Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

mysterox

Schüler

  • »mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Auto: i40 CW - FaceLift - 1.7 CRDi - 141 PS - Style

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

81

Freitag, 7. Dezember 2018, 23:30

Hallo zusammen,

naja in der Summe waren ja laut Werkstatt folgende Sachen nicht korrekt:
- AHK Verkabelung
- Verkabelung im Stromkasten im Motorraum

Dann sagte man mir heute das an vielen Stellen die Schrauben schief eingedreht waren und auch die Verkleidung nicht so saß wie sie eigentlich gehört.
Zitat Werkstatt: "Das sieht so aus als hätte da schon mal jemand gesucht oder gebastelt"

Heute hat man dann einen Fehler an einem Stecker in oder an der Heckklappe gefunden.
Trennt man diese Steckverbindung, hörten sofort alle Fehler auf.
Steckte man diese wieder zusammen, ging das gepiepe und geblinke los.
Trennt man wieder, war wieder alles gut.

Laut aussage der Werkstatt war auch irgendwas mit dem Stecker nicht in Ordnung. Bin ehrlich habe es nicht ganz verstanden, in der Aufregung und Freude, dass ggf. nun nach 2 Wochen tatsächlich endlich der Fehler gefunden scheint.

Rückfrage bei Hyundai hatte leider ergeben, dass es den Stecker nicht separat gibt, daher hat der Mechaniker gelötet.
Leider konnte ich auf Grund des Wetters mir das ganze noch nicht selber aus der Nähe anschauen.

Der Wage ist noch nicht komplett zusammen gebaut, aber ich habe ihn heute Abend abgeholt.
Sonst würde er nur doof übers Wochenende in der Werkstatt stehen.

So habe ich Möglichkeit ein paar sinnvolle oder weniger sinnvolle Touren zu machen und zu schauen ob jetzt ruhe ist.

Bleibt halt nur das ungewisse Gefühl, dass beim letzten mal auch 8 Wochen Ruhe war.

Aber diesmal scheint man ja wirklich etwas gefunden zu haben, da man es so ja produzieren und auch direkt beheben konnte, mit dieser Steckverbindung.

Bin auch mal gespannt, was der Spaß jetzt wieder kostet und ob ich von dem Verkäufer etwas an Geld sehe.
Bisher waren es ja 500€, wenn es jetzt nochmal 200 oder 300 sind, wäre ich bei 700 - 800€, dafür lohnt es sich wohl kaum einen Anwalt einzuschalten.
Oder was mein ihr, da frisst der Anwalt ja das ganze Geld.

Eins weiß ich nur jetzt schon definitiv, Autos wird der an Freunde und Familie garantiert keiner verkauft bekommen.

Ich halte euch auf dem laufenden.


mysterox

Schüler

  • »mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Auto: i40 CW - FaceLift - 1.7 CRDi - 141 PS - Style

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 18. Dezember 2018, 15:18

Hallo zusammen,

bis zum heutigen Tag keine Ausfälle mehr. Leider hat die Werkstatt dieses Jahr keine Zeit mehr, so bleibt der Wagen dann noch etwas zerlegt. Das vom Mechaniker gelötete Kabel / Stecker wird dann wohl auch noch komplett getauscht. Hoffen wir, dass alles ruhig bleibt.

PS: Weiß jemand wann neue Karten rauskommen?

Gruß
Thomas

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 1 072

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI StylePlus, Hyundai i20 1.1 CRDI Passion

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 18. Dezember 2018, 15:33

Glückwunsch, hoffe es bleibt so!

Je nachdem wie weit das Auto zerlegt ist, würde ich die Gelegenheit nutzen und zbs. dämmen oder Kabel verlegen. :D

Die Karten/Firmware kommt im Frühling raus, wird im März/April an die Händler verteilt.

MfG

mysterox

Schüler

  • »mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Auto: i40 CW - FaceLift - 1.7 CRDi - 141 PS - Style

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 18. Dezember 2018, 15:39

Leider nicht wirklich.
Diese "Alu" Leiste vorn unter dem Navi wo der Start / Stop Knopf drin ist, fehlt. Der Knopf Hängt da so drin.

Verkleidung über den Pedalen und seitlich am Sicherungskasten beim Fahrer fehlt.
Im Kofferraum fehlt die Verkleidung von der Klappe von innen.

Bringt mir also leider noch nicht wirklich viel zum verlegen der Kabel.

85

Dienstag, 18. Dezember 2018, 16:21

Nur so am Rande. Wenn es um den Stecker IN der Heckklappe geht, dafür gibt es eine SI (Service Information). Es gibt von Hyundai in dieser SI auch eine Art "Rep-Satz" für die Verkabelung in der Heckklappe. Sollte der Händler eigentlich kennen.

mysterox

Schüler

  • »mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Auto: i40 CW - FaceLift - 1.7 CRDi - 141 PS - Style

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 18. Dezember 2018, 16:59

Was ist denn eine Service Information?
Klingt irgendwie wie eine Art Rückruf?

Also es soll da auch etwas getauscht werden.
Klingt also als ob es bekannt ist.

87

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 10:59

Nein, SI ist kein Rückruf. Es weist nur die Werkstatt auf den möglichen Fehler hin und gibt die vorgeschlagene Vorgehensweise zur Reparatur wieder.
So wissen informierte Werkstätten eben Bescheid und können dem Kunden besser helfen. Eigentlich eine sehr gute Idee. Wie hier bei diesem bekannten Problem wäre so eine sehr schnelle Lösung möglich gewesen.

mysterox

Schüler

  • »mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Auto: i40 CW - FaceLift - 1.7 CRDi - 141 PS - Style

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

88

Freitag, 1. Februar 2019, 18:23

So.....

die Never Ending Story geht weiter....

Gestern kam ein Anruf der Werkstatt und heute die Rechnung.

Hyundai hat beim Überprüfen der Garantie-Anträge wohl jetzt festgestellt, dass diese Problem bei meinem Fahrzeug schon mal vorhanden war. Darauf hin wurde damals eben dieser Kabelstrang getauscht. Da sich der Fehler jetzt wohl auf ein gequetschtes Kabel zurückführen lies, hat Hyundai die Garantie verweigert und verwies auf die Gewährleistungspflicht der damaligen Werkstatt.

Rechnungsbetrag für Fehlersuche, Kabelstrang etc. 850,- €. Könnt euch sicher vorstellen wir sehr wir und gefreut haben und im Dreieck gekotzt haben. Meine Frau war so in Rasche und hat dann direkt mal bei Hyundai Deutschland angerufen und Terror gemacht. Mal gucken ob das was gebracht hat.

Aber ganz ehrlich, was ist das für eine Art mit Kunden umzugehen?

Woher soll ich wissen, dass es schon mal so einen Defekt gab und dieser in einer anderen Werkstatt in der Nähe "behoben" wurde. Der Wagen stand ja fast 3 Wochen in der Werkstatt und noch mal 2 Wochen bin ich den ja in einem etwas zerlegten Zustand gefahren. Hyundai war die ganze Zeit mit in den Prozess der Fehlersuche involviert.

Dass es schon mal so einen Fehler gab, konnte man da nicht feststellen?!?!?!? Der Hyundai Techniker hatte den Mechaniker auch angewiesen das Kabel zu tauschen und nicht zu löten. Ist ja auch alles ganz nett, das Kabel alleine kostet aber auch schon ca. 120€, hätte man ja mal mit mir abklären können, wenn ich die Kosten schon selber tragen soll. Also der Drop ist leider immer noch nicht gelutscht und das Thema mit Hyundai ist noch nicht durch.

Meine Eltern sind eigentlich aktuell gerade auf der Suche nach einem neuen Auto. Aber mit solchen Aktionen gewinnt man keine Kunden. Da nimmt man wohl lieber Abstand von der kompletten Hyundai Motor Company. Selbstverständlich hat Hyundai recht und es liegt in der Verantwortung der damaligen Werkstatt, aber woher sollte ich das wissen. Wenn selbst Hyundai innerhalb von 3 Wochen nicht in der Lage war, diese Information zu sehen.

Im Sinne des Kundenservice sollte hier wohl eher eine Lösung intern zwischen Hyundai und der damaligen Werkstatt gesucht werden.

Oder wie seht ihr das?

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 680

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

89

Freitag, 1. Februar 2019, 21:56

Mehr als einmal gehört, eine solche Story.
Hyundai muss noch viel lernen.

mysterox

Schüler

  • »mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Auto: i40 CW - FaceLift - 1.7 CRDi - 141 PS - Style

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 3. Februar 2019, 18:11

Gibt es denn Hoffnung, das Hyundai es doch noch reguliert?

Also ich meine mit solchen Aktionen gewinnt man keine Kunden.

Meine Eltern fanden eigentlich den Tucson ganz toll, haben aber jetzt auch schon die Probefahrt abgesagt.

Beiträge: 1 141

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

91

Montag, 4. Februar 2019, 06:36

War die "andere" Werkstatt denn auch eine Hyundai Werkstatt?
Weil nur dann könnte da ja HMD direkt mit denen abrechnen.
Ich befürchte, dass du dich schon selbst mit der Werkstatt auseinander setzen werden musst wegen der entstandenen Kosten.
Ich hatte nie Probleme mit den Hyundai Werkstätten, aber das ist wirklich ärgerlich.
Und ich kann auch verstehen, dass man dann sagt: "Nee, danke. Kein Hyundai mehr". Ganz ehrlich gesagt finde ich auch, dass man heute fast alle Marken kaufen kann. Man kann überall Pech oder Glück haben und ich richte mich am Ende immer nach meiner Geldbörse und dem was mir gefällt. Was dann am Ende für ein Logo drauf klebt ist mir persönlich egal.

mysterox

Schüler

  • »mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Auto: i40 CW - FaceLift - 1.7 CRDi - 141 PS - Style

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

92

Montag, 4. Februar 2019, 07:03

Hi, ja das andere ist auch eine Hyundai Werkstatt gewesen, daher bin ich ja auch der Meinung dass Hyundai das im Sinne des Kunden Service selber intern klären müsste.

mysterox

Schüler

  • »mysterox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Auto: i40 CW - FaceLift - 1.7 CRDi - 141 PS - Style

Vorname: Thomas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 27. Februar 2019, 17:21

So kurze Info noch an euch.

Nach dem wir uns in den letzten Wochen regelmäßig mit Hyundai gestritten haben, kam heute der Anruf der Werkstatt.
Hyundai übernimmt die kosten auf Kulanz.
Manchmal muss man einfach hart und energisch bleiben.

Den finalen Anstoß hat wohl die Info vom Vorbesitzer gebracht, dass es sich nicht um eine "Reparatur" gehandelt hat, die von Ihm beauftragt wurde.
Sondern es war damals wohl eine Rückruf Aktion und wurde daher von Hyundai beauftragt.

Naja wir sind froh, so macht das Auto doch direkt wieder etwas mehr Spaß.
Ich war nämlich schon so genervt, dass ich ernsthaft mit dem Gedanken gespielt habe, den Wagen wieder abzugeben.
Einfach damit ich ich gar nix mehr mit Hyundai zu tun habe.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher