Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bowchi

Anfänger

Beiträge: 43

Wohnort: Bochum

Auto: IX 20 1,6 CRDI blue

Vorname: Marco

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 8. Januar 2013, 22:07

RE: Erfahrungen nach 20'000km

Zitat

Original von Amo64
Hallo, das problem hatte ich auch ein paar mal mit dem blinkern. Da geht nix und nach ner weile geht es wieder ewig. Echt kurios, bitte auf dem laufenden halten. Oder noch besser ein extra Thread öffnen und mal sehn ob das viele schon gehabt haben. Übrigens mein ixi hat auch erst 6000 km


So nach langer suche habe ich den Eintrag endlich wiedergefunden.
Also ich hatte im November meine Inspektion (15.000km) und habe nochmal die Blinker angesprochen bei meinem :D und jetzt wurde das Steuergerät getauscht, seitdem habe ich aber auch ruhe. Also knapp 2 Monate (3000km) ohne das es Probleme mit den Blinkern gab, hoffe es bleibt auch so!


andvol

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: Österreich/Graz

Auto: Hyundai ix20 1.4L 90PS

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 9. Januar 2013, 09:34

RE: Erfahrungen nach 20'000km

Was hast für die erste Inspektion gezahlt?

mfg
Andy

bowchi

Anfänger

Beiträge: 43

Wohnort: Bochum

Auto: IX 20 1,6 CRDI blue

Vorname: Marco

  • Nachricht senden

163

Donnerstag, 10. Januar 2013, 07:19

RE: Erfahrungen nach 20'000km

Gar nichts, hab noch das 5 Jahre Wartungsfreipaket.

Holgi

Anfänger

Beiträge: 46

Wohnort: Norddeutschland

Auto: I30 1,4 Fifa

  • Nachricht senden

164

Dienstag, 22. Januar 2013, 16:27

RE: Erfahrungen nach 20'000km

Hallo in die Runde :winke:

das Thema heißt zwar in der Überschrift "Erfahrungen nach 20000 Km, aber ich lasse jetzt mal eine Null weg, denn auch nach jetzt 2000 Km gibt es schon einiges zu berichten. Mein Fahrzeug habe ich Ende Oktober bekommen und habe bisher leider folgende Defekte gehabt:
1. Knackgeräusche im Bereich A-Säule. - Verkleidung wurde zusätzlich unterfüttert.
2. Fensterheber Fahrertür macht Geräusche. - Fensterheber neu justiert.
3. Windgeräusche an der Fahrertür ab ca. 110KmH. - Neue Dichtung eingebaut.
4. Kofferraumbeleuchtung defekt. - Microschalter im Schloss defekt, Schloss wird ausgetauscht.
5. Im Rahmen der zentralen Hyundai-Anweisung wurden die hinteren Bremssättel geändert, da diese sich evtl. festsetzen könnten (gab hier im Forum auch schon Meldungen dazu).

Alles in Allem zwar relative Kleinigkeiten, aber dennoch leicht ärgerlich, da man ja immer Termine machen muß, Leihwagen haben muß etc. :dudu:

Nichts desto trotz finde ich das Auto toll und würde mich freuen, wenn ich jetzt fehlerfrei weiterfahren könnte. Allerdings muß man sich doch fragen, warum solche Peanuts-Mängel heutzutage immer noch ein Thema sind. Vielleicht sollten die Hersteller die Autos doch intensiveren Tests unterziehen, bevor sie sie auf den Markt bringen.

In diesem Sinne gute Fahrt allen weiterhin :cheesy: :cheesy:

ixi20

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Heidelberg

Auto: ix20 Benziner 1.6 Style

  • Nachricht senden

165

Dienstag, 22. Januar 2013, 16:41

RE: Erfahrungen nach 20'000km

Im Rahmen der zentralen Hyundai-Anweisung wurden die hinteren Bremssättel geändert, da diese sich evtl. festsetzen könnten

Hallo,
hat das dein Haendler von sich aus gemacht oder musstest du ihn darauf ansprechen? Mein ixi ist heute in der Werkstatt, hat einen neinen Tuergriff auf der Fahrerseite bekommen, da der kleine schwarze Knopf nicht in Ordnung war.

Gruss ixi20

Holgi

Anfänger

Beiträge: 46

Wohnort: Norddeutschland

Auto: I30 1,4 Fifa

  • Nachricht senden

166

Dienstag, 22. Januar 2013, 18:18

RE: Erfahrungen nach 20'000km

Hallo IXI20,

das hat mein Händler von sich aus gemacht.

Viele Grüße

andvol

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: Österreich/Graz

Auto: Hyundai ix20 1.4L 90PS

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

167

Dienstag, 22. Januar 2013, 20:43

RE: Erfahrungen nach 20'000km

Wundert mich, ich hab meinen am 17.10.2012 bekommen und der Händler hat gemeint, mit dem ist schon alles in Ordnung betreff Bremsen.

mfg
Andy

sundancer1800

Fortgeschrittener

Beiträge: 231

Wohnort: 50169 Kerpen-Horrem

Beruf: Berufsbuskraftfahrer/Einzelhandelskaufmann

Auto: ix20 1,6 Style Automatik Bj. 2012

Vorname: Norbert

  • Nachricht senden

168

Freitag, 22. Februar 2013, 08:35

RE: Erfahrungen nach 20'000km

Nun auch schon :D 6000KM auf der Uhr, ohne Probleme.... :winke:

LG
Nobby

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

169

Freitag, 22. Februar 2013, 23:28

RE: Erfahrungen nach 20'000km

Meine Frau hat 32000 ohne Probs runter.

schnaps05

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Merseburg

Beruf: KFZ Mechaniker

Auto: IX 20

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 24. Februar 2013, 07:18

ix20 und er läuft

Super ix20
Ich habe den ix20 jetzt ca. 4500km gefahren und bin damit sehr zufrieden. Mein Wagen ist ein 90PS Diesel und er liegt momentan bei 5,1l Kraftstoffverbrauch. Mein täglicher Weg zur Arbeit ist pro Strecke 20km Landstrasse mit Tempomat bei 90km/h.

Allerdings wirft das Fahrzeug auch einige Fragen auf, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt.

Berganfahrhile (Hillstart) geht mal und geht mal nicht??? ?(

Hat das Fahrzeug einen Zuheizer für die Heizung bei eingeschalteter Klimaanlage, denn ich habe das Gefühl, dass der Wagen dann schneller warm wird und die Motortemperatur schneller nach oben geht.

Ansonsten viel Fun mit ix20

:freu:

hennehix20

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Magdeburg

Auto: IX 20 1.6 CRDI

Vorname: Henrik

  • Nachricht senden

171

Sonntag, 24. Februar 2013, 15:29

RE: ix20 und er läuft

Hallo schnaps,
wieweit der Zuheizer mit der Klima gekoppelt ist,kann ich nicht sagen.Das es einen Zuheizer gibt steht fest.Nach meiner Erfahrung ist es das Beste,Klima auf Automatik und nur die Temperatur bei Bedarf regeln.Die programmierte Luftverteilung der Automatik macht das Auto am angenehmsten warm.
In dem Zusammenhang ist mir aufgefallen,daß man durch die großen Seitenscheiben auch mal schnell eine kalte Schulter bekommen kann.
Die Anfahrhilfe merke ich bewusst auch nur hin und wieder.Am auffälligsten,wenn es richtig steil wird.Im Normalfall ziehe ich bei solchen Situationen die Handbremse(Anfahren am Berg).

Gruß Henrik

andvol

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: Österreich/Graz

Auto: Hyundai ix20 1.4L 90PS

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

172

Mittwoch, 24. Juli 2013, 21:52

Der Schaltsack ist bei mir noch intakt, dafür fängt das Lenkrad an sich aufzulösen.

mfg
Andy

cruiser

Profi

Beiträge: 1 098

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

173

Samstag, 30. Mai 2015, 19:57

Hier nochmal ein Erfahrungsbericht über die ersten Kilometer und nach 1000 km mit dem kleinen „X“.

Sitzposition ist ausreichend, Lenkradeinstellung ist gut. Übersicht nach vorn und zur Seite ist gut, nach hinten aber schlecht. Den Hebel für den Rückwärtsgang finde ich nicht gut gelöst, sonst lassen sich alle Gänge leicht und zügig schalten. Kupplung, Gas und Bremse leichtgängig, Lenkung etwas zu leichtgängig, sonst aber sehr genau. Das Fahrwerk ist gutmütig poltert aber und neigt gerne zum „Springen“. Also, man hat das Gefühl als wenn der Wagen, bei Unebenheiten auf gerader Strecke, zur Seite weghüpft! Motor (90 PS) reicht, um gut mit schwimmen zu können. Am Berg muss man aber einen Gang zurückschalten. Alles in allem eine schönes Fahrzeug.

Die ersten 1000 km sind geschafft. Er läuft weiterhin sehr leicht und hat bis jetzt alle praktischen Aufgaben erfüllt. Eine Anhängerkupplung für Fahrräder oder natürlich für einen Anhänger ist jetzt auch nachträglich montiert. Der Verbrauch ist auf Landstraße und Autobahn (bis max. 120km/h) unter 7 Liter. In der Stadt und bei zügiger Autobahnfahrt geht der Verbrauch schnell über 8 Liter. Für den 90PS Motor leider normal und nicht zu ändern. Bei schneller Autobahnfahrt ist eine Seitenwindempfindlichkeit deutlich zu spüren. Dies könnte durch breitere Reifen und einer Tieferlegung verbessert werden.
Erste Geräusche machen sich bemerkbar. Vorne links ist in rechts Kurven ein helles Klacken zu hören. Scheint aber die Abdeckung von der Stahlfelge zu sein. Dies ist im Übrigen auch etwas Merkwürdig. Die Abdeckungen sind nämlich mit den Radschrauben fest am Rad verbunden. Also, man kann sie nicht einfach mal eben abziehen. Man muss alle Radschrauben lösen und dann hat man nicht nur die Abdeckung sonder auch das Rad in der Hand oder daneben liegen. Nicht Gut! Ok, die Abdeckung kann dadurch nicht verloren gehen.
Bei mir war unter dem verstellbaren Kofferraumboden, als Abdeckung für das Reserverad, eine Wanne drin. Die nimmt aber zu viel Platz weg. Also raus damit. Außerdem rutscht in der Wanne alles gnadenlos hin und her.

Es lassen sich trotzdem Werkzeug, Kugelkopf und sonstige Sachen, die mit etwas Stoff oder Schaumstoff umwickelt sind, gut verstauen. Bei der Berganfahrhilfe bin ich mir noch nicht so Sicher, wann sie nun einschaltet und wann nicht. Aber Sie reagiert auch beim Rückwärtsfahren. Schöne Sache.

Gruß vom Dirk

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

174

Sonntag, 31. Mai 2015, 22:16

Zitat

Die Abdeckungen sind nämlich mit den Radschrauben fest am Rad verbunden. [...] Nicht Gut! Ok, die Abdeckung kann dadurch nicht verloren gehen.

It's not a bug, it's a feature! :freu:

sundancer1800

Fortgeschrittener

Beiträge: 231

Wohnort: 50169 Kerpen-Horrem

Beruf: Berufsbuskraftfahrer/Einzelhandelskaufmann

Auto: ix20 1,6 Style Automatik Bj. 2012

Vorname: Norbert

  • Nachricht senden

175

Donnerstag, 4. Juni 2015, 06:42

Nun 30000 km auf der Uhr, nach 3 Jahren, bin immer noch zufrieden und hatte keine nennenswerte Probleme , alles im grünen Bereich!

LG
Nobby aus Horrem

Larry

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: Österreich

Auto: IX20, 1.4 CRDi, 90 PS

Vorname: Walter

  • Nachricht senden

176

Samstag, 6. Juni 2015, 10:21

so, jetzt ist mein Guter 3 Jahre alt und ist 70.000 km gelaufen.
Fazit: abgesehen vom werkseitigen Tausch der Bremssättel und einem defekten Stoßdämpfer nach 10.000 (Materialfehler) keinerlei Probleme - er läuft und läuft und läuft! :sauf: :freu:

cruiser

Profi

Beiträge: 1 098

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

177

Samstag, 6. Juni 2015, 10:39

Hallo Larry,

welcher Stoßdämpfer war defekt? Wurden dann „Alle“ gewechselt? Interessant ist der Austausch der Bremsen. Waren das wieder die Hinteren?

Gruß vom Dirk

Mario_Berlin

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Berlin

Auto: Hyundai IX20 1,6 Style

  • Nachricht senden

178

Samstag, 6. Juni 2015, 13:50

Hallo

Oh ja das mit der Bremse würde mich auch ganz stark interessiern.

Gruss Mario

Larry

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: Österreich

Auto: IX20, 1.4 CRDi, 90 PS

Vorname: Walter

  • Nachricht senden

179

Samstag, 6. Juni 2015, 21:51

jep - die Hinteren - das war aber schon im ersten Jahr - da hab ich nen Anruf vom Händler bekommen.

Stossdämpfer wurde nur der defekte gewechselt - da hab ich der Werkstatt vertraut. Die haben gemacht und alles war gut - waren ja erst 10000 drauf..........

180

Dienstag, 23. Juni 2015, 05:58

Mängel

Unser ix20, Comfort + Technikpaket, hat bisher folgende Mängel:

Mehrmals die Innenscheiben beschlagen bzw. bei Frost Raureif. Dieser Mangel konnte von der Werkstatt nicht behoben werden. Angeblich ist hierzu ein Bericht an Hyundai erfolgt. Nach mehrmaliger dreiwöchiger Parkdauer am Flughafen war die Batterie leer und die Vorderradbremsen saßen fest. Wegen der starken Bremsgeräusche wurden nach Prüfung durch die Werkstatt die Bremsscheiben (17.000 km) und die Bremsklötze gewechselt. Durch die mehrmaligen Tiefentladungen mußte die Batterie ausgetauscht werden. Leider war die zweijährige Garantie gerade abgelaufen. Kulanz keine, obwohl durch die defekte Kofferraumbeleuchtung die Batterie ebenfalls mehrmals tiefentladen war. Die zwei Funkschlüssel mußten im Rahmen der Garantie ausgetauscht werden.

Haben meine Frau und ich ein Montagsauto bekommen? Hat jemand auch diese Mängel?

Unsere Werkstatt kennt plötzlich die Garantie von fünf Jahren nicht mehr und beruft sich auf die zweijährige Garantiefrist nach dem BGB, weil wir einen Rechtsanwalt um Hilfe gebeten haben. Unsere Schreiben an Hyundai werden mit "tut uns leid und tut uns außerordentlich leid" beantwortet und verweisen auf den zuständigen Vertragspartner (Autohändler).

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen