Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mr.chruris

Fortgeschrittener

  • »mr.chruris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Wien

Beruf: Hatte ich mal

Auto: ix35 FL 2,0 CRD Autom. 4WD

Vorname: Karl

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 14:43

§57a -Pickerl

Servus.

Da nun mein ixl 3 Jahre alt war, musste er das erst Mal zum "Pickerl".

Beim ÖAMTC wurde das erledigt und festgestellt dass bis auf die eingelaufenen Bremsscheiben hinten, alles Ok ist. Dies wäre auch kein Minus gewesen wenn die Bremsscheiben außen und innen gleich eingelaufen wären - sind aber innen etwas mehr eingelaufen (d.h. innen mehr abgenützt als außen).
Pickerl habe ich bekommen da dies als leichter Mangel gilt.

Die Bremsen vorne wurden im Mai dieses Jahres, bei ca. 53 TKm - als Ganzes erneuert und waren natürlich OK.

Weiters viel dem Prüfer auf, dass bei der Motorhaube (vorne, innen) im Falzbereich, Rost von innen durchkommt. War zwar nicht Prüfgegenstand, aber es viel ihm auf.

In meiner Werkstätte habe ich die 2 Sachen angesprochen und die haben kontrolliert:

Bremse ist normal da wirklich nur ein geringer Unterschied (innen/außen) besteht ( sehe ich auch so) .

Motorhaube wird getauscht (da schau ich aber, denn ich dachte die schleifen außen ab, sprühen etwas in den Hohlraum und gut ists ) .


ix35-Fan

unregistriert

2

Sonntag, 27. Oktober 2013, 20:24

Hallo!

Das mit der Motorhaube und dem Rost ist bei meinem ix35 (EZ 12/2010) auch vorhanden. Zusätzlich lösen sich Lamellen unten vom Kühler ab. Beides hab ich meinem Freundlichen gemeldet und Anfang November wird die Motorhaube und der Kühler auf Garantie gewechselt. Wurde ohne großes Aufhebens von Hyundai genehmigt.

Zuvor wurden bereits alle Stabilisatoren auf Garantie getauscht. Der Grund war ein Scheppern (Geräusch wie ein leererJoghurtbecher der irgendwo klappert), welches bei geringeren Geschwindigkeiten bei jeder Unebenheit aufgetreten ist. Also das Verhalten bei Garantiefällen ist bei Hyundai wirklich als vorbildlich zu bezeichen.

Trotzdem sind die Tage meines ix35 gezählt. Ich habe mich entschlossen auf einen Mazda CX-5 mit 175 PS und Automatik umzusteigen. Die Gelegenheit war einfach günstig, am ix35 hat es nicht gelegen. Der war und ist stets ein zuverlässiger Wegbegleiter.

Gruß Mex

Hier noch ein paar Bilder:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ix35-Fan« (27. Oktober 2013, 20:36)


mr.chruris

Fortgeschrittener

  • »mr.chruris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Wien

Beruf: Hatte ich mal

Auto: ix35 FL 2,0 CRD Autom. 4WD

Vorname: Karl

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Oktober 2013, 05:08

Servus.
So viel ist meine Motorhaube noch nicht rostig, aber sie wird getauscht.

Danke auf den Hinweis mit den Kühlrippen, werd ich auch nachsehen.

Das mit dem "Garantieverhalten" liegt mMn sehr stark beim jeweiligen Autohaus (wollen sie was tun oder nicht).
Bei meinem passt es. Hatte davor den Kia Sportage JE (Bj.2005) als Neuwagen mit vielen Problemen ( meine Signatur lautete so ähnlich wie die von noby *gg* - KIA nie WIEDA), da wurde erst etwas getan als ich mit dem Rechtsdienst des ÖAMTC anrückte.

Ja, der CX-5 ist sicher eine gute alternative. Ich hab noch 2 Jahre Garantie und bis dahin ist vielleicht auch ein neuer Ix35 auf dem Markt ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mr.chruris« (28. Oktober 2013, 05:13)


Barnimer

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Panketal (Bernau)

Auto: IX-35

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Oktober 2013, 08:39

Hi,

muss sagen das ist schon ein starkes Stück wenn man nach der kurzen Zeit Rost unter der Haube hat, frage mich was dann nach 4,5 Jahren los ist, eines steht fest übernehmen tue ich den nicht da Dieselmotoren eh kaum halten.

Frage mich auch ob Hyundai die richtige Entscheidung war ?(

Gruß
Oliver

Roli

Schüler

Beiträge: 104

Wohnort: Hessen

Auto: IX 35 2,0 CRDI 4WD Automa

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Oktober 2013, 10:26

Wie die Dieselmotoren halten nicht? Wann und warum gehen die denn kaputt?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 807

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Oktober 2013, 10:52

@Roli

Da habe ich heute morgen auch schon darüber gelacht...... :D

Gruß Jacky

muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 007

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Oktober 2013, 19:17

Ich vermisse hier den Like oder Danke Button :D

"da Dieselmotoren eh kaum halten" 8o :auweia: =) =) =)

Barnimer

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Panketal (Bernau)

Auto: IX-35

Vorname: Oliver

  • Nachricht senden

8

Freitag, 1. November 2013, 08:32

Hi,

vielleicht solltet ihr euch mal genauer mit dem Thema Dieselmotoren beschäftigen, bisher wird das nur leise geäußert, ADAC und ACE weisen beide darauf hin das heutige Dieselmotoren total überzüchtet sind und daher total anfällig sind.

War nicht der einziege im Forum dem sein Dieselmotor verreckt ist und das nach 7 Jahren, wenig Verbrauch ist halt mit hohem Verschließ verbunden, alte von früher sind ganz klar nahezu unkaputtbar aber nicht die neuen mit Turbo oder Twinturbos und wer einmal einen Schaden am Diesel hatte der wird nicht mehr lachen wenn es heißt macht 7000,- für einen AT Motor.

Aber wie gesagt die Erfahrung muss man erstmal machen, klar halten die eine gewisse Zeit aber wenn Werkstätten dann nicht mal wissen was man machen muss und der Herrsteller einen hängen läßt dann ist echt schluss mit lustig. Mazda wollte mir damals nicht schriftlich mitteilen was bei einer 100.000er gemacht werden muss, das erfuhr nur über das Forum als es bereits zu spät war und ich den Schaden hatte.

Kein Einzefall und auch nicht verwunderlich das ich und mein Nachbarn einen Motorschaden haben, aber so muss man sich halt neue Autos kaufen schelcht für die Umwelt und gut für die Wirtschaft. Vom verhalten im strengen Winter ganz zu schweigen und der Ausage von Hyundai "Dann parken sie ihn doch wintgeschützt" :auweia:

Daher bleibt kein Diesel nach ablauf der Garantiezeit mehr in meinem Besitz, wo ist nur die gute alte Zeit hin :(

Gruß

Oliver

mr.chruris

Fortgeschrittener

  • »mr.chruris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Wien

Beruf: Hatte ich mal

Auto: ix35 FL 2,0 CRD Autom. 4WD

Vorname: Karl

  • Nachricht senden

9

Freitag, 1. November 2013, 08:42

Servus.

Ist aber bei den Benzinern nicht anders (wenn nicht sogar schlimmer)-

http://www.motor-talk.de/blogs/deni19649…t-t4222481.html

und wenn man den Diesel vernünftig behandelt wird auch eine entsprechende Km Leistung zustande kommen.

Paula

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: Nordheide

Auto: 2.0 CRDi100 kW 4WD

Vorname: Edgar + Paula

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Freitag, 1. November 2013, 12:19

Moin moin,

hoops, wird die Haltbarkeit der Motoren jetzt nach Zeit angegeben? :denk: 7 Jahre ?
Bisher habe ich gedacht die Laufleistung und Beanspruchung zählt. :unentschlossen:

:blume:

Mein Tipp: Wenn Motoren lange halten sollen, dann sollten sie auch gut behandelt werden.
Besonders Dieselmotoren mochten noch nie Höchstleitung im kalten Zustand bringen. Drehzahlen im oberen Grenzbereich wurden auch vor 30/40 Jahren Übel genommen.

Bisher haben meine Motoren immer gehalten, auch bei Laufleistungen oberhalb von 200.000 km. :super: