Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 881

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

41

Freitag, 20. Dezember 2019, 10:06

Aber du kannst diese fertigen Module nicht in einen anderen Scheinwerfer verbauen.


42

Freitag, 20. Dezember 2019, 10:13

Warum nicht? Wie Du siehst habe ich es ja bereits gemacht. Auch nach Auskunft des Prüfers geht so ein Umbau schon, wenn die entsprechenden Rahmenbedingungen erhalten bleiben.
Natürlich muss es auch vom Platz passen, die Verstellung muss erhalten bleiben etc. Aber wer will schon seinen Scheinwerfer praktisch "zerstören" um darauf evtl. Gewährleistung zu verlieren. Dazu kommt noch der sportliche Preis der Module und man sollte entsprechende handwerkliche Fähigkeiten mitbringen. Das alles dürfte den Kreis der interessierten Umbauer erheblich einschränken und das Thema eigentlich obsolet machen.
Es ging ja eigentlich nur um die Möglichkeit eines legalen Umbaus auf LED, den ich ja aufgezeigt habe.
Hier im Thread ging es ja nur um die Leuchtmittel.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 881

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

43

Freitag, 20. Dezember 2019, 10:35

In deinem Fall ist der Hella Scheinwerfer direkt verbaut, keine weitere Scheibe davor. Der bestehende Scheinwerfer im ix20 ist nur für H7-Leuchtmittel ausgelegt (steht mW auch oben auf dem Scheinwerfergehäuse). Wenn der gesamte Scheinwerfer ausgetauscht wird gegen eine eigene Grundplatte mit zugelassenen Leuchteinheiten (Abblend-, Fernlicht, Blinker, ggf TFL) dann ist es zulässig.

Als reiner Leuchtmittelaustausch kommt das Hella-Modul daher nicht infrage.

44

Freitag, 20. Dezember 2019, 10:43

Bei einem Umbau auf Streuscheibe hast Du natürlich recht, da es sich nicht um ein Leuchtmittel handelt sondern ein Modul. Hier wurde aber jeglicher Umbau auf LED bestritten.
Ich habe hier zum Beispiel einen offenen i40 H7-Hauptscheinwerfer liegen, der auch die modulare Bauweise aufzeigt. Ich möchte hier zwar ein Xenon Modul (ebenfalls i40) verbauen, aber das LED Modul würde wahrscheinlich auch passen. Aber ich habe ja bereits gesagt, dass aus mehreren Gründen so ein Umbau eher hypothetisch sein wird.

Romiman

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

45

Freitag, 20. Dezember 2019, 12:58

Scheinwerfer-Module

"Streuscheiben" haben wir ja seit ungefähr 20 Jahren nicht mehr. Die heutigen klaren (optikfreien) Abdeckscheiben haben ja nur noch die Aufgabe, Umwelteinflüsse aus dem Scheinwerferinnenleben fernzuhalten. So ist es theoretisch durchaus möglich, so ein zugelassenes Hella-Modul (gibt's übrigens auch von anderen Herstellern, zB. "Nolde") hinter so einer optikfreien Abdeckscheibe zu betreiben. Hinter einer echten Streuscheibe mit optischer Wirkung natürlich keinesfalls.
Ausgelegt sind diese Module aber als "Allein-Scheinwerfer" und habe daher eine eigene Abdeckscheibe. Auch die Smart-Roadster-Szene ist sehr aktiv dabei, derartige Module anstelle der sehr funzeligen Originale zu verwenden.

46

Freitag, 20. Dezember 2019, 13:38

Trifft genau das was ich zum Ausdruck bringen wollte. Ich denke aber bei ix20 (wo wir hier ja sind), geht so ein Umbau aus Platzgründen schon nicht.

Romiman

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

47

Samstag, 21. Dezember 2019, 19:05

Aufwendig und teuer wird es auf jeden Fall, falls überhaupt möglich. Vielleicht erstmal recherchieren, ob es werksseitige LED-Scheinwerfer gibt (ohne formveränderndes Facelift).

Ähnliche Themen