Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viertakter

Anfänger

  • »Viertakter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Wohnort: Niederrhein

Auto: IX20 1,6 CRDI 5-Star-Edition mit Silverpaket

Hyundaiclub: suche Club im Niederrhein

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Mai 2017, 07:57

Stoßdämpfer Hinterachse

Habe hier schon mehrfach gelesen, dass sich der ix20 bei Unebenheiten/t.B. Gullydeckel) in der Kurve hinten versetzt und es an den hinteren Stoßdämpfern liegen soll. Habe hier auch mal gelesen, dass verbesserte Stoßdämpfer vom Händler in der Garantie eingebaut wurden. Nach nunmehr 78000 km in 3 1/2 Jahren habe ich das auch festgestellt, da bei einer Straßenbaumaßnahme neue Gullydeckel eingebaut wurden, die wohl nicht mehr eben sind und mein ix20 versetzt sich, wenn ich in der Kurve über die 3 Gullydeckel fahre.

Kann ich das innnerhalb der Garantie nach 78000 km den FHH darauf ansprechen und mit Austausch der Stoßdämpfer auf Garantie rechnen ?

PS: Habe bisher immer gedacht, dass es an den Unebenheiten der Straße liegt und hatte mich nicht gestört, weil ich viele gerade Strecken (Autobahn) fahre. ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (21. Mai 2017, 10:15)



Wiener 52

Fortgeschrittener

Beiträge: 165

Wohnort: Wien - Österreich

Beruf: Privatier

Auto: ix20 125 PS Automatic

Vorname: Erich

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Mai 2017, 08:24

Bei Meinigem wurden nach ca. 3 Jahren die hinteren Dämpfer auf Garantie kostenlos getauscht. Verbesserung spürbar, trotzdem mit "Abstrichen" gegenüber anderen Modellen!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 939

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Mai 2017, 09:46

Wenn der Stoßdämpfer-Fehler bei Hyundai bekannt ist, wird wohl auch noch nach fast 80tkm getauscht. Ansonsten läuft das dann unter Verschleiß. Einfach probieren, was der Händler sagt.Und sich nicht gleich abwimmeln lassen. Erzähl denen, daß du einen anderen ix20 von einem Kollegen mit mehr Laufleistung gefahren hast, und der viiiiel besser auf der Straße lag - weil dessen Stoßdämpfer schon auf Garantie getauscht wurden. Hat der Kollege gesagt. :D :flöt:

Viertakter

Anfänger

  • »Viertakter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Wohnort: Niederrhein

Auto: IX20 1,6 CRDI 5-Star-Edition mit Silverpaket

Hyundaiclub: suche Club im Niederrhein

Vorname: Wolfgang

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Mai 2017, 07:29

:thumbsup: Danke für den Tip

markuskoukal

Anfänger

Beiträge: 7

Auto: IX20 1.4

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 09:42

Hallo!

Zu den Stoßdämpfern kann ich euch ganz aktuell etwas erzählen. Wir waren mit unserem ix20 1,4 Bj2012 unser erstes Service in Österreich, anschließend jährlich in Tschechien bei Hyundai machen.

2015 (bei ca. 43.000) wurden uns im Zuge des Service die hinteren Stoßdämpfer getauscht. August 2017 stellte der ÖAMTC fest, dass diese Dämpfer rinnen. Im Zuge des Service wurden die Dämpfer auf meine Kosten getauscht. Nach 2 Wochen schwimmt das Auto hinten. ÖAMTC stellte fest, dass ein Stoßdämpfer inaktiv ist, der 2. zum Teil arbeitet.

Nach Kontaktaufnahme mit Hyundai Österreich meinten diese, dass sie Materialgarantie nur für Österreich übernehmen. Hyundai Brünn meinte, ich müsse die Kosten für die Überstellung des Fahrzeugs (kann damit keine Autobahn fahren) selber tragen. Dann ist jedoch noch nicht sicher, ob die Dämpfer nicht wieder auf meine Kosten getauscht werden müssen. Denn der Servicetechniker von Hyundai in Brünn meint, dass der Defekt an den Dämpfern nicht möglich sei.

Ich hab jetzt mit dem Generalimporteur in Österreich Kontakt aufgenommen. Sollte auch das nichts ergeben, schalte ich den Rechtschutz ein.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 939

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 10:21

Die beiden Hyundaipartner haben höchstwahrscheinlich Recht! Du darfst keinen Service im Ausland machen, außer du bist beruflich mehrere Monate im Ausland. Zumindest gilt das für uns in Deutschland.

cruiser

Profi

Beiträge: 1 334

Wohnort: Hattingen

Auto: IX20 1,4 90PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 11:12

Vielleicht sollte man sich doch mal gute Sportdämpfer aus dem Zubehör einbauen. Also auf eigene Kosten. Denn nach meinen Erfahrungen gibt es zwar eine Verbesserung mit den „neuen“ Dämpfer von Hyundai aber so toll nun auch wieder nicht. Schade ist, dass wir hier noch keinen habe, der so was gemacht hat.

Gruß Dirk

markuskoukal

Anfänger

Beiträge: 7

Auto: IX20 1.4

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 13:25

Habe nun mit Hyundai Österreich korrespondiert.

Service kannst du europaweit machen! Es ist nur so, dass du dann bei Problemen auch in das jeweilige Ausland fahren musst.
Hyundai Ö meinte, sie würden nach Ablauf der Garantie die Mobilitätsgarantie verlängern. Diese läuft ab Auslieferung des Fahrzeugs auch über die Garantiezeit hinaus.

Ansich scheint nur weder Hyundai Ö noch CZ zu verstehen, worauf es mir ankommt.

Stoßdämpfer auf Garantie getauscht. 2 Jahre später erneut defekt. Nun auf meine Kosten eingebaut und die Dinger sind defekt. Nun soll ich auch noch auf den Kosten des Transports sitzen bleiben? Sicher kann ich mit dem einen inaktiven und dem anderen teilaktivem fahren. Nur habe ich einen Unfall, steigt mir die Versicherung aus, weil ich trotz bekanntem Mangel fahrlässig gefahren bin... sind ja doch 135 km.

Ich kann die Dämpfer natürlich auch hier in Österreich einbauen lassen, nur wiederum auf meine Kosten.