Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hase

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: NRW, südl. Ruhrgebiet

Auto: i30 1.4 ed+ FD CZ gefertigt, i40cw 1.7crdi i-catcher VFL, i40cw 1.7crdi Premium VFL

  • Nachricht senden

21

Montag, 29. Juni 2020, 13:25

Hallo Sernaiko!

Schön mal wieder was von dir zu hören - wie du ja weisst, beschränkt sich mein Russisch auf das Ansehen der Grafiken und das anschließende Interpretieren, was dort dargestellt sein könnte ... :aufgeb:

Schon allein die Positionsbestimmung der in Frage kommenden Steuergeräte mit ihren Anschlüssen dürfte für die meisten Nicht-Hyundai Werkstätten bereits eine Herausforderung darstellen, oder?

Exkurs:
Kann (darf) man eigentlich selbst sich bei der deutschen Datenbank (kostenpflichtig ) privat anmelden?


Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 1 242

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI StylePlus, Hyundai i20 1.1 CRDI Passion

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

22

Montag, 29. Juni 2020, 14:21

Servus Hase, ja, bin noch da. :D

Das du immer noch kein Russisch gelernt hast... =)

Ja, die Sucherei kann nervig sein, wenn man nicht weiß wo und was man sucht.
Wie du auf meinen Bild gesehen hast, wird im Reparaturleitfaden genau die Stecker und Pins genannt, an dennen gemessen werden kann, und vor allem die Sollwerte beschrieben.

Den Zugang bekommt man auch als Privatperson, gegen Bezahlung versteht sich.

23

Montag, 29. Juni 2020, 21:38

Wie immer hat Sernaiko recht. Man braucht eben diese Informationen wie was und vor allem wo gemessen wird. Ich finde es auch erstaunlich, dass so wenige Werkstätten sich mit Informationen versorgen, die eigentlich zur Verfügung stehen und mit denen solch eine Reparatur leicht zu bewerkstelligen ist.
Außerdem erspart man dem Kunden Zeit und unnützen Teiletausch was in keinem Verhältnis zu dem Tageszugangspreis steht.

In Deinem Fall sind die Fehlercodes recht eindeutig. Ich schließe ein defektes AGR natürlich nicht aus, aber wenn ich die Möglichkeit der Diagnose nutzen kann und andere Fehler ebenfalls im Bereich des Möglichen liegen, dann ersetze ich doch nicht das teuertes Teil zuerst.

Hase

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: NRW, südl. Ruhrgebiet

Auto: i30 1.4 ed+ FD CZ gefertigt, i40cw 1.7crdi i-catcher VFL, i40cw 1.7crdi Premium VFL

  • Nachricht senden

24

Montag, 29. Juni 2020, 22:40

@cowi-c5

Tja, da stehst Du leider in der heutigen "Werkstattwelt" ziemlich allein da, denn zunächst heisst es meiner Erfahrung nach erst mal tauschen wir das Teil, dann das andere Teil, dann... usw. bevor man sich auf das eigentlich in der Ausbildung erworbenene Know-how besinnt und mit dem Unmöglichen beginnt: NACHDENKEN. Man mag über die Auto-Docs in Köln denken was man will, aber eigentlich stellen sie dieses in Ihren Beiträgen immer wieder unter Beweis, dass dies in anderen Werkstätten eben nicht eine alltägliche Übung darstellt.

Aber eigentlich gilt dies branchenübergreifend.

Andererseits muss man jedoch auch den (Kosten-)Aufwand für die Fehlersuche in einer Vertragswerkstatt in Relation zu den möglichen Ersatzteikosten sehen:
In meinem Fall hatte ich bei e..y das Koraps Angebot für das OE(!) AGR Ventil gesehen, welches dort inkl. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer ca. 200,-€ kosten wird.

Nun frage ich mich (und auch dich), in welcher Weise diese Kosten in Relation zur den zu erwartenden Fehlersuchkosten (resp. Arbeitslohn) zu sehen sind?
Tippst Du also darauf, dass es sich um ein elektrisches Problem "außerhalb des AGR Ventils" handelt?

25

Dienstag, 30. Juni 2020, 00:10

Ja, ich vermute schon ein elektrisches Problem außerhalb des AGR, zumindest kann ich es nicht ausschließen. Das Messen dauert, wenn man alle besagten Informationen hat vielleicht eine halbe Stunde. Danach kann man immer noch sagen okay, jetzt tauschen wir Teile. Bin halt mehr der Diagnosetyp, weniger der Teiletauscher.