Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steve

Profi

Beiträge: 996

Wohnort: Köln

Beruf: Feuerwehrmann

Auto: IX 35

Vorname: Steve

  • Nachricht senden

141

Dienstag, 14. Dezember 2010, 21:08

Mann, oder aber auch Frau ;) kann vieles versuchen ...

Fahrzeug wandeln...
Einen Anwalt nehmen...
Sich beim Händler/ Hyundai beschweren...
etc. etc. ...

Bringt aber außer Ärger nichts... ich habe 8 Jahre Rechtsstreit hinter mir, hab 3 Anwälte verschlissen und bin bis zum Oberlandesgericht gegangen.. und was hat es gebracht..?? Graue Haare, jaa...

Möchte nicht vom Thema abschweifen, aber ich denke mal ich Fahre ein Fahrzeug mit 3 bar Luftdruck knapp an der Werks- Angabe, zumindest unter 10% Differenz. Ich kann aber genau das selbe Fahrzeug mit 1,8 bar Luftdruck, entsprechender Fahrweise aber auch bis zu 30% Über Werkangabe fahren da bin ich mir sicher und da Wette ich mit jedem, der das Gegenteil behauptet... und da kommt es nicht nur auf den Luftdruck im Reifen an, wenn Ihr versteht was ich meine.... ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Steve« (14. Dezember 2010, 21:11)



friglo

Fortgeschrittener

  • »friglo« wurde gesperrt

Beiträge: 379

Wohnort: Niederkassel-Rheidt

Beruf: Projektleiter

Auto: IX35, 4WD, CRDI 184 PS

Vorname: Tommy & Andrea

  • Nachricht senden

142

Dienstag, 14. Dezember 2010, 21:18

Zitat

Original von Mona83
Aber mal Spaß beiseite. Meine Intention dieses Thema zu eröffnen, war wirklich andere Besitzer zu finden, die das gleiche Problem haben und zu erfahren, was die dagegen getan haben um zu erfahren ob und was man tun kann.


Hi Mona,

es gibt Fälle in denen Besitzer vor Gericht gegangen sind.
Habe HIER etwas gefunden.

Schau mal rein und liess es Dir durch.

Eine Chance auf Wandlung des Fahrzeuges ist schwer zu beweisen und kostet richtig Geld. Wäre jetzt die Frage, ob Dir der Mehrverbrauch das alles Wert ist oder nicht.

NACHTRAG:
laut Deinen Angaben wäre das ein Mehrverbrauch von ca. 35% gegenüber dem angegebenen Werksangabe. Ich würde einfach mal bei der Verbraucherzentrale reinschauen und denen das Problem schildern.
Die Verbraucherzentralen haben auch eine Rechtsberatung die zwar ein paar Euro kostet, aber danach weisst Du, welche rechtliche Handhabe Du gegen den Händler hast.
Bist Du denn eventuell im ADAC?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »friglo« (14. Dezember 2010, 21:28)


Steve

Profi

Beiträge: 996

Wohnort: Köln

Beruf: Feuerwehrmann

Auto: IX 35

Vorname: Steve

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 14. Dezember 2010, 21:39

ja sehr interessant friglo, danke ;)

Da stehts ja auch noch mal.. Zitat:

Gibt es eine juristische Grenze für den Mehrverbrauch?

Ja. Ein nachgewiesener Mehrverbrauch von zehn Prozent gilt als juristische Grenze. Aber: Der ADAC warnt allerdings die Autokäufer vor schnellen Klagen. Denn: Der Mehrverbrauch muss unter Laborbedingungen festgestellt werden. Bordcomputer sind nicht geeicht und somit als Beweis nicht tauglich. “Der gefühlte Verbrauch liegt meist höher als die dann ermittelten Laborwerte”, so der ADAC. Was kostet eine Überprüfung des Verbrauchs? Der Spritkonsum wird nach einem gesetzlich reglementierten Verfahren ermittelt, das auch jeder Autofahrer für sein privates Fahrzeug beim TÜV durchführen lassen kann. Aber: die Versuchsanordnung kostet rund 3000 Euro. Zu viel, wenn sich am Ende die Herstellerangaben doch als richtig entpuppen sollten.

kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 612

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 14. Dezember 2010, 22:32

Zitat

Original von ardeche

Zitat

Original von kurzer
ich finde es schlimm, mit welcher selbstverständlichkeit hier derartig exorbitante verbräuche toleriert werden. ein lexus 450h hat 300ps und fährt mit 8 litern kreise um einen ix. solange wir keinen druck auf die hersteller ausüben, werden die uns solche uralttechnik mit freuden andrehen. wacht auf!
:stop:


Wieviel kostet der Lexus ( ich denke mal 60000 Ocken plus X). Da kann ich schon eine Menge Benzin bzw. LPG in meinen kippen... Außerdem braucht ein Hybrid bei überwiegend Autobahn reichlich Benzin, da das nicht seine Domäne ist. (keine Energierückgewinnung).

Der Prius ist eine optische und fahrwerkstechnische Katastrophe...


das führt diesen thread ins offtopic, aber du hast unrecht. das preisargument habe ich in diesem thread bereits entkräftet und der rest zeigt nur, dass du noch keine eigenen erfahrungen dazu hast. einzig die optik kann man als argument gelten lassen. falls du dazu disskussionsbedarf verspürst, lese und schreibe bitte in einem passenderen thread. es gibt mindestens einen, wo ich mich schon sehr viel detailierter zum hybridantrieb geäußert habe. offtopic ende.

Mona83

Anfänger

Beiträge: 8

Beruf: Assistentin

Auto: ix35

  • Nachricht senden

145

Sonntag, 19. Dezember 2010, 13:46

Hi Zusammen,

es hat sich mittlerweile etwas getan. Ich möchte noch nicht so voreilig sein, weil unser Termin erst am 23.12 ist, aber ich möchte euch schon etwas verraten:

Unser Händler/Verkäufer vor Ort hat sich gemeldet (er war wohl im Urlaub und hat deswegen den Mailverkehr nicht mitbekommen). Er war überrascht und enttäuscht von der Reaktion von Hyundai Deutschland und kann verstehen das wir mittlerweile richtig sauer sind. Da es uns um den Verbrauch und nicht um generell Hyundai geht hat er uns folgendes Angebot gemacht:

Wir verkaufen unseren jetztigen zurück ans Autohaus (mal sehen was bei der Bewertung raus kommt) und dafür kaufen wir dann den neuen ix35 1.6 Benziner mit Einspritzmotor, preislich müssten wir mit fast gleicher Ausstattung gleich auf kommen. Laut seiner Aussage kommt man mit dem Motor wirklich auf ca. 8,5 - 9 Liter Verbrauch auf 100 km. Deren Vorführwagen weist diesen Vebrauch auf, trotz Probefahrten und jedlichen Fahrstilen.

Aber wir werden sehen wie es nach der Probefahrt aussieht, aber wenn alles in Ordnung ist, dann werden wir das wohl machen.

Ich bin auf jeden Fall erfreut und überrascht von der positiven Wendung.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S. Hyundai hat sich bis heute nich mehr auf unsere letzte Beschwerdemail gemeldet.

146

Montag, 20. Dezember 2010, 09:30

So, ich hab jetzt mal die zweite große Betankung mit meinem 2.0 CRDI 184PS autom. gemacht.

Laut Spritmonitor lag der letzte Verbrauch bei 11,3 L/100Km!
Das ist schon ein bisschen heftig, vor allem, weil ich versucht habe möglichst spritsparend zu fahren.

Die meisten Fahrten sind bei mir leider Kurzstrecken von ca. 20km...
Was mich aber am meisten ärgert ist der BC.
Der gibt mir einen Verbrauch von 9,5 L/100km, also knapp 2 Liter weniger.

Naja, mal schaun, wie sich das ganze nach nem halben Jahr einpändelt.

Gruß
Dirk

kww501

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Bayern

Auto: EX-IX35 184PS Premium AT, jetzt Tucson 185PS Diesel AT

  • Nachricht senden

147

Montag, 20. Dezember 2010, 11:13

Hab auch den großen Diesel mit Automatik. Hab jetzt 2500 km drauf. Bis jetzt war der Verbrauch meiner Meinung nach i. O. Je nach Strecke und Fahrverhalten zwischen knapp unter 9 und knapp unter 11 Liter. Seit der letzten Tankfüllung bin ich aber nur Kurzstrecke gefahren ( 5-15 km). Momentan steht der BC (der sich bei mir nach jeder Betankung wieder auf Null stellt) bei 14,2 Liter. Mal schaun, was rauskommt, wenn ich das nächste Mal tanke. Hatte vorher einen BMW X3 3,0d Aut. 6 Zyl. 204 PS. Der brauchte auch nicht mehr.

amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

148

Montag, 20. Dezember 2010, 11:53

bei kurzstrecken ist der große diesel dann schon ein bissl unersättlich, da geht der verbrauch schon mal über 10 liter! und die automatik tut ihr übriges... aber sonst bin ich eigentlich immer unter 9 liter, autobahn mit konstant 130 km/h (so wie es in österreich halt erlaubt ist) verbrauchen überhaupt nur knapp über 7 liter...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amba_andi« (20. Dezember 2010, 11:54)


149

Montag, 20. Dezember 2010, 12:47

Das er bei Kurzstrecke und bei dem Wetter mehr säuft ist klar.
Mich wundert nur die Diskrepanz zwischen BC und Relaität.

Klar ist der BC nicht geeicht, aber so heftig?

Ich will hier auch nicht meckern, sonst wäre ich bei meinem Octi geblieben (Verbrauch 5,8 ), sondern nur meine "Leidensgeschichte" mitteilen... Also für diejenigen, die sich vorher informieren *g*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »spamfee« (20. Dezember 2010, 12:48)


aw71

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Bayern

Auto: ix35 CRDi 184 PS AT Prem

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 21. Dezember 2010, 09:04

Habe den 184 PS Diesel mit Automatik
Verbrauch zwischen 7,6 und 10,5 Liter je nach Fahrweise.
Jetzt im Winter und Kurzstrecke (ca. 15 km) liegt der Verbrauch zwischen 9,0 und 9,5 Liter.
Im Sommer bei langer Autobahnfahrt (140-160 km/h)
und anschließend Landstrasse (80-100 km/h) lag
der Verbrauch bei 7,6 Liter.
Für ein Fahrzeug dieser Größe und mit der Motorisierung finde ich den Verbrauch voll im Rahmen. :prost: :prost:

151

Dienstag, 21. Dezember 2010, 09:49

Hi,

Verbrauch nach Bordcomputer oder nachgerechnet?
Bordcomputer zeigt bei mir auch 9,5 Liter an und das mit durchschnittlich 33 kmh, also auch nicht wirklich schnell.

Nur nachgerechnet war ich dann bei guten 11 Litern

VB90

Fortgeschrittener

Beiträge: 512

Auto: ix35 2.0l 2WD Style Plus

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 21. Dezember 2010, 15:40

ohne wieder eine Diskussion lostreten zu wollen, mal ein anderes Beispiel aus dem Leben...

Ich habe heute in einer Autozeitschrift (irgendwann aus diesem Jahr) einen Artikel/Kurztest über zwei Oberklasse Limousinen gelesen.
Wie sich das gehört, waren am Ende des Artikels auch die technischen Daten aufgelistet.
Dort stand unter anderem auch der Kraftstoffverbrauch nachzulesen.
Bei beiden Fahrzeugen war dieser halbwegs gleich. Der Testverbrauch wurde mit ca. 14l/100km angegeben.
Zwei Zeilen drunter war dann noch der EU-Wert (ich gehe hierbei davon aus, das dies die Herstellerangabe ermittelt nach EU-Norm ist).
Dieser Betrug bei beiden ca. 11l/100km.

Dieser Unterschied zwischen Hersteller und Praxis beträgt grob gepeilt 30%.
Dieser Fakt wurde mit keinem einzigen Wort kommentiert, so daß ich einfach mal unterstelle, das die Redakteure dies als normal angesehen haben.
Ein Drittel Mehrverbrauch, da kann man wirklich schonmal ein Wort drüber verlieren.
Aber diejenigen, die sich aufschwingen den geneigten Käufer informieren zu wollen, tuns nicht.

vb

friglo

Fortgeschrittener

  • »friglo« wurde gesperrt

Beiträge: 379

Wohnort: Niederkassel-Rheidt

Beruf: Projektleiter

Auto: IX35, 4WD, CRDI 184 PS

Vorname: Tommy & Andrea

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 21. Dezember 2010, 20:33

Im Moment liege ich laut BC bei 8,4 Liter/100km.
Rein rechnerisch werde ich so ca. auf die 9,0 Liter kommen.

Ist m.M. nach ein akzeptabler Wert, vor allem wenn man bedenkt, das im Winter ein Fahrzeug bis zu einem Liter Sprit mehr verbraucht.
So käme ich auf ca. 8,0 - 8,5 Liter im Sommerbetrieb, mal sehen...

154

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 08:55

Hallo friglo,

der Wert wäre für mich super.
Fährts du Kurz- oder Langstrecken?
Eher Landstrasse/Autobahn oder eher in der Stadt?

155

Mittwoch, 26. Januar 2011, 12:14

Zitat

Original von Mona83
Hi Zusammen,

es hat sich mittlerweile etwas getan. Ich möchte noch nicht so voreilig sein, weil unser Termin erst am 23.12 ist, aber ich möchte euch schon etwas verraten:

Unser Händler/Verkäufer vor Ort hat sich gemeldet (er war wohl im Urlaub und hat deswegen den Mailverkehr nicht mitbekommen). Er war überrascht und enttäuscht von der Reaktion von Hyundai Deutschland und kann verstehen das wir mittlerweile richtig sauer sind. Da es uns um den Verbrauch und nicht um generell Hyundai geht hat er uns folgendes Angebot gemacht:

Wir verkaufen unseren jetztigen zurück ans Autohaus (mal sehen was bei der Bewertung raus kommt) und dafür kaufen wir dann den neuen ix35 1.6 Benziner mit Einspritzmotor, preislich müssten wir mit fast gleicher Ausstattung gleich auf kommen. Laut seiner Aussage kommt man mit dem Motor wirklich auf ca. 8,5 - 9 Liter Verbrauch auf 100 km. Deren Vorführwagen weist diesen Vebrauch auf, trotz Probefahrten und jedlichen Fahrstilen.

Aber wir werden sehen wie es nach der Probefahrt aussieht, aber wenn alles in Ordnung ist, dann werden wir das wohl machen.

Ich bin auf jeden Fall erfreut und überrascht von der positiven Wendung.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

P.S. Hyundai hat sich bis heute nich mehr auf unsere letzte Beschwerdemail gemeldet.


Also mein 1.6l GDI verbraucht derzeit 11l und ich fahre nicht wie Micheal Schumacher. Auf 9l bekommt man den nur auf schleichfahrt. Das ärgert mich schon ein bisschen, weil ich extra zu dem 1.6 gegriffen habe wegen dem Verbrauch.

Aber hergeben würd ich ihn nie, dafür ist fährt er einfach zu gut.

amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 26. Januar 2011, 12:52

also das scheint mir dann für diese motorisierung dann doch etwas übertrieben! bin jetzt seit ca. 10000 km mit meinem ix35 mit allrad, automatikgetriebe und 184 ps unterwegs und liege bei knapp 9l/100km

und davon ist ziemlich viel stadt, einiges autobahn und ein wenig landstrasse...

neumi76

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Nürnberg

Auto: ix 35 1,6

  • Nachricht senden

157

Mittwoch, 26. Januar 2011, 14:01

Hallo DazClimax

also ich habe auch die 1,6 l Maschine aber mein Durchschnitt liegt jetzt bei 3500 km bei 8 l auf 100 km.

Also ich bin positiv überrascht nach den ganzen Negativmeldungen hier.

Grüße Andre

158

Mittwoch, 26. Januar 2011, 17:37

Gibst du ab und an mal ein bisschen Gas oder fährst du immer so um die 2000U/min ? Würde mich mal interessieren woran das bei mir liegt. Weil 3 Liter sind ja schon ne menge unterschied. Ich ziehe halt auch mal bis 3000 aber auch nicht ständig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DazClimax« (26. Januar 2011, 17:43)


159

Mittwoch, 26. Januar 2011, 19:28

Hey,
ich fahre den 2,0 Liter Benziner mit Frontantrieb und Tempomat. Überwiegend auf Landstraße. Der Verbrauch liegt zur Zeit zwischen 8,5 und 9,0 Liter. Im Sommer war es ein halber Liter weniger.

Vorgestern habe ich voll getankt und aufgrund der hier getätigten Beiträge den Verbrauch nachgerechnet. Das passte, jeweils 8,6 Liter. Das einzige was schwierig ist, ist das volltanken. Nach dem Klicken kriege ich mit langsamen Nachfüllen noch etwa 5 bis 6 Liter in den Tank.

Ich benutze fast ständig den Tempomaten. Meine Frau fährt grundsätzlich ohne Tempomat und siehe da, der Verbrauch liegt bei ihr einen halben bis dreiviertel Liter höher. In unserem Santa Fe hat sie fast immer weniger verbraucht als ich. :anbet: Ich denke, das unser niedriger Verbrauch tatsächlich am Tempomat liegt.

Auf der Autobahn bei 130 km verbraucht der Wagen etwa 9,5 Liter. Und bei Höchstgeschwindigkeit steigt er über 11, fast 12 Liter.

Insgesgesamt muss ich sagen, dass unser SEXI etwa 2 Liter weniger verbraucht als unser Santa Fe. Das passt auch mit den Herstellerangaben.

Saarbaer

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Wohnort: Saarland

Auto: TUCSON (TL) 1,6 T-GDI, DCT, 4WD, Premium, Phantom Black

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

160

Mittwoch, 26. Januar 2011, 19:38

...ich glaube nicht, dass sich der 2l Benziner bei Höchstgeschwindigkeit mit 12 l/100 km begnügt.
Gäbe es einen sechsten Gang, könnte ich mir dies schon eher vorstellen.

Ähnliche Themen