Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grabbo

Schüler

  • »Grabbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai i40 1.6 GDI Facelift 2015

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Februar 2017, 13:00

Tankdeckel rechtliche Frage

Hallo Leute,

ich habe da ein Problem wegen dem Tankdeckel. Da es evtl. mit Anwalt gegen Hyundai/Autohaus vorgeht, wollte ich mal sehen was ihr dazu sagt:

1. ich habe am 18.01.17 zur ersten Inspektion auf den Tankdeckel hingewiesen das er absteht wenn ich das Auto verschliesse. Mein Händler hat sich das angeschaut abmontiert und geprüft. Danach wurden Teile bestellt und ich soll angerufen werden. Der Tankdeckel lies sich nicht mehr durch drücken öffnen, sondern ich musste mit den Fingernägeln öffnen.

2. vor dem Termin am 20.02.17 (die Teile haben so lange gedauert) also am 18.02.17 bin ich zu Mr. Wash und wollte das Auto waschen lassen. Bei der Trocknung ist es dann passiert. Der Deckel ist vom Auto abgeflogen und es sind einige Autos drüber gefahren. Nun ja sieht halt ziemlich übel aus. Habe ihn dann mit Gewebeband befestigt und bin am 20. in die Werkstatt. Hier wurde das ganze Innenteil gewechselt aber der alte Deckel wieder dran gemacht. Die Tankklappe ging wieder beim Schliessen auf. Sie sagten sie müssen den Deckel erst bestellen. OK heute sollte der Deckel gemacht werden. ABER sie haben ihn nicht gewechselt nur nochmals nachjustiert. Er schließt aber immer noch nicht richtig.

3. Die Teilefrau kam auf mich zu und sagte Hyundai würde den Deckel nicht auf Garantie tauschen, da er in der Waschstrasse abgefallen ist und die Waschstrasse den Schaden tragen müsste und gab mir sofort einen Kostenvoranschlag in Höhe von 325 €. OK ich hin zu Mr. Wash.... OK Schaden aufgenommen und direkt gesagt das die das nicht annehmen, da das ein festes Karosserieteil ist und die dafür keine Haftung über nehmen.

Ich kann es nicht fassen. Ich bin der Meinung die Werkstatt hat hier mistgebaut und den Deckel nicht korrekt montiert hat. In 2016 war ich bestimmt 4 mal bei Mr. Wash und da ist nix passiert.

Was meint ihr? Anwalt? Ich will nichts für so einen Scheiss bezahlen. Ich habe nichts am Auto gefummelt oder geschraubt wegen der Garantie und soll jetzt dafür blechen?


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 528

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Februar 2017, 13:09

Schwierige Sache! Denn wenn du gewusst hast, daß der Deckel nicht perfekt schließt hättest du die Waschstraße gar nicht benutzen dürfen. Dadurch werden Händler und Waschstraße den schwarzen Peter ständig hin- und herschieben, und am Ende kommt bestenfalls ein Vergleich für dich raus schätze ich mal. :denk:

Grabbo

Schüler

  • »Grabbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai i40 1.6 GDI Facelift 2015

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Februar 2017, 13:12

Woher soll ich wissen als Laie das sowas passieren kann? Und das bei einem neuen Auto? Aussderm war er fest. Und richtig geschlossen hatte er nie. Seitdem ich den Wagen habe.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 528

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Februar 2017, 13:15

Unwissenheit nützt in einem Prozeß gar nichts - man hätte sich vorher informieren können/müssen, wird die Gegenseite argumentieren!

Grabbo

Schüler

  • »Grabbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai i40 1.6 GDI Facelift 2015

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. Februar 2017, 13:22

Ich kann das Gegenargument bringen sie hätten mich drauf hinweisen müssen. OK dann gehe ich den Weg mit Anwalt. Aber erst schauen wir mal wie die Kulanz des Autohauses ist mit dem Spruch: auch gut nach dem Kauf.

Es ist wirklich NUR der in Wagenfarbe lackierte Deckel abgefallen. Der Rest war noch fest. Also nur der Deckel. Der Rest war fest inkl. des im Schloss eingerasteten Metallbügels.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grabbo« (25. Februar 2017, 13:27)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 528

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. Februar 2017, 13:26

Ich kann das Gegenargument bringen sie hätten mich drauf hinweisen müssen.
Nützt wenig, da du die außen vor dem Waschstraßeneingang ausgehängten Nutzungsbedingungen und Haftungsausschlüsse hättest lesen müssen BEVOR du in die Waschstraße fährst.

Grabbo

Schüler

  • »Grabbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai i40 1.6 GDI Facelift 2015

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. Februar 2017, 13:29

Ich meinte nicht Mr. Wash. Ich meine den Händler. Mr. Wash hat mir eh schon gesagt die sind dafür nicht zuständig. Es geht nur um die Werkstatt des Händlers.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 528

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. Februar 2017, 13:33

Ich schreibe mal was ich verstehe:
Dein Tankdeckel war defekt, du bist zum Händler. Die haben dort neue Teile bestellt, und noch bevor diese montiert wurden bist du wissentlich mit einem defekten Tankdeckel in eine Waschstraße gefahren, wo dieser dann komplett abgerissen wurde. Stimmt das so? Wenn ja - dann liegt höchstwahrscheinlichst keinerlei Fremdverschulden vor.

Grabbo

Schüler

  • »Grabbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai i40 1.6 GDI Facelift 2015

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

9

Samstag, 25. Februar 2017, 13:40

Nein. Ob der Tankdeckel defekt war oder nicht kann ich nicht sagen. Ich habe nur drauf aufmerksam gemacht das der Deckel beim Abschließen ein Stück aufgeht. Das hatt er von Anfang an gemacht. Mir wurde gesagt das das Schloss neu gemacht werden muss damit er bündig abschließt. Da der aber fest war nach dem verschliessen habe ich mir dabei nichts gedacht. Und das Schloss und der Mechanismus zum Schliessen ist ja noch intakt. Es ist nur der Deckel aus seine Verankerung rausgebrochen. Der Plastik Deckel. Alles metallische war fest verschlossen.

Edit: So nochmal in Ruhe

Der Deckel ist in einer Halterung auf Metall eingesteckt. Diese gehört zum Schloss. Die Teile waren alle fest verschlossen. Der Deckel schien wohl nicht korrekt eingerastet zu sein. Anders kann ich mir das nicht erklären. Alle Teile waren fest nach dem der Deckel weg war. Wie gesagt das Schloss und der Pin mit der Platte der einrastet sind vollkommen in Ordnung gewesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Grabbo« (25. Februar 2017, 13:53)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 528

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. Februar 2017, 13:51

Wieviele Prozesse hast du denn schon geführt in deinem Leben? Vor Gericht geht es nämlich ganz anders zu, als wir Nicht-Juristen das von Barbara Salesch und Alexander Hold gewohnt sind! :flüster:

Grabbo

Schüler

  • »Grabbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai i40 1.6 GDI Facelift 2015

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. Februar 2017, 13:54

Ja das ist mir klar. Ich Frage mich nur wieso sowas passieren kann. Recht haben und recht kriegen sind verschiedene Sachen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 528

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Samstag, 25. Februar 2017, 13:58

Ja leider. Hol dir am besten eine Rechtsauskunft ein - bist du beim ADAC? Da ist/war es sogar kostenlos, die sagen dir schon wie deine Erfolgsaussichten stehen!

Viel Glück! :super:

Jacky

Grabbo

Schüler

  • »Grabbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai i40 1.6 GDI Facelift 2015

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

13

Samstag, 25. Februar 2017, 14:04

Habe ADAC Rechtsschutz. Mal sehen was die sagen.

masterofdisaster

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Wohnort: Gerlingen

Auto: I30N First Edition

Hyundaiclub: wäre nicht schlecht

  • Nachricht senden

14

Samstag, 25. Februar 2017, 14:17

ich kann mir das nur so vorstellen, dass die bürsten der waschstraße durch das abstehen des tankdeckels dahinter gekommen sind und gezogen haben. da du wissentlich mit einem abstehenden tankdeckel in die waschstraße gefahren bist würde ich stark behaupten, dass es eigenverschulden ist.

Grabbo

Schüler

  • »Grabbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai i40 1.6 GDI Facelift 2015

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

15

Samstag, 25. Februar 2017, 14:29

Hi Master. OK das sind Ansichten die ich nicht teile.

1. Haben viele das Problem mit dem Tankdeckel und ich denke nicht das sie nicht durch die Waschstrasse fahren.
2. ich war nicht das erste mal in der gleichen Waschstrasse.

Ich denke ich werde nachweisen müssen, das der Fehler bei der Kontrolle des Deckel in der Werkstatt entstanden ist. Für die ist ja auch ein abstehendes Plastikteil am Fester kein Problem. Ich bin nur froh das der Deckel nicht auf der Autobahn abgefallen ist.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 3 067

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin - auf dem Weg zum Dr. med. dent.

Auto: Veloster GDI Winterauto - Toyota GT86 für den Sommer

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

16

Samstag, 25. Februar 2017, 22:46

Wie willst du das der Werke nachweisen? Hast du einen Zeugen dabei gehabt? Der Mechaniker hat bestimmt einen schätze ich! :flöt:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 528

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

17

Samstag, 25. Februar 2017, 23:22

Wenn der Tankdeckel auf der Autobahn - oder wenigstens während der Fahrt - verlorengegangen wäre, würde es leichter sein der Werkstatt zumindest eine Mitschuld nachzuweisen!

DREX

Anfänger

Beiträge: 54

Wohnort: Ludwigshafen

Auto: i40; i10

Vorname: Mike

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Samstag, 25. Februar 2017, 23:26

Hat zwar nur so halb mit dem Problem zu tun...
Ich würde nichts darauf geben, was mr. Wash Mitarbeiter sagen...
Ich habe jetzt das zweite mal einen Schaden nach dem waschen. Und mir wurde das zweite mal erklärt, dass die Waschstraße das nicht gewesen sein kann. Und diesmal war der Schaden direkt unter dem türgriff Fahrerseite und der Typ erzählt irgendwas von "nicht gesehen" und "vielleicht war das Auto vorher an der Stelle dreckig", das Schadenbild könne technisch gesehen garnicht von ihrer Anlage kommen...
Mir isses zu blöd wegen einem 3 cm großen Kratzer jetzt ein Fass aufzumachen mit Anwalt und so, daher werde ich einfach künftig die Anlage meiden, aber die Aussagen die die dort treffen kannst du getrost ignorieren. Die telefonische Beratung meiner Rechtsschutz ist auch der Meinung man könne es durchaus drauf ankommen lassen, deren Aussagen seien nichtig, etc.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 528

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

19

Samstag, 25. Februar 2017, 23:30

Ich würde nichts darauf geben, was mr. Wash Mitarbeiter sagen...I
Das ist wohl richtig, aber nur dann wenn du vorher nicht schon ein defektes Teil am Auto hattest, was dann in der Waschanlage noch komplett gekillt wurde.

DREX

Anfänger

Beiträge: 54

Wohnort: Ludwigshafen

Auto: i40; i10

Vorname: Mike

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 26. Februar 2017, 07:52

Das wohl irgendwie ein Argument...

Ähnliche Themen