Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 16. November 2010, 07:25

RE: Kraftstoffverbrauch ?

ich weiss nicht ob ich wollen würde, dass der motor während der fahrt ausgeht... kann mir auch nicht vorstellen dass dies den verkehrssicherheits-standards entspricht.

liegrü

andreas


kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 612

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 16. November 2010, 10:01

RE: Kraftstoffverbrauch ?

nun auch das sollte man hinkriegen. falls die rechnerkapazität des fahrers ausreicht. ;)

ich kenne übrigens einen fahrlehrer, der macht in einer fahrstunde eine bergabfahrt völlig ohne motor, also auch ohne brems- und lenkhilfe. wenn man darauf eingestellt ist, geht das problemlos. ich musste sogar mal meinen h100 eine weile ganz ohne unterdruckpumpe fahren, hyundai halt... selbst diesen kleintransporter konnte ich bis zur blockiergrenze bremsen. ok, das schafft sicher nicht jeder. die bremse ist aber auch nicht das problem, bei meiner anlage. ich erreiche im alltag nie den zustand ohne unterstützung. da ist die lenkung schon ne andere geschichte.

heutzutage, wo der fahrer mehr und mehr seine verantwortung an die assistenzsysteme abtreten will, ist das natürlich ein no go. ohne motor fahren? wo kommen wir denn da hin! nur, wo genau steht, dass man es nicht darf? die stelle hab ich noch nicht gefunden. es wird nicht empfohlen, soviel ist klar. ich empfehle es auch niemandem. aber ich mache es selbst gern und oft.

amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 16. November 2010, 12:50

RE: Kraftstoffverbrauch ?

genau das ist der punkt: eine notsituation die schnelle reaktion verlangt: da ist dann keine zeit mehr für pedale treten und den motor zu starten. ein ausweichmanöver möchte ich ehrlich gesagt nicht mehr ohne servolenkung fahren, ebensowenig wie eine notbremsung ohne bremskraftverstärker - und ich bin alt genug dass ich dies auch ohne der elektrischen und elektronischen helferlein gelernt habe, auch das bremsen ohne bremskraftverstärker (willys jeep bj. 43). nur da war die höchstgeschwindigkeit eine andere ebenso wie die verkehrsdichte. und genau für notfallmaneuver sind abs, esp und wie sie alle heissen gedacht und darauf möchte ich heute echt nicht mehr verzichten. viel spass zb. bei einem reifenplatzer mit 120 und abgestellten motor... es mag ja sein, dass dies in einem autofahrerleben nie passiert, aber es kann, und das sollte man halt nie vergessen! da erhöhen die "kleinen helferlein" auch einem professionellen rallyfahrer, der sein fahrzeug weiss gott in der hand hat, die überlebenschancen ungemein.

liegrü

andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amba_andi« (16. November 2010, 13:10)


kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 612

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 16. November 2010, 14:21

RE: Kraftstoffverbrauch ?

das kann man natürlich jederzeit so sagen und wird großen beifall dafür ernten. aber wenn du mal genauer beobachten würdest, wann man überhaupt in die situation kommt, in der man den motor ausschalten könnte, dann relativieren sich deine befürchtungen.

in der regel hat man z.b. eine rote ampel vor sich und sieht schon die stelle, wo der wagen stehen wird. oder man sieht die abzweigung und plant schon in welchem gang man nach der ausfahrt den motor wieder anschleppen wird. das sind ruhige fahrsituationen, in denen der fahrer zeit hat und außerdem noch sehr aufmerksam fährt. wird es unübersichtlich, dann kommt man gar nicht auf die idee, was anders zu machen, als zu fahren. drängeln und überholen sind ohne motor auch nicht so leicht hinzukriegen.


wenn man dann noch weiß, dass die bremse 3-4 mal betätigt werden kann, bevor die unterstützung weg bleibt und dass die lenkung in bewegung nicht soo viel schwerer geht, dann sind deine sorgen doch schon sehr weit hergeholt.

ich bin da eher auf der seite des fahrlehrers, der meint, man sollte auch sowas an sicherer stelle probieren, damit man damit umzugehen lernt. denn es kann auch jederzeit zu einem technischen ausfall dieser hilfen kommen.
ich bin mir jedenfalls absolut sicher, dass sowohl ich, als auch meine frau einen reifenplatzer bei 120 ohne servolenkung locker in den griff bekommen, egal an welcher stelle des autos der reifen sitzt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kurzer« (16. November 2010, 14:24)


amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 16. November 2010, 14:46

RE: Kraftstoffverbrauch ?

ich bin gott sei dank noch nie in eine so brenzlige situation geraten, wohl aber habe ich beim österreichischen adac, also dem öamtc ein paar fahrtechnik-kurse absolviert. und da übt man die beherrschung des fahrzeuges in unerwarteten situationen bis man glaubt, sie ohne probleme bewältigen zu können. und auch da lernt man, dass die elektronik doch einiges an hilfe bereitstellen kann - solltest du mal versuchen.

und was die beherrschbarkeit eines fahrzeuges mit einem reifenplatzer auf der lenkachse angeht, da traue ich mich den mund nicht ganz so voll zu nehmen, trotz einges an erfahrung - hab schon bald die erste million an strassenkilometern hinter dem lenkrad absolviert, unfallfrei, und damit es so bleibt, lasse ich die elektronischen goodies auch ihre arbeit tun! :super:

und was die rechtliche seite im falle eines unfalls angeht: ich bin mir fast sicher dass die versicherung aussteigt wenn festgestellt wird, dass das fahrzeug dermassen manipuliert wurde, dass bremskraftverstärker und servolenkung zum zeitpunkt des unfalls nicht mehr aktiv waren, ganz abgesehen von den restlichen elektronischen gadgets...

wünsche dir aber auf jeden fall allzeit gute fahrt und keine bösen überraschungen.

beste grüße

andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amba_andi« (16. November 2010, 15:31)


kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 612

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 16. November 2010, 15:59

RE: Kraftstoffverbrauch ?

wie kommst du auf die idee, dass jemand, der ausdrücklich darauf hinweist, dass er alles gern ausprobiert noch nie an einem sicherheitstraining teilgenommen hätte? ich hab derer mindestens 5 hinter mir, dazu noch diverse trackdays, einige slaloms und andere wettkämpfe. das letzte training ist gerademal ein halbes jahr her.

auch du wirst keine sorgen mit einem reifenplatzer vorne haben, auskuppeln und leicht gegenlenken, das ist alles.

man kann übrigens jedes auto während der fahrt ausschalten. daran wird sich eine versicherung nicht rausreden können. am besten ist natürlich, wenn gar nicht erst was passiert, also danke für deine wünsche und gleichfalls!

amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 16. November 2010, 16:24

RE: Kraftstoffverbrauch ?

du unterschätzt glaub ich die zahlungsunwilligkeit der versicherungen - wenn die eine möglichkeit finden dann wird diese auch schamlos ausgereizt! chiptuning zum beispiel befreit die versicherung von ihren leistungen, sofern die änderungen nicht eingetragen wurden und die dadurch höhere leistung des fahrzeugs nicht auch durch die höhere versicherungsprämie abgedeckt ist. da hilft es auch nix wenn der unfall mit 50 km/h passiert ist und dafür ja die 50 ps mehrleistung gar nicht relevant waren...

natürlich kann der schlüssel während der fahrt rumgedreht werden und der motor ist aus, macht aber keiner, weil ja eben servolenkung und bremskraftverstärker nicht mehr funktionieren. aber wenn das fahrzeug zielbewusst dahingehend manipuliert wurde den motor während der fahrt auszumachen, dann sieht die sache für die versicherung gleich ganz anders aus - ich würde mich an deiner stelle wirklich mal rechtlich absichern. die rechtsabteilund des adac kann dir da sicher kompetent auskunft geben! ruf dort mal an und vielleicht kannst du ja dann kurz posten, wie die rechtliche situation im falle eines unfalls dann wirklich aussieht.

liegrü

andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amba_andi« (16. November 2010, 17:23)


kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 612

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 16. November 2010, 17:29

RE: Kraftstoffverbrauch ?

nun, evt. beruhigt dich ja, dass meine anlage eine abe hat und darum nicht abgenommen werden muss. das würde natürlich eine selbstgebaute schaltung nicht betreffen, auch wenn sie genauso funktioniert.

amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 16. November 2010, 19:29

RE: Kraftstoffverbrauch ?

bin davon ausgegangen dass es sich um sein selbst gebasteltes teil handelt... allerdings sind diese system tatsächlich für den einsatz bei stillstand des fahrzeuges gedacht und sicher nicht bei 120 auf der autobahn. da wird auch eine abe nicht drüber hinweghelfen. werd morgen mal die rechtsabteilung vom öamtc anrufen und mich blöd stellen...

schönen abend noch

andreas

amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 17. November 2010, 14:32

RE: Kraftstoffverbrauch ?

hab heute die wie versprochen die rechtsabteilung ein wenig gequält und siehe da, in österreich sieht es folgendermassen aus:

ein im nachhinein verbautes system das verkehrssicherheitstechnische teile während der fahrt manipulieren bzw. ausser kraft setzten kann (und das sind bremskraftverstärker und servolenkung allemal) ist ein zahlungsausschliessungsgrund für eine versicherung! also das system selbst ist erlaubt, nur der zusätzliche schalter, der den motor während der fahrt abstellen kann ist das problem. dies gilt zb. nicht für die serienmässig verbauten schalter die esp, asr oder ähnliches abschalten können.

wie es damit in deutschland aussieht weiss ich nicht...

liegrü

andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amba_andi« (17. November 2010, 14:35)


amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 17. November 2010, 15:47

RE: Kraftstoffverbrauch ?

...ist wohl auch in deutschland so. folgenden text habe ich bei einem deutschen anbieter eines start/stop nachrüstsystems gefunden:

zitat:

"Die Abschaltbarkeit des Motors ist nur bei Fahrzeugstillstand möglich, weil bei Fahrt wichtige Funktionen, wie Bremskraftverstärker und Servolenkung, weitestgehend ausfallen würden, wenn der Motor abgeschaltet ist, denn die dafür zuständigen Hydraulikaggregate sind an den Lauf des Motors gekoppelt. Damit werden die technischen Forderungen des Kraftfahrtbundesamtes erfüllt, die Ihrer Sicherheit dienen."

beste grüße

andreas

exnutzer190313

unregistriert

92

Mittwoch, 17. November 2010, 16:30

RE: Kraftstoffverbrauch ?

wer seinen Motor bei der Fahrt abstellen möchte hat meiner Meinung nach einen an der :auweia:

pipowicz

Fortgeschrittener

Beiträge: 197

Wohnort: München

Auto: IX 35

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 17. November 2010, 17:32

RE: Kraftstoffverbrauch ?

Da würde ich mich auf keinen Fall drauf einlassen, ist echt ne schräge Idee.

kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 612

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 17. November 2010, 20:45

RE: Kraftstoffverbrauch ?

tja, was man nicht kennt, kann man nicht vermissen. wenn ihr erstmal soein auto gefahren habt, was das alles von sich aus macht, dann erkennt ihr dass es eigentlich genau andersrum total bescheuert ist. den motor laufen zu lassen, wenn er nichts zu tun hat, nur damit er mein geld vernichtet um meine umwelt zu schädigen.. tststs, in welchem jahrtausend leben wir eigentlich! =)

pipowicz

Fortgeschrittener

Beiträge: 197

Wohnort: München

Auto: IX 35

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 17. November 2010, 23:46

RE: Kraftstoffverbrauch ?

Zitat

Original von kurzer
tja, was man nicht kennt, kann man nicht vermissen. wenn ihr erstmal soein auto gefahren habt, was das alles von sich aus macht, dann erkennt ihr dass es eigentlich genau andersrum total bescheuert ist. den motor laufen zu lassen, wenn er nichts zu tun hat, nur damit er mein geld vernichtet um meine umwelt zu schädigen.. tststs, in welchem jahrtausend leben wir eigentlich! =)

Also wenn schon, dann muss das Ganze auch ein ausgegorenes System sein, welches gewährleistet, dass auch bei ausgeschaltetem Motor die Assistenzsysteme ihren Dienst verrichten, ansonsten ist es einfach eine Gefährdung für einen selbst und auch für andere Verkehrsteilnehmer.

kurzer

Deutschlands bester Autofahrer 2005

Beiträge: 612

Wohnort: OVP

Auto: Hyundai Santamo

Vorname: Rico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 18. November 2010, 00:03

RE: Kraftstoffverbrauch ?

klar, und genau sowas gibts ja schon seit über 10 jahren.

aber ich finde, wir haben das nun ausreichend vertieft. die ursprüngliche frage dürfte geklärt sein, es gibt SSAs ab werk, zum nachrüsten mit zulassung und im eigenbau. wer interesse hat kann gerne von meinen erfahrungen profitieren, am besten in der santamo-sektion, denn da gibts einen extra thread dazu. wer kein interesse hat, braucht auch nicht weiter drüber nachzugrübeln. :winke:

Steve

Profi

Beiträge: 996

Wohnort: Köln

Beruf: Feuerwehrmann

Auto: IX 35

Vorname: Steve

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 18. November 2010, 06:40

RE: Kraftstoffverbrauch ?

Also `Früher` hat man Ausgekuppelt wenn man sich einer Ampel genähert hat um die Drehzahl zu senken und somit Sprit zu sparen.
Heute ist es aber so das ich, wenn ich das Gas wegnehme und der Wagen mit dem Motor bremst ebenfalls NULL Spritverbrauch habe. Somit denke ich, zumindest für mich persönlich, kommt diese Arte des ´Tunings´ nicht in mein Auto ;)

Aber jedem das seine ;)

Mona83

Anfänger

Beiträge: 8

Beruf: Assistentin

Auto: ix35

  • Nachricht senden

98

Freitag, 10. Dezember 2010, 17:19

Spritverbrauch

Hallo Zusammen,

ich habe meinen ix35 (2.0 Benziner) seit August diesen Jahres, bis auf den Spritverbrauch, bei dem komme ich einfach nicht unter 10 - 10,5 Liter/ 100 km.

Habt ihr auch solche Erfahrungen und wenn ja, was habt ihr dagegen getan?

Hier etwas länger meine Geschichte:

Unser Wagen war ein Vorführwagen, hat also schon ein paar km runter. Als wir ihn bekamn ist es uns gar nicht direkt aufgefallen, aber später sahen wir, dass unser Verbrauch recht hoch war.
Erst dachten wir es käme von den "extra" Fahrten, die man ja am Anfang macht, aber nachdem die tägliche Arbeitsroutine eingekehrt war blieb der Verbrauch so hoch. Ich fahre ca. 20km zur Arbeit, hin Landstraße (kaum Stadtverkehr), zurück dann teils Autobahn.

Was macht man also? Genau! Wir sind zu unserem Händler und haben ihm den Wagen 3 Tage zur Untersuchung da gelassen. Als wir zurück kamen fing der Spaß an, der Chefmechaniker erzählte uns, er habe den Verbrauch genullt, sei 20 km Autobahn gefahren und zurück Landstraße und einen Verbrauch von 7,6 L/100 km.

Ich war erstmal sehr erstaunt, habe ihm meine Fahrsituation geschildert und er meinte daraufhin, ob ich den Verbrauch nie genullt hätte. Ich verneinte und er erklärte mir, dass dann wohl noch die ganzen Probefahrten mit in den Verbrauch gelaufen sind.

Das musste ich ihm dann erstmal glauben, dann aalte er sich aus meinen Argumenten, indem er mir sehr arrogant klar machte, dass er diesen Wagen über ein halbes Jahr gefahren sei und nie solche Probleme hatte. Mit anderen Worten "du bist zu blöd um Auto zu fahren".

Das habe ich erstmal hingenommen. Bis ich mir verarscht vorkam, denn:
1. der Verbrauch nullt sich automatisch, wenn man volltankt!! 8o
2. Ich habe einen halben Tank jede einzelne Fahrt mit max. km/h und Verbrauch/ 100km dokumentiert
3. habe den restlichen halben Tank auch dokumentiert, aber hier jede Einzelne Fahrt den Verbrauch genullt

Ergebins, ich kam einfach nicht unter 10 -10,5 Liter.

Also, wieder hin zum Händler, der hat uns zwar recht gegeben, aber behauptete jetzt das mechanisch alles in Ordnung sei (ohne Erklärung was gemacht wurde bis auf diese besagte Fahrt vom Chefmechaniker) und deswegen könne er nichts machen. Wir sollten uns dann an Hyundai Deutschland wenden. (ich frage mich warum der Kunde das heutzutage selbst machen muss?)

Was wir also gemacht haben:
1. wir haben einen Brief geschickt mit der Datensammlung, weil es keine Email Anschrift geben soll
2. nach 1 1/2Wochen immer noch keine Antwort oder Reaktion, wir haben angerufen
3. Plötzlich gibt es eine Email Adresse
4. Alles nochmal hin geschickt
5. Einen Anruf bekommen mit dem Sinn "wir haben gerade 2 Rückrufaktionen und deswegen keine Zeit für so was" und wir kennen das Problem nicht.
6. Wir bekamen dann noch eine Email Antwort mit dem Verweis auf Toleranzen und das diese Werte und "falschen" Bedingungen ermittelt werden
7. Wir haben eine ziemlich wütende Antwort geschrieben, dass wir das so nicht aktzeptieren, wir reden bei 2-3 Liter mehr Verbrauch als angegeben nicht mehr über Toleranzen
8. Seit 1 Woche wieder keine Reaktion

?(

Ich bin echt wütend, über die Art, wie man mit uns umgeht. X(
Ich bin wirklich nicht zu blöd um Auto zu fahren, was kann man schon auf 20 kmo so falsch machen? Ich würde ja echt verstehen, wenn mein Verbauch sich um ca. 1 Liter erhöhrt als angegeben.

Also anstatt ca. 7,6 L für gemischte Fahrten (Prospekt) ich bei 8 - 8,5 Liter landen würde. Aber selbst wenn ich nach dieser Schalthilfe in der Tankanzeige fahre komme ich nicht dahin.

Interessant ist es, dass im neuen Prospekt der Verbrauch schon auf ca. 8,6 Liter angehoben wurde.

Ich hoffe wirklich sehr sehr das ihr mir helfen könnt!!

logiix

Fortgeschrittener

Beiträge: 300

Wohnort: Neustadt am Rübenberge

Auto: Hyundai ix35

  • Nachricht senden

99

Freitag, 10. Dezember 2010, 18:17

RE: Spritverbrauch

moin, also ich fahre meinen noch nicht so lange daher hofe ich auch bei mir das sich der verbrauch noch einpendelt. die 7,5 liter sind eh fantasie bei so einem fahrzeug...was sich da hyundai gedacht hat. ich habe von anfang an mit so 9,5 gerechnet. was ich genau verbrauche konnte ich noch nicht genau ermitteln. laut bordcomp. 10,2 da schaltete der zapfhahn ab und der verbrauch wäre genau hingekommen. habe dann aber noch weiter den tank gefüllt und dann sind noch locker 4l reingeflossen. wie der bordcomp. rechnet weiß ich nicht genau ob er sich an die 58l hält...manche haben ja schon 62l reinbekommen. zurzeit liege ich bei 9,2l laut bordcomp. denke aber das 10l durchaus realistisch sind für das fahrzeug.

100

Freitag, 10. Dezember 2010, 18:23

RE: Spritverbrauch

Hallo Mona83,
ich fahre meinen ix35 2,0 Benziner seit 2 Monaten und habe bereits 3500 km auf dem Tacho. Der Kraftstoffverbrauch liegt bei normalen Fahrten (11 km zur Arbeit ebenfalls kaum Stadtverkehr, überwiegend Landstrasse) auch bei ca 10 Litern. Letztes Wochendende waren wir auf der Autobahn unterwegs, allerdings war aufgrund der Witterung "schnelles Fahren" nicht möglich und da ist der Verbrauch noch auf 11-11,5 gestiegen. Ich richte mich auch nach der Schaltanzeige, aber bringen tut es nicht viel. Unter 10 geht der Verbrauch leider nicht runter. Der "Chefmechaniker" hatte wahrscheinlich eine Verbrauchsfahrt gemacht, d. h. es gibt eine Anleitung, wie man den Kraftstoffverbrauch testen kann. Wahrscheinlich mit 90 auf der Landstraße mit Rückenwind.... :evil: Hast Du die 7,6 im Bordcomputer gesehen???? Ich kann es mir nicht vorstellen :auweia:
Tja, was kann man machen??? Auf Autogas umrüsten??? Oder den kleinen 1,7 CRDi kaufen???
Von der Leistung des 2,0 Liter Benzinmotors bin ich nicht besonders begeistert. Ich hätte da ein wenig mehr erwartet. "Mehr" haben wir bekommen: allerdings MEHR Kraftstoffverbrauch :mauer:

Ähnliche Themen