Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AtomicIX

Anfänger

  • »AtomicIX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Hamburg

Beruf: Signaltechniker

Auto: i40cw 1, 7-crdi 100kw

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Juli 2016, 22:43

Umbauprojekt Hifi und Co

Moin,

nun möchte ich mal anfangen, in kleinen schritten mein Projekt hier vor zu stellen.

Ich habe einen i40cw Bj 2015 mit Tageszulassung und einer Laufleistung von 17Km am Tag der Abholung. Erster Abschnitt war die Scheibentönung, die habe ich gleich ganz am Anfang machen lassen. Mehr wollte ich eigentlich auch gar nicht machen. Nun habe ich aber im Keller noch eine Hifi Komponenten liegen gehabt, die ich aus meinem Golf4 noch abgeborgen habe, bevor er verkaut wurde.

Nun aber zum wesentlichen. Erst mal Wege finden, alles zu verlegen, wie funktioniert so ein Koreaner? Nach ein wenig suchen, habe ich es geschafft, das Handschuhfach aus zu bauen, jetzt habe ich auch Platz.



Nun habe ich einen Weg gesucht, das Powerkabel von der Batterie bis in den Kofferraum zu bekommen. In der Motortrennwand ist eine Kabeldurchführung, in der zwar schon Kabel sind, aber mit bisschen stochern und Silikonspray geht das schon. Nunja, jetzt habe ich das Kabel schon mal von der Batterie, bin in den Beifahrerfußraum liegen. Das Kabel habe ich im bereich der Durchführung, dünn mit Sikaflex eingeschmiert, um eindringen von Wasser zu verhindern.

Hier einmal der Weg von der Batterie bis in den Beifahrer-Fußraum



Nächster Bericht geht dann weiter mit der Verlegung in der Kofferraum und der Einbau der Lautsprecher und das Dämmen der vorderen Türen.
Nun aber :gaehn:


Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 487

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Juli 2016, 23:17

Sieht gut aus, bis ins kofferraum bekommt man die kabel relativ einfach entlang der bodenverkleidung.

Bin auf den weiteren Fortschritt gespannt!

PS. Zum Thema stabile lautsprecheraufnahme in der tür:

8mm Stahl Gelasert :bang:

AtomicIX

Anfänger

  • »AtomicIX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Hamburg

Beruf: Signaltechniker

Auto: i40cw 1, 7-crdi 100kw

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Juli 2016, 21:43

Ja, solche Ringe schon schick, wenn man die Möglichkeit hat. Ich habe mir welche als HPL gesägt.
So weiter gehts..
16er und Tweeter in die Türen gebastelt und gedämmt.
Die Aufnahme für die 16er wie oben schon geschrieben, habe ich aus HPL gesägt, leider ist der Mist so hart, das ich 3 Stichsägeblätter geschottet habe, aber was sollt :wacko:
Die Tweeter habe ich in die Original HT's gesetzt, dafür die alten HT's zerlegt und die neuen eingeklebt, inkl Koppelvolumen und MU Wolle.
Die Tweeter sind direkt am Radio angeschlossen und nur über einen Mundorf Silberfolien 4,7µF Kondensator gefiltert.
Da ich nun endlich den Kabelweg durch die Tür verstanden habe, kann ich auch die 16er an meine JL Audio Slash 300/4 verkabeln.
Die Kabel laufen bis zum Stecker in der Tür bzw im Holm noch getrennt, erst am Stecker im Innenraum werden die HT's und MT's zusammen geführt und können gut aufgetrennt werden.
Anschließend sind noch 2 Lagen Alubutyl verklebt. Da ich die Schreibe nicht von den Haltern, gelöst bekommen habe, musste ich alles durch das schmale Loch vom 16er machen. Bin aber soweit zufrieden damit. :]


Morgen gehts dann hier weiter, mit der Kabelverlegung bis in den Kofferraum.
»AtomicIX« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20160703_130908.jpg
  • IMG_20160703_131012.jpg
  • IMG_20160706_162135.jpg
  • IMG_20160706_183049.jpg
  • IMG_20160706_163943.jpg
  • IMG_20160707_180610.jpg

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 487

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Juli 2016, 22:04

Du hast die tür durch die 16er Öffnung gedämmt?!? 8o :anbet:
...ich glaube jetzt kannst du als Frauenarzt arbeiten!

Ich habe die türpappe ausgebaut, und es war teilweise schon kniffelig in die ecken zu kommen:


So wie ich verstanden habe, hast keine neue kabel durch die tür gelegt?

Ich kann leider immer nur am WE basteln, daher dauert bei mir alles etwas länger...

AtomicIX

Anfänger

  • »AtomicIX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Hamburg

Beruf: Signaltechniker

Auto: i40cw 1, 7-crdi 100kw

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. Juli 2016, 22:15

Ja, soweit es ging, habe ich alles durch die 16er Öffnung gemacht. Ist nicht perfekt, aber schon gewaltiger Sprung besser. Habe einfach die Scheibe nicht von den Haltern los bekommen.
Ja ich habe, auch wenn unschön, die Serienkabel in der Durchführung genutzt. Somit hat der Kabel weg auf ca. 30 cm eine Verjüngung von 2,5mm auf klingeldraht. Irgendwie habe ich zu viele Kompromisse, aber bei einem Neuwagen, bin ich vorsichtig. In meinem Golf hatte ich 2x 4mm Helix Flachkabel + 1x 2,5mm Silberkabel in der Tür. Auch 3m2 Dämmung pro Tür war schon krass, aber jetzt bin ich vernünftig (weichei) geworden.

AtomicIX

Anfänger

  • »AtomicIX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Hamburg

Beruf: Signaltechniker

Auto: i40cw 1, 7-crdi 100kw

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 10. Juli 2016, 14:59

Weiter gehts, alle Kabel verlegt ( Ja ich weis, man legt eigentlich nicht Strom und Daten zusammen, aber ich hatte noch nie Probleme damit, wenn man eine gute Masse hat und eine Zusatzmasse verlegt).
Platz für die Sicherungshalter gesucht und festgestellt, das der Wagen schon recht lang ist, und mein Powerkabel, auf 1 cm genau gepasst hat :D
Der Anschluss an der Batterie stell mich noch nicht so zu frieden, aber habe auch noch keine bessere Lösung. Die Masse habe ich an den hinteren Rücksitzbankbefestigungen angeklemmt. Vorher schön die Farbe runter, denke das sollte gehen. Fest verbaut habe ich die Endstufe noch nicht, aber soweit befestigt, das es erst mal sicher durch den Urlaub gehen kann. Klanglich ist es schon ein Erlebnis. Jetzt habe ich erst mal festgestellt, wie schlecht das Serienradio eigentlich im UKW Empfang ist. Früher hatte ich ein Pioneer DMP 8600 oder so und obwohl das schon 10 Jahre alt ist, liegen dazwischen Welten.
»AtomicIX« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20160707_171930.jpg
  • IMG_20160707_165243.jpg
  • IMG_20160707_160532.jpg
  • IMG_20160708_154723.jpg
  • IMG_20160709_120814.jpg
  • IMG_20160706_173732-2.jpg

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 487

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. Juli 2016, 17:49

Sieht gut aus bisher!
Wieso passt dir der anschluss an der Batterie nicht? Hätte genauso gemacht...

MfG

PS. Gestern auch Powerkabel und die 3te lautsprecherleitung geschafft zu verlegen!

AtomicIX

Anfänger

  • »AtomicIX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Hamburg

Beruf: Signaltechniker

Auto: i40cw 1, 7-crdi 100kw

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 10. Juli 2016, 17:55

Das Kabel zwischen Batterie und Sicherung hätte 5 cm länger sein müssen, ist alles sehr stramm, aber ich hatte nicht mehr.
Bin mal auf Fotos von deinem Stecker in der Tür gespannt.

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 487

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 10. Juli 2016, 18:52

Wegen der Länge hab ich (noch) kein Problem, findet ja alles unter dem Fahrersitz Platz. So habe ich die Stecker aufgebohrt:


Auf der Beifahrerseite ist im Stecker Platz ohne Ende, ging recht gut. Es passt ein 2.5mm Kabel locker durch.

Auf der Fahrerseite war ich anfangs frustriert, da der Stecker bis auf 2 Pins VOLL belegt war, und es passte nix durch (man muss mindenstens 3 Pins aufbohren für 1.5 mm oder 4 Pins um 2.5 mm), dann stellte ich fest, dass in der Buchse zwar fast alles bepinnt war, aber im Stecker mehrere fehlen, so habe ich den Pin, bei dem die Buchse fehlt, ebenfalls entfernt und dann passte 1.5 mm Kabel durch.

MfG

Marc11

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Wohnort: Hückelhoven

Beruf: SaZ

Auto: Hyundai i40cw 5 Star Silver Edition 1.7 CRDI

Vorname: Marc

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 10. Juli 2016, 21:34

Gute Arbeit!
Ich hab die Türen auch durch die LS-Öffnungen gedämmt. Man kommt laaaaaange nicht überall ran, keine Frage, aber es macht einen gewaltigen Unterschied. Bzgl. Masse: Wie sieht das bei euch aus mit der Schraube für die Rückbank? Hab den gleichen Massepunkt gewählt und seitdem nen ordentlichen akustischen Drehzahlmesser :rolleyes: Habe aber noch nen Audiosystem ECAP 33 hier liegen, der kommt die Tage noch rein wenn ich die zwei neuen Endstufen rein knalle und dann ist Ruhe...zumindest im nervig-hochfrequenten Bereich :D
Was habt ihr denn an Komponenten Verbaut?

AtomicIX

Anfänger

  • »AtomicIX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Hamburg

Beruf: Signaltechniker

Auto: i40cw 1, 7-crdi 100kw

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Juli 2016, 21:48

Also ich habe kein Pfeifen ect, alles still. Vielleicht aber auch wegen dem Hi/Lo Adapter auf Cinch, der hat ja ne galvanische Trennung und liegt auf der selben Masse wie die Amp.

Radio: ist Serie ohne Navi
Endstufe: JL Audio Slash 300/4
Speaker: Andrian Audio A16 und A25T

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 487

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 10. Juli 2016, 22:23

Ich bin mit dem Ausbau noch nicht fertig, es kommt aber eine Mosconi 80.6 DSP unter den Sitz rein.

Da ich Navi habe mit externem Verstärker, möchte ich das Signal vor dem Werksverstärker abgreifen (digital Coax), in ein optisches SPDIF wandeln, und damit den Mosconi füttern. Hoffe es klappt wie geplant.

MfG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (10. Juli 2016, 23:10)


Marc11

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Wohnort: Hückelhoven

Beruf: SaZ

Auto: Hyundai i40cw 5 Star Silver Edition 1.7 CRDI

Vorname: Marc

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 12. Juli 2016, 10:30

Habe gestern die Eton SR60.4 durch eine AudioSystem R-195.2 ersetzt und gleichzeitig den Entstörkondensator an die Hauptbatterie geklemmt, jetzt ist bei mir auch Ruhe und das Hertz ESK165.5 wird endlich ordentlich versorgt :D

Heute wird dann noch die R-1250.1d verkabelt, dann kann der HX300d von Hertz sich auch mal vernünftig austoben :D

Bin mal gespannt ob ich die Geschichte dann endlich mal abschließen kann oder ob es weiterhin in den Fingern juckt, in den hinteren Türen ist momentan nur ein Coax-System (Eton PRX170.2) verbaut. Als Rear-Fill eigentlich ausreichend, aber irgendwann will man ja immer mehr :rolleyes:

AtomicIX

Anfänger

  • »AtomicIX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Hamburg

Beruf: Signaltechniker

Auto: i40cw 1, 7-crdi 100kw

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 12. Juli 2016, 10:35

Klingt doch super bei dir.
Ich überlege sogar, die Lautsprecher hinten in den Türen komplett still zu legen, und der Rear Kanal für die Front 16er und den Front Kanal für die HTs zu nutzten. Dann kann man noch schön filtern und wird von hinten nicht genervt.
Wenn ich auf nem Konzert bin, will ich auch nicht blöde von hinten angequatscht werden, wozu dann auch LS hinten in den Türen.

Marc11

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Wohnort: Hückelhoven

Beruf: SaZ

Auto: Hyundai i40cw 5 Star Silver Edition 1.7 CRDI

Vorname: Marc

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 12. Juli 2016, 10:43

Mehr Lautsprecher = mehr laut :D

Ne, hast schon recht. Als Rear-Fill lasse ich sie wie bisher direkt über den Naviceiver mitlaufen zumal der im Navi-Modus auch Dual-Zone kann, sprich vorne Ansage und hinten läuft die Musik weiter. Ansonsten ist die Idee mit den getrennten Kanälen natürlich auch nicht schlecht. Frequenzweichen sind zwar schön und gut, aber wenn man direkt über die Endstufe oder einen DSP filtern kann macht´s natürlich noch mehr Spaß.

Bzgl. Lichtmaschinenpfeifen hatte ich übrigens alles durch, bin auch mal testweise von den Hi-lvl-Eingängen weg und über einen Hi/lo-Converter an die Endstufe gegangen, hat aber auch nichts gebracht. Habe allerdings gestern beim Anschließen auch neue Kabel genommen. So oder so Wurst, Hauptsache da pfeift nix mehr!

AtomicIX

Anfänger

  • »AtomicIX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Wohnort: Hamburg

Beruf: Signaltechniker

Auto: i40cw 1, 7-crdi 100kw

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 12. Juli 2016, 10:48

Beim Pfeifen hilft oft, eine zusätzliche Masseleitung von der Endstufe/Massepunkt noch mal zum Radio legen. so 2,5mm reichen da völlig aus.

Marc11

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Wohnort: Hückelhoven

Beruf: SaZ

Auto: Hyundai i40cw 5 Star Silver Edition 1.7 CRDI

Vorname: Marc

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 12. Juli 2016, 10:51

Ich möchte ehrlich gesagt auch nicht ausschließen, dass es an der Endstufe lag. Aber wie gesagt: Pfeifen weg - Marc glücklich :D

18

Samstag, 16. Juli 2016, 10:19

Sernaiko das mit dem digital kabel am oem Vertärker anzapfen funzt sehr gut. Hab das bei mir auch so gemacht. Ich gehe damit direkt auf einen bit one prozessor.
Leider kannst du dann die lautstärke weder am Lenkrad noch am Mavi Radio mehr regeln. Nur noch über das Bedienteil vom Prozessor. Dazu hast du keine Naviansage mehr da diese über eine analoge Leitung in den oem Verstärker eingespeist wird.

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 487

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

19

Samstag, 16. Juli 2016, 11:20

@autofreak
Eins der gründe, wieso ich mich für den Mosconi entschieden habe: wenn man digitaleingang nutzt, kann die Lautstärkeregelung vom analogen kanal übernommen werden!
Die Navidurchsage kommt zwar auch getrennt analog raus, kann man aber auch Einspeisen, zbs. während der durchsage ton muten usw.

Werde heute/morgen weiter machen mit dem Umbau, wenn ich soweit bin, gehts zum HiFi-Profi der mir den DSP abstimmt, selber machen macht für mich kein sinn, da noch nie ein DSP eingemessen.

MfG

20

Samstag, 16. Juli 2016, 11:56

Ok. Das kann der bit one leider nicht. Aber ich bin zusätzlich noch über high low in den bit one. Wenn ich das navi brauche dann höre ich eben über high low. Klanglich ist das zur digital leitung ein riesen unterschied obwohl meine Anlage mittlerweile eingemessen ist.
Vorteil beim bit one ist das er einen koax digital Eingang hat.

Ähnliche Themen