Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 616

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

81

Montag, 23. Mai 2016, 15:28

Und was hat das mit dem zu tun das beim eingeschaltetem Standlicht und laufendem Motor vorne das TFL voll leuchtet?

Das mit dem Nebellicht ist sowieso klar.


Beiträge: 616

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

82

Montag, 23. Mai 2016, 16:43

Wie schon geschrieben, bei uns in Mitteleuropa darf nur das TFL vorne leuchten. Wenn das Standlicht eingeschaltet wird dann leuchtet vorne die Leuchte gedimmt und hinten normal das Stand/Schlusslicht. Sobald ich aber den Motor starte wechselt das Standlicht zu TFL, d.h es leuchtet voll. Es ist eine Fehlfunktion, sie ist aber sinnvoll.
Was nicht sinnvoll ist sind die 2 Glühlampen für die Lichthupe. Das ist aber eine andere Geschichte Noch Fragen?


HeinzG

Schüler

Beiträge: 129

Wohnort: Heinsberg

Auto: I40 cw 1,7l crdi 136PS Fifa Silver

Vorname: Heinz

  • Nachricht senden

83

Montag, 23. Mai 2016, 22:38

Es gibt auch Autos, bei denen hinten TFL leuchtet, wie der Ssangyong Korando. Also in Mitteleurroa erlaubt.
Dass bei Anschalten des Standlichts das vordere TFL gedimmt wird, ist wohl der generellen Funktion des Nichtblendens beim Stehen geschuldet,
spart außerdem Energie.
Dass die Nebelleuchten auch in Verbindung mit dem Standlicht leuchten ist legal und sehr sinnvoll. Bei Nebel mit Sichtweiten weiter unter 50m fällt damit die Eigenblendung durch das Abblendlicht weg.
Nebelleuchten vorne blenden in der Regel im Fahrbetrieb gar nicht, weil sie die vordere untere Fläche am Auto ausleuchten sollen. Sie dürfen generell bei einer Schlechtwettersituation mit Sichtbehinderung eingeschaltet werden.

Ich persönlich würde auch mit hinterem TFL gerne fahren, wenn die Sichtverhältnisse so sind, dass man nur gesehen werden soll aber kein Licht zum Schauen benötigt.

Beiträge: 616

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

84

Montag, 23. Mai 2016, 22:51

Es gibt kein gedimmtes TFL. Beim i40 Facelift sind es Standlicht und TFL i einer Leuchte. Standlicht leuchtet gedimmt und TFL voll.

Zitat

Ich persönlich würde auch mit hinterem TFL gerne fahren, wenn die Sichtverhältnisse so sind, dass man nur gesehen werden soll aber kein Licht zum Schauen benötigt.


So ist es. Darum finde ich das gut so wie es jetzt ist, aber eigentlich unlogisch.

kahli

Dipl.-Ing.

Beiträge: 119

Wohnort: Rhein Main

Auto: i40cw 1.6 GDI 5-Star Gold

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 24. Mai 2016, 07:20

Beim VFL ist Standlicht und TFL auch in einer Leuchte und es wird gedimmt, sobald das Standlicht eingeschaltet ist. Egal ob Motor an oder aus.

Beiträge: 616

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 24. Mai 2016, 07:58

So wäre es auch richtig. Aber wie gesagt, für mich ist es eher ein Vorteil als Nachteil, sehr grosser Vorteil. Kann am Tag so über jedes Tunel fahre, im Stadtverkehr beim Regen, kurz gesagt wenn man gesehen werden muss aber selber kein Abblendlicht braucht.

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 24. Mai 2016, 08:05

Ja genau, echt super so. Dann muss nicht wegen jeder längeren Brückenunterfahrung oder kurzen Tunnel, das Xenonlicht mit an gehen, was dem Brenner gar nicht gut tut.

Beiträge: 616

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 24. Mai 2016, 08:21

Genau. Mit Xenon fahre ich nie auf der Position AUTO. Das Geschäftsauto hat keine und der Lichtschalter ist immer auf der Autoposition.
Wenn ich weiss ich fahre durch die Tunnels dann schalte ich das Standlicht an. Vorne ist immer noch das TFL an und hinten leuchtet das Schlusslicht.

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

Beiträge: 331

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 24. Mai 2016, 08:47

Also mein Passat (schon verkauft) hatte Xeon, und das war quasi immer an. Da hab ich irgendwo vor 200.000km dann die Brenner getauscht.
Dauernd an aus ist aber wirklich doof.

Beiträge: 616

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 24. Mai 2016, 09:07

Der hatte Dauerfahrlicht codiert. Weisst du was interessant ist? Dauerfahrlicht ist besser als die Automatik, weil genau das andauernde Ein-und Ausschalten für wenige Sekunden oder Minuten die Brenner und die Zündgeräte kaputt macht. Also besser immer an als auf Position AUTO.
Die waren bestimmt "gut", aber vermutlich bläulich und an de Leuchtkraft verloren was man bei nasser Fahrbahn und beim Regen gemerkt hat.

Habe bei meinem B6 Passat aus diesem Grund die Brenner nach 100t km getaucht. Mit 87000km das Auto gekauft und der 1. Besitzer ist vermutlich die ganze Zeit mit dem eingeschaltetem Licht gefahren.

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

Beiträge: 331

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 24. Mai 2016, 09:24

Also die Fahrlichtcodierung hatte den Code: "Chris" ;) Der musste immer beim Anmachen den Schalter auf "Licht an" stellen ;)

Und ja, die Brenner waren bei knapp 200.000 schon fast violet, und die Lampengehäuse sahen vorn aus wie ein Helmvisir nach 30 Jahren Nutzung ;) Ich hab damals sogar die Lampengehäuse mit getauscht. Der Vorher nachher Effekt war gigantisch.
Aber bei 150€ Lampengehäuse und etwa 15€ pro Brenner war das ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis für einen Sicherheitsgewinn sondergleichen.

Edit:
PS: Das war ein passat 3b, BJ. 98, da war noch einiges nicht automatisiert.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 471

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 24. Mai 2016, 12:46

Ich verstehe den Sinn nicht - warum sollen denn die Rückleuchten bei Tagfahrlicht an sein, da ist es doch HELL!!!!!
Wahrscheinlich gehen die deshalb nicht mit an, damit eben keiner bei Nacht mit Tagfahrlicht unterwegs ist. Denn ohne Rücklichter geht das schlecht!

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

Beiträge: 331

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 24. Mai 2016, 13:03

Sam (hoffe ich darf abkürzen ;) )

du must davon ausgehen, dass auch Tagsüber nicht alle Autos in jeder Situation gut erkennbar sind. Fahr mal bei bestem Wetter in eine Allee ein, da siehst du vor dir langsam fahrende Autos in evtl. umgebungsähnlicher Farbe eben nicht zwingend so gut, wie ein Auto mit Rücklicht.

Ist sicherlich kein Punkt, der jetzt täglich zu 200.000 schweren Unfällen führt, aber ich halte es ebenfalls eigentlich für sinniger die TFL vorn und hinten zu haben.
Aber nunja, da muss der Gesetzgeber erst mal ran ;)

Beiträge: 724

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 24. Mai 2016, 13:16

Das dir am Tage von hinten einer drauffährt weil er dich nicht nur aus Träumerei nicht gesehen hat, halte ich doch eher für sehr unwahrscheinlich. Wenn du dich mit 100 km/h einem, sagen wir mal etwas langsameren Zeitgenossen der mit 80 km/h auf der Landstraße rumdümpelt annäherst, ist die Auflaufgeschwindigkeit gerade einmal 20 km/h. Da ist ein Überraschungsmoment durch das "plötzlich" vor einem auftauchende Fahrzeug doch eher auszuschließen. Somit sehe ich auch keinen großen Sinn darin, die Rücklichter am Tage grundsätzlich mit zu beleuchten.

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

Beiträge: 331

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 24. Mai 2016, 14:07

ich wohen sehr Ländlich, dass man plötzlich eine 25km/h Kolonne vor einem hat ist nicht so selten.

Da ist das Delte 75km/h ;)

Beiträge: 724

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

96

Dienstag, 24. Mai 2016, 14:34

Ich glaube, dass es in einer "so langen" und langsamen Kolonne eher unwahrscheinlich ist, dass es da zu keinen Bremsereien kommt, wo nicht ohnehin die Beleuchtung durch die Bremslichter sichergestellt wird.

Beiträge: 616

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

97

Dienstag, 24. Mai 2016, 15:45

@Samantha1993
Im Tunnel, vorn TFL, hinten Schlusslicht. Im Stadtverkehr bei Regen, von vorn über TFL sichtbar und hinten Schlusslicht. Es wird max. 50-60km/h gefahren, also Abblendlicht unnötig, aber nur mit TFL bei Regen fahren ist auch nicht gut. Oder zum Beispiel bei sehr viele Wolken, am Nachmittag, sehr dunkel, mit Abblendlicht siehst du nix da es Tag ist, wirst aber von vorn und hinten gesehen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 857

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 24. Mai 2016, 17:54

Wer am Tag - auch wenn es regnet - auf der Straße ein Auto ohne Licht nicht mehr erkennt, der hat nichts mehr hinterm Lenkrad verloren :teach:

hans-hansen

Garagenparker

Beiträge: 336

Wohnort: Im SW Berlin's in einem Dorf an der Havel

Beruf: den Ruhestand genießen

Auto: siehe Signatur

Vorname: Bodo

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

99

Dienstag, 24. Mai 2016, 17:57

Davon gibt es aber einige. :schläge:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 857

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 24. Mai 2016, 17:58

Die wohnen dann aber alle im Blindenheim! :auweia:

Ähnliche Themen