Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 935

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 15. Mai 2016, 23:01

Das direkt messende System, welches u.a.bei Hyundai verwendet wird, ist zuverlässiger und genauer - Druckverlust wird schon ab 0,2 bar angezeigt, bei indirekten Systemen erst ab 0,5 bar! Wenn du also mit einem indirekten System 0,3 bar zuwenig Luft im Reifen hast (und dadurch dein Benzinverbrauch ansteigt) wird dir vom RDKS NICHTS angezeigt :watt: ...Beim direkten System von Hyundai würde die Warnleuchte allerdings schon lange brennen! :)

Gruß Jacky


62

Sonntag, 15. Mai 2016, 23:11

Druckverlust wird schon ab 0,2 bar angezeigt, bei indirekten Systemen erst ab 0,5 bar!
Ja und? Ich persönlich brauche überhaupt kein Kontrollsystem. Wenn man sein Auto kennt, dann erkennt man das schon am Fahrverhalten. Und deswegen soll man soviel Geld ausgeben? Egal das ist ein anderes Thema.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 935

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 15. Mai 2016, 23:20

Viel Geld? Sensoren kosten im Set nicht mehr als 120€, Tendenz fallend, und halten ca 3-5 Jahre. Das sind doch Peanuts :!:

64

Sonntag, 15. Mai 2016, 23:59

also erst mal kosten die 170 euro + 20 euor kodieren. Und das für Sommer und Winter reifen? alle 3-5 Jahre?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 935

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

65

Montag, 16. Mai 2016, 00:18

Das sollte man sich eben leisten können, wenn man Auto fahren will! Wer alle 5 Jahre wegen 200€ herumheult, sollte mit dem Zug fahren, oder einen Dacia kaufen :D Und Sensoren gibt es wie gesagt schon für 120€ das kodieren fällt weg, das System erkennt sich selbsttätig....

66

Montag, 16. Mai 2016, 07:48

Und du kaufst einfach für 120 euro die Sensoren irgendwo im Internet und sagst dann bitte einbauen. Und die machen das kostenlos? Oder kosten die Sensoren direkt bei Hyundai so günstig oder bei welchem Reifenhändler kosten die so günstig.
Und natürlich kostet nur 120 euro alle 5 Jahre. Und nicht für Sommer und Witterräder. Und kostet natürlich auch keine Wartung.
Wenn dann muss man die Kosten komplett für ein Auto lebe hochrechnen, dann sieht man die realen kosten. Alles andere ist nur schön geredet.
Wenn man indirekt über ABS hat, dann kostet es gar nichts. Und früher hat sowas auch nix gekostet.
hat nix mit Auto leisten zu tun. Ist einfach alles Abzocke.

Thora

Profi

Beiträge: 936

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

67

Montag, 16. Mai 2016, 08:30

Und wieder das Thema "Kohle". Habe mich selbst schon dran beteiligt aber mittlerweile nervt es, jedes Thema driftet Richtung Geld ab. Ich bin auch nicht mit Reichtum gesegnet, muss jeden Cent 2x rumdrehen und versuche zu sparen wo es geht, aber manche Dinge sind eben so. Das weiß man vorher bzw. kann es vorab klären.

Mein Sohn fährt einen Golf, der misst über ABS. Wir fahren eben i10 und ix20 da kosten die Sensoren halt. Dafür sind die Autos eben einiges billiger, haben lange Garantie, ... etc. Ob sie wirklich nur 3-5 Jahre halten? Worauf basiert diese Info?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 935

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

68

Montag, 16. Mai 2016, 09:59

Das hat mir mein Reifenhändler gesteckt, die Batterien halten nicht länger. Ob es stimmt, werden wir in einigen Jahren wissen....
Und was ich total geil finde sind Leute, die vor 2 (!) Tagen hier angefragt haben, was RDKS überhaupt ist - und nun vorrechnen, was das System in einem Autoleben kostet. Das weiß ich als Autohändler natürlich nicht... =)

Wem es nicht passt, der braucht sich doch keinen Hyundai kaufen! :auweia:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (16. Mai 2016, 10:05)


Wiener 52

Schüler

Beiträge: 158

Wohnort: Wien - Österreich

Beruf: Privatier

Auto: ix20 125 PS Automatic

Vorname: Erich

  • Nachricht senden

69

Montag, 16. Mai 2016, 10:30

Als Alternative zum RDKS habe ich die Reifen mit Gasfüllung ausstatten lassen - 1x in der Saison zur Kontrolle (meistens passt alles/kein Druckverlust!) - und habe damit die besten Erfahrungen gemacht.

Liebe Grüße
Erich

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 935

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

70

Montag, 16. Mai 2016, 10:43

Eine Stickstofffüllung/Reifengasfüllung der Reifen ersetzt nicht das RDKS :dudu:

Wiener 52

Schüler

Beiträge: 158

Wohnort: Wien - Österreich

Beruf: Privatier

Auto: ix20 125 PS Automatic

Vorname: Erich

  • Nachricht senden

71

Montag, 16. Mai 2016, 11:05

Hallo Jacky!

Diese Stickstoff-/Reifengasfüllung (verwende ich schon seit über 10 Jahren) verhindert doch das ungeplante Austreten bzw. die Verringerung des Reifendruckes und begünstigt die Laufeigenschaften der Räder. Und bei einem (hoffentlich nie eintretendem) Reifenplatzer - hervorgerufen durch mechanische Einwirkungen - kann m.E. dies auch nicht durch das Reifenkontrollsystem verhindert werden. Oder sehe ich etwas falsch?

Liebe Grüße
Erich

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 935

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

72

Montag, 16. Mai 2016, 11:13

Servus Erich!
RDKS ist ein vom Gesetzgeber vorgeschriebenes Sicherheits-System für PKW mit Erstzulassung ab 01.11.2014 in Deutschland - dazu gibt es rechtlich und technisch keine zulässigen Alternativen!

Gruß Jacky

Thora

Profi

Beiträge: 936

Wohnort: Greifenstein

Beruf: Lagerist

Auto: I 10 Sport 1,2 + IX 20 1,4

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

73

Montag, 16. Mai 2016, 12:38

So sieht's aus .

Turbohne

Central Scrutinizer

Beiträge: 206

Wohnort: Freistaat Bayern

Beruf: Beamter

Auto: i30 Turbo

  • Nachricht senden

74

Montag, 16. Mai 2016, 14:48

Meine Werkstatt füllt mir auch 100% Stickstoff in die Reifen, aber mit dem RDKS hat das nichts zu tun, gar nichts!

pipapa9

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Wohnort: Zierenberg

Beruf: Pensionär

Auto: iX 20 1,6 Style + Atos Prime + MB SLK 200 Kompessor

Vorname: Uli

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

75

Montag, 16. Mai 2016, 16:32

Hallo liebe iX20 Gemeinde :winke:

Ich habe nur gute Erfahrungen mit Gas/Stickstoffbefüllung der Reifen gemacht.

Gasbefüllte Reifen ändern ihren Luftdruck nicht wenn sich die Außentemperatur ändert, der Reifen sich während der Fahrt ( Landstr./Autobahn) erwärmt, sich die Ladung erhöht, während der Urlaubsfahrt zBsp. in Italien. ( verschieden Hohe Außentemperaturen)
Das bringt mir immer eine gleichmässige Profilabnutzung. Jeder weiß: zu wenig Reifendruck= Außenabnutzung ( R+L) des Profil's. zuviel Reifendruck = Innenabnutzung des Profil's.
Und der Benzinverbrauch bleibt auch konstant. Jeder weiß: zu wenig Luftdruck erhöht den Rollwiderstand des Reifen's = Höherer Benzinverbrauch.

Geheimnis ist= Die Gasmoleküle dehnen sich nicht oder nur sehr Gering bei Temperaturerwärmung aus . Im Gegensatz zur Luft/ Sauerstoff, die dehnt sich bei Erwärmung aus und man hat einen stetig sich ändernden Luftdruck auf dem Reifen.

Luftverlust im Laufe eines Zeitrtaums z.Bsp. Sommer- Winterlagerung der Räder kaum merklich,da die Gasmoleküle größer sind als die der Luft und daher nicht durch den Reifen entweichen können im Gegensatz zur Luft/Sauerstoffbefüllung des Reifens wo die Moleküle kleiner sind.

Wer also seine Reifen nicht vorzeitig wegwerfen will wegen ungleichmäßiger Abnutzung des Profils und dabei auch etwas Benzin einsparen will und dazu auch noch zu Faul ist alle 14 Tage und auch währen der Urlaubsreise des öfteren anzuhalten und seinen Luftdruchk auf den Reifen NICHT prüfen will,

der befüllt seine Reifen mit GAS/Stickstoff .

MfG
Uli 8)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 935

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

76

Montag, 16. Mai 2016, 16:41

Alle Gase dehnen sich gleich aus - es gibt keinen Unterschied zwischen reinen Gasen oder Gasgemischen, alles dehnt sich bei Erwärmung gleichstark aus!
Physik, 5. Klasse :D

pipapa9

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Wohnort: Zierenberg

Beruf: Pensionär

Auto: iX 20 1,6 Style + Atos Prime + MB SLK 200 Kompessor

Vorname: Uli

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

77

Montag, 16. Mai 2016, 17:41

Hallo Jacky, :winke:

Ok. Hast du eine Erklärung warum bei der Gasbefüllung der Reifendruck konstant bleibt bei unterschiedlichen Temperauturen/Erwärmungen ?
Und das bei Gasbefüllung der Reifendruck über einen längeren Zeitraum beibehalten wird ? Sommer/Winterlagerung ?

Mir hat es mein Reifenlieferant/ Befüller so erklärt wie in meinem Beitrag beschrieben. Und die Erfahrung habe ich ja auch über einen längeren Zeitraum so beobachten können.

MfG
Uli 8)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 935

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

78

Montag, 16. Mai 2016, 17:56

Hallo Uli!
Stickstoff ist weniger aggressiv als Luft, die ja auch zu 78% aus Stickstoff, 21% Sauerstoff und 1% Edelgasen besteht.
O-Ton Mr. Pneu: Sauerstoff ist extrem Reaktionsfreudig, und greift die Dichtung der Ventile an - dadurch minimaler Druckverlust. Stickstoff macht das nicht, deshalb bleibt der Reifen dicht. Hat mein Reifenfuzzi so in etwa von sich gegeben. Und ja, ich habe auch Stickstoff in den Gummis - und es hält besser!!!
Der Text vom Reifenfuzzi klang für mich als Nicht-Physiker plausibel..... :unsicher:
Gruß Jacky

  • »joerg-wiemer« wurde gesperrt

Beiträge: 76

Wohnort: Berlin

Beruf: Verkaufsleiter

Auto: i40 cw

Vorname: Joerg

  • Nachricht senden

79

Montag, 16. Mai 2016, 18:13

Fazit: Stickstoff mit Sensoren (ohne geht´s bei Neuen eh nicht mehr) ist die beste Lösung.
Luft und Sensoren ist die zweitbeste Lösung.
Luft und ohne Sensoren ist gar keine Lösung. (es sei denn Auto ist vor 01.11.14 zugelassen)
Dann ist Stickstoff besser als nur Luft.

80

Montag, 16. Mai 2016, 18:30

Und was ich total geil finde sind Leute, die vor 2 (!) Tagen hier angefragt haben, was RDKS überhaupt ist - und nun vorrechnen, was das System in einem Autoleben kostet. Das weiß ich als Autohändler natürlich nicht...=)...
Ich kannte nur nicht die Abkürzung. Ich wusste nur, dass die meisten europäischen Hersteller mit indirekt über ABS machen. Nur durch Zufall habe ich erfahren, dass der ix20 direkt über Sensoren geht. Bei Hyundai erfährt man so was nicht. Da steht nur 'ist vorhanden'.

Und als Autohändler solltest du vielleicht auch wissen, dass mehr kostet als nur 120 Euro oder du kannst mir eine Werkstatt im Raum Hannover nennen, die für 120 Euro verkauft. Und bitte mit Montage und Brutto. Bei uns kostet es immer noch fast 200 Euro.

Ich bin einfach nur sauer, weil ich wollte den ix20 kaufen und jetzt bin ich mir einfach unsicher. Und so viel günstiger ist der Koreaner zu europäische Autos auch wieder nicht. Nur als EU Fahrzeug vielleicht.
Nur die Auswahl bei Mini Vans ist nicht gerade groß.

Ähnliche Themen