Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 22. Dezember 2015, 15:40

Anfahrschwäche

Kann jemand bestätigen, dass mit dem "neuen" i40 (ist ja jetzt schon ca 6 Mon auf dem Markt) die Anfahrschwäche behoben ist (speziell der 1,7CRDi)?

Gruss
gandalf


OnkelB

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Dortmund

Auto: i30 1.4 FDH// i40cw FIFA Gold CRDI AT

Hyundaiclub: bisher keiner

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Dezember 2015, 16:21

Welche Anfahrschwäche? Der "alte" gönnt sich doch nicht mehr oder weniger Zeit als vergleichbare Diesel anderer Hersteller?!? Zumindest ich bin da schon ganz andere "Schläfer" gefahren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (22. Dezember 2015, 18:22)


3

Dienstag, 22. Dezember 2015, 16:36

Die Anfahrschwäche in den untersten Drehzahlen, die bewirkt das ich selbst den getunten 165 PS Diesel abwürgen kann. Ich habe gelesen, die gäbe es nicht mehr, daher wollte ich mal die Meinung von Personen hören , die beide Motoren gefahren haben. Sollte eigentlich jedem routinierten Fahrer dieses Wagens auffallen .
gruß
gandalf

OnkelB

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Dortmund

Auto: i30 1.4 FDH// i40cw FIFA Gold CRDI AT

Hyundaiclub: bisher keiner

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Dezember 2015, 16:40

Okay, war mir so noch nie aufgefallen. Wird eventuell durch die Automatik kaschiert?!?
Generell kenne ich das Phänomen mit dem Abwürgen von Hyundai allgemein... Liegt meiner Meinung nach aber an dem schlechten Verhalten der Kupplung... Da gibt es Hersteller die wesentlich besser zu Handhabende Abstimmungen haben.
Ob sich beim neuen was getan hat weiß ich leider nicht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (22. Dezember 2015, 18:23)


hans-hansen

Garagenparker

Beiträge: 340

Wohnort: Im SW Berlin's in einem Dorf an der Havel

Beruf: den Ruhestand genießen

Auto: siehe Signatur

Vorname: Bodo

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Dezember 2015, 16:51

Sollte eigentlich beseitigt sein das max Drehmoment wird beim FL schon bei 1750 rpm erreicht:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hans-hansen« (22. Dezember 2015, 17:08)


HeinzG

Schüler

Beiträge: 129

Wohnort: Heinsberg

Auto: I40 cw 1,7l crdi 136PS Fifa Silver

Vorname: Heinz

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Dezember 2015, 20:59

Hab keine Anfahrschwäche aber giftige, direkte Kupplung.

Also hab ich zuweilen eine Anfahrschwäche.

OnkelB

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Dortmund

Auto: i30 1.4 FDH// i40cw FIFA Gold CRDI AT

Hyundaiclub: bisher keiner

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 08:35

Genau das meinte ich damit! Die Kupplungen der diversen Hyundais, welche ich in letzter Zeit gefahren bin, erfordern extrem viel Gefühl beim anfahren. Ich hatte letztens einen 2015er i30 und den habe ich in 3 Tagen bestimmt 15 mal abgewürgt... Vergleichbare Kupplungen von zB Opel oder Renault, welche ich dienstlich öfter fahre, sind da wesentlich gutmütiger!

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 12:37

na dann fahr mal nen Pumpedüse von VW oder Seat...dann wirst du deine Meinung zu sensibler Kupplung nochmals überdenken :thumbsup: :D

Beiträge: 621

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 21:06

Hast du DCT? Wenn du an der Ampel stehst und aufs Gas drückst, dauert es einige Zeit, bis sich das Auto bewegt? Danach ist alles i.O., zieht schön konstant weiter. Wenn du das meinst, habe ich jetzt beim i40 nicht gemerkt. Fahre aber auch noch über 4 Jahre DSG und bei dem ist das bekannt.

Chronos

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Leipzig

Auto: i40 cw 1.7 CRDI Automatik Facelift Premium

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 21:36

Also so eine kleine Anfahrschwäche beim DSG bemerke ich schon. Wenn ich mir manchmal beim Rausfahren aus der Seitenstraße denke "da kommt einer, aber schaff ich noch" und er dann eine gefühlte Ewigkeit braucht, um vom Fleck zu kommen, ist das schon etwas nervig^^Da muss ich das Gaspedal schon fast ganz runter drücken, um nicht wie ein Rentner loszukriechen, aber dann macht er auch sogleich nen Satz nach vorn und dreht schön hoch...

Habe allerdings auch keinen Vergleich, da es mein erster Automat ist.

Beiträge: 621

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 21:41

Wie geschrieben, DSG hat das. Darum ist mir beim i40 nichts aufgefallen da ich schon so lange DSG fahre. Es ist mein erster Hyundai und "Automat" fahre ich jetzt über 4 Jahre, besser gesagt Doppelkupplungsgetriebe. Mit dem DCT bin ich bis jetzt recht zu frieden.
Wieviele km hast du drauf? Vielleicht muss sich der Motor noch einfahren. Bin aktuell bei 980km. In der Bedienungsanleitung steht bis 1000km einfahren, mache aber die Einfahrphase bis 1500km. Schön ab und zu Gas voll durchtretten (kein roter Drehzahlbereich) und nicht immer in der gleichen Drehzahl fahren.

Chronos

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Leipzig

Auto: i40 cw 1.7 CRDI Automatik Facelift Premium

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 21:51

bin schon über 5000km. habe die einfahrphase bis 2000 gemacht. auch öfter mal auf sport gestellt damit er später schaltet und höher dreht, manchmal auch richtig getreten (aber nicht ins rote).
an der ampel fällt mir das jetzt nicht so auf, da gehts auch eher gediegen los. ist halt nur auffällig wie in der situation die ich oben beschrieben habe.

aber da muss ich mich halt einfach dran gewöhnen. vielleicht gibt's irgendwann mal das eurotec tuning, dann isses vielleicht nichtmehr ganz so schlimm

Beiträge: 621

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 22:05

Mache das Einfahren auch so. Habe nebenbei auch noch ein Geschäftsauto (Passat B7 mit DSG), daher nur 980km in 6,5 Wochen.
Oder hat es was mit der Kälte zu tun? Bei meinem i40 wenn ich einen Kaltstart mache sind die Schaltvorgänge in den nächsten 2min ruckartig.
Hat aber mit der Anfahrschwäche nichts zu tun.
Nicht jedem Fahrer fallen Sachen auf die dir auffallen. Bin gelernter Automechaniker und wie geschrieben ich merke gar nix von der Anfahrschwäche.
Sind wir auch ehrlich, für ein Auto mit 1767kg sind 141PS nicht wenig, aber auch nicht viel. Für mich reicht es.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 22:12

....dass es wirklich eher schlimm ist, als dass einem "nichts auffällt" kann man ja tatsächlich in diversen Tests nachvollziehen;
....sicherlich bedarf es eines gewissen Sachverstandes -oder sagt man Popometer, oder eines sensiblen Gasfußes- um es auch wahrzunehmen.
....wäre interessant zu erfahren, ob es mit Euro-tec besser werden würde.
.....wäre allen Betroffenen zu wünschen !!

OnkelB

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Dortmund

Auto: i30 1.4 FDH// i40cw FIFA Gold CRDI AT

Hyundaiclub: bisher keiner

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 00:11

Du Attestierst also mangelnden Sachverstand an jene, welche die "Anfahrschwäche" als nicht gravierend empfinden, obwohl du einen anderen Motor fährst und bringst dann noch "diverse Tests" als Argument?
Solch eine überhebliche und Schwachsinnige Aussage hätte ich nicht mal dir zugetraut...

Zum Thema:
Meine (subjektive) Meinung ist und bleibt, dass der 1,7 CRDI mit 136 PS ein durchschnittliches Anfahrverhalten hat. Ein Turboloch ist durchaus spürbar, aber es gibt durchaus auch Autos (von mir persönlich gefahren) die da noch deutlich träger waren. Andersherum natürlich genau so!
Der 141 PS Motor im Facelift sollte etwas früher "aus dem Quark" kommen. Zumindest wenn man die jeweiligen Drehmomentverläufe vergleicht.
Letztlich am besten Probefahren und überlegen ob einem das Auto und der Motor zusagt! Dann muss man sich hinterher auch nicht zu "den Betroffenen" zählen lassen...

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 00:23

...Meine (subjektive) Meinung ist und bleibt, dass der 1,7 CRDI mit 136 PS ein durchschnittliches Anfahrverhalten hat...

Ich möchte das in der Art unterstreichen. Am Berg muss man schon geistig präsent sein, ansonsten gibt's da m.E. nichts zu kritteln.

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 08:29

Der 141 PS Motor im Facelift sollte etwas früher "aus dem Quark" kommen. Zumindest wenn man die jeweiligen Drehmomentverläufe vergleicht.
Das kann ich bestätigen. Hatte das Facelift letzte Woche für 2 Tage als Leihwagen, als mein 40er wegen Wechsel der Frontscheibe in der Werkstatt stand. Das Facelift kommt nicht nur auf dem Papiet besser aus der Hüfte. Auch die Schaltpunkte der einzelnen Gänge liegen da besser. Wenn ich z.B. mit meinem 40er im 4. Gang duch die Stadt rolle und unter 45 km/h falle wird der Motor brummig und die Schaltpunktanzeige mahnt zum Herunterschalten. Das kann das Facelift besser. Selbst bei 40 km/h im 4. Gang hatte der Wagen beim Herausbeschleunigen noch Durchzugskraft und die Schaltpunktanzeige kam erst bei etwas unter 40 km/h. Der Motor lief insgesamt auch weicher und speziell beim Kaltstart war das Nageln nicht so present. Ich kann nur sagen, dass Hyundai mit dem neuen Motor echt einen Schritt nach vorne getan hat. :thumbsup:

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 11:08

@ Markus: was hat es denn damit zu tun, dass ich einen anderen Motor fahre ?
Ich habe in meinem Leben so gut wie alles unter dem Hintern gehabt, da ich über 30 Jahre Verkaufsleiter für Gebrauchtfahrzeuge war.
Da unterstelle ich ganz einfach aus Erfahrung, dass die Anfahrschwäche entweder nicht erkannt wird, weil einem das Gefühl dafür fehlt, oder aber es mangelt an Vergleichsmöglichkeiten, weil wenig andere Fabrikate und Modelle gefahren wurden.
Ich hatte hingegen aber ständig diese Vergleichsmöglichkeiten; täglich so zu sagen !

OnkelB

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Dortmund

Auto: i30 1.4 FDH// i40cw FIFA Gold CRDI AT

Hyundaiclub: bisher keiner

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 11:11

Mit anderen Worten, alle mit anderer Meinung als deiner haben keine Ahnung! Dann ist ja alles klar.

Die Diskussion ist aber auch müßig, werde mich nun nur noch auf das Thema beschränken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (24. Dezember 2015, 11:32)


Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 11:26

wer spricht denn von "keine Ahnung" ? Sie haben entweder andere Erfahrungen, oder sie haben zu wenig Erfahrung. Fertig !

Du kannst vielleicht auch deine Schuhe besohlen, aber der Schuster macht es besser !

Ansonsten hast du natürlich Recht : zurück zum Thema !

Ähnliche Themen