Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 825

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 26. August 2012, 22:00

RE: Verbrauch ix20 1,6 CRDi zu hoch?

Tuningbox, was für ein Unfug! Das Teil manipuliert die Daten, bevor sie ans Steuergerät weitergegeben werden. Im Steuergerät kommt dann >Ladedruck zu niedrig< an, worauf die Einspritzmenge erhöht wird. Diese Dosis-Erhöhung ist aber ungenau, da dem Steuergerät nur falsche Meßwerte vorgetäuscht werden! Dadurch können manche Bauteile auf Dauer überlastet und/oder geschädigt werden!!
Laß dir - wenns schon unbedingt sein muß- dein Steuergerät von einem anerkannten Profi tunen, und schick diese "Tuningbox" an den Hersteller zurück, und verlange dein Geld wieder!
Dein Auto samt Motor wird es dir Danken!!!


i30 Mischa

Fortgeschrittener

Beiträge: 506

Wohnort: Kreis Heinsberg(nähe AC/MG)

Auto: Kia Sportage Spirit 1,7 CRDI...

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 26. August 2012, 22:32

RE: Verbrauch ix20 1,6 CRDi zu hoch?

Der Unterschied vom Verbrauch bei meinen Fahrzeugen lag mit 16" und 205er WR gegenüber 18" und 225er SR bei gerade einmal um die 0,5l/100km weniger. Glaube auch nicht, dass es bei Dir daran liegt.

HerrRossi

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Berlin

Auto: iX20 1.6CRDI Style

  • Nachricht senden

43

Montag, 3. September 2012, 21:34

RE: Verbrauch ix20 1,6 CRDi zu hoch?

Ich werd jetzt keine Diskussion über das Für und Wider von Chiptuning lostreten. Nur soviel zum Ergebnis nach etwa 500km Testfahrt:
Leistung: :bang:
Laufkultur: :super:
Spritverbrauch: :blume:

redBooster

Anfänger

Beiträge: 55

Wohnort: Bavaria

Beruf: Optimist

Auto: IX 20 1,6CRDI

Vorname: Leroy

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:53

1.6 CRDi vorglühen?

Wir haben seit einigen Wochen einen ix20 CRDi mit der 116PS Maschine. Jetzt war es ja ein paar Tage so um die 3°C plus in der Früh. Bis dato war das Starten durch die Schnell-Vorglühanlage: Schlüssel umdrehen und er hat geschnurrt. Nun mussten wir festestellen, dass es einen Augenblick, ca 2sek dauert, bis der Motor läuft. Habe deshalb die Zündung eingeschaltet und 2sek gewartet, und dann erst den Motor gestartet. Und siehe da, er ist sofort angesprungen :denk:

Wir stellen uns nun die Frage: Ist das normal bzw was passiert dann erst einmal bei zB. -10°C.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »redBooster« (16. Oktober 2012, 21:54)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 825

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 16. Oktober 2012, 22:13

RE: ix20 1.6 CRDi vorglühen?

Bei -10 Grad Zündung auf AN, Sicherheitsgurt anlegen (Dauert ca 5 sek) dann starten und ab. Länger dauert es nicht.
P.S. - kauf dir niemals einen Lanz- Bulldog, da dauert das vorglühen ca 20 Minuten :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (16. Oktober 2012, 22:15)


redBooster

Anfänger

Beiträge: 55

Wohnort: Bavaria

Beruf: Optimist

Auto: IX 20 1,6CRDI

Vorname: Leroy

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 16. Oktober 2012, 22:38

RE: ix20 1.6 CRDi vorglühen?

danke für deinen zuspruch, vieleicht war meine frage etwas zu ungenau, es ging mir eigentlich mehr darum zu fragen ob das bei diesen motoren als normal an :Dzusehen ist. nur bitte nicht schon wieder darauf hinweisen das es sich nicht um eine schwäbisch spätzle kiste oder um einen bayerischen mistwagen handelt :anbet:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 825

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 16. Oktober 2012, 22:50

RE: ix20 1.6 CRDi vorglühen?

Vorglühen ist normal. Wir haben hier sogar einen, der glüht 1 Minute vor. Ich glaube das war @Marsupilami aus Österreich mit seinem ix20.

48

Dienstag, 16. Oktober 2012, 23:11

RE: ix20 1.6 CRDi vorglühen?

Hatte von 2009 bis 2012 einen Peugeot 308sw HDI 140. Der glühte bei Temperaturen weit unter 0 auch gerne mal 30 Sekunden lang vor.

Bei meinem jetzigen Ford S-Max TDCI 163 hatte ich bis vor ein paar Tagen die Vorglüh-Anzeige noch nie zu Gesicht bekommen. Jetzt hatten wir es morgens aber schon ein- zwei Mal Ca. 3-4 Grad und da hat er auch so lange vorgeglüht, das ich die Anzeige auf dem Display zumindest mal gesehen habe. Und der S-Max fängt schon beim öffnender Fahrertür an, vorzuglühen...

Meine Frau berichtete vor ein paar Tagen als es morgens sehr kalt war, ebenfalls, dass ihr ix20 1,4 Diesel beim ersten Mal nicht ansprang und sie nochmal vorglühen musste

Ist also -denke ich- normal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ix20HB« (16. Oktober 2012, 23:15)


realmaster

unregistriert

49

Dienstag, 16. Oktober 2012, 23:15

RE: ix20 1.6 CRDi vorglühen?

Zitat

Original von J-2 Coupe
Vorglühen ist normal. Wir haben hier sogar einen, der glüht 1 Minute vor. Ich glaube das war @Marsupilami aus Österreich mit seinem ix20.

Die sogenannte "Rudolf Diesel Gedenkminute". So was ist gelebte Tradition. :super: :D

Ösiixer

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Österreich

Auto: iX20 1.4 CRDI

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 16. Oktober 2012, 23:18

RE: ix20 1.6 CRDi vorglühen?

Hallo,

ist mir beim 1,4 CRDi auch schon aufgefallen, auch bei Temp. über 10° muss man vorglühen, damit er gleich anspringt, dürfte eine ix Eigenheit sein. Ist beim i30 nämlich nicht so.

Hatte vorher einen Seat Leon TDI, den musste ich erst ab -5° vorglühen.

Schöne Grüße

51

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 00:39

RE: ix20 1.6 CRDi vorglühen?

Das ist bei unserem 1,4 CRDi aber nicht so. Über 5° C springt er ohne Vorglühen direkt an. Unter 5° muss man abwarten, bis die Vorglüh-Lampe ausgeht (dauert aber nur wenige Sekunden), damit er zuverlässig beim ersten Versucht startet.

Unter 0° war es noch nicht, seitdem wir den ix20 haben.

redBooster

Anfänger

Beiträge: 55

Wohnort: Bavaria

Beruf: Optimist

Auto: IX 20 1,6CRDI

Vorname: Leroy

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 22:10

RE: ix20 1.6 CRDi vorglühen?

:super:euch allen für eur fleissiges antworten :winke: hoffe ich kann mich hier 1X als genauso hilfreich erweissen :D

53

Montag, 9. Dezember 2013, 20:19

Verbrauch zu hoch

Hatte mich beim Kauf im März auf den Diesel fixiert, sollte ja nach Werkangaben max. 5 Liter verbrauchen.
Verbrauch war auch mit ausschlaggebend für den Kauf des Diesel.
Bin jetzt nach ca. 9000km vom Verbrauch stark enttäuscht, war mit Sommerbereifung (215er) und jetzt mit Winterbereifung ( 195er )fast immer bei 6,8 Liter was einem Mehrverbrauch von 30% entspricht.Fahrweise im Durchschnitt Autobahn Landstraße und mal Kurzstrecke
Hätte mich wohl eher dann für einen Benziner entschieden.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

54

Montag, 9. Dezember 2013, 20:25

Der Benziner scheint sich ja aber auch das ein oder andere Schlückchen zu genehmigen... Ob sich dad gelohnt hätte?
Wieviel fährst du denn auf der Autobahn wenn frei ist? (km/h)

realmaster

Meister

Beiträge: 2 834

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

55

Montag, 9. Dezember 2013, 20:27

Das ist ärgerlich, nachvollziehbar. Aber mal so, die Werksangabe ist eh ziemlich realitätsfremd. Der ix20 baut ziemlich hoch... Autobahn - steifes Knie? Mein 1.6 Diesel im i30 hat auch "gut" genommen. Aber bissig war er. :D

grotte12

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Erfurt

Auto: Hyundai ix20 5 Star Gold

Vorname: Alexander

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 10. Dezember 2013, 11:56

Wie realmaster schon sagt. Die Werksangabe ist realitätsfremd. Und das scheint eigentlich überall der Fall zu sein. Man kann die Werksangaben erreichen. Siehe bei Spritmonitor bei mir. Aber das hat dann nix mehr mit fahren zu tun das sag ich gleich. Bei Autobahn und eingeschalteten Tempomat und einer cruise speed von 130 km/h gönnt sich meiner um die 6 l/100km. Vergleichbar ein Golf 6 mit dem 1.6 TDI ist da durch aus sparsamer. Dafür kostet er in der Anschaffung wenn ich das mit ein ix20 vergleiche in der Austattung wie ich ihn fahre deutlich mehr. So sollte sich das relativieren der Mehrverbauch. Ansonsten bleibt zu sagen es schöner Wagen der ix20 mit dem 1.6crdi. Ich bin voll zufrieden.

57

Dienstag, 10. Dezember 2013, 19:47

@iDreißig
Autobahn so 130km/h manchmal mit und ohne Tempomat

Gerry87

Straßenverkehrsteilnehmer

Beiträge: 81

Wohnort: nordisches Plattland

Auto: 2010er Santa Fe CM 2.Auto: 2012er IX20 1.4 CRDI

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 11:11

Unser ix20 1.4er Diesel braucht im Moment etwa 5 bis 5,5 Liter je nach Streckenlänge (mit weiblicher Fahrerin, die gerne mal das Vorglühen durch ein fröhlich-klangvolles Orgelspiel ersetzt :flöt: ... :auweia: ). Gerade der 1.4CRDI ist nichts für schaltfaule Gesellen. Beschleunigt man im Drehzahlband 1600 - 2200 U/min immer mit "Vollgas" (das heißt Gaspedal bis vor den 1. Anschlag -> nicht den Bodentaster hinter dem Gaspedal betätigen, dann erfolgt eine zusätzliche Gemischanfettung -> Folge: Wirkungsgrad des Motors sinkt.), dann erreicht man, auf der max. Drehmomentwelle schwimmend, recht zügig die 100km/h.

In der Stadt im Gleitbetrieb bei 35km/h im 4.Gang, 45km/h im 5. Gang, bei 60km/h im 6. Gang - der Dieselmotor verkraftet das ...Bei Gleitfahrt immer versuchen, unter 1500 U/min zu bleiben. Dann schafft man auch 4,xx Werte, auf langen Strecken sogar 3,xx (nach Tanken ausgelitert, die Verbrauchsanzeige im ix20 zeigt bei sparsamer Fahrweise ZU VIEL an! )

Hat jemand von euch schonmal was von einem sog. "Muscheldiagramm" gehört - das zeigt an, in welchem Drehzahlbereich ein Verbrennungsmotor am effizientesten läuft? Ein Dieselmotor läuft dann am sparsamsten, wenn man nahezu die max. Leistung beim Beschleunigen im unteren Drehzahlniveau abfordert, d.h. nahezu Vollgas! Einfach gesagt: Je mehr "Gas" man gibt, desto höher der effektive Mitteldruck im Motor (Mitteldruck ist proportional zum Drehmoment). Im beigefügten Verbrauchskennfeld (auch "Muscheldiagramm" genannt) des VW-2.0TDI Motors kann man auch den spezifisches Kraftstoffverbrauch in "Gramm Dieselkraftstoff pro erzeugter Kilowattstunde Leistung" in jedem Betriebspunkt des Motors ablesen.

Dabei ist abzulesen, dass unter 8-9 bar Mitteldruck (entspricht wenig bzw.verhaltenem Gas geben) der Wirkungsgrad des Motors mit 225 bis 260g/KWh deutlich schlechter ist, als bei "stärkerem Beschleunigen" und annähernder Ausnutzung der vollen Leistung im Drehzahlbereich zwischen 1500 und 2500U/min - hier beträgt der spez. Verbrauch nur 196 - 210g/KWh. Höher als 2500U/min sollte man jedoch nicht drehen, denn je höher die Drehzahl, desto mehr Einspritzungen pro Minute und damit ein insgesamt höherer Verbrauch zur Folge...natürlich hat der Motor bei höheren Drehzahlen auch mehr Leistung, jedoch benötigt man diese eigentlich nur für Überholvorgänge oder auf Beschleunigungsstreifen.

Folglich: Bei unseren kleinen 1.4 und 1.6 Dieseln schaltfreudig im Drehzahlbereich ab ca. 1600 bis 2200 (max. 2500) U/min mit nahezu Vollgas beschleunigen und dann sofort in den höchstmöglichen Gang. Nur so bewegt ihr den Diesel gleichzeitig zügig und sparsam. Verhaltenes Beschleunigen führt nicht zu Kraftstoffeinsparung, sondern zu einem Mehrverbrauch von 20-30%.

Ebenso erhöhen Verbraucher wie Heckscheibenheizung, A/C (Klimakompressor), Sitzheizung den Gesamtverbrauch - denn vereinfach beschrieben wird der Autobatterie ein höherer Strom entzogen, deshalb muss der Generator (Lichtmaschine) mehr Strom erzeugen und läuft daher mit einem höheren Widerstand --> Da der Generator direkt vom Motor angetrieben wird, benötigt dieser also mehr Kraftstoff. Dieser Sachverhalt ist längst nicht jedem Autofahrer bekannt.

Wollt ihr MEHR REICHWEITE aus eurem ix20 rausholen? Eine sehr schöne Ergänzung zu diesem Thema mit einfach erklärten technischen Hintergründen findet ihr unter Link.

Gruß Gerry

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Gerry87« (11. Dezember 2013, 11:24)


Ahmet

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: N

Auto: ix20 1.6 CRDi UEFA 2012

Vorname: Ahmet

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

59

Samstag, 14. Dezember 2013, 11:10

Danke Gerry für deine Ausführungen. Das Muscheldiagramm erklärt jetzt auch "theoretisch" für mich als Nicht-Technik-Freak, warum fast Vollgas + frühzeitiges Schalten zu weniger Kraftstoffverbrauch führt. Praktisch mache ich das ja schon seit einigen Sadtverkehr-Jahren so...

Interessant, dass du beim 1.4er schon bei 35km/h in den vierten Gang gehst, auch deine weiteren Schaltpunkte kann ich mit dem 1.6'er nicht so nachvollziehen, weil die Drehzahl einfach ins Unterirdische fällt, die Maschine stark brummt und sich das ganze mehr als "ungesund" anfühlt (außerdem mahnt mich überflüssigerweise die Anzeige ständig zum Runterschalten). Ich schalte in den 6. Gang ab 65 km/h, in den 5. ab 55-60 km/h und in den 4. ab 45-50 km/h. Gerade beim Mitschwimmen zwischen 50 und 60 habe ich das Problem, dass ich da ständig zwischen 4. und 5. Gang hin- und herschalte, erst wenn es konstant mit 60 dahingeht, passt der 5. Gang und bleibt ruhigen Gewissens drin. Ich schreibe das deshalb so ausführlich, weil ich dachte, dass der 1.6er auch etwas mehr Druck bei den unteren Drehzahlen macht, sprich ich also eher früher hochschalten kann als beim 1.4er ...

Einige Testfahrten nachts auf der AB (BC resettet - Strecke hin dann gleiche Strecke wieder zurück - dann Durchschnittsverbrauch vom BC abgelesen, Mindestgesamtlänge 120 km) haben bei mir folgende Verbräuche ergeben:
- bei konstant 90 km/h -> 3,9 l
- bei konstant 110 km/h -> 5,2 l (da hätte ich deutlich weniger erwartet!)
- bei konstant 130 km/h -> 5,6 l
Reifenluftdruck 2,5; 195'er Winterreifen auf Stahlfelgen, Licht, Radio, Heizung an.

In der Praxis brauche ich aber Überland/Landstraße bei normalen StvO-Tempo 5,0 l (im fränkischen Mittelgebirge), in der Stadt (alle paar hundert Meter eine Ampel) 6,2-6,5 l mit Hängen und Würgen und Motor abstellen bei längeren Rotphasen schaffe ich auch mal 6,0l. Meine Freundin fährt mit ihrem alten Octavia 1.9 TDI auf allen Strecken deutlich sparsamer...

Positiv überrascht hat mich der BC - er ist ziemlich genau! Abweichung zum von mir berechneten Durchschnittsverbrauch nur bis max. 0,1 l nach unten, da habe ich schon andere Märchenerzähler gehabt...

Howard XII

Starter

Beiträge: 48

Wohnort: Boostedt

Beruf: Beamter

Auto: IX 20, 1,6 CRDI, 116 PS

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

60

Montag, 9. Juni 2014, 17:56

Diesel Motorstottern

Hallo,
mein ix20 1,6 CRDi ruckelt zwischen 1300 - ca. 2000 U/min, fühlt sich so ähnlich an wie Zündaussetzer beim Benziner. Wenn er stottert habe ich das Gefühl, dass der Motor beim Beschleunigen träge reagiert, schlecht Gas annimmt, schwer zu beschreiben. Muss im Juni zur 1. Inspektion, mal sehen ob der Händler etwas findet. Das Stottern tritt nicht ständig auf, alle zwei drei Tage, sehr unregelmäßig. Ist auch egal, ob der Motor warm oder kalt ist. Vielleicht kennt jemand das Problem und ich kann dem Freundlichen vielleicht darauf hinweisen.

VG Thomas :winke: