Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kjoussen

Fortgeschrittener

  • »kjoussen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Februar 2012, 22:15

Verhaltensgestörte Schneeflocke

Hi All.

Ja, die Themabezeichnung mag fremdartig anmuten, aber ich wusste keinen besseren und treffenderen Titel.

Ich habe etwas verrücktes festgestellt. Im linken Instrument in der Mitte ist doch die Außentemperaturanzeige. Wenn die Temp unter 3 Grad rutscht kommt die Schneeflocke dazu um darauf hinzuweisen, dass es glatt sein könnte.
So weit so gut.
Die Flocke bleibt bei 2, 1, 0 Grad und auch bei -1, -2 und -3 Grad.
Auch ok.
Aber bei allem unter -3 Grad, und das ist zur Zeit ja normal, ist die Flocke weg. Ach, kann es bei minus 13 (wie heute morgen) gar nicht mehr glatt sein? :watt:

Kann es sein, dass die Helden in Korea für den Anzeigealgorithmus der Flocke nur den Absolutwert nehmen? (Für Nicht-Mahtematiker: das ist der Wert einer Zahl ohne Vorzeichen! Also der Absolutwert von -3 ist 3).
So nach dem Motto:
Wenn Absolut von Temperatur kleiner oder gleich 3 dann Flocke her?

Danke schon mal

Kai


amba_andi

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Wohnort: Wien

Auto: ix35 184 ps automatik

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Februar 2012, 09:28

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

ist mir bei den temperaturen in der letzen woche auch aufgefallen: fahre mit der anzeige 12 grad plus aus der garage, dann sinkt die zahl permanent bis plus 3 oder 2 grad, da geht dann die flocke an und je kälter es wird dauert es nix und die flocke ist wieder weg... so ca. bei -4 oder -5 grad! hat mich auch etwas gewundert. worans liegt, weiss ich leider auch nicht, hab aber auch noch nicht in der betriebsanleitung nachgesehen...

liegrü aus dem frostigen wien

andreas

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Februar 2012, 09:32

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

In der Anleitung vom Sportage steht es sogar beschrieben, dass die Anzeige unter -5°C dann wieder ausgeht - warum also nicht auch beim ix...?!?

kjoussen

Fortgeschrittener

  • »kjoussen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Februar 2012, 09:42

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Also wenn es Absicht wäre, dann wäre ich entsetzt! Zutiefst erschüttert!
Das ist doch Unsinn und grob fahrlässig.
Wie gesagt in den letzten Tagen war es ja echt saukalt und mein ixi meinte, dass es nicht glatt sei.
Alles nicht so Ernst gemeint bevor ich jetzt Haue kassiere von wegen eigene Verantwortung und so.
Ich meinte nur, wenn schon Flocke, dann richzig Flocke. Ein "Bing" als Warnung wie bei BMW und Opel wäre auch gut, vor allem wenn während der Fahrt die Temp sinkt. Ich schau ja da fast nie hin.

Beiträge: 101

Wohnort: Naumburg / Sachsen-Anhalt

Beruf: IT-Ingenieur

Auto: IX35,2.0,4WD,Style+Plus

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Februar 2012, 09:58

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Hallo alle IX-Fahrer im "Eisschrank-Mitteleuropa",
das "Verschwinden" der Schneeflocke als Anzeige ist mir dieser Tage bei ca. -18°C auch aufgefallen, habe aber nicht mehr weiter darüber nachgedacht. Aber der Bericht von kjoussen hat mich wieder daran erinnert. Die Idee mit dem Absolutwert (+3° bis -3°) ist natürlich nachvollziehbar und wäre technisch die einfachste Realisierung.
Aber ich finde es jetzt, wo ich mir darüber Gedanken gemacht habe, auch ganz sinnvoll. Ich möchte nicht immer vom Auto über alles mögliche "genervt" werden, erwarte aber auch sinnvolle und notwendige Hinweise. Und als solchen ist der Hinweis im "kritischen" Temperaturbereich auch zu verstehen. Denn gerade in diesem Bereich um die 0°C vergisst man schnell die Gefahr. Und wenn es aber noch kälter ist, hat sich doch jeder auf die Temperaturen und Strassenverhältnisse eingestellt. Also aus meiner Sicht recht sinnvoll gelöst, aber natürlich nur meine Meinung!

kjoussen

Fortgeschrittener

  • »kjoussen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. Februar 2012, 10:02

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Prinzipiell gebe ich Bernd ja Recht.
Es soll nicht immer irgendwo eine Warnlampe oder ein Tönchen daherkommen.

Aber gestern auf dem Heimweg ist es mir halt eben aufgefallen, dass, als ich durch ein Waldstück gefahren bin die Temp gesunken war, und zwar genau von 4 Grad (ja, das gabs mal kurz hier) auf -1. Und da finde ich sollte eine akustische Warnung dann schon sein. Wer schaut denn schon dauern auf den Drehzahlmesser, wenn er nicht gerade Ralley fährt :rolleyes:

Beiträge: 72

Wohnort: Oberfranken

Beruf: Beamter

Auto: IX20 1,4 comfort

Vorname: Harry

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Februar 2012, 18:35

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Hallo,
ich habe heute beobachtet, dass das Schneeflockensymbol bei meinem IX 20 bis einschließlich - 5 °C angezeigt wird. Bei tieferen Themperaturen verschwindet es auch. Einen Warnton habe ich nicht.

8

Mittwoch, 8. Februar 2012, 18:49

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

klingt ja schon fast so, als richten sich hier manche fahrweisen nach der temperaturanzeige... ich guck auf die anzeige, um schlichtweg zu erfahren wie kalt oder warm es ist. das kann man aber genauso an dem thermometer an der haustür machen. und während der fahrt merkt man so oder so, ob die straße glatt ist oder nicht. nur weil die schneeflocke erscheint ist das nicht damit gleichzustellen, dass auch die straße glatt ist.
die könnt nämlich immer glatt sein...

ach, und für das thema: schneeflocke ist bei minusgraden irgendwann weg, macht aber keinen unterschied (;

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »qwerty« (8. Februar 2012, 18:50)


Alias

Schüler

Beiträge: 132

Wohnort: Weinstadt

Auto: ix35

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Februar 2012, 19:27

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

@ qwerty
Warum dann überhaupt eine Warnung in Form der Schneeflocke. Dann bräuchte man ja gar keine Warnung, auch nicht bei 3 oder 0 oder -3°C.

Wenn man schon was einbaut dann bitte richtig!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alias« (8. Februar 2012, 19:29)


10

Mittwoch, 8. Februar 2012, 19:46

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

warum? spielerei in meinen augen (:

11

Mittwoch, 8. Februar 2012, 23:26

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Eine akustische Warnung ab oder unter +3C ist Sinnvoll, da man ab dieser Temperatur mit Glätte rechnen muß. Über +3C ist das nahezu ausgeschlossen. So wie es im ix ist, ist das leider unbrauchbar ,denn wer schaut schon immer beim Starten ob die Flocke leuchtet?

Gast160312

unregistriert

12

Donnerstag, 9. Februar 2012, 09:23

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Sagt einmal, ihr seit doch hier fast alle vom altem Schlag, und in eurer grauen automobiler Vorzeit gab es doch sowas nicht! Steht auch in der Beschreibung drin, man sollte sich auf das Thermometer nicht verlassen. So ein Mumpitz, Leute ob das Ding nun da ist oder nicht egal. Verlassen sollte man sich eh auf seine Instinkte und Fahrpraxis.

Viel schlimmer finde ich, dass das Kombiinstrument nicht andere wichtige Infos anzeigt, die mich interessieren, wie z.B. Wischwasser, Leuchtmittel Kontrollanzeige, Oil Temperatur, Volt Anzeige.

kjoussen

Fortgeschrittener

  • »kjoussen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. Februar 2012, 09:35

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Ich gehe da mit Thomas dakor.

Ich wollte mich auch nicht darüber beschweren, dass man sich nicht darauf verlassen kann, als Vielfahrer seit über 20 Jahren verlasse ich mich grundsätzlich mehr auf mein Gefühl und Erfahrungen und den gesunden Menschenverstand.

Ich habe in diesem Thread eigentlich nur fragen wollen, ob das "normal" sei, dass die Flocke bei unter -3 Grad oder so wieder verschwindet.

Resume: ja, es ist im ixi normal, wenn auch total hirnrissig.

Auch noby hat Recht. Eine kleine Warnung, wenn während der Fahrt die Temp sinkt wäre wichtiger. Beim Starten ist es mir wurscht, weil ich ja wenige Sekunden vorher auch draußen auf der Straße war und somit hätte merken können, dass es kalt und ggf. glatt ist.
Oder beamst Du Dich in Dein Auto? :todlach:

Wegen mir kann der Thread geschlossen werden, da es in eine weitere Diskussion geführt hat, die meines Wissens hier schon mal geführt wurde.

Viel Spass allen und passt bei diesem Sauwetter auf!

Gast160312

unregistriert

14

Donnerstag, 9. Februar 2012, 09:53

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Um auf das ursprüngliche Thema zu kommen, ich achtete gestern auch mal drauf und hast Recht, die Flocke macht nach etwa 3 sek wieder die Mücke und taucht auch nicht mehr auf. Warum das weiß nur ein koreanischer Ingenieur wahrscheinlich. Vielleicht wollte der uns ärgern, man weiß es nicht, man munkelt so etwas :D

@kjoussen

Ich weiß worauf du hinaus wolltest, wolltest einfach wissen, ob das Ding ne Macke hat oder nicht. Scheint nicht so, also taufen wir die Anzeige in deinen Worten Officel Verhaltensgestörte Flocke. Ich fande es lustig den Ausdruck . :todlach:

Denke mal wir sind jetzt mit den Thread hier durch.

Mfg Thomas
Mal sehen, was es noch lustiges am ix in den Jahren zu entdecken gibt. In den Sinne alles lockig fockig die Tage angehen Jungs und Mädels :bang: .

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gast160312« (9. Februar 2012, 09:59)


talidour

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: ix35 2.0 Style 4WD Autom.

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Februar 2012, 13:11

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Also, dieses Verhalten finde ich ehrlich gesagt schon ziemlich sinnfrei...

Dass man sich den tatsächlichen Strassenverhältnissen anpassen soll, anstatt blind nach Instrumenten zu fahren dürfte jedem klar sein. Aber er schadet ja nicht, wenn es eine Warnung gibt, die den Fahrer daran erinnert, dass Temperaturen herrschen, die für glatte Strassen sorgen könnten. Wenn diese jetzt aber nach einer Weile wieder verschwindet, obwohl sich die Verhältnisse gar nicht gebessert haben, dann ist das ja schon richtig kontraproduktiv.

Wenn man eine längere Strecke im angenehm temperiertem Auto fährt, ist einem oft gar nicht bewusst, wie saukalt es draussen eigentlich ist (wenn nicht gerade Schnee liegt oder so). Ist mir immer wieder mal bei meinem alten 5er BMW aufgefallen, nach dem Motto: "ach ja richtig, draussen ist es ja frostig". Und da funktioniert die Flocke auf sinnvoll: sobald es 3 Grad kalt wird, gibts eine kurze akustische Warnung und die Flocke geht an. Und sie geht erst wieder aus, wenn die Temperatur über 5 Grad steigt, und nicht vorher.

Grüssle
Talidour

kjoussen

Fortgeschrittener

  • »kjoussen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 12. Februar 2012, 14:02

RE: Verhaltensgestörte Schneeflocke

Zitat

Original von talidour
Und da funktioniert die Flocke auf sinnvoll: sobald es 3 Grad kalt wird, gibts eine kurze akustische Warnung und die Flocke geht an. Und sie geht erst wieder aus, wenn die Temperatur über 5 Grad steigt, und nicht vorher.

So und nicht anders sollte es sein. Und sowas hat auch nichts mit den offensichtlichen Preisunterschieden zu tun, sondern nur mit Logik.

Ähnliche Themen