Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

1

Dienstag, 12. März 2019, 10:13

gefühlte Vibrationen beim Fahren

Hallo zusammen,

Ich habe seit Oktober 2018 neue Reifen mit den Maßen 225/45 R18 von Michelin drauf.
Jetzt ist es so, das der Wagen seither 1x in der Werksatt war wegen Vibrationen, darauf haben diese die Felgen neu gewuchtet und ist auch besser geworden.
Kann es sein das durch den niederquerschnitt der Reifen Ich mehr von der Straße wahrnehme als mit den Reifen von meinen vorgänger Auto (205/65 R16). die Vibrationen sind nicht mehr so startk und fühlen sich nicht an, als wären die Felgen unwuchtig.
Können auch Bremsscheiben zu einen Vibration führern?, wenn Ich lansgam an eine Ampel ranfahre, habe ich leichtes Ruckeln in der Bremse.
Vielen Dank an Euch.
Gruß Tom


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 420

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. März 2019, 10:19

Natürlich hat ein Reifen mit 45er zu einem mit 65er Höhe einen riesigen Unterschied in der Eigendämpfung. Es ist weniger Gummi vorhanden, Einflüsse von der Fahrbahn werden direkter an die Felgen und somit an die Lenkung weitergegeben. Je nach Felge kann sich auch ein höheres Radgewicht ergeben, was man mitunter ebenfalls spüren kann.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 756

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. März 2019, 10:39

Ja, Bremsscheiben können ein ruckeln verursachen - spürbar im Lenkrad, bei bestimmten Geschwindigkeitsbereichen, oder beim Bremsen.

4

Dienstag, 12. März 2019, 12:54

In welchem Geschwindigkeitsbereich kann dies passieren, ab 100 km/h?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 756

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. März 2019, 13:07

Hängt davon ab, wie die Bremsscheibe verzogen ist. Meist ist es aber zwischen 80 und 100km/h wenn man es im Lenkrad merkt. Ist aber nur ein Anhaltswert.

6

Dienstag, 12. März 2019, 13:53

Mir kommen die Vibrationen vermehrt ab ca. 100 km/h und stärker in Kurven vor. Können dies die Bremsscheiben sein?
Und normale (leichte) Vibrationen kommen von den Niederquerschnittsreifen? Also meist auf der Autobahn habe ich das Gefühl.

AGK

Anfänger

Beiträge: 58

Wohnort: Allgäu

Auto: I30N Performance bestellt in Engine Red

Vorname: Armin

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 12. März 2019, 14:42

Kann auch an einem Höhenschlag der Reifen liegen.Ich hatte mal vor Jahren das Problem.Neue Reifen drauf gemacht und alles war wieder im Lot.

8

Dienstag, 12. März 2019, 15:48

Die Reifen sind erst neu drauf im Oktober gemacht worden und im Januar nochmal neu gewuchtet worden :S

langenberger

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: Langenberg

Auto: Hyundai i40 1.7 CRDI Fifa World Cup Gold Edition

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. März 2019, 15:51

Ich hatte bei einem Neureifen auch schon einmal einen Höhenschlag. Wurde aber kostenlos umgetauscht, nachdem das Auswuchten nichts gebracht hatte.

10

Donnerstag, 14. März 2019, 08:36

Zitat

(..) Und normale (leichte) Vibrationen kommen von den Niederquerschnittsreifen? Also meist auf der Autobahn habe ich das Gefühl.
Ich fahre selbst 225/40 R18, bei mir kommt es zu keinerlei Vibrationen. Was für einen Luftdruck fährst du? Du kannst probehalber mal ausprobieren die Reifen von hinten nach vorne zu nehmen und umgekehrt. Bzw falls sie nicht laufrichtungsgebunden sind mal quer.

das_n

Anfänger

Beiträge: 53

Auto: i40cw, 2014, FIFA silver 100kw Diesel, Handschaltung Navi

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. März 2019, 06:33

Anderen Radsatz montieren lassen. Wenn weg, Felge oder Reifen schuld.( Distanzscheibem verbaut?) Wenn nicht, Bremsscheiben tauschen. Dann Radlager. Dann Antriebswellen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 756

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Samstag, 16. März 2019, 08:48

Da die Vibrationen erstmalig unmittelbar nach dem Radwechsel auftraten, wirds wohl auch auf Reifen oder Felge zurückzuführen sein. Aber 100% sicher kann man nie sein.

13

Dienstag, 19. März 2019, 14:46

Gestern nochmals in einer anderen Werkstatt gewesen, diese meinte, es sei nicht das Radlager oder Antriebswellen. Er war auf dem Bremsenprüftstand und meinte, dass die Bremse vorn rechts eine Ungleichmäßigkeit aufweist, ist ja nur ein Komfortproblem, kein Sicherheitsthema. Sollte ich mal tauschen vorn alles, also Scheiben und Beläge, dann sei es weg.

14

Gestern, 10:32

Du gibst offensichtlich lieber Geld aus, als die Ursache zu suchen. Ich nehme an, mit Vibrationen meinst Du ein Ruckeln im Lenkrad (Lenkraddrehschwingungen).
Hier hat das_n schon den besten Vorschlag gemacht. Erst mal einen anderen Radsatz (der wissentlich okay ist) montieren um die Räder auszuschließen. Wenn die Vibrationen beim fahren ohne Bremsbetätigung auftreten würde ich danach mal die Nabe auf Schlag prüfen (mit Mikrometer messen). Wenn die Vibrationen hauptsächlich beim Bremsen auftritt, kann man die Scheiben auf Schlag prüfen. Bisher noch keine müde Mark ausgegeben, sondern Diagnose betrieben. Wenn das alles nicht zielführend ist, kann man über die Gelenkwelle nachdenken.
Also bitte erst mal prüfen, dann Teile tauschen.

Ähnliche Themen