Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PC-Didi

Fortgeschrittener

  • »PC-Didi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 193

Wohnort: Neuhof

Auto: i40 Kombi . DCT Diesel 141 PS Ausstattung Style + Panoramadach und Xenon

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Februar 2018, 00:41

Überlegung vom Automatik wieder auf Schaltgetriebe umzusteigen

Ich habe ja den 141 PS DSG Diesel. Die Automatik hat natürlich den unschlagbaren Vorteil, sehr komfortabel zu sein. In der Stadt und im Stau super.

Aber nach 30 Jahren nur Schaltgetriebe nerven mich doch gewisse Dinge:
Wenn man mal schnell überholen will und mehr oder weniger voll aufs Gas geht, habe ich das Gefühl, dass er immer eine Gedenksekunde braucht, bis er aufs Gas reagiert. Nervig ist das z.B. wenn man schnell in den fließenden Verkehr einbiegen will und eine Lücke schnell nutzen möchte.

Auch auf der Autobahn Auffahrt, will ich ja mit Schmackes in den fließenden Verkehr. Also voll drauf und wieder die Gedenksekunde, dann dreht er aber so extrem hoch, dass es zwar laut wird, aber trotzdem nicht so richtig was kommt. Ich würde beim Schaltgetriebe nicht gleich 2 oder 3 Gänge runter schalten.

Auch blöd ist es, dass die Automatik, wenn es etwas steiler bergab geht, viel zu weit runter schaltet. Motor dreht dann zu hoch. Klar kann man mit dem Schalt-Paddel korrigieren, aber ist ja auch nicht Sinn der Sache.

Mein Fazit:
Ich werde mir wahrscheinlich , wenn der "neue" i40 im Jahr 2018 oder 2019 erscheint wieder einen mit Schaltgetriebe holen, vielleicht sogar einen Benziner. Ich stehe einfach auf leise Motoren.

Wie komme ich auf diese Ideen?

Meine Freundin hat sich den neuen i30 Benziner mit 142 PS Schaltgetriebe gekauft. Einfach super zu fahren. Im Stand merkt man kaum, dass der Motor läuft.


2

Sonntag, 11. Februar 2018, 09:08

Vielleicht solltest Du aber auch erst einmal grundlegend bedenken, mit dem DCT (DSG) hast Du kein Automatik. Es wird zwar gerne von den Verkäufern als solche angeboten, sieht auch so aus (Wählhebel) und schaltet auch selbstständig. Aber es ist nun mal ein elektrisch geregeltes Schaltgetriebe. Dies bringt kurzfristig die Erkenntnis die Du festgestellt hast und langfristig die Probleme die alle Hersteller mit DCT haben (rutschende Kupplungen, rubbeln beim Anfahren und Schalten etc.)
Ich hatte den 1.7 Diesel mit DCT und nach einiger Zeit wurde selbst das Einparken zum Abenteuer. Ein Automatik rollt ja gemächlich wenn man ihn lässt und man parkt eigentlich nur mit der Bremse ein. Bei meinem DCT musste ich mit zunehmender km-Leistung auch schon mal Gas geben und dann schoss er auch schon los. Sah nicht sehr geübt aus, ist aber für DCT normal.
So lange das Auto auch noch Garantie hat, sind technische Mängel auch kein Problem, aber ich denke langfristig und dann will ich Kosten wie Kupplung ersetzen etc. nicht am Bein haben.
Jetzt fahre ich einen 2.0l Benziner mit echter Automatik und bin wieder richtig zufrieden damit. Keine Schaltverzögerung, ruhiges Anfahren, wie ich es eben von einer Automatik erwarte.

Allerdings ist es tatsächlich eine Grundsatzfrage, was man bevorzugt. Da braucht man genauso wenig zu diskutieren, wie welches Öl man einfüllt. Da gehen die Meinungen weit auseinander.
Ich bevorzuge nun mal Automatik.

NotHelpless

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Auto: Subaru Impreza sport - Hyundai i20 1,4 intro

Vorname: Ralph

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Februar 2018, 09:19

.....wofür hat man denn die paddels, da gehe ich doch nicht mehr mit Vollgas auf´s Pedal!?

Beiträge: 873

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Februar 2018, 18:06

Das ist der einzige Nachteil des Doppelkupplung-Getriebes, nähmlich die Anfahrschwäche. Beim Überholen ist was anderes, nicht jedes DKG ist gleich, von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich, auch von Motor abhängig. Mein nächster wird wahrscheinlich ein Wandlerautomat, wenn beim Anfahren besser als DKG und beim Schalten gleich schnell.

PC-Didi

Fortgeschrittener

  • »PC-Didi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 193

Wohnort: Neuhof

Auto: i40 Kombi . DCT Diesel 141 PS Ausstattung Style + Panoramadach und Xenon

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Februar 2018, 18:43

Danke für eure Antworten! Ich warte jetzt mal ab, welche Modelle mit dem neuen i40 kommen. Bin heiß auf einen Benziner mit mind 170 PS, OHNE Anfahr-Schwäche! Daher wieder Schaltgetriebe! ;-)

Beiträge: 84

Auto: I30 PD Kombi 1.0 T-GDI Family+

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Februar 2018, 21:11

Ich hatte vorher einen Golf VI Variant mit DSG Automatik und jetzt den I30 PD Kombi mit Schalgetriebe. Und ich muss sagen es macht einfach auch wieder Spaß zu schalten :) Fährt sich echt super und der Motor ist flüsterleise wie du sagst (Benziner).

Das DSG hatte auch die bekannten Pronleme mit dem langsamen beschleunigen aber natürlich die Vorteile im Stau oder Stadtverkehr. Aber wie gesagt im Moment macht es einfach wieder Laune zu schalten. Wie es beim nächsten Auto wieder in paar Jahren aussieht schauen wir mal ;)




PC-Didi

Fortgeschrittener

  • »PC-Didi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 193

Wohnort: Neuhof

Auto: i40 Kombi . DCT Diesel 141 PS Ausstattung Style + Panoramadach und Xenon

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Februar 2018, 21:21

@La bestia, du hast auch den i30 Kombi mit 140 PS Benziner?! Im Standgas ist der echt kaum zu hören und auch ansonsten leise. Zieht auch prima!

Beiträge: 84

Auto: I30 PD Kombi 1.0 T-GDI Family+

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Februar 2018, 21:37

Ich habe den 120 ps der ist aber genauso leise. Manchmal weis ich gar nicht ob das Auto überhaupt an ist :D

Die 120 PS sind für meinen Gebrauch völlig ausreichend und zieht auch super. Gerade durch das selber schalten. Aber wenn du vorher mehr PS gewohnt warst und du viel Autobahn fährst sind die 140 PS natürlich empfehlenswerter.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 699

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Februar 2018, 21:39

Ich bin wirklich auch angenehm erfreut, daß sich hier jemand über ein ruhiges Auto freut! :super:

Beiträge: 84

Auto: I30 PD Kombi 1.0 T-GDI Family+

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Februar 2018, 21:50

@Jacky

Der Motor und die Laufgeräusche waren schon immer flüsterleise. Nachdem mein Problem mit der lockeren Schraube und dem poltern hinten gelöst wurde ist himmlische Ruhe beim fahren :thumbsup:

11

Sonntag, 11. Februar 2018, 22:19

Welcher neue i40? Ist ja noch nicht einmal am Horizont etwas Neues in Sicht.

PC-Didi

Fortgeschrittener

  • »PC-Didi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 193

Wohnort: Neuhof

Auto: i40 Kombi . DCT Diesel 141 PS Ausstattung Style + Panoramadach und Xenon

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. Februar 2018, 22:24

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (11. Februar 2018, 22:51)


Beiträge: 873

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. Februar 2018, 08:22

Im Jahr 2018 erwartet man, dass man den Benziner gar nicht hört und merkt, dass er am Arbeiten ist. Nachteil ist, wenn später Probleme mit der Zündung oder Einspritzung, nimmt man jede Vibration wahr.

14

Dienstag, 13. Februar 2018, 15:03

@ PC-Didi
Du hast recht. Im Juni 2018 ist tatsächlich noch einmal ein Face- Facelift geplant. Bin mal gespannt, wie das dann aussieht und vor allem was geändert wurde. Kann eigentlich nicht viel sein, denn 2019 soll der weltweite Nachfolger kommen.

pitbell

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Breisgau

Auto: i40 Limousine 2,0l GDI Premium

Vorname: Pit

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Februar 2018, 18:41

Die sollen sich mal beeilen. Der Optima steht schon in den Startlöchern wenn in absehbarer Zeit nichts kommt. Mich schreckt eigentlich nur die Farbe der Ledersitze ab und das Automatikgetriebe.

Ich mag meinen i40 2.0 GDI mit Schaltgetriebe auch nach 5 Jahren immer noch. :D

Ähnliche Themen