Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Erkelenzer

Fortgeschrittener

  • »Erkelenzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. Februar 2012, 09:31

DPF freibrennen

Heute morgen war es soweit, ich habe bei KM Stand 1480 zum ersten Mal bewußt den Freibrennvorgang erlebt. Zu merken war davon akkustisch nichts, lediglich die Wassertemperatur ist von 80 Grad auf 92 Grad hochgegangen und hat ständig zwischen 86 und 92 Grad geschwankt, außerdem ist der Verbrauch in der Zeit des Freibrennens um 0,8 Liter gestiegen. Der Vorgang dauerte knapp 20 Kilometer und nach Abschluß sank die Wassertemperatur wieder auf 78-80 Grad. Bei meinem Touran konnte man den Vorgang auch deutlich hören, er lief rauher und knurriger, die W-Temparatur stieg nur um 4-7 Grad und der Mehrverbrauch um ca. 0,4 Liter an. Die Intervalle lagen so zwischen 350 und 400 Km.
Bei Km Stand 950 bin ich auch zum :)gefahren, mein Kühlmittelstand war unter Minimum gefallen, bei Abholung war er komplett voll. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Auto :D


kjoussen

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Februar 2012, 11:44

RE: DPF freibrennen

OK, ich bin ja "nur" ITler und kein KFZ-Mechaniker, sorry, Mechatroniker, glaube aber schon ein paar Dinge über ein Auto zu wissen.

Aber was zum Teufel ist der Freibrennvorgang?

Erkelenzer

Fortgeschrittener

  • »Erkelenzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Februar 2012, 11:59

RE: DPF freibrennen


kjoussen

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Februar 2012, 12:01

RE: DPF freibrennen

Ah danke.

Hatte noch nie einen Diesel, von daher war mir das völlig unbekannt.

GS55

Schüler

Beiträge: 145

Wohnort: Bayern

Auto: Tucson T-GDI Intro-Edition Schaltgetriebe Moonrock

Vorname: Gerd

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Februar 2012, 21:29

RE: DPF freibrennen

@Erkelenzer
Hallo, da dies auch mein erster Diesel mit Partikel-/Feinstaubfilter ist, interessiert mich das ganz besonders. Hab mittlerweile schon 21000 km drauf, aber ein Freibrennen des DPF hab ich bis jetzt noch nicht miterleben dürfen. :)
Bist du bis jetzt nur im Stadtverkehr unterwegs gewesen? :denk:

Gruß,
Gerd

Scorpion183

Anfänger

Beiträge: 17

Wohnort: Luxembourg

Beruf: Wagenmeister CFL

Auto: I30

Vorname: Schlesser

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. Februar 2012, 00:14

RE: DPF freibrennen

Hallo, ich habe einen 2.0 crdi und hab das Freibrennen auch zufällig in meiner Garage mitbekommen, das erste mal stank das Auto gud, der Motor klingt ein bisschen andern und der Auspuff brummt ein wenig mehr, beim fahren bemerkt man das Freibrennen nicht, verbrauch erhöht sich nur um 0,3 liter, der Vorgang des Freibrennens dauert bei mir nur 5mi und kommt bei mir alle ung. 1500km

Erkelenzer

Fortgeschrittener

  • »Erkelenzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. Februar 2012, 18:13

RE: DPF freibrennen

Hallo Gerd,

normalerweise bekommt man vom Freibrennen nichts mit ( ist auch so gewünscht ). Ich habe es auch nur an der steigenden Wassertemperatur und steigendem Verbrauch bemerkt, da ich einen Zusatzbordcomputer im Auto habe, geräuschtechnisch habe ich es im Gegensatz zum Touran nicht gehört. Zur Arbeit fahre ich täglich ca. 100 Km, davon 80% Autobahn, Rest Stadtverkehr. Sobald mein eigener IXI da ist, werde ich wieder 2-Takt Öl zum Diesel dazu geben, dass hat bei meinem TDI Touran unter anderem den Zyklus bis zum nächsten Freibrennvorgang verlängert und die AU positiv beeinflusst. :flüster:

GS55

Schüler

Beiträge: 145

Wohnort: Bayern

Auto: Tucson T-GDI Intro-Edition Schaltgetriebe Moonrock

Vorname: Gerd

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Februar 2012, 09:44

RE: DPF freibrennen

Hallo Erkelenzer,
vielen Dank für deine Antwort. Hab bis jetzt auch noch nie etwas von einem Freibrennvorgang bemerkt, fahr meist Überland und relativ selten Stadt.
Und die Zugabe von 2-Takt Öl, ca. 1/4 l pro Tankinhalt praktiziere ich auch schon seit längerer Zeit und ist durchaus sinnvoll. Merkt man gerade jetzt bei diesen extremen Minustemperaturen am geschmeidigeren Motorlauf! :]
Gruß,
Gerd

Roli

Schüler

Beiträge: 104

Wohnort: Hessen

Auto: IX 35 2,0 CRDI 4WD Automa

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. Februar 2012, 13:26

DPF freibrennen

Wofür soll das denn gut sein 2 Taktöl in den Sprit zu füllen?
Da hab ich doch meine Bedenken bezüglich der Einspritzdüsen.

Gruß
Roli

Erkelenzer

Fortgeschrittener

  • »Erkelenzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. Februar 2012, 14:42

RE: DPF freibrennen

Um Deine Bedenken zu zerstreuen hier etwas Längeres zu lesen: Link.

Ist mit das Beste, was Du Deinen Einspritzdüsen antun kannst. Wichtig ist dabei nur, das richtige Öl für Fahrzeuge mit DPF zu nehmen. Auf Seite 402 gibt es eine kleine Zusammenfassung über zu verwendende Öle.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erkelenzer« (13. Februar 2012, 14:46)


mr.chruris

Fortgeschrittener

Beiträge: 305

Wohnort: Wien

Beruf: Hatte ich mal

Auto: ix35 FL 2,0 CRD Autom. 4WD

Vorname: Karl

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. Februar 2012, 16:06

RE: DPF freibrennen

Also ich nehme einfach ein mineralisches 2T Öl, das hat schon der Sportage ohne Probs auf 85 tkm verbrannt und jetzt auch der ix, derzeit knapp 29 tkm.

Und zwar dieses hier: Link. Bei 10 Liter ist der Literpreis schon seeeehr günstig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mr.chruris« (13. Februar 2012, 16:08)


Erkelenzer

Fortgeschrittener

  • »Erkelenzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. Februar 2012, 16:30

RE: DPF freibrennen

Für den DPF ist das mineralische 2-T.Öl laut Monza von Motor Talk aus meinem angeführten Link nicht geeignet. Ich werde jetzt auch auf Addinol umschwenken, aber auf das Addinol Super 2 T MZ 406 teilsynthetisch, um meinen DPF nicht vorzeitig den Garaus zu machen.
Mal in Monza´s Signatur auf Sorte klicken, dort steht alles. Er macht sich sehr viel Arbeit mit diesem Thema.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erkelenzer« (13. Februar 2012, 16:37)


13

Montag, 13. Februar 2012, 17:16

RE: DPF freibrennen

Kleiner Tip:
Meguin TC 2 Takt Teilsynt. 3,80€ / pro l bei 20l Kanister, ist das selbe Öl wie LM aber wesentlich günstiger. Gleich 5l 5w30 7,80 / pro l für den Motor mitbestellen.

www.meguin-shop.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noby« (13. Februar 2012, 17:17)


mr.chruris

Fortgeschrittener

Beiträge: 305

Wohnort: Wien

Beruf: Hatte ich mal

Auto: ix35 FL 2,0 CRD Autom. 4WD

Vorname: Karl

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Februar 2012, 12:40

RE: DPF freibrennen

Jeder darf wie er will, ich bleib beim bewährten mineralischen

15

Dienstag, 14. Februar 2012, 13:17

RE: DPF freibrennen

Ist nicht gut für den DPF, aber jedem das seine.

mr.chruris

Fortgeschrittener

Beiträge: 305

Wohnort: Wien

Beruf: Hatte ich mal

Auto: ix35 FL 2,0 CRD Autom. 4WD

Vorname: Karl

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Februar 2012, 14:39

RE: DPF freibrennen

Hattest du schon Probleme am DPf mit minerlischem ?

Ich nicht denn, wie schon geschrieben: Also ich nehme einfach ein mineralisches 2T Öl, das hat schon der Sportage ohne Probs auf 85 tkm verbrannt und jetzt auch der ix, derzeit knapp 29 tkm.

Dabei habe ich auch meist nur Stadtverkehr zu bewältigen .......

Wenn natürlich der Literpreis des Teilsynth. gleich dem mineralischen ist dann könnte man natürlich auch wechseln.

Ich verwende jedoch das Mineralische auch für mein Fichtenmoped und kaufe daher eine größere Menge.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mr.chruris« (15. Februar 2012, 15:03)


Erkelenzer

Fortgeschrittener

  • »Erkelenzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 319

Auto: Hyundai Tucson 1,7 CRDI

Vorname: Hans

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Februar 2012, 15:02

RE: DPF freibrennen

Dieses soll für EURO5 Diesel das Geeignetste sein: Link

Durch die sich rasch entwickelnde Technik der Abgasreinigung steigen auch die Anforderungen an das 2 T-Öl. Ich für meinen Teil werde kein Öl in meinen Diesel kippen, dass dafür nicht besonders geeignet ist. Der Euro Unterschied ist es mir nicht wert, mit dem Gedanken zu fahren, ob das gut geht. Ich kann wirklich nur jedem der Panschen möchte, diesen Beitrag zu lesen: Motor-Talk

Ansonsten gilt, jeder so wie er will.

18

Donnerstag, 21. Februar 2013, 08:52

Dieselpartikelfilter

Hat hier jemand Erfahrung wie sich der Dpf verhält? Freibrennintervalle?, merkt man den Freibrennvorgang?, gibts Probleme mit dem Dpf?
Würde mich sehr interessieren hab meinen IXI erst kurz und noch nie was bemerkt.

Danke für Eure Erfahrungsberichte

stefanecki

Anfänger

Beiträge: 28

Auto: ix35 2.0 crdi 4WD 184 PS

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

19

Freitag, 17. Juli 2015, 08:27

Probleme mit Rußpartikelfilter (brennt ständig frei)

Hallo.

Mein Auto: ix35 2,0 CRDi 184PS. Habe das Problem, dass sich der Rußpartikelfilter alle 200km frei brennt. Fahre täglich ca. 50km, davon 80% Autobahn. Das Steuergerät hat aber kein Fehler, also es brennt keine Lampe.

War in der Werkstatt und da wurde er manuell mit dem Tester freigebrannt. Ca. 150 km später auf der Autobahn hat er sich wieder freigebrannt.

Hat jemand von euch auch solche Probleme, bzw. kann mir einen Rat geben?

mr.chruris

Fortgeschrittener

Beiträge: 305

Wohnort: Wien

Beruf: Hatte ich mal

Auto: ix35 FL 2,0 CRD Autom. 4WD

Vorname: Karl

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. Juli 2015, 09:37

Servus.

Versuch es mit 2Takt Öl in den Tank.

Bei allen Tests vom ÖAMTC war die Schwärzungszahl bei meinem ganz gering und ich kann mich auch nicht erinnern dass ich bei den bisherigen 86 TKm einen Freibrennvorgang wahrgenommen hätte obwohl ich auch viele Kurzstrecken fahre.

Ähnliche Themen