Beiträge: 47

Wohnort: Wien

Auto: ix35 Style 2.0 CRDi 135 KW AT

Vorname: GMH

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

221

Montag, 25. Mai 2015, 08:37

Smart Key System Wegfahrsperre

ix35 Bj 2014: Bei mir leuchtet nach der Zündung einschalten, die Warnleuchte Wegfahrsperre ( gelbes Autosymbol mit Schlüssel ) auf und geht erst mit dem Starten aus. Habe das Auto erst kurz und ich denke nach ( kopfrauchendem ) Studium der Bedienungsanleitung, das wegen meines Ausprobieren der diversen Funktionen, welche naturgemäß mit vielen Öffnen und Schließen einherging, die Batterie einfach schwach wurde. Was mich nur wundert ist, das mein Fahrzeug erst knapp unter 7.000km und etwas unter 7 Monate alt ist. Das eine Fernbedienungsbatterie nur 7 Monate halten soll, ist für mich schon etwas kurz. Denn das würde bedeuten, das man bei jedem Jahresservice die Knopfzelle bei beiden Fernbedienungen tauschen lassen müsste.

Bei der Durchsicht der Beiträge, darf ich nur anmerken, das mein Baujahr keine Schlüsselaufnahme in der Armlehnenkonsole hat, sondern man laut Bedienungsanleitung den Schlüssel bei schwacher / leerer Batterie nur an den Startknopf halten sollte um über Induktion das Signal der Fernbedienung aufzufangen und starten zu können. Folgerichtig wird man dann vorher mit dem Schlüssel aufsperren. Fraglich ist nur, ob da die Alarmanlage angeht, oder erst beim Starten des Fahrzeuges nach der oben geschilderten Prozedur ausgeht.

Bin kommende Woche beim Händler wegen noch einigen ausstehenden Dingen und werde ihn fragen und mir vorsorglich die beiden Batterien ( CR 2032 ) tauschen lassen.

Die Möglichkeit eines Akkus wäre bei Wechselintervallen von 7 Monaten schon überlegenswert. Wie lange das Öffnen / Schließen das Fernbedienungsgehäuse mitmacht ist eine andere Geschichte

Ich bin im Großen und Ganzen angenehm überrascht über den ix35, denke allerdings, das sehr vieles des Elektronischen nicht notwendig wären und so wie für mich nur am Anfang interessant zum Kennen lernen sind.

Etwas abseits des Problems:

Es wäre hilfreich, einen Momentanverbrauch in Zahlen zu haben und nicht einen Balken mit der Pi mal Daumen Anzeige 10...20...30 so man treibstoffsparend sich nach dieser Anzeige richtend, fahren möchte.

Und wie genau die Kilometerangabe bis zum Tanken in Relation zu den tatsächlich gefahrenen Kilometern ist, wird sich ja noch weisen. Wahrscheinlich auch PIxDaumen.

Auch die manuelle Rückstellung nach dem Tanken habe ich noch nicht ganz durchschaut, bei diesen ganzen Untermenüs. Vermutlich besser, man lässt die Einstellung auf Tankrücksetzung.

So jetzt gehe ich meinen rauchenden Kopf kühlen, bei den mehreren hundert Seiten durchgesehenen Bedienungshandbuch, wobei die Hälfte Warnhinweise sind.


Disasterman

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Wohnort: Limburg/Lahn

Auto: IX 35 2.0 Style Plus Pist

Vorname: Thomas und Monika

  • Nachricht senden

222

Montag, 25. Mai 2015, 08:58

Hi,
ich habe bei unserem Vor-Facelift die Batterie gegen einen Lir Akku getauscht und möchte nicht mehr zurücktauschen.
Dann brauchst DU nämlich ca. nur ne Stunde laden, solltest Du feststellen, das er leer wird.
Die Haltbarkeit ist weit über einem Jahr.

GMH

Anfänger

Beiträge: 47

Wohnort: Wien

Auto: ix35 Style 2.0 CRDi 135 KW AT

Vorname: GMH

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

223

Montag, 25. Mai 2015, 09:12

Danke für die Antwort
Das ist schon feine feine Sache. Allerdings macht mir das häufige Öffnen eher Sorgen, Schade das man das nicht per Induktionsladung aufladen kann. Wenn ich lese das die Haltbarkeit über ein Jahr ist, macht mich das schon ruhiger. Weiß man wieviel Kapazitätsunterschied da zwischen Batterie und Akku ist?

224

Montag, 25. Mai 2015, 13:07

Lohnt sich doch nicht, die Lithiumbatterie hält 3 Jahre, bekommst du bei Aldi im 2er Pack für 2,99€.
Wozu dann Akku ?

Disasterman

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Wohnort: Limburg/Lahn

Auto: IX 35 2.0 Style Plus Pist

Vorname: Thomas und Monika

  • Nachricht senden

225

Montag, 25. Mai 2015, 14:57

Hi,
das Thema hatten wir ja schon öfter *fg*

Hier mal die Vor und Nachteile:
+ weit verbreitet
- Entsorgung
- Recycling

Ich weiß nicht wie lange sie schon rumliegen und Leistung verloren haben

Vorteil Akku:
einmal zum fast selben Preis wie die Batterie anschaffen (ok das Ladegerät mit ca.5€ kommt noch hinzu)
kann wiederverwendet werden (Umweltschonend)
sollte ich bemerken, das sie schwach wird, Lade ich sie in ca, 1Stunde auf (das brauch ich auch um eine Kaufen zu fahren)
Kann sie allerdings auch Sonntags laden
nach dem zweiten mal Laden haben sich die Preise amortisiert

Nachteil:
fällt mir keiner ein

Wieso soll ich dann Batterien kaufen?

Schöne Pfingsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (25. Mai 2015, 20:38)


226

Dienstag, 26. Mai 2015, 03:27

Ne Lithiumbatterie hat so gut wie keine Selbstentladung und eine sehr lange lagerfähigkeit. Hab grad gesehen, ist kein 2 er Pack sondern 3 Stück für 2,99€.
Bei Amazon zahlst du für 5 Stück knapp über 2€.
Für den Akku zahlst du ca. 5 €, das Ladegerät noch dazu. Die Akkuversion hat 60 mAh, die Lithium 220 mAh, d.h die Lithium hält fast 4 mal so lang wie der Akku.
Ist für mich weder von den Kosten noch vom Aufwand her lohnenswert!

Disasterman

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Wohnort: Limburg/Lahn

Auto: IX 35 2.0 Style Plus Pist

Vorname: Thomas und Monika

  • Nachricht senden

227

Dienstag, 26. Mai 2015, 05:58

Jeder so wie er möchte :bang: :D

djstoelle

unregistriert

228

Dienstag, 11. August 2015, 21:24

Keyless Go Knöpfchen Fahrertür verschlissen

Halli Hallo,

ich als Hyundai Neuling hätte da eine Frage. Ich habe heute festgestellt, dass bei meinem ix35 (Bj. 02.2011 Benziner i-catcher 40.000km) das Knöpfchen an der Fahrertür irgendwie verschlissen /schwergängig ist.

Das Problem besteht bei beiden Fernbedienungen. Auf der Beifahrertür brauche ich nur den Knopf leicht antippen. An der Fahrertür muss ich ihn schon kräftig reindrücken, damit das Fahrzeug ver-, bzw. entriegelt.

Ist das bei euch auch so? Ist das normal?

Nun besteht ja von Hyundai diese 5 Jahres Garantie. Wäre das ein Garantiefall? Ich habe leider noch keinerlei Erfahrungen mit Hyundai und Garantie. Fahrzeug ist scheckheftgepflegt und hat vor 3 Wochen eine große Inspektion beim Vorbesitzer bekommen (Hyundai). Sollte ich das mal nachgucken lassen?

Hat soetwas schonmal jemand gehabt?

LG

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

229

Mittwoch, 12. August 2015, 04:08

Das ist nicht normal, ich würde es in der Werkstatt ansehen lassen! Und ja, das ist ein Garantiefall :)

griesbach

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Hessen

Auto: ix 35 2.o CRDI, 2WD

  • Nachricht senden

230

Freitag, 14. August 2015, 13:00

@djstoelle
Ja, das gleiche hatte ich vor ca. 5 Monaten auch. Alle anderen Türen (Beifahrer und Heckklappe) haben einwandfrei funktioniert. Zuerst dachte ich die Batterie vom Sender wäre schwach. Es war aber tatsächlich der Kontakt an der Fahrertür defekt. Zum Glück noch in der Garantiezeit, da nicht nur der Kontaktknopf ausgetauscht wird. Es muss tatsächlich der komplette Türgriff getauscht werden (inkl. Lackierung). Bis das Ding endlich da und auch noch lackiert war hat es ca. 8 Wochen gedauert........

geeuz

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Stockerau/Österreich

Auto: ix35 2.0 CRDi Style

  • Nachricht senden

231

Dienstag, 15. September 2015, 08:39

Hallo,
ich hoffe es ist ok wenn ich mich hier anhänge. Seit gestern besitze ich einen ix35 2.0 CRDi Style Bj2010. Jetzt ist mir aufgefallen, dass sich die Beschichtung des "Engine-Start"-buttons ablöst. Das ist zwar kein technisches Problem, sieht aber nichts sehr hübsch aus. Der Händler meinte das wäre kein Garantiefall, da die Funktion gegeben ist. Meine Frage nun, wie kompliziert ist der Austausch, den Knopf selbst habe ich um ca. 30 Euro in der Bucht gefunden. Vielleicht kann mir jemand helfen?

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

232

Dienstag, 15. September 2015, 11:58

Dem würde ich geben! Klar ist das ein Garantiefall! :evil:

233

Dienstag, 15. September 2015, 13:20

Rein rechtlich ist es kein Garantiefall, da hat der Händler absolut recht. Allenfalls wäre Kulanz möglich.

Hyundianer

Hobbyspezialist

Beiträge: 65

Wohnort: Hollabrunn

Beruf: techn. Angestellter

Auto: Hyundai I30 1,4 CRDI

Vorname: Rudi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

234

Dienstag, 15. September 2015, 14:24

Bei meinem i30 hat sich auch die Kunststoff-Beschichtung des Schalthebels aufgelöst. Die Funktion war auch ohne Beschichtung gegeben, td habe ich ohne Diskussion einen Neuen auf Garantie bekommen!

geeuz

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Stockerau/Österreich

Auto: ix35 2.0 CRDi Style

  • Nachricht senden

235

Dienstag, 15. September 2015, 18:19

Der Händler ist mir vom Preis sehr entgegen gekommen, das Auto war meiner Meinung nach ein Schnäppchen, da wollte ich nicht wegen dem "kleinen Schönheitsfehler" einen riesen Aufstand machen. Der Schalter kostet knapp 30 Euro, das ist es mir nicht wert, ich würde nur gerne wissen wie aufwendig der Tausch wäre.
Eventuell versuche ich es bei einem anderen Hyundai Händler noch auf Kulanz, wobei die Herstellergarantie vor genau 14 Tagen abgelaufen ist.

236

Mittwoch, 16. September 2015, 07:28

Moin, also bei mir ist ne CR 2032 drin.
Wenn du den Schlüssel herausziehst siehst du neben dem Schlüsselloch einen flachen Schlitz. Diesen kannst du mit der Schlüsselspitze problemlos aufhebeln. Batterie ist eine CR 3023.

pips

Schüler

Beiträge: 61

Wohnort: Altenburg

Beruf: E-Monteur

Auto: ix35 I-Catcher

Vorname: Dietmar

  • Nachricht senden

237

Donnerstag, 4. Februar 2016, 08:20

Key less

Türöffner macht`s nicht mehr,geht nur noch auf Beifahrerseite,hatte schon jemand das Problem?

cruiser

Profi

Beiträge: 1 099

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

238

Donnerstag, 4. Februar 2016, 09:11

Ja. Etwas weiter oben steht, dass in diesem Fall der Druckknopf defekt ist. Da wird aber nicht nur der Knof ausgetauscht, nein, da muss natürlich wieder „Alles“ raus. :nenee: Wie schon beschreiben, wird dabei der komplette Türgriff getauscht. 8o

Gruß vom Dirk

griesbach

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Hessen

Auto: ix 35 2.o CRDI, 2WD

  • Nachricht senden

239

Freitag, 5. Februar 2016, 06:46

Key is not detected

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit immer mal wieder das folgende Problem :

Fahrzeug lässt sich nicht durch Knopfdruck starten, im Display erscheint die Meldung "Key is not detected". Sobald ich den Schlüssel in das Fach in der Mittelkonsole stecke, lässt sich der Motor wieder einwandfrei starten. Danach geht es wieder für einige Tage oder auch Wochen einwandfrei, irgendwann taucht das Problem aber wieder auf. An der Batterie im Schlüssel kann es also nicht liegen.

Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht und kann mir sagen woran es liegen könnte.

Zum Freundlichen zu fahren macht vermutlich wenig Sinn, da es dort mit Sicherheit aufgrund des "Vorführeffekts" einwandfrei funktioniert..... ;(

cruiser

Profi

Beiträge: 1 099

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

240

Freitag, 5. Februar 2016, 09:03

Im Normalfall muss man von einer schwachen Batterie ausgehen. Gerade im Winter bei unterschiedlichen Temperaturen ist die ein oder andere Batterie schon mal überfordert. :aufgeb: Mann müsste aber erst mal wissen, wie alt die Schlüsselbatterie überhaupt ist. Auch sollte man bei Schlüssellosen-Systeme beachten, das bei Umweltschmutz (Störsender) die Funktion eingeschränkt ist. :teach:

Als erstes die Batterie wechseln. Auch wenn sie gerade drei Wochen alt ist. Einfach um den Fehler einzukreisen. Dann schriftlich festhalten wann und wo dieser Fehler auftritt. Immer an der gleichen Stelle unter Strommasten, vor Restaurants, Flughafen?

Der Weg zur Werkstatt, gerade wenn noch Garantie, sollte hier aber keine Frage sein. Wenn was nicht funktioniert, ab zum Händler.

Gruß vom Dirk

Ähnliche Themen