Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eviltrooper

Fortgeschrittener

  • »eviltrooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Bad Schwalbach

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i40CW 1.7 CRDI 116PS Style mit Plus Paket und Navi

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Juli 2018, 20:13

Notlauf fragen!

Hallo,

hatte vor einer Woche ein Problem, Check Engine Lampe mit folgendem Fehler: P0404 Abgasrückführung

Lampe ging nach 3x starten wieder aus, dennoch zum Händler! Der sagte AGR läuft! Speicher hat er auch gelöscht

Dann mit Auto zur Ostsee gefahren (600km), keine Probleme! Jedoch gestern auf der Autobahn max 3000 U/min und null Zug! Mit gefühlten 40 PS die Kasseler Berge hoch, sogar die LKWS waren schneller! Ab und an wieder Leistung, ich sag mal befinden 600km 1/3 der Fahrt keine Leistung! Das ganze ohne Check Engine Lampe! Auch im Stand max 3000U/min möglich! Nach Neustarten war wieder alles okay!

Trotzdem heute wieder zum Händler, leider kein Fehler im Speicher! Fahren Turner auch wieder normal! Jemand ne Idee? Eventuell doch das AGR Ventil defekt? Werkstatt wollte das nicht auf Verdacht tauschen!

Meine Frau will jetzt natürlich nicht mehr mit dem Auto fahren...


2

Mittwoch, 11. Juli 2018, 08:05

Falls es ein Diesel ist, vielleicht ist ja der Speicher vom Partikelfilter zu und muss ggf frei gebrannt werden...

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 897

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: ich habe gar keinen Hyundai mehr

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:04

Der Fehlercode P0404 ist doch bekannt und bei Hyundai gibt es eine vorgeschriebene Diagnose dafür. Aus Erfahrung läuft es in den meisten Fällen auf den Ersatz des AGR Ventils hinaus. Man kann das auch messen um zu sehen, was genau kaputt ist. Sollte der Händler eigentlich einfach hinkriegen.
Dein Problem ist wahrscheinlich, dass das AGR-Ventil kurzzeitig geklemmt hat, nun aber wieder funktioniert. Das wird mit immer kleiner werdenden Zeitabständen öfter wiederkommen. Problemfrei kann der Händler den Fehler natürlich nicht vorfinden. Hier entweder, wie beschrieben Motor anlassen und mir Fehler beim Händler auftauchen oder eben Überzeugungsarbeit leisten.

Allerdings, wenn die Mororkontrollleuchte einmal an war, ist auch ein Fehler abgelegt, auch wenn dieser nicht direkt angezeigt wird. Der Händler muss dann, gerade wenn er den Speicher kürzlich gelöscht hat, unter historischen Fehlern im Diagnosetester suchen. Dort sollte der Fehler abgelegt sein.

Mit dem Partikelfilter hat das übrigens gar nichts zu tun.

eviltrooper

Fortgeschrittener

  • »eviltrooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Bad Schwalbach

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i40CW 1.7 CRDI 116PS Style mit Plus Paket und Navi

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:41

Partikelfilter glaube ich nicht, wir fahren eigentlich nur Langstrecke! 70km+

Die Werkstatt wollte leider nichts machen trotz Hinweis auf den Fehler. (Die haben ihn auch ausgelesen) die sagten wenn der Fehler wieder Auftritt einfach sofort vorbei kommen (ohne den Motor auszuschalten)

Ich tippe ja auch auf das AGR Ventil!
:(

eviltrooper

Fortgeschrittener

  • »eviltrooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Bad Schwalbach

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i40CW 1.7 CRDI 116PS Style mit Plus Paket und Navi

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:06

Kommt man eigentlich gut an das AGR ventil?
Ich würde gerne mal die Reinigung versuchen.

7

Donnerstag, 12. Juli 2018, 10:52

Ich kann Dir sagen, wo das AGR-Ventil verbaut ist. Ob Du gut daran herankommst entscheiden Deine Kenntnisse, Geschicklichkeit und Geduld.


eviltrooper

Fortgeschrittener

  • »eviltrooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Bad Schwalbach

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i40CW 1.7 CRDI 116PS Style mit Plus Paket und Navi

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. Juli 2018, 18:14

Ich mach das nicht, mein Bruder ist KFZ Meister

Danke.

9

Samstag, 14. Juli 2018, 20:08

Dann weiß er ja jetzt, wo es steckt. Sollte kein Problem darstellen.

eviltrooper

Fortgeschrittener

  • »eviltrooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Bad Schwalbach

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i40CW 1.7 CRDI 116PS Style mit Plus Paket und Navi

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. Juli 2018, 20:29

Danke.

eviltrooper

Fortgeschrittener

  • »eviltrooper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 318

Wohnort: Bad Schwalbach

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i40CW 1.7 CRDI 116PS Style mit Plus Paket und Navi

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. August 2018, 07:55

So fehler ist gestern wieder aufgetretet und auch nicht mehr weg gegangen.. also ab zur Werkstatt..
Leider wie befürchtet.

AGR Ventil..
850€ mit einbau..
tolles Jubiläum die 100.000km mit 3000u/min gemacht...

und im Ziel 850€ los geworden..
naja hilft ja alles nichts. Bin mal gespannt wie das ding aussieht.

Beiträge: 92

Wohnort: Schweiz

Auto: i40 crdi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

12

Samstag, 4. August 2018, 15:01

Das Symptom hatte ich auch schon. Bis jetzt hat sich das aber immer wieder gelegt. Das AGR kann man doch reinigen , bzw wird das durch die Rückstände verdreckt. Da meiner keine Garantie mehr hat , würde ich das selbst zerlegen und versuchen zu reinigen.

Hase

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: NRW, südl. Ruhrgebiet

Auto: i30 1.4 ed+ FD CZ gefertigt, i40cw 1.7crdi i-catcher VFL, i40cw 1.7crdi Premium VFL

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. Juni 2020, 16:11

P0404 und P0406: Leistungsverlust & Ganganzeige fällt aus

Hallo zusammen!

Nun hat es einen unserer i40cw VFL 136PS Diesel offenbar (auch) erwischt:

Kurz zur Historie:
Während der Fahrt bemerkete ich einen plötzlichen Leistungsverlust an einem Hügel bergauf während einer Landstraßenfahrt. Konnte es selbst nicht glauben, da keine MKL leuchtet und ich somit den Fehler somit erstmal bei mir selbst suchte (Einbildung?).

Auf dem Rückweg dann auf die Autobahn: Von Beschleunigung kannte kaum die Rede sein, das Überholen wurde sehr mühsam. Bei 140km/h war Schluss.

Sofort bei der (freien) Werkstatt des Vertrauens rangefahren und Fehler auslesen lassen. Keine Fehler im Fehlerspeicher!

Angebot der Werkstatt: Freibrennen des Partikelfilters per Diagnosegerät initiieren. Gesagt- getan. Restgewicht des Russes im Filter: 0 Gramm!
Ergebnis bei der Probefahrt: Fahrzeug beschleunigt wieder normal, kommt mit Leichtigkeit wieder über 140km/h.
:P


Zwei Tage später:
Wieder Landstraßenfahrt. Nach ca. 50km gleiches Phänomen: Keine Leistung beim Überholvorgang. Gangschaltanzeige, welche normalerweise um ca. 2000 Touren sich meldet und zum Gangwechsel auffordert, bleibt manchmal stumm (z.B. vom 5. in den 6. Gang), manchmal meldet sie sich aber auch normal (ab 1. schrittweise bis in den 5. Gang).

Anruf bei einem Freundlichen mit der Bitte um Rat:
"Der Kraftstofffilter könnte es sein, der ist ja auch schon zwei Jahre alt." Meine Antwort: "Ja, das stimmt. Sind aber erst 10TKM her und es wurde nur in Deutschland getankt." Reaktion des Servicemitarbeiters: "Tja, der kann aber trotzdem verstopft sein."


Wieder in die Werkstatt - Auslesen- und hier sind auf einmal zwei Fehler hinterlegt:
Fehlerspeicheranzeige

Zunächst dann mal den Fehlerspeicher gelöscht und das Abgasverhalten während der Fahrt protokolliert: Nach Angaben der Werkstatt keinerlei Auffälligkeiten. Dann das AGR Ventil durch das Diagnose Programm angesprochen und beide möglichen (Spannungs-)Optionen (einmal 5V, die andere Option 12V?) geschaltet => Ergebnis nach Prüfung: Keine Reaktion beim Leerlaufverhalten lässt auf Probleme mit dem AGR Ventil schließen (Meinung der Werkstatt).

Fahrzeug steht nun erst einmal (auch krankheitsbedingt) bis ich wieder selbst vor Ort bin. Bis dahin habe ich Zeit, zu recherchieren und ggf. Ersatzteile zu besorgen.

Was meint ihr?
Glaskugel an - Ist ein neues AGR Ventil fällig?- Glaskugel aus :denk:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hase« (28. Juni 2020, 16:20)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 28 884

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. Juni 2020, 18:08

Eine Nacht lang in Benzin hat manches AGR-Ventil wieder zur Funktion gebracht.

Hase

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: NRW, südl. Ruhrgebiet

Auto: i30 1.4 ed+ FD CZ gefertigt, i40cw 1.7crdi i-catcher VFL, i40cw 1.7crdi Premium VFL

  • Nachricht senden

15

Montag, 29. Juni 2020, 10:40

Hallo Jacky!

Zunächst mal wieder vielen Dank an Dich für den Tipp!

Der Hintergrund meiner Fragestellung hier: Die freie Werkstatt hat kaum Erfahrung mit Hyundai, ist aber tatsächlich sehr bemüht, sich einzuarbeiten und engagiert sich wirklich. Ein heute sehr selten anzutreffendes Phänomen. Insofern setze ich hier auf das Forum und dessen "Schwarmintelligenz :winke: ".

Daher habe ich erst einmal eine grundsätzliche Frage an die Fachwelt hier: Tippt ihr also ebenfalls auf ein schadhaftes AGR Ventil bei diesem von mir beschriebenen Schadensablauf? Kann also tatsächlich ein verkoktes AGR Ventil zum einen für die von mir beschriebenen Fehlermeldungen

"P0404 Abgasrückführung - Steuerstromkreis Bereich/Leistung - sporadisch" und
"P0406 Abgasrückführungssensor "A" Stromkreis hoch - sporadisch"

sorgen und die Gangwechselanzeige zum Spinnen bringen?

Was mich verunsichert ist hierbei, dass in beiden Fehlermeldungen der Begriff "Stromkreis" vorkommt und ich diesen nicht zuordnen kann. Handelt es sich hier um den Abgasstrom, der gemeint ist oder um einen elektrisch gemessenen Strom, der also ggf. auf eine Störung des elektr. Bordnetzes hindeuten könnte?

16

Montag, 29. Juni 2020, 11:26

Nein, hier ist schon ein echter Stromkreis gemeint.

Der Fehler
- P0404 bezieht sich auf den Stromkreis des AGR Actuator Motors (6~170 Ohm / 20°)
- P0406 bezieht sich auf den Positionssensor des AGR (Widerstand 172 Ohm / 20°)

beide im AGR integriert. Bevor ich hier an die Hardware, sprich AGR gehe, würde ich erst einmal die Verkabelung von AGR zum Motorsteuergerät prüfen (Kabelsatz, Stecker etc.). Auch kann man prüfen, ob die Versorgungsspannung am AGR Positionssensor von 4,8 ~ 5,1 V ankommt.

Das AGR kommt erst nach der Diagnose dran. Das Problem ist, dass man neben Fachkenntnis nun mal die Fahrzeugdaten (DTC Diagnose, Kabelpläne etc.) braucht, um richtig diagnostizieren und fachgerecht zu reparieren. Diese stehen den freien Werkstätten zur Verfügung, doch da sie mit Kosten verbunden sind, nehmen viele freie Werkstätten das Angebot nicht wahr. Dann wird auf Kosten des Kunden durch Teiletausch repariert.

Hase

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: NRW, südl. Ruhrgebiet

Auto: i30 1.4 ed+ FD CZ gefertigt, i40cw 1.7crdi i-catcher VFL, i40cw 1.7crdi Premium VFL

  • Nachricht senden

17

Montag, 29. Juni 2020, 11:44

@cowi-c5
Wow! Selten eine derart mit Fakten gespickte Rückmeldung hier erhalten - vielen Dank!

Verstehe ich Dich richtig, dass also Deiner Meinung nach eine Hyundai Fachwerkstatt drangehen sollte und eben auch z.B. kein Bosch Dienst o.ä.? Werden beide Werte, also die des AGR Actuator Motors (6~170 Ohm / 20°) und die des Positionssensors des AGR (Widerstand 172 Ohm / 20°) von den "normalen" Werkstatttestern (Bosch, Gutmann usw.) ausgelesen und analysiert oder kann dies nur mit dem von Hyundai vorgegegeben Testern und deren Software ausgelesen werden?

Wie man sieht benutzt die freie Werkstatt die Delphi Software mit einem DS150E. Oder ginge das damit auch?

Der Grund meiner Frage: Die nächste (offenbar vernünftige) Hyundai Werkstatt ist vom aktuellen Standort des Fahrzeugs 1h bzw. 60km entfernt.

18

Montag, 29. Juni 2020, 12:21

Nein, da muss meines Erachtens keine Hyundai Fachwerkstatt ran. Was ich meinte war, dass Deine Werkstatt sich Zugang zum Freie Händler Portal verschaffen soll, dann kann Sie Dein Problem recht einfach lösen, denn dann hat sie Schaltpläne, Pinbelegungen etc. zur Verfügung.
Die oben genannten Messungen können mit jedem vernünftigem Multimeter ausgeführt werden.

Hase

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: NRW, südl. Ruhrgebiet

Auto: i30 1.4 ed+ FD CZ gefertigt, i40cw 1.7crdi i-catcher VFL, i40cw 1.7crdi Premium VFL

  • Nachricht senden

19

Montag, 29. Juni 2020, 12:57

Hmm.

Nach meiner bescheidenen Erfahrung gibt es in der Praxis tatsächlich selten "NICHT-Hyundai Werkstätten", welche sich darauf einlassen, einen Tageszugang (auch wenn man die Kosten hierfür ja dem Kunden weiter geben könnte) zu buchen und sich tatsächlich mit den notwendigen Fachinformationen zu versorgen.

1. Wenn ich dich also richtig verstanden habe, tendierst Du zunächst zum Ausschluss des Vorliegens eines elektrischen Problems, da ja nicht ausgeschlossen werden kann, dass das AGR Ventil selbst zwar i.O. ist, aber kein bzw. ein fehlerhaftes Signal seitens des Motorsteuergeräts erhält. Erst wenn dies ausgeschlossen werden kann, würdest Du das AGR Ventil tauschen?

2. Welche Dokumente aus der Datenbank sind zwecks Fehlerausschluss konkret notwendig bzw. sollten vorliegen?

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 1 241

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI StylePlus, Hyundai i20 1.1 CRDI Passion

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

20

Montag, 29. Juni 2020, 13:08

Naja, es würde schon Sinn machen, sich den Zugang zu Unterlagen zu verschaffen, um den Fehler eindeutig zu identifizieren, statt "auf gut Glück" zu suchen. Ich habe leider nur Zugriff auf eine russische Datenbank.

In der Rubrik "DTC" werden alle Fehlercodes aufgelistet, ebenso wie bebilderte Vorgehensweise zur Suche und deren Beseitigung, zB.:

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 1 Besucher

scater