Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 350

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

21

Montag, 22. Oktober 2012, 19:04

RE: Steuerkette beim Hyundai

Zitat

Original von Tiefflieger
Vielleicht möchte er ein bisschen mehr verdienen...
An einem Motorschaden verdient der Händler 10x mehr, als an einem Steuerkettenwechsel.

Außerdem kann man Autos mit Motorschaden sehr günstig ankaufen (mach ich auch gerne ;) ) Bei Motorschäden wittert mancher Händler auch ein Neuwagengeschäft.

Insofern war der Rat des Händlers, bei 100tkm die Steuerkette zu wechseln, nur sehr bedingt gewinnorientiert.


ckm

Meister

Beiträge: 2 510

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

22

Montag, 22. Oktober 2012, 19:18

RE: Steuerkette beim Hyundai

Na ja ich sehe die Sache etwas anders.
Hyundai wirbt damit, dass der CVVT Gamma Motor eine besonders langlebige Steuerkette hat. Es wird seitens des Herstellers kein Wechsel bzw Prüfung vorgegeben. Nun geht bei einem Wagen, egal ob noch Garantie oder nicht, die Kette oder der Spanner kaputt. Es kann seitens des Besitzers regelmäßige Wartung nachgewiesen werden, also sollte Hyundai auch die vollen Kosten tragen. Bei Zahnriemen werden sogar die Wechselintervalle erhöht und es werden klare Angaben zum Austausch gemacht. Bei der Steuerkette geschieht dies nicht, also sollte man von lebenslanger Haltbarkeit ausgehen.

Als ich meinen Wagen damals bei meinen Händler gekauft habe, fragte ich ihn, ob man an der Steuerkette mal was machen muss, dies wäre evtl. bei 200000km von Nöten. Nachlesen konnte ich es aber nicht. Nun bekommt hier ein anderer gesagt, bei 100000km wäre die Empfehlung des dortigen Händlers. Hier im Forum wurde auch schon mehrfach gefragt und keiner hatte eine wirklich konkrete Antwort. Der Hersteller hält sich wohl hier recht bedeckt, weil er sich wohl selbst nicht sicher ist?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ckm« (22. Oktober 2012, 19:22)


andvol

Fortgeschrittener

  • »andvol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Wohnort: Österreich/Graz

Auto: Hyundai ix20 1.4L 90PS

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

23

Montag, 22. Oktober 2012, 19:27

RE: Steuerkette beim Hyundai

Ich muss ckm da vollkommen Recht geben. Finde es in der Tat sehr komisch, dass der Hersteller da keine Angaben dazu macht.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 350

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

24

Montag, 22. Oktober 2012, 19:47

RE: Steuerkette beim Hyundai

Es werden von Herstellern auch keine Angaben zur Haltbarkeit von Motorlagern, Kolbenringen oder Dichtungen gemacht - trotzdem sind diese irgendwann verschlissen oder defekt.

andvol

Fortgeschrittener

  • »andvol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Wohnort: Österreich/Graz

Auto: Hyundai ix20 1.4L 90PS

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

25

Montag, 22. Oktober 2012, 19:53

RE: Steuerkette beim Hyundai

Naja, eine Steuerkette hat die exakt gleichen Aufgaben wie der Zahnriemen. Bei diesem ist aber alles peinlich genau angegeben, ergo geh ich als Laie davon aus, dass die Steuerkette wartungsfrei ist, sofern nicht anders angegeben.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 350

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

26

Montag, 22. Oktober 2012, 20:16

RE: Steuerkette beim Hyundai

Wie lange brauchst du denn, um die 100tkm zu erreichen? Setz dich bezüglich Steuerkettenwechsel nochmal mit deinem Händler auseinander, der hat es dir ja auch empfohlen. Ich verstehe seine Gründe, aber um mich geht es hier nicht!

andvol

Fortgeschrittener

  • »andvol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Wohnort: Österreich/Graz

Auto: Hyundai ix20 1.4L 90PS

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

27

Montag, 22. Oktober 2012, 20:18

RE: Steuerkette beim Hyundai

Ich fahre etwa 13.000km im jahr, als wäre die Kette dann nach acht Jahren fällig.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 350

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

28

Montag, 22. Oktober 2012, 20:27

RE: Steuerkette beim Hyundai

Dann bleibt ja noch genügend Zeit zum überlegen. :D

andvol

Fortgeschrittener

  • »andvol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Wohnort: Österreich/Graz

Auto: Hyundai ix20 1.4L 90PS

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

29

Montag, 22. Oktober 2012, 20:57

RE: Steuerkette beim Hyundai

So ist es, ausserdem werde ich das dann gleich mit dem Fachmann in der Werkstatt besprechen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 350

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

30

Montag, 22. Oktober 2012, 21:02

RE: Steuerkette beim Hyundai

Gute Idee, hör dir mal seine Argumente an - und spar dabei nicht mit Gegenargumenten, welche du hier ja reichlich lesen kannst.

realmaster

unregistriert

31

Montag, 22. Oktober 2012, 21:06

RE: Steuerkette beim Hyundai

Zitat

Original von Sperre
Eine Steuerkette nach 100tkm zu wechseln halte ich für überzogen.
Ich fahre meine Autos 400- 500tkm ohne Kettenwechsel. Da hat es noch nie Probleme gegeben...
Sehe ich auch so. Manch einer scheint wohl lieber mit Zahnriemen durch die Gegend zu fahren, da ist immerhin ein Wechselintervall angegeben, da kann man sich dann drauf verlassen, aber einfach so "wartungsfrei", da muss doch ein Haken sein, da will mich der Hersteller bestimmt über den... . Also Leute... :nenee:

und @ckm

Zitat

Original von ckm
...Der Hersteller hält sich wohl hier recht bedeckt, weil er sich wohl selbst nicht sicher ist?
das glaubst du doch nicht wirklich?

andvol

Fortgeschrittener

  • »andvol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Wohnort: Österreich/Graz

Auto: Hyundai ix20 1.4L 90PS

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 23. Oktober 2012, 00:44

RE: Steuerkette beim Hyundai

Genau deswegen liebe ich das Forum hier, da kann man sogar als Laie mitreden und versteht etwas :)

mfg
Andy

P.S: @realmaster: was heißt mancher will lieber..., wenn man beim Kauf vom Händler darauf hingewiesen wird das die Steuerkette bei 100.000Km zu wechseln ist obwohl man meistens liest das sie ein Autoleben lang hält ist man halt etwas unsicher!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andvol« (23. Oktober 2012, 00:46)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 350

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 23. Oktober 2012, 00:58

RE: Steuerkette beim Hyundai

Zitat

Original von andvol
Genau deswegen liebe ich das Forum hier, da kann man sogar als Laie mitreden und versteht etwas :)

Richtig, genau das ist der Sinn eines Forums - Kauderwelsch wird genug bei den Händlern und Werkstätten geredet!

realmaster

unregistriert

34

Dienstag, 23. Oktober 2012, 01:15

RE: Steuerkette beim Hyundai

Zitat

Original von andvol
...P.S: @realmaster: was heißt mancher will lieber..., wenn man beim Kauf vom Händler darauf hingewiesen wird das die Steuerkette bei 100.000Km zu wechseln ist obwohl man meistens liest das sie ein Autoleben lang hält ist man halt etwas unsicher!!!


Ich meinte nicht speziell dich, sondern die Stimmung die hier gegen die Steuerkette geschürt wird. Dein Händler erzählt etwas Falsches. Wechsel dein Öl regelmäßig, spann deine Lauscher auf und dann wird das schon. ;)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 350

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 23. Oktober 2012, 01:23

RE: Steuerkette beim Hyundai

Steuerketten sind langlebiger und zuverlässiger als Zahnriemen - das steht außer frage. Und bei guter pflege, wie der von realmaster angesprochene regelmäßige Ölwechsel, machen sie (fast) unsterblich.
Kann man auch bei Motorradmotoren sehen, welche alle über eine Steuerkette verfügen, und nur seltenst bei entsprechender Wartung überhaupt auffällig werden!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (23. Oktober 2012, 01:23)


redBooster

Anfänger

Beiträge: 55

Wohnort: Bavaria

Beruf: Optimist

Auto: IX 20 1,6CRDI

Vorname: Leroy

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 8. November 2012, 09:26

RE: Steuerkette beim Hyundai

@J-2 Coupe
ist sehr interessant mitzulesen! Nichts gegen die sorgevollen Fragen und gut gemeinten Antworten, aber aber. Wenn alle Deine ersten Hilfestellungen gelesen hätten, wäre wohl alles besser gelaufen :flöt:

Die Spanner sind meist das Problem, und die werden wie zur Not und auch die dann möglicherweisse überdehnten Ketten, im Garantiefall kostenlos getauscht. Ansonsten hört man die Kette in diesem Falle ja auch schlagen (ein Rattern im Motorraum, beim Starten kurz und ansonsten beim starken Beschleunigen oder Anfahren am Berg). Und sollte die Kette doch einmal gerissen sein, dann wie oben geschrieben Garantiefall ist gut, ohne kostet es Money, denn die Ventile und und sind hinüber. Kurzum Maschin kaputt :schläge:

37

Sonntag, 7. Januar 2018, 13:23

Steuerkette übergesprungen

Hallo,

bei unserem ix20 ist die Steuerkette übergesprungen, alle 16 Ventile wurde lt. Werkstatt beschädigt, die Reparatur erschien mir etwas teuer - 2700 Euronen, der Kopf ist nicht getauscht, nur eben Ventile, Kette samt Spanner, Kopfdichtung und alle anderen Dichtungen rund um den Kopf. Die Reparatur wurde bei Hyundai gemacht. Das Auto ist von Oktober 2011 und hat 53000 gelaufen, checkheftgepflegt, Kulanzantrag wurde abgelehnt.

Was können wir jetzt machen? Hat jemand Erfahrungen mit einer solch dummen Geschichte?

Gruß aus dem hohen Norden

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 350

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:14

Kulanz ist eine FREIWILLIGE Leistung des Herstellers, es besteht keinerlei Rechtsanspruch darauf. Du kannst also gar nichts gegen die Ablehnung der Kostenübernahme auf Basis einer Kulanzleistung machen!

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 869

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:14

Wo wurde der Kulanzantrag gestellt, nur bei der Werkstatt oder hat Hyundai selbst den Antrag abgelehnt? Gab es eine Erklärung für die Ablehnung?

Wenn der Wagen läuft kann man ihn doch weiter fahren und irgendwann vielleicht mal abstoßen...

40

Sonntag, 7. Januar 2018, 14:41

Der Antrag wurde von der Werkstatt an Hyundai Deutschland gestellt, Werkstatt sagte nur dass er abgelehnt wurde. Was meine eigentliche Frage war, also der Rechnungsbetrag an sich ist sehr hoch, was meinen denn die Experten dazu? Lasse das ganze morgen beim ADAC bei der Schlichtstelle mal prüfen. Es stehen 2794€ Euro im Raum. Ich finde es überteuert. Denke 1500 bis 1800 wären annehmbar, der Aufwand ist ja auch überschaubar.

Ähnliche Themen