Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 5. Dezember 2011, 10:55

Welcher SUV?

Hallo

habe vor, mir ein neues Auto zu holen und es soll ein SUV sein.

Mein absoluter Traumwagen ist der Hyundai ix35, bin ihn auch zur Probe gefahren und bin begeistert, bin aber ein Vernunftsmensch und weiß nicht ob er in mein Budget passt.

Fahre momentan einen VW Golf 4 und würde für den 3.000€ vom Autohaus bekommen und noch 2.000 von mir drauflegen.

Würde somit 5.000€ anzahlen und der Wagen kostet 21.200€ und müsste 16.200€ finanzieren.

Habe mir als Maximum eine mtl. Rate von 200€ gesetzt und hätte so nach 5 Jahren noch ne Restzahlung von knapp 7.000€ bei einem Zinssatz von 4,99%

Was mich besonders stört sind die Zinsen die in den 5 Jahren anfallen... Weiß nicht ob ich mich mit dem Wagen nicht übernehme. Habe auch mal für gebrauchte geguckt, die gibt es für z.b 17.000-18.000 nur weiß ich nicht was dann besser ist. Hab den Wagen anstatt für 24.600 dann als Tageszulassung für 21.200€ angeboten bekommen mit ner guten Ausstattung ( Stxle Modell mit Plus Paket)

Was meint ihr denn? Ist der Wagen so finanzierbar oder davon abzuraten? Es soll schon ein SUV sein. Wie ist das mit den anderen Kosten wie Sprit und Versicherung? Habe mich da schon informiert aber die Werte weichen da schonmal von 7l-12l voneinander ab.

Und kennt ihr ansonsten gute Alternativen?

Habe mich auch mal für den Duster interessiert, aber irgendwie kann ich mich damit nicht so anfreunden..

Über eure Meinung und Hilfe würde ich mich freuen

LG Thomas


feldjaeger85

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Wohnort: Großherzogtum Baden

Auto: ix35 2.0CRDi 184PS 4WD

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Dezember 2011, 12:29

RE: Welcher SUV?

Naja, also was den Duster angeht... Kein Kommentar =)

Mit ix35 bist Du sicher gut beraten, der Verbrauch, den Du beschreibst, haengt ja auch vorallem an der Motorisierung ab, die Du Dir vorstellst.
Also mein 2.0, 184PS Autmatik-Diesel hat sich inzwischen so bei 8L eingependelt.

Was den Preis angeht, kann ich nicht so wirklich mitreden - Viele sind der Meinung unbedingt ein EU-Modell kaufen zu wollen da guenstiger und zum Teil besser ausgestattet - aber auch wie Du lesen kannst mit teilweise sehr fadem Beigeschmack. Und wenn es um die Finanzierung geht, musst Du entweder Deinen Geldbeutel oder Deinen Banker fragen ;)
Da sollte die Meinung Dritter fuer Dich eher nur periphaer interessant sein. Uebernehmen solltest Du Dich jedenfalls nicht, dann doch lieber keinen SUV fahren, bevor Du Dir am Ende noch irgendein Low-Bugdet-Teil holst, wie den Duster oder sogar noch nen SsangYong :cheesy:

3

Montag, 5. Dezember 2011, 12:44

RE: Welcher SUV?

Zitat

Original von werder05
...Habe mich auch mla für den Duster interessiert aber irgendwie kann ich mich damit nicht so anfreunden...

Mein Junior hat sich vor 3 Monaten einen Duster in der Laureate-Ausstattung mit 105 PS und 4x2 geholt. Kaufpreis deutsches Modell mit Überführung und Zulassung: 14200,00€. Momentan sind ca. 7ooo Km auf dem Tacho. Ausser tanken war nichts. Absolut problemlos das Auto.
Wenn du aufs Geld schauen mußt und kein Imageproblem mit Dacia hast, ist der Duster absolut zu empfehlen.

kjoussen

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Dezember 2011, 14:48

RE: Welcher SUV?

Ich bin seit August ixi Besitzer und kann nur sagen, dass man hier was das Preis-Leistungsverhältnis anbelangt nichts falsch macht.

Gut, ich hatte Glück und habe einen EU-Reimport (nicht mit Mega-Ausstattung aber mehr als ausreichend) für unter 19.000 neu bekommen. Einfach mal rumschauen....

Ob finanzierbar oder nicht: Bank und eigene Lebensumstände fragen

Zum Dacia: es mag sich inzwischen geändert haben, aber beim ADAC-Test hat er insbesondere was die Sicherheit anbelangt nicht gut abgeschnitten. Und wenn Du Frau und Kinder hast, geht Sicherheit immer vor.

Andere Alternativen, die qualitativ gleichwertig sind UND höchstens gleich viel kosten, gibt es soweit ich weíß keine.

5

Montag, 5. Dezember 2011, 15:24

RE: Welcher SUV?

Ja am liebsten will ich auch einen IX35 aber ich tue mich verdammt schwer damit den zu finanzieren da ich ein Mensch bin der immer vom schlimmsten ausgeht.

Wenn ich mal Arbeitslos oder so werde kann ich die rate nicht mehr bezahlen und stehe dann blöde da. ist alles was mit den autos.. Aber wenn man sich das erstmal in den kopf setzt :mauer:

Raiden

Anfänger

Beiträge: 17

Wohnort: Schweiz

Auto: Ix 35

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. Dezember 2011, 15:30

RE: Welcher SUV?

Hi

Ich nehme mal am das es auch in Deutschland eine ratenversicherung gibt. Und du hast ja das Auto als gegenwert. Welcher zwar schneller sinkt im wert als der Finanzierungsbetrag aber trotzdem schulden Tilgen kann im sxhlimmten fall.

kjoussen

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. Dezember 2011, 15:33

RE: Welcher SUV?

Na ja, gegen Pessimismus hilft nix. ;-)

Ich bin zwar Optimist, aber auch Realist. Also habe ich "fürn Appel und n Ei" eine entsprechende Versicherung abgeschlossen, die meine Rate für ein Jahr zahlt.
Sollte ich länger als ein Jahr arbeitslos sein, habe ich sowieso ganz andere Probleme als das Auto.

8

Montag, 5. Dezember 2011, 15:35

RE: Welcher SUV?

Ja das stimmt wohl. Was haltet ihr für sinvoller? Habe 200€ im Monat für die Rate und ist es da sinvoller die rate kleiner als 200€ zu machen und den rest auf seite zu legen für die Restrate?

Was kostet so eine Verischerung denn so?

9

Montag, 5. Dezember 2011, 15:44

RE: Welcher SUV?

Mein persönlicher Rat, lass es sein mit der Finanzierung. Da dein Bauchgefühl dir schon davon abrät solltest du darauf vertrauen. Ich hab auch viele Wünsche momentan und auch schon früher gehabt. Einige, nicht alle, haben sich erfüllt. Aber auch nur weil ich gezielt daraufhin angespart habe. Die einzige Ausnahme war mein Wohneigentum, aber das bleibt ja im Wert relativ stabil. Dein Auto ist nach 5 Jahren wahrscheinlich die Schlußrate nicht mehr wert, je nach Zustand. Also vorher ansparen statt nachher abstottern war immer meine Devise mit der ich bislang gut gefahren bin. Auch wenn Wünsche dabei auf der Strecke bleiben. Aber ich schlaf besser. Aber alles nur meine pers. Meinung.

Gruß vom verregneten Niederrhein, Uli :D

exnutzer190313

unregistriert

10

Montag, 5. Dezember 2011, 15:45

RE: Welcher SUV?

wenn Du schon kein Geld über hast um die Rate etwas höher ausfallen zu lasssen.
Dann glaub mal nicht das du in den 5 Jahren 7000,- zusammensparen kannst.

Eine Balongfinanzierung ist das Blödeste was du da machen kannst.

Wenn du dir den Wagen mit einer Ordentlichen Finanzierung, heist: "Schlussrate gleich 0€" nicht leisten kannst. dann lass es und bleib auf den Boden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »exnutzer190313« (5. Dezember 2011, 15:45)


Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. Dezember 2011, 15:52

RE: Welcher SUV?

Wie waere es denn mit einem Gebrauchten?

Ein Tucson kostet ( Bj. 07) so um die 8000 €
Und zuverlaessig scheint er ja zu sein.

kjoussen

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

12

Montag, 5. Dezember 2011, 16:15

RE: Welcher SUV?

Google machts möglich.

Wenn Du 15.000 über 4 Jahre zu 3% finanzierst und mit einer Schlussrate von 6.000 leben kannst, kostet Dich das rund 213 im Monat.

Nochmals: Deine Lebensumstände sind entscheidend. Und wenn Du sagst, dass Du 200 erübrigen kannst, hast Du dabei auch berücksichtigt, dass z.B. eine Waschmaschine kaputt gehen kann und Du dafür dann auch Geld brauchst?
Du musst die Rate echt übrig haben, nicht nur erübrigen können, sonst würde ich es lassen.

Was die Versicherung kostet sagt Dir Dein Händler, die haben alle eine bevorzugte Finanzierungsgesellschaft.

13

Montag, 5. Dezember 2011, 16:22

RE: Welcher SUV?

Das ist es ja die 200€ hab ich übrig hätte au´ch noch mehr übrig aber will ja auch noch monatlich was sparen falls mal was anderes ist.

also haben dann noch 100€ zum sparen wenn ich 200€ abbezahle

14

Montag, 5. Dezember 2011, 17:31

RE: Welcher SUV?

Ja denk ich auch. Ballonfinanzierung ist fürn ....

Vernünftig finanziert und am Ende ne Null.

Aber auch das ist Geschmackssache

Paula

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: Nordheide

Auto: 2.0 CRDi100 kW 4WD

Vorname: Edgar + Paula

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Montag, 5. Dezember 2011, 18:31

RE: Welcher SUV?

Moin, moin,

einen IX35 zu fahren lohnt sich immer und ist sicherlich vom Preis/Leistungsverhältnis sehr gut. :super:
Ein Auto zu finanzieren ist immer eine schlechte Lösung. :flüster:
Ein Auto sollte man immer bar bezahlen.
Erst Sparen dann Fahren lautet das Motto. :super:
Nur dann besteht das geringste Risiko für eine Privatinsolvenz.
Leider haben die meisten Menschen keine Geduld zum Sparen und lassen sich zu falschen Finanzierungen verführen.

Das Schlimmste = kleine monatliche Raten + große Schlussrate :dudu: :dudu: :dudu:

Mein Tipp: Fahre Deinen Golf weiter und spare bis mindesten 50% des Kaufpreises verfügbar sind. Die Finanzierung niemals vom Autohändler. Den größten Rabatt gibts nur bei Barzahlung (Bargeld + ggf. Kredit von einer Bank).

Übrigens, wer nur 300,- € übrig hat, sollte nur max. 100,- für einen Kredit aufwenden.

An Krediten verdienen nur die Banken - niemals der Kunde! :flüster: :flüster: :flüster:

Mick

Schüler

Beiträge: 153

Wohnort: Ahlen im Münsterland

Beruf: Angestellter

Auto: 1,6 GDI Automatik in Polar Weiß mit allen Paketen + Panoramadach

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

16

Montag, 5. Dezember 2011, 18:33

RE: Welcher SUV?

Wenn ihr mich fragt muss das jeder nach seinem Geldbeutel und nach seiner Einstellung machen. Ich finde das man das hier nicht klären kann bzw. Ratschläge geben kann.

Ist aber meine Meinung.

LG
Mick

kjoussen

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

17

Montag, 5. Dezember 2011, 18:49

RE: Welcher SUV?

Ich seh das wie Mick.

Wenn die Fage lautet: ix35 ja oder nein, heisst die Antwort: auf jeden Fall
Wenn die Frage lautet: neues Auto ja oder nein, heisst die Antwort: befrage Deinen Geldbeutel, Deine Bank, Deinen "Bauch" und kalkuliere eher pessimistisch

Gegen eine Autofinanzierung ist m.E. nicht unbedingt was zu sagen. Ja, ich zahle mit Zinsen ein wenig mehr als bar, habe aber Geld zur Verfügung, welches ich durchaus höherprozentig vermehren kann und insgesamt flüssiger bleibe.

Und wenn wie bei mir einfach das Megaangebot genau zur rechten Zeit dasteht, geht es.eigentlich nicht anders.
Alternativ hätte ich noch 4 Jahre warten müssen, der ixi wäre unter Garantie teurer gewesen und ich hätte nichts mehr für mein altes Auto bekommen.

Aber das muss jeder selber entscheiden. Man muss rechnen können und sicher sein kann den Überblick nicht zu

Fazit: wie man es macht, ists verkehrt

Paula

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Wohnort: Nordheide

Auto: 2.0 CRDi100 kW 4WD

Vorname: Edgar + Paula

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Montag, 5. Dezember 2011, 18:55

RE: Welcher SUV?

Zitat

Original von kjoussen

Gegen eine Autofinanzierung ist m.E. nicht unbedingt was zu sagen. Ja, ich zahle mit Zinsen ein wenig mehr als bar, habe aber Geld zur Verfügung, welches ich durchaus höherprozentig vermehren kann und insgesamt flüssiger bleibe.
___
___

??? Wo gibts es höherprozentige Vermehrung, die sich mit einem Kredit finanzieren lassen???

Die Vergangenheit zeigt Kredit = schlecht!

Sie auch Schuldenkrise weltweit.

Beiträge: 1 754

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Montag, 5. Dezember 2011, 19:01

RE: Welcher SUV?

Bei mir gibt es das. Bei der Bank11 habe ich einen effiktiven Jahreszins von 1,11% und keinerlei Bearbeitungsgebühr oder ähniches. So betragen die Zinsen knapp 1000 Euro. Nehme ich die Knete und pack es auf mein Konto der Bank of Scotland habe ich aber 2,7% effiktiven JAhreszins. Damit ist abstottern dann günstiger als Bar kaufen und der Händlerrabatt von 18% auf den Neupreis sowie noch das ein oder andere Gimmick machen das übrige.

kjoussen

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Wohnort: In der Nähe von Hamburg

Beruf: Unternehmensberater

Auto: iX35 2.0 2WD

Hyundaiclub: Nope

Vorname: Kai

  • Nachricht senden

20

Montag, 5. Dezember 2011, 19:08

RE: Welcher SUV?

Zitat

Original von Paula
...Wo gibts es höherprozentige Vermehrung, die sich mit einem Kredit finanzieren lassen???

Die Vergangenheit zeigt Kredit = schlecht!

Sie auch Schuldenkrise weltweit.

Wo? Bei einem guten Banker mit einer pfiffigen Anlagestrategie. Trotzdem kurzfristig und sicher. Demgegenüber stehen bei mir und meiner Frau 1,9% p.a. Finanzietungszinsen. Also wer sich ein wenig mit Anlagen befasst, toppt das allemal und kann gut schlafen.

Ich habe auch noch ein Haus abzuzahlen und da reden wir über andere Summen und da kommts auf einen ixi auch nicht mehr an :]
Ernsthaft, das Gehalt muss stimmen und mit dem Banker ists besprochen und kalkuliert worden. Und die Autofinanzierung läuft nicht mal über ihn, d.h. er verdient nix dran.
Aber ich bin und bleibe ein zufriedener Kunde. Einer "richtigen" Bank ist das mehr wert als alles andere.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher