Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!
  • »TorstenW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 622

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. August 2019, 07:43

Ioniq Elektro; Rekuperation <> Bremslicht

Moin,

ich frage mich gerade, ob bei Rekuperation auch das Bremslicht an geht?!

Hat das schon jemand testen können? Im RTFM steht dazu leider nichts. Da es draußen hell ist, konnte ich es noch nicht selber testen. Weil wenn die Reku auf Stufe 3 steht und man geht vom "Gas", das ist schon eine SEHR ordentliche Bremswirkung. Da sollte/müsste eigentlich das Bremslicht eingeschaltet werden?! Man möchte ja schließlich nicht, dass der Hintermann es sich im Kofferraum gemütlich macht...

Grüße
Torsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TorstenW« (1. August 2019, 08:30)



Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 776

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. August 2019, 09:07

Meines Wissens leuchtet das Bremslicht nur bei "echter" Bremsbetätigung.

Beiträge: 797

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. August 2019, 09:26

Hmmh, sehr gute Frage...!!
Ich würde es eher "bedenklich" empfinden und es als ein (kleines) "Sicherheitsrisiko" einstufen, wenn der Vordermann weit stärker verzögert als "normal" bzw. per Motorbremse durch herunter schalten...
Nicht ein jeder erkennt, dass vor einem ein E-PKW fährt und wenn dieser aufgrund der Rekuperation soo stark verzögert, dass ich ziemlich aufs Bremspedal latschen muss, wäre es sehr hilfreich, wenn mir das vorher durch ein "Bremslicht" signalisiert werden würde.... :rolleyes:

4

Donnerstag, 1. August 2019, 09:57

Nein, leuchtet nicht. Bei normaler Motorbremse oder runterschalten leuchtet ja auch kein Bremslicht. Übrigens Vorsicht im Winter auf glatten Straßen. Auf Stufe 3 kann es auch schon mal zu unkontrollierbarem Rutschen kommen, da die Verzögerung zu stark sein kann. Das ABS merkt nichts, weil es an sich kein Bremsvorgang ist.

  • »TorstenW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 622

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. August 2019, 10:33

Moin,

das ist ja unschön... Weil, auf Stufe 3 geht er doch wesentlich stärker in die "Eisen" als es eine Motorbremse beim Verbrenner macht. Also muss man aufpassen, dass der Hintermann immer genug Spielraum hat...

Beim i30 ist es beim Einsatz von ACC so, dass er häufig aktiv bremst und dabei natürlich auch das Bremslicht an geht. Naja, man kann nicht alles haben. Spaß macht er trotzdem!

Grüße
Torsten

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 776

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. August 2019, 13:59

Naja, der Abstandsassistent ist ja auch ein echter Bremseingriff.

Und für die Hinterherfahrer: wird schon einen Grund haben, warum die Autos ein zusätzliches "E" im Kennzeichen haben... :flüster:

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 256

Auto: i30 PD | 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. August 2019, 14:22

Hatte vor paar Wochen den Ioniq als Leihwagen. Tolles Auto, hat mir gefallen! Das erste Mal, dass ich Elektro gefahren bin. Die Stärke der Motorbremse hat mich auch überrascht. Im leicht stauenden Verkehr in der Stadt, sind die hinter mir fahrenden oft sehr stark aufgefahren, wenn ich nur kurz vom Gaspedal gegangen bin. In erster Linie hat der Hintermann dafür zu sorgen, dass er ausreichend Platz hat...

Beim normalen i30 + ACC war mir bisher gar nicht bewusst, dass er aktiv bremst. :huh: In welcher Situation denn … oder stehe ich gerade auf dem Schlauch?![/size]

  • »TorstenW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 622

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. August 2019, 15:00

Moin,

ACC bremst (eigentlich) immer aktiv, um den Abstand zu halten. Vorzugsweise mit den hinteren Bremsen. Ganz schlimm ist es, wenn man die Reaktionszeit auf "schnell" stellt. Dann hat man hinten "Blitzlicht"... Am entspanntesten fährt es sich bei "langsam". Selbst bei "mittel" haut es laufend die Bremse rein. Das sieht man gut im Dunkeln.

Grüße
Torsten

PS: Das "E" im Kennzeichen haben auch Hybride. Außerdem: Wer achtet denn explizit darauf und stellt sein Fahrverhalten darauf ein?!

  • »TorstenW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 622

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

9

Freitag, 2. August 2019, 07:10

Moin,

heute früh nach knapp 2 Wochen mal wieder mit dem i30 gefahren.
Alter Verwalter, das ist aber ein gewaltiger Unterschied zwischen Motorbremse und Rekuperation!
Wenn ich beim i30 das Gas wegnehme, dann rollt er munter weiter, beim Stromi parkt man in dem Moment fast, vor allem bei Reku Stufe 3.
Ich werde den Rückspiegel immer gaaaaanz fest im Auge behalten.....

Grüße
Torsten

  • »TorstenW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 622

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

10

Montag, 23. September 2019, 06:51

Moin,

mal für alle die, die es sooooo genau wussten: Bei Reku-Stufe 2 und 3 geht, wenn man den Fuß komplett vom Gas nimmt, das Bremslicht an!
Bei Stufe 1 passiert das nicht.

Grüße
Torsten

Beiträge: 797

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. September 2019, 07:43

Moin Torsten,

Danke für Deine Rückmeldung! Puuh, da bin ich ehrlich gesagt ein wenig beruhigt...; und Du ja wohl auch... Das finde ich eine sehr sinnige Herangehensweise; sehr schön!

  • »TorstenW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 622

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. September 2019, 08:12

Moin,

yesssss, die Jungs und Mädels von Hyundai haben RICHTIG mitgedacht. Vor allem, dass es wirklich nur bei Stufe 2 und 3 leuchtet, bei Stufe 1 (was dem normalen "Gas wegnehmen" beim Verbrenner entspricht) aber nicht.

Grüße
Torsten

Ähnliche Themen