Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jonny.Blue

Anfänger

  • »Jonny.Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Lautertal i. Odw.

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. Juni 2013, 20:28

iX35 2.0 mit Gas (prins) kaufen?

Hallo erstmal,
mein Name ist Martin und ich Grüße aus dem Odenwald.
Meine Freundin und ich möchten einen ix35 kaufen, jetzt haben wir ein privates Angebot gefunden, der ixi ist 1 1/2 Jahre alt, und hat für seinen 2.0 Motor ne Gasanlage von Prins eingebaut.
Der Wagen hat noch keine 30 tkm.
Jetzt hab ich beim googeln etwas gelesen, dass der Moort nicht gasfest sei, oder nur bis 4500 Umdrehungen usw.
Der Besitzer, sagt, die Garantie sei weiter aufrecht erhalten, ich habe da aber etwas anderes gelesen.
Hat jemand diese Anlage verbaut, kann mir jemand etwas dazu sagen, Erfahrung, gute, wie auch schlechte.
Diese Anlage von Prins gibt es anscheinend auch nur für den 2.0 Motor und Bj 2011 was der Wagen auch ist.

Liebe Grüße Martin


2

Samstag, 8. Juni 2013, 20:39

Gasfest liegt bei dem Motor mehr oder weniger am Fahrer. Volllast unter Gas ist für keinen Motor wirklich gesund, deshalb sind denke ich die 4500 1/min ne gute Angabe. Zum Thema Garantie: Wenn dein Händler in der Umgebung kulant ist hast du Glück, in der Regel sind aber nur Gasanlagen von BRC und Lovato freigegeben, d.h. offiziell keine Garantie

Jonny.Blue

Anfänger

  • »Jonny.Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Lautertal i. Odw.

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. Juni 2013, 20:53

Vielen dank für die schnelle Antwort!
Und wenn die Anlage sein hyundai Händler eingebaut hat?

ardeche

unregistriert

4

Samstag, 8. Juni 2013, 20:57

In der Tat sind von HMD nur Lovato und BRC freigegeben. Mit einer fremden Anlage (z. B. Prins), die überdies nicht beim Vertragshändler eingebaut wurde, ist Garantie im Falle eines Motorschadens seitens HMD nicht zu erwarten. Nicht der Freundliche, sondern HMD entscheidet über jeden einzelnen Garantiefall, der Händler hat darauf keinen Einfluss und bleibt im Zweifelsfall auf seinen Kosten sitzen. Prins-Anlagen wurden von Hyundai-Händlern nicht verbaut.

Aus diesem Grund ist vom Kauf dieses Wagens abzuraten. Im übrigen empfiehlt es sich, LPG-Fahrzeuge, die gebraucht angeboten werden, nur unter Hinzunahme eines vertrauenswürdigen Fachmanns zu kaufen. Die Anzahl der Gasanlageneinbauer, die ihr Geschäft nicht oder nur unzureichend verstehen, ist immens und häufig werden LPG-Fahrzeuge weiter verkauft, weil sie nicht richtig laufen und der Einbauer sie nicht richtig ans Laufen bekommt. Also Vorsicht.

Jonny.Blue

Anfänger

  • »Jonny.Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Lautertal i. Odw.

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. Juni 2013, 21:10

Hm, das wäre natürlich echt nix! Hm

Jonny.Blue

Anfänger

  • »Jonny.Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Lautertal i. Odw.

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Juni 2013, 21:16

Hat die Fa. Prins keine Garantiegewährleistung? Der Rest vom Auto hätte aber noch Garantie? Und Inspektionen bis 5 Jahre frei?

ardeche

unregistriert

7

Samstag, 8. Juni 2013, 21:29

Natürlich gibt die Fa. Prins Garantie auf ihre Anlagen. Wie lange, kann der Verkäufer Dir zeigen. In der Regel wird eine Garantieversicherung auf den Motor abgeschlossen. Wie lange die läuft und was sie umfasst und ob überhaupt eine abgeschlossen wurde und ob sie übertragbar ist dito. Für die Garantie für den Rest vom Auto gehe mal davon aus, dass Motor, Einspritzanlage und alles, was mit LPG in Berührung kommt, davon ausgeschlossen ist. Ansonsten gelten 5 Jahre Garantie. Inspektionen sind nur dann frei, wenn das Gutscheinheft dafür übergeben werden kann.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 886

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. Juni 2013, 23:12

Ich würde generell jedem abraten eine Gasanlage in Hyundai`s zu verbauen, oder Hyundai`s mit Gasanlage zu erwerben! Egal welcher Hersteller, egal welche Laufleistung - es gibt leider überproportional viel Probleme damit!

Jonny.Blue

Anfänger

  • »Jonny.Blue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Lautertal i. Odw.

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Juni 2013, 04:43

Also, danke für die Antworten, das Angebot war verlockend, aber ich höre lieber auf euch! Die suche geht weiter :anbet: !
LG Martin

Beiträge: 63

Wohnort: Duisburg

Auto: ix35 1,7 crdi Style

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Juni 2013, 12:55

Ich würde generell jedem abraten eine Gasanlage in Hyundai`s zu verbauen, oder Hyundai`s mit Gasanlage zu erwerben! Egal welcher Hersteller, egal welche Laufleistung - es gibt leider überproportional viel Probleme damit!

Wie kommst Du denn darauf?

Bei meinem Santa Fe habe ich nachträglich eine Prins Gasanlage einbauen lassen. Bin damit über 80000 km ohne ein einziges Problem gefahren.

In den Matrix meiner Frau wurde vor 2 Jahren eine Lovato Anlage eingebaut. Mittlerweile knapp 30000 km und auch keine Probleme.

Man sollte lediglich darauf achten, dass die Anlage in einer Fachwerkstatt eingebaut wird, und nicht in irgendwelchen Hinterhofwerkstätten, auch wenn man da 500€ oder mehr sparen kan.

Auch im Bakanntenkreis fahren mehrere mit einer Gasanlage. Bisher hatte noch keiner Probleme damit.

Wolfgang

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 886

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 9. Juni 2013, 13:30

Hallo Wolfgang,

ich glaube dir gerne daß niemand in deinem Bekanntenkreis Probleme mit der Gasanlage seines Hyundai hat, dennoch entstehen beim Gasbetrieb mehr Schwierigkeiten als bei Benzinbetrieb, wenn man sich die Gesamtheit der Gasbetriebenen Koreaner in Deutschland anschaut.

Gruß Jacky

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 9. Juni 2013, 14:45

Also ich kann mich Jacky nur anschließen. Es spielen einfach mehrere Komponenten eine Rolle. Die Fahrweise (eben besagte magische 4500 Umdrehungen Grenze) und der saubere Einbau. Der hat leider nicht immer nur mit der Art der Werkstatt zu tun. Ich würde beim nächsten mal wohl einen Diesel oder einen Hybriden nehmen. Das mit dem Gas ist mir nix. Und wie schon oft geschrieben. Wenn an der Gasanlage was ist, wird es meist sehr teuer. Meine Nachbarin fährt den VW Caddy Family mit werksseitiger Gasanlage. Wenn sie läuft, ist alles super, aber in zwei Jahren 5 Werkstattaufenthalte, wegen nicht korrekt funktionierender Ventile etc. sind schon ordentlich. Der Marder hat sich wohl auch schon mal dran vergangen, war wohl auch nicht lustig. Jedenfalls sind für die 5 Reparaturen wohl schon über 2500 Euro fällig geworden. Dafür hätte ich gut mit dem normalen Benzin fahren können (So die aussage meiner Nachbarin).

Dole ix 35

Anfänger

Beiträge: 6

Auto: IX35 Comfort,Autogas,

Vorname: Dino

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 9. Juni 2013, 14:58

gasanlage

hallo Martin !

habe eine fondgasanlage mit flashlupe in mein 2.0 er ixi einbauen lassen. eine deutsche anlage

habe keine Probleme bis jetzt und der wagen ist 2 einhalb jahre und hatt 38.000km runter.

war sogar in norwegen und da gibt es auch lpg-gas

gruss dole ix 35 :winke:

14

Sonntag, 9. Juni 2013, 15:11

Hallo Wolfgang,
.... , dennoch entstehen beim Gasbetrieb mehr Schwierigkeiten als bei Benzinbetrieb,....
kann ich nicht so stehen lassen. ich fahr meinen ix35 seit 15 Monaten mit mehr als 31000 km im Gasbetrieb, und hab keinerlei Schwierigkeiten.
Hallo Wolfgang,
....wenn man sich die Gesamtheit der Gasbetriebenen Koreaner in Deutschland anschaut..
könnest du diese Aussage bitte belegen?

hassi60

Fortgeschrittener

Beiträge: 370

Wohnort: Bernau b.Berlin

Auto: IX 35

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 9. Juni 2013, 17:04

Naja typische Diskussion wieder.
Gasanlagen sind ein leidiges Thema woran sich immer wieder die Geister scheiden. Der ix ist jetzt mein 3. Wagen auf Gas . Meine beiden CRV's hatten jeder über 110tkm auf der Uhr und liefen problemlos, obwohl Honda damals die Hände über den Kopf geschlagen hatten und mir jede Anlage madig gemacht hatten, einige Sachen sollte man allerdings beachten, wie schon oben erwähnt. Die Anlage sollte von einem Gasumrüster eingebaut worden sein, der das nicht erst seit gestern macht und der sein Fach versteht.
- Volllastfahrten auf Gas vermeide ich auch
- elektr. Flashlube für jeden Zylinder einzeln
- regelmäßige Wartung der Anlage

Am Ende muß es doch jeder für sich entscheiden was er macht. Übrigens mein ix hat zur Zeit gute 40 tkm auf der Uhr und macht mir jeden Tag Spaß besonders beim Tanken :P

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 886

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 9. Juni 2013, 17:57

Hallo terra,

ich stütze mich auf meine persönlichen Erfahrungswerte mit Gasanlagen bei Hyundai. Und die tendieren eben Richtung "Negativ". Deshalb lasse ich die Finger von Autos mit Gasanlagen - und zwar beruflich und privat! Ich freue mich aber über jeden, dessen Auto mit Gasanlage reibungslos funktioniert.

Gruß Jacky

Beiträge: 63

Wohnort: Duisburg

Auto: ix35 1,7 crdi Style

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 9. Juni 2013, 18:14

...wenn man sich die Gesamtheit der Gasbetriebenen Koreaner in Deutschland anschaut...

...ich stütze mich auf meine persönlichen Erfahrungswerte mit Gasanlagen bei Hyundai...
Das passt jetzt aber nicht wirklich

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 886

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 9. Juni 2013, 18:35

Doch, das tut es! Da ich mit vielen Händlern ständig in Verbindung stehe, und 1x im Monat zum Stammtisch für "Autohändler und andere Ganoven" gehe, habe ich zusätzlich zu meinem privaten Umfeld noch einen überblick über einen Kundenstamm von ca 10.000 Personen und deren Autos samt Mängeln und Defekten. Man tauscht sich ja untereinander aus - was geht, was geht nicht, was macht Ärger usw. Und da hört man eben auch etwas über Gasanlagen, und zwar nicht nur gutes!

ardeche

unregistriert

19

Sonntag, 9. Juni 2013, 21:21

Hi Jacky,

was verstehst Du unter anderen Ganoven? Evtl. ist für mich da noch eine Nische?

Es scheint wohl schwierig zu sein, Altwagen mit Gasanlagen in Zahlung zu geben. Wir wollen unseren IX35 auch nach nun 3 Jahren abgeben. Da ihn Händler mit interessanten Neuwagen nicht wollen, bleibt wahrscheinlich nur weiterfahren, bis er auseinanderfällt.

Unter dem Strich sind wir eigentlich die Aussagen von Altwagenganoven leid. Entweder läßt sich die Farbe nicht verkaufen, oder der Motor ist zu stark, der Wagen ein Spritfresser, ein Anti-Auto (VW-Händler über Opel, Toyota-Händler über Subaru), oder er hat eine Gasanlage (oder keine), oder man will keine Geländewagen (Volvo-Händler zu Toyota Land Cruiser) oder Mercedes E-Klassen wolle man nicht (Toyota-Händler).

Da die Händler auch den Beweis schuldig bleiben, ob sich Ihre Produkte später verkaufen lassen, ergibt sich die Einsicht, dass uns unsere derzeitigen Wagen noch 10 Jahre begleiten. Dann brauchen wir noch einen Neuwagen in 10 Jahren, ehe wir gar nicht mehr fahren. Dumm gelaufen für die schwächelnde Autoindustrie.

Beiträge: 63

Wohnort: Duisburg

Auto: ix35 1,7 crdi Style

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 9. Juni 2013, 22:02

Stammtisch für "Autohändler und andere Ganoven" gehe, habe ich zusätzlich zu meinem privaten Umfeld noch einen überblick über einen Kundenstamm von ca 10.000 Personen und deren Autos samt Mängeln und Defekten.


Selbst wenn es 10000 Fahrzeuge sind, kann man da wohl kaum von der "Gesamtheit der gasbetriebenen Koreaner" sprechen.
Und da hört man eben auch etwas über Gasanlagen, und zwar nicht nur gutes!


Die dann wohl von den oben genannten Ganoven eingebaut wurden (davon habe ich, während ich mich für meine erste Gasanlage erkundigt habe, auch einige kennengelernt).

Ähnliche Themen