Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. Juni 2013, 12:35

ix35 Automatik vs VW Touran DSG-Getriebe

Hallo,

habe meinen Sharan gestern verkauft, kaufe mir diese Woche einen Touran DSG 6 Gang Diesel 2.0 140 PS oder einen ix35 Automatik 2.0 CRDI 4WD 180 PS. Bin noch total unentschlossen:

ix35 > preiswerter, bessere Ausstattung und 5 Jahre Garantie (leider in 3 Monaten neues Model)
Touran > 2 Liter weniger Diesel /100 km (Blue Motion), höherer Wiederverkaufswert, großes Werkstattnetz, nur alle 2 Jahre zum Kundendienst oder nach 30.000km, billigere Versicherung.

Ein Punkt ist auch das Getriebe: Muss beim ix35 auch alle 60.000 tkm das Getriebeöl wie beim DSG 6 Gang von VW gewechselt werden? Wie ist Laufleistung des Getriebes beim ix35?


Beiträge: 69

Wohnort: Hessen

Beruf: frührentner

Auto: IX35 2.0 CRDI 4WD

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Juni 2013, 11:06

@hyundaiix
Beim ix35 muss das Automatikgetriebeöl alle 6Jahre oder 90.000 km gewechselt werden! Der Unterschied liegt auch im Aufbau vom Getriebe. Der ix hat eine Wandlerautomatik, welche sich seit den 50er Jahren bewährt hat! Das DSG-Getriebe ist nichts anders als ein automatisiertes Schaltgetriebe! Es gibt 2 Ausführungen: 1x mit Trockenkupplung und 1x Mehrscheibenölbadkupplung! VW hat mit den DSG-Getrieben in China massive Probleme! Die Laufleistung von einem Getriebe ist abhängig von der Behandlung!

3

Montag, 10. Juni 2013, 12:26

Wobei die Probleme VWs in China wohl nicht auf deutsche Fahrzeuge übertragbar sein sollen. Stichworte: Klima und ständiger Stop&Go-Betrieb in den chin. Städten.

Beiträge: 69

Wohnort: Hessen

Beruf: frührentner

Auto: IX35 2.0 CRDI 4WD

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Juni 2013, 15:15

@IX20HB
Dann ließ mal dass Link!!!

ardeche

unregistriert

5

Montag, 10. Juni 2013, 20:59

Hier werden aber Äpfel mit Birnen verglichen: 2WD vs. 4WD. Der Allrad frißt einen zusätzlichen Liter Sprit, die veraltete Hyundai-Automatik noch mal einen halben und der veraltete Motor noch mal einen halben Liter. Dieser kaum vergleichbare VW sollte im Dauerbetrieb billiger sein, auf Kulanzlösungen von VW würde ich mich allerdings nicht verlassen (Garantie muss allerdings bei Hyundai auch gelegentlich mit der MP eingefordert werden.

Beiträge: 15

Auto: IX35 4WD AT 184PS

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Juni 2013, 21:22

Kann auch keinen 140 irgendwas mit ix35 184PS vergleichen. Dann nimm den 136 PS, dann nimmt sich es nicht viel. Und... nix geht über 5 Jahre Garantie.

Beiträge: 69

Wohnort: Hessen

Beruf: frührentner

Auto: IX35 2.0 CRDI 4WD

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Juni 2013, 14:01

Ich sage nur Dauertest Autobild !!!
Der VW Touran mußte 2x einen Dauertest absolvieren, um beim 2. Mal ein halbwegs vernüftiges Ergebnis zu erzielen!!! Außerdem werden die Testfahrzeuge von dem jeweiligen Hersteller zur Verfügung gestellt!!! Auch wenn die Testfahrzeuge zur Inspektion in eine Werkstatt müssen, wissen die jeweiligen Werkstätten schon längst Bescheid!!! Habe ich selbst schon mitbekommen! Denn anhand der Fahrgestell-Nummer läßt sich ein Testfahrzeug erkennen und so die kleinste Auffälligkeit ohne Wissen der Tester beheben!

K1000

ɹǝʇıǝqɹɐɟdoʞ

Beiträge: 194

Wohnort: Aach

Auto: IX35 2014er Facelift , 2.0 Ölbrenner, auf 170 PS angehoben und I20 mit 128 PS

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Juni 2013, 18:43

auf Kulanzlösungen von VW würde ich mich allerdings nicht verlassen
Wer sich darauf verlässt, der ist verlassen. Bei meinem Passat (Motorschaden mit 17000 km!!!) stellte sich VW taub als die Pumpedüse-Elemente bei 60000 km Probleme machten, selbst ein Brief nach Wolfsburg brachte nichts. Da habe ich den Passat abgestossen und einen i20 und einen ix35 gekauft.

HeinzG

Schüler

Beiträge: 129

Wohnort: Heinsberg

Auto: I40 cw 1,7l crdi 136PS Fifa Silver

Vorname: Heinz

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. Juni 2013, 21:50

Jetzt bin ich im falschen Unterforum gelandet, möchte aber dennoch meine bescheidene Meinung abgeben.

Nachdem mein 3 Monate alter i30CW von einem Bauanhänger zerlegt wurde und mich und meinen Sohn prima gerettet hat, hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, 3 Wochen einen VW Tiguan Life 4Motion mit 177 PS zu fahren.

Erst war ich beeindruckt (die Leihwagenfirma hatte keinen anderen), doch schon das "warten Sie mal ab" des Hyundai-Mitarbeiters machte mich stutzig.

Erster Eindruck: Was kostet der denn? Ich fand das Material im Vergleich zum i30 nicht viel, wenn überhaupt hochwertiger. Sehr viel Hartplastik allerorten, das Design des Cockpits als hätte ich es gezeichnet (ich mache so etwas aus Gründen nicht), pisselige Lenkstockhebelchen, LEDs der Klimaautomatik aus dem 80er Polo?, 300g leichte Hutablage aus dem Hyundai i10?.

Nach dem Starten Verwunderung: Der ist lauter als mein i30, zumindest subjektiv und im Stand (jetzt habe ich wieder einen und der ist leiser!!!).

Dann im praktischen Gebrauch lauter Ärgerlichkeiten, die mich wundern lassen, warum man das Auto überhaupt mag: ein kleiner (unpraktischer ) Kofferraum, da kurz, versuchen Sie mal zwei Golfbags mit Trolley unterzubringen, ha, im i 30 geht das besser, der ist größer; die unverschämt poppelige Laderaumabdeckung, die sehr hohe Ladekante; unpraktische Lichtbedienung (wie geht die Nebelleuchte an???); der Fernlichthebel will mit Nachdruck nach vorne bewegt werden, stets unangenehm rastet oft nicht ein, schlechteres Licht als der i30; ein unangenehmer Lenkrad(leder???)bezug; unpraktische Lenkradfernbedienung, die das Radio bei Abbiegen oft stummschaltet; lautes Motogeräusch; nervige Abstandpiepser (vor allem vorne); zu kleines Navidisplay; jede Menge Assistenten für superblöde Autofahrer wie Pieper, Einparkautomatik (wie dämlich), Geschwindigkeitswarnung...aber wo verdammt kann man im Bordcomputer den Momentanverbrauch einstellen????...

177PS habe ich später erst im Fahrzeugschein bemerkt, so fährt er sich nicht, Verbrauch über 1200km 7,5l.

Preis: rund 40.000 Euro...40.000!!! Mit zwei Jahren Garantie! Boh!

Das Design empfinde ich als überaus spießig, passend zum Inneraum (ich habe auch Mercedes Benz gefahren, ich kann hochwertige Materialien und Scheindesign unterscheiden)-

Ich habe mir im Autohaus dann zum Spaß mal den ix35 angesehen und im Ernst, ich finde dieses Fahrzeug wertiger, vor allem erheblich preiswerter im Sinne von Preis-Leistung. Jeder, wirklich jeder, der bei mir im Tiguan gesessen hat, hat sich gewundert, warum dieses deutsche Automobil so teuer ist. Der VW muss seine Qualitäten irgendwo haben, wo ich sie nicht finden konnten, unter dem Blech? Wer's glaubt, ich nicht. Ich würde niemals so viel Geld für solch ein Auto ausgeben.

Seit vorgestern fahre ich wieder einen neuen i30 CW Diesel. Leiser, das Material nicht weniger hochwertig, wieder völlig überzeugt.

Dies sind natürlich subjektive Eindrücke...aber im Ernst...ein Auto ist ein Gebrauchsobjekt, das verdammt teuer ist, und je teurer, desto krtischer werde ich... ...und für 40.000 bekomme ich bei unserem örtlichen EU-Wagen-Händler locker einen flammneuen Santa Fe in Vollausstattung.

Persönlich halte ich SUVs für überflüssig im Normabetrieb, das gebe ich zu. Aber diesen SUV würde ich neverever auswählen, da gibt es bessere...

LG

10

Samstag, 15. Juni 2013, 02:38

Wie du sagst, subjektive Eindrücke ( von einem Hyundaifahrer).

Ein Kofferraum von einem Kombi vergleicht man nicht mit einem von einem SUV. Wahrscheinlich hast du dich schon an das Kunstlederzeug von Hyundai gewöhnt und weist nicht wie sich richtiges Leder anfühlt. Aber deine Aussage der ix würde wertiger daherkommen, macht eigentlich jeden weiteren Kommentar überflüssig. Der ix kann dem Tiguan nicht im Ansatz das Wasser reichen. Der Preis vom ix schaut auch nur beim Kauf preiswert aus, bezieht man aber bei einer Haltedauer von 5 Jahren und 15 000km/Jahr alle Kosten inclusive den Wiederverkauf( viel Spaß dabei) mit ein, sprechen die durchschnittlichen Kosten pro Km eine andere Sprache.

hajolue

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Elektroinstallateur

Auto: ix35 Style Plus 4WD AT

Vorname: Hans-Joachim

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. Juni 2013, 08:13

@ HeinzG
Jetzt hast du Noby aber wieder mal an seiner empfindlichsten Stelle getroffen: Du hast in einem Hyundai Forum einen Hyundai gelobt.

Das macht man nicht, wir sind doch hier um die Marke Hyundai über alle Maßen schlecht zu machen. Also beim nächsten mal dran denken :schläge:

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Samstag, 15. Juni 2013, 11:20

Jetzt muss ich mich auch wieder in die antinoby welle mit einreihen. Ich zahle in den nächsten 4 jahren für Wartung keinen Cent und mein IX35 hat bei weitem keine 40.000 EUro gekostet. Er läuft wie ein Bienchen und ich bin vollends zufrieden, Steuern sind n Lacher, ich weiß nicht, 170 180 190 EUro, keine Ahnung, who cares und Versicherung zahle ich HP + VK + TK im Jahr 400 Euro. Ein vergleichbarer Tiguan würde in meiner Straße bei gleicher SFK und EInstufung 800 Euro kosten. Warum? Weil sie die Karre hier klauen und knacken ohne Ende. MEinen IXi fassen die Freunde vonder RÄuberbande bisher nicht an. WO ist jetzt der Kostenvorteil über fünf Jahre gerechnet, ich sehe ihn nicht.

K1000

ɹǝʇıǝqɹɐɟdoʞ

Beiträge: 194

Wohnort: Aach

Auto: IX35 2014er Facelift , 2.0 Ölbrenner, auf 170 PS angehoben und I20 mit 128 PS

  • Nachricht senden

13

Samstag, 15. Juni 2013, 13:09

Und hier ein paar objektive Feststellungen von einem Hyundai-fahrer.

Volkswagen scheint es sehr schlecht zu gehen, die bieten neuerdings hier in Luxemburg den Polo mit 5-Jahres-Garantie an. Von wem die das wohl kopiert haben ????? Nicht von Hyundai ........ denn bei denen gibt es keine Kilometerbegrenzung !!!!!! Bei VW 100000 km.

Bei VW sind die Preise Premium und die Qualität minderWERTIG.

Ich hatte 2 VW und habe jetzt 2 Hyundai. Wirklich nicht zu vergleichen !!!!!!!
Die einen sprechen von Qualität und die anderen bauen sie.

Nobi treibt sich hier im Forum nur herum weil im VW-Forum mittlerweile sehr viel über die TSI-Motoren, die Steuerketten, die Oelpumpen und die Pumpedüseelemente geredet wird, und das nicht weil die WERTIGER sind.
:todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K1000« (15. Juni 2013, 13:15)


Beiträge: 69

Wohnort: Hessen

Beruf: frührentner

Auto: IX35 2.0 CRDI 4WD

  • Nachricht senden

14

Samstag, 15. Juni 2013, 15:32

Ich bin schon einige Automarken (VW,Opel,Bmw, Renault, Mercedes) gefahren! Eines muß man aber bedenken: Früher war die Qualität und Verarbeitung der Autos besser! Aber warum soll ich für Plastik (im Innenraum oder außen) bei deutschen Herstellern mehr bezahlen als bei Hyundai? Der Preis für den Rohstoff bleibt der gleiche!

Zum Thema Wiederverkauf: Mercedes C-Klasse kombi neu gekauft 39980,-€; nach 18Monaten verkauft (Dekra-Schätz-Preis) mit 40.000km, 17350€ soviel zum Thema Wertverlust!

Warum grüßen sich VW-Fahrer nachmittags nicht mit der Lichthupe? Ganz einfach: Wei sie sich schon morgens in der Werkstatt getroffen haben!

i30 Mischa

Fortgeschrittener

Beiträge: 506

Wohnort: Kreis Heinsberg(nähe AC/MG)

Auto: Kia Sportage Spirit 1,7 CRDI...

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

15

Samstag, 15. Juni 2013, 19:20

Eines hat der ix35 gegenüber den Touran allemal: eine klasse Optik! Die finde ich persönlich bei keinem einzigen VW... :denk:

ardeche

unregistriert

16

Samstag, 15. Juni 2013, 20:18

Die klasse Optik und der niedrige Preis beim ix35 relativiert sich beim Blick ins Innere sehr schnell: billigste, extrem kratzempfindliche Hartplastikteile, die lieblos bis saumäßig zusammengefügt sind. Jetzt nach 3 Jahren sieht das Ganze schon unerfreulich aus. Darüberhinaus stand unser ix im ersten Jahr wegen langer Werkstattaufenthalte nur sporadisch zur Verfügung (wir hatten zu Beginn 2 ix35, der andere war nicht besser und wurde nach 6 Monaten gewandelt). Der Wiederverkauf gestaltet sich so, dass ausser dem Händler, wo wir den Wagen gekauft haben, niemand den ix in Zahlung nehmen will (unfall-, dellen- und kratzerfrei).

Wir werden also mit diesem Händler das Geschäft machen - allerdings wird es ein Toyota, den dieser auch führt. Die 2400€ Mehrpreis für einen RAV 4 gönnen wir uns dann gern... und der spielt definitiv in einer anderen Liga.

HeinzG

Schüler

Beiträge: 129

Wohnort: Heinsberg

Auto: I40 cw 1,7l crdi 136PS Fifa Silver

Vorname: Heinz

  • Nachricht senden

17

Samstag, 15. Juni 2013, 21:56

Ich habe den Tiguan auch nicht mit dem ix35, sondern mit dem i30 CW verglichen, den fahre ich ja. Den finde ich nun auch hochwertiger im Innenraum als den 35er, was mich auch überrascht hat.

Im VW sind aber auch viele Hartplastikteile verbaut (Türgriff, Verkleidung Tür, A-Säule, Teile des Lenkrads, Teile des Armaturenbretts, Teile der Mittelkonsole. Bei i30 sind nicht mehr Hartplastikteile verbaut. Ich bekomme aber exakt 2 i30 für einen Tiguan. Ich finde es nur bedenklich, wie hoch der VW gelobt wird.

Ich fuhr damals einen 230E, W124, liebe Freunde, das war Qualität, das war das beste Fahrzeug, das ich gefahren habe. Wo war da Hartplastik? Da war der Aschenbecher noch aus Metall. Er musste leider Familienbedürfnissen weichen.

Und sachlich betrachtet unterscheiden sich heute die Marken so sehr gar nicht voneinander. Es ist oftmals eine psychologische (und gesteuerte) Komponente, die jemanden zu bestimmten Marken bringt. Bräuchte ich also einen SUV (wegen meines Alters vielleicht), dann würde ich Hyundai ganz sicher in die erste Wahl ziehen...

Und wer sein Auto wegen des Wiederverkaufswertes kauft (ein Auto ist ein immenses Geldverbrennungsgeschäft), der sollte vielleicht ganz anders an den Kauf herangehen... nämlich den Wertverlust durch ältere Autos anderen aufladen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HeinzG« (15. Juni 2013, 22:04)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Samstag, 15. Juni 2013, 21:59

Ich finde es nur bedenklich, wie hoch der VW gelobt wird.
Das ist wie mit Harley-Davidson: Die können nichts, was eine Honda nicht genausogut kann - für den halben Preis!

19

Sonntag, 16. Juni 2013, 01:48

Weil einfach alles passt. Fahrwerk, Lenkung, Fahrgefühl, da stimmt einfach alles.

@ardeche
Ja, so sieht die Realität aus. Unser Touareg hat mittlerweile 180 000 km, Golf Kombi 160 000km, unser ix 30 000km, beim betrachten der Innenräume würde ich ehr vom umgekehrten ausgehen. Für den Golf kommt jetzt ein neuer Golf und der Touareg wird ersetzt durch einen Evoque (Innenraumoptik und Verarbeitung kann ich nur eins sagen: Traumhaft!

- Lenkrad abgegriffen
- 3 Kunstlederbezug Fahrersitz schon wieder Defekt, es folgt jetzt Nr.4
- deutliche Kratzspuren an den Türverkleidungen
- vom Fahrwerk und Lenkung reden wir mal garnicht.


Wohlgemerkt wir nutzen die Fahrzeuge gewerblich und nicht für Sonntags aus der Garage zu fahren und Kuchen holen.

i30 Mischa

Fortgeschrittener

Beiträge: 506

Wohnort: Kreis Heinsberg(nähe AC/MG)

Auto: Kia Sportage Spirit 1,7 CRDI...

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 16. Juni 2013, 11:50

Ob ein Fahrwerk oder die Lenkung einen zusagt,merkt man spätestens bei einer Probefahrt... :teach:

Ähnliche Themen