Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zohan

Anfänger

  • »Zohan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Graz

Auto: iX35 1.7 CRDI Premium

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2012, 21:53

Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Liebe Community,

nach einigen (wenigen) Meckerbeiträgen, hauptsächlich wegen Kleinigkeiten, möchte ich heute eine Lanze für den ix35 brechen.

Zur Vorgeschichte: Mein ix35 ist ein 1.7 CRDi in der österreichischen Premium-Ausstattung (Teilleder, Parksensoren, Duale-Klima...) den ich seit 02/2011 besitze. Der Wagen hat aktuell 34384 km auf dem Tacho und hat NEU in AT 27.800 gekostet. Probleme bisher: Wassereinbruch auf der Beifahrerseite (auf Garantie abgedichtet), leichtes quitschen im Beifahrersitz (auf Garantie abgestellt), Leistungseinbruch in der extremen Kältephase letzen Winter (Ursache bisher unbekannt und nie mehr aufgetreten).

Ich hatte heute Gelegenheit, einen BMW 1.18d von Nürnberg nach Berlin zu fahren und habe dabei versucht, die beiden Autos zu vergleichen.

1. Kosten: Der BMW kostet inkl. der Extras in AT 33.000 EUR (dafür würde ich im Vergleich einen ix35 2.0 CRDi 4WD Automatik inkl. Navi bekommen).

2. Vergleich der Ausstattung: Ich zähle nur auf, was die Unterschiede waren.

Der BMW bietet 143 PS (somit 26 PS mehr) und hatte ein großes Navi, Start-Stopp-Automatik. Mein ix hingegen hat Teilleder, Parksensoren, Alufelgen, Tempomat, Bluetoth-Freisprecheinrichtung mit Sprachsteuerung, USB-Schnittstelle - Viel mehr Platz

3. Fahrgefühl: Als erstes ist mir sofort aufgefallen, dass ich im BMW keinen Platz hatte. Ich bin 1.83 m und habe ca. 90 kg und bin mir völlig eingsperrt in dem Wagen vorgekommen!

Im Stadtverkehr läuft der BMW-Motor etwas leiser und kultivierter (klingt schon beim Anfahren mehr nach Benziner) als im ix, wobei im Stehen stärkere Vibrationen im Lenkrad und im Schaldhebel spürbar sind. Der BMW überspielt das aber mit der Start-Stopp-Automatik gut. Allerdings finde ich, dass der kernige kräftige Dieselklang durchaus gut zum ix passt (und so laut ist der auch nicht).

Beim Fahren in der Stadt zieht der BMW gut ab und die Kraft kommt sehr linear. Der ix hat hier untenraus subjektiv (!) mehr Kraft, bricht aber bei ca. 3000 U/min ein. Der BMW zieht da ordentlich und linear weiter. Da ich aber den Schub untenrum schon sehr gewohnt bin, hab ich das Surfen auf der Drehmomentwelle ehrlich gesagt vermisst.

Das Fahrwerk des BMW ist in der Stadt und auf der Landstrasse sportlich und macht großen Spass. Der BMW verleitet zu einer sportlichen, zackigen, Fahrweise. Der ix hingegen bietet viel Platz und Übersicht im Verkehr und verleitet zu einer sehr gelassenen Fahrweise. Was man hier bevorzugt ist Geschmackssache - ich bin für den SUV :bang: !!

Auf der Autobahn zieht der BMW bis 180 km/h ordentlich an und geht ca. 210 km/h. Da hab ich mit dem ix keine Chance (zieht bis 150 km/h und geht mit vieeel Anlauf 170 km/h). Das Fahrwerk des BMW hat mich allerdings genervt. Jede Bodenwelle schlägt brutal durch und ich hab meinen ix sehr schnell vermisst. Die Lautsstärke im BMW ist etwas leiser. Bis 130 km/h ist kaum ein Unterschied, darüber wird der ix aber lauter. Besonders die Abrollgeräusche der Reifen sind im BMW besser gedämmt. Allerdings bleibt auch der ix komfortabel und wird nicht nervig laut.

Fazit: Ich bin die selbe Strecke schon öfter mit meinem ix35 gefahren und hab ca. 15 Minuten länger gebraucht (ix ca. 150-160 km/h vs BMW 180-200 km/h Reisegeschwindigkeit wo es ging). Die 15 Minuten hab ich mir aber mit einem schmerzenden Kreuz erkauft und bin extrem müde angekommen (Ich habe schon vergessen, wie anstrengend Autofahren sein kann).

Besonders vermisst habe ich den Tempomat und die Präsenz des ix auf der Autobahn. Das Überholprestige scheint bei einem schwarzen SUV doch höher zu sein als bei einem silbernen 1er. Daher würde ich mir jederzeit wieder dein IXI holen, da meiner ca. 5000 EUR billiger ist und der BMW in AT (max. 130 km/h) kaum mehr Vorteile gegenüber dem Hyundai hat. Für Deutschland würde ich mir den IXI mit dem großen Diesel holen, der trotz bessserer Ausstattung immer noch preislich mit dem BMW mitkommt.

So - Das ist jetzt länger geworden als gedacht :evil: - Danke, dass Ihr bis zum Schluss durchgehalten habt beim Lesen!

Da ich öfter beruflich auch andere Autos fahre werde ich ähnliche Vergleiche wieder posten wenn ihr wollt. Ich würde mich auch über ähnliche Beiträge von Euch freuen.

LG
Zohan


Beowulf

Anfänger

Beiträge: 53

Wohnort: Berlin Tempelhof

Auto: 2.0 l Style/ Plus weiss

Hyundaiclub: negativ

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. März 2012, 06:21

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Super Bericht, echt klasse :freu: :freu:

realmaster

unregistriert

3

Mittwoch, 14. März 2012, 06:28

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Hab mir am Wochenende den neuen CX5 von Mazda und den XV von Subaru genauer angesehen. Hyundai sollte sehr aufpassen...

Zohan

Anfänger

  • »Zohan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Graz

Auto: iX35 1.7 CRDI Premium

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. März 2012, 08:21

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Guten Morgen,

Ja! Der CX5 und der XV sind tolle Autos. Ich hab beide bisher noch nicht live gesehen aber vor allem der CX5 dürfte dem IXI das Leben extrem schwer machen. Ich bin gespannt wie die ersten Vegleichstests ausfallen werden. Ich fürchte aber der Madzda wird die Nase vorne haben - wenn der Preis stimmt.

LG
Zohan

Ich04

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Wohnort: Gelsenkirchen

Auto: Tucson TLE 1,6T GDI 4WD 177PS Premium Automatik + alle Pakete

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. März 2012, 09:20

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Morgen zusammen,

ich habe gestern den CX5 auf der Straße gesehen. Ist echt ein schönes Auto. Der macht dem ix35 auf jeden Fall das Leben schwer...

6

Mittwoch, 14. März 2012, 09:31

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Macht Euch mal keine Gedanken, der Mazda soll nicht so berühmt sein! Die Ausstattung und Ausstattungsvarianeten sollen wohl mit dem ix nicht mitkommen. Habe irgendwo gelesen, dass es keinen großen Diesel und Automatik geben soll!

Das einzige, was mir an meinen missfällt, ist die doch sehr straffe Federung bei unseren schlechten Straße hier! Bin ich vom Ford Kuga und Tuareg anders gewöhnt!

Mal sehen, ob ich andere Federn und Dämpfer irgendwo finde??? Vielleicht kann mir einer von Euch helfen?

Habe jetz 2000 km runter

Rainer

Dilber1209

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Wiesbaden

Auto: Hyundai Tucson

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. März 2012, 12:58

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

@Zohan:

Sehr schöner und ausführlicher Bericht.

Wenn man es so nimmt könnte ich jetzt einen Vergleich Hyundai Tucson vs. Mercedes E-Klasse beisteuern.

Allerdings hinkt das doch, da der Mercedes klar das deutlich luxuriösere Auto ist, eine Automatik an Bord hat und viele Extras die der Tucson nicht anbieten kann, ABER der Preis ist auch mit kleinen Unterschieden behaftet. In der Ausstattung in der ich den geliehenen Mercedes gefahren habe, hat dieser einen Kaufpreis bis zu 80.000 Euro, das könnte ich nie und nimmer bezahlen, so toll sich der auch was Comfort angeht hat fahren lassen(so legere stand ich noch nie im Stau!). Der Tucson hat dagegen einen Neupreis unter 30.000 Euro. Soll heißen, von der Differenz hätte ich in eine Eigentumswohnung als Eigenkapital investieren können. Daher lasse ich den Vergleich der Autos an dieser Stelle, da es einfach in keiner Relation steht.

Zu Mazda CX5 und Subaru XV empfehle ich einfach mal einen Preisvergleich bzw. auf Autohaus24.de oder KFZVermittlung24.de. Die Preisunterschiede gerade bei den Premiumversionen sind kaum spürbar, d.h. Hyundai kann da eben nicht wirklich über den Preis punkten, sondern muss das über Ausstattung und Fahrverhalten machen.

Laut ersten Vergleichstests soll der CX5 spitze sein und in erster Linie dem VW Tiguan "ans Bein pinkeln". Mehr wird wohl auch dabei nicht rauskommen, zu umkämpft ist der europäische Markt. Der ix35 wird hier von der Presse gar nicht wirklich als Konkurrenz genannt, wohl aber der Subaru XV. Der steht im Test aber hinter dem CX5.

Ist ja alles relativ. Ich fahre den Vorgänger des ix35 also den Tucson und bin zufrieden. Beim ix35 gefällt mir das neue Interieur und die sportlichere Form sowie natürlich die gesteigerten Ausstattungen.

Was mir nicht gefällt ist der immer noch fehlende sechste Gang beim Benziner, das ist wirklich schwach (Allradversion) und dass er an Länge zugelegt hat. Unsere Parkplätze wachsen ja bekanntlich nicht mit und da schon der Tucson in engen Parkhäusern nur schwer zu manövrieren ist, schadet hier jeder weitere Zentimeter in Länge und Breite. Der Subaru ist hier etwas kürzer. Auch in Sachen Bodenfreiheit steht der ix35 neuerdings hinten an mit nur 17 cm. Subaru bietet 22 und Mazda 21 cm. Das ist schon ne Menge Holz und ich verstehe es auch nicht, denn der Tucson hat ja auch 19,5 cm.

In Sachen Interieur kommen aber so wie die Bilder aussehen weder Mazda noch der Subaru an den ix35 heran. Da hat Hyundai eben doch mehr auf Premium gesetzt als die Konkurrenz.

Wenn ich jetzt ne Rangliste bei den Zulassungen prognostizieren müsste, hätte ich wohl folgendes zu Protokoll gegeben.

1. Hyundai ix35
1. Mazda CX5
3. Subaru XV

Ich habe Mazda und Hyundai gleich gesetzt, da ich nicht glaube, dass Mazda trotz eines tollen SUV den großen Run erleben wird. Es wird wohl auf ähnliche Zahlen wie beim ix35 hinauslaufen.

Subaru ist einfach relativ unbekannt, eher ein Nischenanbieter. Zwar weltgrößter Allradhersteller mit super Fahrzeugen, aber das eher dünne Händlernetz und kaum Straßenpräsenz lassen da eher nicht darauf schließen, dass das der "Renner" wird.

Preislich ist aber wenn man die oben genanten Plattformen nimmt der XV echt eine Ansage. Den kann man Premium schon für 26.000 Euro bekommen. Dafür habe ich dann einen Boxermotor, den sonst außer Porschefahrern wohl kaum jemand haben dürfte und ein wirklich gut ausgestattetes hippes SUV.

Für Hyundai und Mazda muss ich Premium noch gut 2.000 Euro draufpacken, habe dann aber ebenso schöne tolle SUV mit viel Ausstattung.

Am Ende bleibt es eine Geschmacksfrage und weniger eine Preisfrage.

Das ist eher Aufgabe von Dacia über die Preise zu reden.

Die anderen Hersteller kämpfen auf der Qualitäts und Innovationsebene.

talidour

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: ix35 2.0 Style 4WD Autom.

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2012, 19:26

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Zitat

Original von Dilber1209
Auch in Sachen Bodenfreiheit steht der ix35 neuerdings hinten an mit nur 17 cm. Subaru bietet 22 und Mazda 21 cm. Das ist schon ne Menge Holz und ich verstehe es auch nicht, denn der Tucson hat ja auch 19,5 cm.

Naja, ein klein wenig ist es schon verständlich. Diese Auto-Kategorie ist nunmal hautpsächlich als Asphalt-Cowboy unterwegs. Die wenigsten Fahrer werden jemals auch nur in die Nähe von unasphaltiertem Gelände kommen. Ich nehme mich da selber nicht raus: ich wollte hauptsächlich wegen der höheren Sitzposition einen solchen SUV/Crossover. Und tatsächlich werde ich aber doch auch mal mit einem Pferdeanhänger im Gelände unterwegs sein. Aber auch hier wird es sich hauptsächlich um Gelände handeln, mit dem auch ein "normales" Auto fertig würde. Wer ernsthaft ins Gelände will, tätigt mit einem solchen Auto im Grunde einen Fehlkauf.

Zitat

Ich habe Mazda und Hyundai gleich gesetzt, da ich nicht glaube, dass Mazda trotz eines tollen SUV den großen Run erleben wird. Es wird wohl auf ähnliche Zahlen wie beim ix35 hinauslaufen.

Hyundai hat es tatsächlich geschafft, innerhalb des letzten Jahres den Verkauf um 42% zu steigern (hier in der Schweiz). Das ist mal eine Ansage, finde ich...

Grüssle
Talidour

9

Mittwoch, 14. März 2012, 19:31

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Gerade im Interieur liegt der CX 5 vorn, hochwertige Materialien, keine Hartplastiklandschaft, perfekte Sitze gegenüber den Sofasessel im ix. Von der technischen Seite sowieso, modernere Motoren, Spurhalteassistent, adaptives Xenonkurvenlicht, Fernlichtassistent und Notbremsassistent sucht man beim ix vergeblich.

Serwohl gibt's einen großen Diesel mit Automatik 2,2l 175 PS, in Vollaustattung 38 700 EUR, somit etwas günstiger als der ix und mit mehr Ausstattung. Leider haben wie unseren ix schon.

exnutzer190313

unregistriert

10

Mittwoch, 14. März 2012, 20:08

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Den ix35 in Vollausstattung für 39.000 will ich sehen. Der ix35 kostet mit Vollausstattung 34.000, damit ganze 5000 günstiger als der Mazda.

Der Mazda stand übrigens auch bei mir in der engeren Auswahl. Der Mehrpreis von 5000€ und nur 3 Jahre Garantie (maximal 100.000km) war es mir nicht wert. Da entschied ich mich für den Hyundai.

Und auch bei der Probefahrt hättest du mitbekommen, dass es an der Qualität nur minimale Unterschiede gibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »exnutzer190313« (14. März 2012, 20:13)


Harald

Profi

Beiträge: 643

Auto: I 30 Turbo Jet Black

Vorname: Harald

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. März 2012, 20:35

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Also ich für meinen Teil finde Vergleiche zu Mercedes, Audi und auch zu Mazda hinken etwas.

Der Mazda kostet bei etwa gleicher Ausstattung mal ca 6000 Euronen mehr als mein 4WD Diesel, das ist mal ne Ansage.

Bodenfreiheiten werden wie geschrieben die wenigsten brauchen, wer einen Offroader sucht, ist bei den SUVs sowieso falsch.

Klar hat der Mazda Xenon und Spurhalteassistent, würde ich beim ix auch gern haben, hätte da aber zumindest was das Xenon betrifft auch zum Kia greifen können.

Für mich ist der ix jedenfalls vom Preis/Leistungsverhältnis her absolute Spitze.

talidour

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: ix35 2.0 Style 4WD Autom.

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. März 2012, 21:21

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Zitat

Original von Harald
Klar hat der Mazda Xenon und Spurhalteassistent, würde ich beim ix auch gern haben, hätte da aber zumindest was das Xenon betrifft auch zum Kia greifen können.

Ich persönlich finde Xenon zwar per se auch ganz nett..., aber macht euch mal schlau, was eine "Reparatur" kostet. Es ist Wahnsinn, wie teuer das Zeug heute noch ist. Und ich kann mich noch erinnern, dass meine Versicherung damals Xenon-Lichter explizit ausgeschlossen hatte (ich liebäugelte damals damit, und liess mir eine Offerte zukommen).

Solange Xenon bei Problemen ein solch unverhältnismässig grosses Loch in der Kasse hinterlässt, verzichte ich lieber darauf. Ein Kollege von mir hat auch ein leichtes Flackern im rechten Xenon-Scheinwerfer (Audi A4) und wollte es mal eben repariert wissen. Nach dem Kostenvoranschlag hat er kurz mal leer geschluckt, und sich entschieden, dass er mit dem Flackern erst mal gut leben kann... Da es wohl irgendwann zum endgültigem Exodus kommen wird, wirft er schon mal fleissig Münzen ins Sparschwein, dann tut's nicht ganz so weh, wenn's so weit ist...

Grüssle
Talidour

13

Mittwoch, 14. März 2012, 21:35

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Zitat

Original von DanielM
Den ix35 in Vollausstattung für 39.000 will ich sehen. Der ix35 kostet mit Vollausstattung 34.000, damit ganze 5000 günstiger als der Mazda.

Der Mazda stand übrigens auch bei mir in der engeren Auswahl. Der Mehrpreis von 5000€ und nur 3 Jahre Garantie (maximal 100.000km) war es mir nicht wert. Da entschied ich mich für den Hyundai.

Und auch bei der Probefahrt hättest du mitbekommen, dass es an der Qualität nur minimale Unterschiede gibt.

Sind sogar knapp 40 000 EUR, wenn man die AHK, Einparkhilfe vorn, Smartparkassist und die Überführung abzieht, bin ich bei knapp 37 000 EUR, angesichts der Mehrausstattung ist der Mazda (38 700 EUR) immer noch günstiger, zumindest nicht teuerer. Und 5 Jahre Garantie hat mittlerweile auch Mazda 3 Jahre Neuwagengarantie, 2 Jahre Anschlussgarantie.

Minimale Qualitätsunterschiede? Der CX5 spielt ganz klar in einer anderen Liga!
»noby« hat folgendes Bild angehängt:
  • Neue Datei_1.jpg

14

Mittwoch, 14. März 2012, 21:42

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Zitat

Original von talidour
...Ich persönlich finde Xenon zwar per se auch ganz nett..., aber macht euch mal schlau, was eine "Reparatur" kostet. Es ist Wahnsinn, wie teuer das Zeug heute noch ist. Und ich kann mich noch erinnern, dass meine Versicherung damals Xenon-Lichter explizit ausgeschlossen hatte (ich liebäugelte damals damit, und liess mir eine Offerte zukommen)....

Was soll eine Versicherung am Xenon ausschließen? Fahre bereits seit 6 Jahren mit Xenon und hatte niemals einen Defekt, weder Brenner, Höhenverstellung noch Steuergerät.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »noby« (14. März 2012, 21:43)


talidour

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: ix35 2.0 Style 4WD Autom.

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. März 2012, 22:01

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Zitat

Original von noby
Was soll eine Versicherung am Xenon ausschließen?

Na die Deckung.

Ich hätte damals (vor ca. 4 Jahren?) explizit eine Deckung für Xenon-Scheinwerfer zusätzlich abschliessen müssen. Für normale Scheinwerfer wäre es nicht nötig gewesen, jedoch bei Xenon-Lichtern. Unnötig zu erwähnen, dass dies natürlich zu einer höheren Prämie geführt hätte. Wenn ich's recht in Erinnerung habe um die ca. 100 Franken mehr.
Kann gut sein, dass dies heute nicht mehr ganz so schlimm ist, und die meisten Versicherungen Xenon wie normale Scheinwerfer behandeln, habe mich nicht mehr mit diesem Thema befasst.

Zitat

Fahre bereits seit 6 Jahren mit Xenon und hatte niemals einen Defekt, weder Brenner, Höhenverstellung noch Steuergerät.

Äh..., ja, wenn man keine Probleme mit etwas hat, dann hat man keine Probleme damit. Das war schon immer so. Probleme bekommt man erst, wenn man Probleme hat. ;)

P.S.: habe noch einen älteren Beitrag zu der Xenon-Versicherungsgeschichte gefunden, nicht dass du denkst, ich sauge mir so etwas von den Fingern:
http://www.ktipp.ch/beratung/1046109/Aut…rfer_versichern

Grüssle
Talidour

16

Mittwoch, 14. März 2012, 22:17

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

8oIn D gibt's sowas nicht und hat es auch noch nie gegeben!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »noby« (14. März 2012, 22:22)


talidour

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: ix35 2.0 Style 4WD Autom.

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. März 2012, 22:45

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Ich glaube nicht, Tim [tm].
Zumindest liesst sich dies hier anders:

KFZ-Versicherung online, Berlin:
"Aber natürlich gibt es auch Ursachen für Schadensfälle, die nicht zum herkömmlichen Versicherungsumfang zählen. Grobe Fahrlässigkeit gehört beispielsweise dazu, aber auch Parkschäden oder Xenon-Scheinwerfer."

Grüssle
Talidour

18

Mittwoch, 14. März 2012, 23:09

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Ich habe sowas noch nie gehört, vielleicht bei den sogenannten Billigversicherungen. So ist es auch in der Kasko bei denen, denn normal zahlt auch die bei grober Fahrlässigkeit.

talidour

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: ix35 2.0 Style 4WD Autom.

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. März 2012, 23:59

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

Zitat

Original von noby
Ich habe sowas noch nie gehört,

...was ja nicht automatisch bedeuted, dass etwas nicht existiert. ;)

Zitat

vielleicht bei den sogenannten Billigversicherungen.

Nee du..., die Offerte kam damals von der ältesten schweizerischen Privatversicherung, die mit einem Marktanteil von über 30% zum Marktführer zählt: Mobi.ch. Das ist garantiert kein Billigheimer, aber auf grund der Zufriedenheit habe ich Hausrat-, Wertsachen-, KFZ-, Motorrad-, und Lebensversicherungen bei ihr abgeschlossen. Was natürlich dann in der Summe auch zu angenehmen Rabatten führt.

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch in Deutschland bei vielen Versicherungen (nicht nur Billiganbieter) für Xenon eine zusätzliche Option abgeschlossen werden muss, da sonst nur Glasbruch ohne Xenon inkludiert ist.

Grüssle
Talidour

20

Donnerstag, 15. März 2012, 00:41

RE: Vergleich: ix35 vs Autos der selben Preisklasse

In der Schweiz mag das so sein aber in D ist Glasbruch, auch Scheinwerfer ob Xenon oder Halogen in der TK enthalten.

Ähnliche Themen