Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

801

Freitag, 17. Oktober 2014, 11:15

Okay, wie es aussieht werden die US Modelle es zuerst bekommen, ob das auch in Europa kommt ist fraglich, siehe Bluelink und Carplay Applikationen von Apple.


802

Freitag, 17. Oktober 2014, 11:16

@ruffy
Danke für den Link. So wie sich das liest, möchte ich das, glaube ich, nicht. :dudu:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

803

Freitag, 17. Oktober 2014, 12:17

Wieso möchtest du das nicht? Allgemeine Google-Paranoia, oder ein spezielles Feature?

Im Prinzip ist es Google Now und Google Maps im Navi-Display. Mir würde es gefallen.

804

Freitag, 17. Oktober 2014, 13:04

@iDreißig

Ja, von mir aus nenne es
Allgemeine Google-Paranoia,
wobei die korrekte Diagnose "-Phobie" wäre. ;)
Ich möchte nicht, daß mein Auto igrendwelche Daten irgendwohin schickt, schon gar nicht zu Gockel. Dann ist Schluß. Passives Auslesen von GPS-Zeitsignalen für ein Navi ist okay, alles andere geht zu weit. Generell kann ich mit der Agitation zum "connected car" nichts anfangen, das geht mir auf den Zeiger. :stop: Ich profitiere davon nicht, das tun nur Leute, die ich gar nicht kenne, da sie im Zweifelsfall in Übersee sitzen. Mein Auto bekommt keine SIM-Karte, ich will mein Auto nicht anrufen und wenn es selbst telefonieren will, soll es zu einer Zelle fahren.
Dieser ganze andere Vernetzungs-Blödsinn kann mir auch gestohlen bleiben. Ich möchte ebensowenig diese Optionen wie "Spurhalteassi". Ich will selbst entscheiden, ob ich bei Gegenverkehr oder Geisterfahrer die Spur verlasse und auf dem Feld lande... Da muß ich mich nicht bevormunden lassen.

"Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit enfernt, desto mehr haßt sie die, die die Wahrheit aussprechen." (G.Orwell) - Aber was wußte Orwell schon von Überwachung... ;)

Ja, ich bin ein begeisterter Bewohner von Analogistan, mir kann Digitalien gestohlen bleiben, da fahre ich nicht mal besuchsweise hin. Und nein - ich benutze Gockel schon seit Jahren nicht mehr.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 821

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

805

Freitag, 17. Oktober 2014, 13:06

Wenn mein Auto Daten an Dritte sendet, würde ich das Sendeteil zerstören oder manipulieren. Funktioniert das nicht, gebe ich das Autofahren auf :thumbdown: :dudu: :stop:
Als Youngtimer-Fan kann mir ebenfalls jeglicher Digitalkack gestohlen bleiben :schläge:

806

Freitag, 17. Oktober 2014, 13:10

@Jacky

Du mußt in den 60-gern geboren sein... Richtig?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 821

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

807

Freitag, 17. Oktober 2014, 13:15

Jawohl, und zwar ganz am Anfang der 60ger :super: Damals hatten Autos nur 2 Schalter am Armaturenbrett: Licht und Scheibenwischer! Mehr brauchts auch heute noch nicht um Auto zu fahren :)

808

Freitag, 17. Oktober 2014, 13:19

@Jacky

:prost:

Na dann trennen uns nur etwa fünf Jahre. Jetzt verstehe ich manches...

PS: Wenn Du in den 60-ern schon gefahren bist - Dein Bobby-Car hatte Licht und Scheibenwischer? Iss ja doll! :watt:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

809

Freitag, 17. Oktober 2014, 13:32

@tempo
Ich akzeptiere deine Meinung, daß Thema hier voll durchzukauen würde aber den Rahmen sprengen. Zu deinem Punkt "Ich profitiere davon nicht" kannst dir ja aber mal die vielen Kommentare bzgl. veraltetem Kartenmaterial durchlesen. Das wäre mit Google Maps auf jeden Fall vorbei.

810

Freitag, 17. Oktober 2014, 14:00

@iDreißig

...und ich akzeptiere ebenso die Meinung derer, die glauben, sie hätte sowas gern. Wiewohl ich es nicht nachvollziehen kann...

Zu den Karten: der i40 ist nicht nur mein erstes Auto mit Navi, sondern auch das erste Navi in meinem Leben überhaupt. Ich komme noch sehr gut mit Karte und Kompaß zurecht und habe auch noch einen (älteren) Atlas an Bord. Die Straßen darin sind nur bedingt aktuell, ich bin aber intellektuell durchaus in der Lage, zu erkennen, wo ich langfahren muß, falls mal eine Kreuzung durch einen Kreisel ersetzt wurde. Wer das nicht kann, sollte vielleicht das nächste Mal den Bus nehmen.
Dafür gehöre ich zu den Leuten, die eine längere Tour auch noch insofern planen, als sie wissen, wo das Ziel eigentlich liegt und in welche Himmelsrichtung man sich folglich bewegt. Nicht lachen, ich kenne Menschen, die in Berlin losfahren und nicht wissen, in welcher Richtung grob Stuttgart liegt. :mauer: Der Kabarettist Christoph Sieber meint dazu, daß von Deutschland schon deshalb kein Krieg mehr ausgeht, weil mangels Geografiekenntnissen keiner mehr weiß, wo Polen liegt... Nun ja.

Und ehrlich: ich nutze das Navi so gut wie nie, ich bin auch der Meinung, daß soetwas eigentlich nur Berufskraftfahrer benötigen. Die meisten Normalo-Fahrer fahren an 220 Tagen im Jahr die Strecke ins Büro und maximal 2x in den Urlaub. Das sollte den meisten gelingen, obwohl... :denk:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

811

Freitag, 17. Oktober 2014, 14:26

Ich komme trotz meines jungen Alters auch noch mit einer Karte zurecht. Zu Lande und in der Luft. Das Navi nutze ich entweder um mich hier im Ruhrgebiet durch den mir immernoch größtenteils unbekannten Städtedschungel zu kämpfen, und um auf längeren Strecken vor Stau gewarnt zu werden.

David007

Schüler

Beiträge: 68

Wohnort: Peißenberg

Beruf: Spacecraft Controller - Teamlead

Auto: i40cw 1.7 CRDi Automatik Premium

Vorname: David

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

812

Samstag, 18. Oktober 2014, 15:25

Also ich habe nun das NAVI im Urlaub für ca. 3000km verwendet:
- in Deutschland war es nicht wirklich erforderlich aber war bereits eingestellt

- mir ist aufgefallen das Geschwindigkeitsangaben zu 70% der Strecke nicht stimmten (beim Navigon korrekt, hin und wieder mal gecheckt)
- Abbiegung in Strasse wurde manchmal anderer Straßenname gesagt als auf dem Display für Richtungswechsel stand, fanden wir sehr amüsant :)
- bei Abfahrten hinkt es manchmal oder bleibt stehen (z.B. Abfahrt von Brücke und drunter durch, erst wenn man unten durch gefahren ist aktualisierte sich die Position wieder, seltsam..)
- besonders in Städten empfand ich es sehr hilfreich als Orientierungshilfe, aber generell hatte ich immer durch Vorrecherche die ungefähre Richtung im Kopf um sich dem Ziel auch ohne Navi annähern zu können
- durch das TMC hab ich bei einer Stauumfahrung auch ca. 20min eingespart auf Rückfahrt, super!

- sehr nützlich fand ich die Angabe von Koordinaten, ansonsten hätten wir das Hotel in Polen nicht gefunden (Hochzeitsfeier), das Navi hat uns mit der Adresse ins nirgendwo geschickt, das war dann ungefähr 5km abseits des Hotels (hätten wohl recht lange gebraucht es zu finden, aber dank Google Maps Screenshot die Koordinaten dabei gehabt)


- fand es sehr nützlich POI´s im NAVI einschalten und ausschalten zu können (Tankstellen, Apotheken und Sehenswürdigkeiten), jedoch fehlte mir das Wissen wie ich eines dieser POI auswählen könnte um es dann anzusteuern oder den Namen der POI anzeigen zu lassen (aber das könnte auch fehlendes Wissen von mir sein)


Hier VorOrt zwischen Starnberg und Gilching (Landstrasse ST2069) wurde 2012 neugebaut und Ende 2012/Anfang 2013 irgendwann eröffnet, diese ist im Kartenmaterial noch nicht drin :/, durch regelmäßigere Updates bei Navigon war es schon im Update Anfang 2013 enthalten, finde ich sehr schade :/

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

813

Sonntag, 19. Oktober 2014, 19:22

Ich muss mal das Gegenteil behaupten. Mein Bruder hat sich einen I40 geholt und der Händler hat ihm "als geschenk" nicht nur die neueste Software, sondern auch ein Kartenupdate spendiert. MEin Haus steht erst seit Dezember 2013 und auch beim Ordnunsgamt ist es erst seit diesem Datum gemeldet. Dennoch hat mein Bruder die Adresse finden können und konnte zu mir nach Hause navigieren. Mein Kartenmaterial in meinem I40 kann das noch nicht. Es ist auch nicht das gesamte Bebauungsgebiet schon eingegeben (dachte ich erst). Gibt man meine Hausnummer bei ihm ein, findet er es, gibt man zwei GRundstücke weiter ein, wo noch kein Haus steht, aber die Hausnummer schon klar ist, findet er es nicht. Ich hab bisher auch alles gefunden. Soll aber nicht heißen, dass es bei Dir nicht stimmt, das kann ja regional auch sehr unterschiedlich sein und in Polen ist es normal, weil da so schnell so viele neue straßen entstehen, das ist schon Hammer.

David007

Schüler

Beiträge: 68

Wohnort: Peißenberg

Beruf: Spacecraft Controller - Teamlead

Auto: i40cw 1.7 CRDi Automatik Premium

Vorname: David

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

814

Sonntag, 19. Oktober 2014, 23:17

Also ich hatte schon gehofft, dass ich mit Produktion 2014 (Antenne schon die Flosse) und EZ August 2014 dann auch die letzten verfügbaren Kartendaten habe. Software ist auf alle Fälle die aktuellste drauf, aber vllt ist ja gerade eine neue Version verfügbar und dein Bruder hat sich das Auto in den letzten 2 Monaten geholt und es gab schon ein Update?

Ich war der Meinung, dass mein Kartenmaterial auch die neueste Endung hatte wie vor 1-2 Monaten auf "http://www.navigation.com/" beschrieben.

In Polen und Tschechien hatte ich keine Probleme mit fehlenden Strassen oder Adressen. Als wir mit Koordinaten zum Hotel fuhren war es auch im NAVI vorhanden. Ich denke die Eingabe der Adresse ist nur schwierig da es auch ausserhalb im Ländlichen war. Die Adresse die wir von der Hotelwebseite eingaben war halt im Navi nur wenige Kilometer daneben, aber denke deswegen haben die auch die Koordinaten zusaetzlich auf der Webseite, hehe.

Mich würde mal interessieren welche Nummer (Endung) das Kartenmaterial bei deinem Bruder hat. Um es mal zu vergleichen.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

815

Montag, 20. Oktober 2014, 09:06

Kriegen wir hin, aber ein wenig Geduld musst du haben, mein Bruder wohnt 60 km weit weg und technische Sachen sind nicht so seins. Aber ich frag ihn mal.
Ich hab es übrigens verschrien. Mein Navi macht seit heute früh lustige Sachen. Es fährt neben der Straße und über Seen. Kann man das irgendwie kalibrieren oder liegt es vielleicht an der antenne, da hat ein Waschbär reingebissen, aber nur ganz leicht. Viele Grüße und Danke

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

816

Montag, 20. Oktober 2014, 09:19

Zu kalibrieren gibt es da eigentlich nichts. Aber wenn der Waschbär-Vorfall mit den GPS-Fehlern in zeitlichem Zusammenhang steht sind die Chancen doch recht hoch, das daher der Fehler rührt.

Sind die Probleme im Wald oder in der Stadt aufgetreten, oder auf freier Wiese? Dauerhaft oder sporadisch?

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

817

Montag, 20. Oktober 2014, 11:15

Ich dachte nur immer dass das GPS Modul im Cockpit sitzt und die Antenne nur für fm/am zuständig ist. Auf der Landstraße korrigiert er sich zum Teil und fährt auf der Straße, aber der Fehler ist dauerhaft.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

818

Montag, 20. Oktober 2014, 12:13

Davon war ich auch immer ausgegangen, wurde aber dank Hyundaiboard eines Besseren belehrt :anbet:

Ist die Abweichung immer in die selbe Richtung, oder wahllos Nord/Ost/Süd/West? Schreib dir mal an drei Orten die Koordinaten auf, die im Servicemenü angezeigt werden und vergleiche dann mit Google Maps. So lässt sich besser eingrenzen, ob es ein Empfangs- oder Kalibrierungsproblem ist.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

819

Montag, 20. Oktober 2014, 13:53

Ja ist immer ein linksdrall. Also links von der Brücke links von der Straße usw. Nerv. Wie werde ich einen so doofen Waschbär wieder los?

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

820

Montag, 20. Oktober 2014, 20:03

Bin dann heute doch nicht in die Werkstatt gefahren, auf dem Rückweg hat alles wieder funktioniert. Der Biss in der Antenne ist so minimal, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gummibeschichtung durch ist. Ich werde das auf jeden Fall beobachten, sehr eigenartig.