Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zohan

Anfänger

  • »Zohan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Graz

Auto: iX35 1.7 CRDI Premium

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Februar 2012, 20:33

Leistung fehlt - Kälteopfer

Liebe IX35-Gemeinde,

nachdem ich mich nun schon lange nicht mehr gemeldet habe - Der IXI lief und lief und lief eigentlich problemlos hatte ich jetzt ein Problem mit meinem Dicken, das ich Euch mitteilen will. Da ich ja relativ viel fahre (aktuell 31340 km) könnte es ja Euch auch treffen.

Also in den letzten Tagen mit enormer Kälte hab ich folgendes Problem mit meinem Auto beobachten können. Das Auto hat nach ca. 250 km Autobahn mit moderatem Tempo (ca. 150 km/h) plötzlich an einer Steigung schlecht Gas angenommen und immer mehr an Geschwindigkeit verloren. Nachdem ich mit "Ach und Krach" den Berg hochgekommen bin habe ich festgestellt, dass das Auto kurz vor 3.000 U/min nicht mehr weiterdreht. Hat sich angefühlt als ob der Motor in den Notlauf gewechselt hat allerdings war die Lampe nicht an.

Nach dem ich den Wagen am nächsten Parkplatz abgestellt habe lief er aber wieder 200 km ohne Probleme. Da es zu diesem Zeitpunkt ca. -13° C hatte meine Werkstätte es bei der fällligen Inspektion einige Tage danach auf die Kälte geschoben und gemeint, dass der Diesel möglicherweise auszuflocken begonnen hat.

Auf den nächsten Fahrten in Österreich lief der Wagen ganz normal allerdings bei der nächsten Fahrt in Deutschland und beim ersten Beschleunigen über 150 Km/h trat der Fehler wieder auf. Abstellen am Parkplatz verbesserte die Situation allerdings auch nur kurz. Da nun auch nach einiger Zeit die Motorkontrolleuchte anging bin ich zu einem Händler in Berlin gefahren bevor ich wieder die Heimreise nach Österreich antreten werde. Obwohl der Wagen heute und gestern (es war deutlich wärmer) normal lief wurde der Fehlerspeicher ausgelesen und ein Check am Fahrzeug durchgeführt. Der Wagen hatte den Fehler "Kraftstoffdruck zu gering für Drehzahl" abgespeichert aber der Grund dafür konnte nicht gefunden werden.
Naja nach dem ich jetzt wieder 450 km auf der deutschen Autobah (teilweise vollgas mit 170-180 km/h) hinter mir habe scheint es so, dass er nun wieder läuft (es ist ja auch wieder deutlich wärmer).

Hattet Ihr ähnliche Beobachtungen bei der Kälte? Ich hab es bisher so verstanden, dass der Diesel entweder läuft oder nicht. Aber einen partiellen Ausfall??? Obwohl es bei uns in Österreich schon öfter mal so kalt war, hatte bisher keines meiner Diesel-Autos ein Problem damit.

Bin gespannt auf Euer Feedback!

LG


Alias

Schüler

Beiträge: 132

Wohnort: Weinstadt

Auto: ix35

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Februar 2012, 20:53

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

Könnte schon am Kraftstoff gelegen haben. Allerdings sollten moderne Dieselkraftstoffe bis -20°C schon noch funktionieren.
Bei manchen Dieselfahrzeugen ist der Kraftstofffilter beheizt da hier normalerweise zuerst Probleme auftreten wenn der Diesel versulzt. Vielleicht liegt hier ein defekt der Heizung vor welcher nicht über das Steuergerät angezeigt werden kann.

exnutzer190313

unregistriert

3

Dienstag, 14. Februar 2012, 23:08

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

kann wirklivch am schlechten Diesel liegen.

Ist zwar worgeschrieben das der Diesel winterfest sein soll, aber heist noch lange nicht das jede Tankstelle diesen auch im Tank hat.

letztes Jahr hat bei uns die Standheizung nicht Funktioniert weil die leitung dicht war.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »exnutzer190313« (14. Februar 2012, 23:13)


Erkelenzer

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. Februar 2012, 07:37

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

Ich bin ja nun kein Techniker, aber wenn bei -13° und einer Geschwindigkeit vom 150 km/h die Aussenluft auf den Motor trifft, dann hat sie gefühlt fast -30°. Ich hab mal gelernt, dass sich pro 10 km/h Geschwindigkeit die Luft um 1° abkühlt. Wenn jetzt Dein Diesel bei den Temperaturen anfängt auszuflocken, wird der Durchsatz vermindert und er bekommt nicht mehr genug Sprit. Bleibst Du dann stehen, erwärmt die Motorwärme den Filter wieder über die kritische Temperatur und er läuft wieder normal. Ist nur so ein Gedanke :flüster:

Steve

Profi

Beiträge: 996

Wohnort: Köln

Beruf: Feuerwehrmann

Auto: IX 35

Vorname: Steve

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. Februar 2012, 07:53

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

@ Erkelenzer
Dem würde ich so rein gefühlsmäßig und anhand der oben beschriebenen Probleme 100% zustimmen. Vielleicht ist auch strömungstechnisch die Kraftstoffleitung so ungünstig verlegt, dass an einer Stelle extrem Fahrtwind auftritt und dieses dann wie beschrieben bei extremer Kälte und hohen Geschwindigkeiten in Verbindung mit minderer Qualität des Winterdiesels auftreten kann.

Zohan

Anfänger

  • »Zohan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Graz

Auto: iX35 1.7 CRDI Premium

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Februar 2012, 18:44

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

Schönen Abend,

Ich hoffe Ihr habt recht und der "Dicke" ist nicht ernsthaft krank ;-)! Dafür mag ich ihn zu gern. Das könnte echt das erste Auto sein, das ich mir nochmal kauf. Bin im Moment am Überlegen meinen abzugeben und mir einen 184 PS Diesel mit Automatik zu holen.

Sobald ich die nächste längere Autobahnfahrt vor mit habe werde ich wieder berichten.

LG
Zohan

talidour

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: ix35 2.0 Style 4WD Autom.

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. Februar 2012, 19:21

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

Zitat

Original von DanielM
Ist zwar worgeschrieben das der Diesel winterfest sein soll, aber heist noch lange nicht das jede Tankstelle diesen auch im Tank hat.


Kommt noch hinzu, dass womöglich aus Gründen der Umweltverträglichkeit (Euro-Normen?) keine - oder unzureichende - Additive im Diesel sind, die frühes Flocken verhindern würden.

Grüssle
Talidour

8

Mittwoch, 15. Februar 2012, 19:28

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

Hallo Erkelenzer

Das mit der Abkühlung von 1° pro 10km/h stimmt nur für die gefühlte Temperatur für Menschen. Diese gefühlte Temperatur von -30° ist nicht messbar. Die -13°C können nicht unterschritten werden. Durch den Wind wird zwar das Auto (Motor) mehr gekühlt (Wärme entzogen) doch kälter als -13° wird es nicht.
Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Windchill

ardeche

unregistriert

9

Mittwoch, 15. Februar 2012, 21:14

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

Schwierigkeiten mit versulztem Diesel sind geschwindigkeitsunabhängig und treten in der Regel schon beim Startversuch auf, weil sich die zähe Suppe sich nicht fördern lässt.

Lass Dich von Deinem Freundlichen nicht auf die Nudel schieben. Wenn es eine Fehlermeldung gibt, gibt es auch den dazu gehörigen Fehler, auch wenn dieser nur sporadisch auftritt. Für den Freundlichen ist es natürlich das Einfachste das abzutun.

Paula

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: Nordheide

Auto: 2.0 CRDi100 kW 4WD

Vorname: Edgar + Paula

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Februar 2012, 15:33

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

Moin, moin,

die Beschreibung passt auf einen Defekt des Luftmassenmessers.

Bei meinem alten Terrano 2 2,7 TD waren die Probleme ähnlich. Im Normalbetrieb keine Probleme mit der Leistung. Bei einer größeren Leistungsabforderung bei schnellen Bergfahrten im Hängerbetrieb fiel die Leistung ( > 3000 U/Min) plötzlich bis auf ein Minimum (< 1500 U/Min) ab und konnte erst nach einer einer Weile im Teillastbetrieb wieder normal abgefordert werden. Der Fehlerspeicher meldete auch hier "Kraftstoffdruck zu gering", weil der Luftmassenmesser falsche Daten für die geforderte Drehzahl vorgegeben hat.

Im Teillastbetrieb traten keinerlei Probleme auf und die Werkstatt schob die Ursache auch immer wieder auf die Qualität des Diesels.
Erst ein Austausch des Luftmassenmessers (Tipp aus dem Internet) brachte die volle Leistung zurück.

k50767

Schüler

Beiträge: 144

Wohnort: Deutschland

Beruf: Qualitätssicherung

Auto: ix35 Premium 4x4, Automat

Vorname: Georg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Februar 2012, 16:40

RE: Leistung fehlt - Kälteopfer

Die Erklärung zur Eingangsfrage beantwortet vielleicht der ADAC :

Eine Woche, nachdem die extreme Kälte in Deutschland tausende Autos mit Dieselmotor lahmgelegt hat, liefert der ADAC eine ebenso einfache wie bittere Erklärung für die Pannenwelle.Dieselfilter in Autos engporiger als im LaborNach Angaben der Zeitschrift "ADAC Motorwelt" vom Donnerstag sind die Dieselfilter in modernen Autos viel engporiger als die Filter in den Prüflaboren, wo die Funktionsfähigkeit des Kraftstoffs bei Minusgraden getestet wird. So bleiben Paraffinkristalle (Wachs), die sich bei Frost im Diesel bilden, in den modernen, feineren Filtern hängen, nicht aber im Labor.ADAC: Veraltete Norm anpassenDer ADAC forderte Autofirmen und Ölindustrie auf, die "veraltete Diesel-DIN-Norm" dem technischen Fortschritt anzupassen. Vor einer Woche waren die Pannenhelfer bei sibirischem Frost im Dauereinsatz wegen stehengebliebener Dieselautos.Tipp für DieselfahrerDer ADAC rät Dieselfahrern zudem, die Wartungsintervalle einzuhalten und den Kraftstofffilter regelmäßig zu erneuern. Denn bei einem verunreinigten Filter bringt der sulzige "Dieselpudding" das Auto schon bei weniger als 20 Grad Minus zum Stehen.

Manyak03

Schüler

Beiträge: 55

Wohnort: Weißenburg in Bayern

Beruf: Telekommunikation

Auto: Santa Fe DM 2,2 CRDI 4WD Premium

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. Januar 2013, 12:11

Leistungsverlust

Hallo zusammen,

bin ganz frisch hier ;) Habe ein mittelgroßes Problem.

Merke seit letztem Winter, dass mein ix35 (Diesel / 116PS / 1.7 CRDI / 2WD) nachdem er warm ist, anfängt stark an Leistung zu verlieren. Dies passiert oft bei Temperaturen <5°C, hatte es aber auch schon bei 16°C.

Die Drehzahl steigt nicht mehr über 3000 Umdrehungen und ich kann das Gaspedal belasten wie ich will, allerdings tut sich da nichts (ist relativ sporadisch, aber kommt mindestens 3 mal pro Woche vor).

Nach Aus- / Einschalten des Motors geht alles wieder für ne kurze Weile.

Die :D haben mir bis jetzt nicht genau sagen können, woran das liegt. Habe in einer Woche einen Termin in der Werkstatt, wegen Klappern an den Stoßdämpfern, die ausgetauscht werden müssen. Da wollen die mal nachschauen woran das liegen kann. Winter 2011/12 konnten die allerdings den Fehler nicht ausfindig machen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen bzw. Erfahrungsberichte von euch mitteilen, freue mich schon auf eure Feedbacks. :kuss:

MFG

Toddi14

unregistriert

13

Montag, 14. Januar 2013, 15:56

RE: Leistungsverlust

Moin,

das liest sich wie eine Leistungsreduzierung durch das Motorsteuergerät, auf Grund eines Fehlers im Motormanagement. Da wird irgendein Problem vorhanden sein und damit du das merkst, macht das Steuergerät Drehzahlbegrenzung. Durch Zündung aus/ ein wird das Steuergerät resettet, wenn der Fehler wieder auftritt wird die Drehzahl wieder begrenzt.
Also ab zum Freundlichen, auslesen lassen!

Toddi

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 793

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. Januar 2013, 16:47

RE: Leistungsverlust

Kann aber auch der LMM oder der Nockenwellensensor sein.

Manyak03

Schüler

Beiträge: 55

Wohnort: Weißenburg in Bayern

Beruf: Telekommunikation

Auto: Santa Fe DM 2,2 CRDI 4WD Premium

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 17. Januar 2013, 10:01

RE: Leistungsverlust

danke schonmal für die Unterstützung, muss vlt noch dazu sagen, dass im BC das Symbol für die Motorstörung angezeigt wird.

Sollte das bei der Suche nach dem Fehler helfen, weil das Symbol nicht immer angezeigt wird , wenn der Fehler auftritt, sondern eben auch sporadisch .


DANKE

Darkblue

Fortgeschrittener

Beiträge: 421

Wohnort: Trier

Auto: ix35 i-Catcher 2.0 4WD

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 17. Januar 2013, 10:21

RE: Leistungsverlust

Da wäre ich aber schon lange in der Werkstatt gewesen, spätestens nach dem zweiten Aufleuchten des Symbols.

Edit: Du warst ja da und die haben nichts gefunden. Das Problem besteht also schon länger als 1 Jahr? Ich hätte die Werkstatt gewechselt oder das Auto wäre so lange dageblieben, bis sie was gefunden hätten. Für diese Zeit wäre natürlich ein kostenloser Leihwagen selbstverständlich gewesen.

Manyak03

Schüler

Beiträge: 55

Wohnort: Weißenburg in Bayern

Beruf: Telekommunikation

Auto: Santa Fe DM 2,2 CRDI 4WD Premium

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 17. Januar 2013, 11:31

RE: Leistungsverlust

Die sind schon nicht schlecht, da wo ich bin.

Letztes Jahr war es ja etwas kälter ( -20°C) und da haben die auf den Diesel getiptt.

Ja das PRoblem bestet seit nem Jahr, allerdings nur wenn es unter 5 Grad fällt.
ansonsten läuft der kleine Stinker wunderbar.

ICh bin mal gespannt wie du sich diesmal anstellen, aber ich denke mal etwas besser als letztes jahr weil ich mir am Dienstag den Neuen Santa Fe bei denen leiste.

MFG

Manyak03

Schüler

Beiträge: 55

Wohnort: Weißenburg in Bayern

Beruf: Telekommunikation

Auto: Santa Fe DM 2,2 CRDI 4WD Premium

  • Nachricht senden

18

Montag, 28. Januar 2013, 12:24

RE: Leistungsverlust

So und ab gehts in die zweite Runde,

habe wieder einen Leihwagen und mein IXI steht wieder in der Werkstatt, selbes Problem wie vorher bereits erwähnt wieder. Nun ist es bereits so, dass der Motor während der Fahrt ausgeht.

Erst bremst er ab und unterhalb der 1500 Umdrehungen kracht die Anzeige auf 0 und der Motor geht aus als würde mal den Motor verrecken lassen.

Die wollen nun das Abgasrückführventil austauschen und wenn dies auch keinen Erfolg bringt wir auch der LMM ausgetauscht.

Hab bald ein neues Fahrzeug , soviel wie bei dem ausgetauscht worden ist :sauf:

was meint ihr ob die oben angegebenen Schritte diesmal zum Erfolg führen ?

MFG

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 793

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

19

Montag, 28. Januar 2013, 13:09

RE: Leistungsverlust

Ob es ein Erfolg wird, zeigt sich nach Austausch aller "verdächtigen" Bauteile. Die vielen getauschten Teile machen dein Auto sicherlich nicht schlechter ;)

Beiträge: 1 754

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Montag, 28. Januar 2013, 20:22

RE: Leistungsverlust

Bei meinen Eltern ist wegen sowas mal der komplette Kabelbaum gewechselt worden, danach war es weg, will nicht wissen, was das gekostet hätte, wenn es nicht auf Garantie gegangen wäre.

Ähnliche Themen