Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt
  • »Hartmut Haarmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. Oktober 2015, 18:02

Ein perfekter Deal

Ein perfekter Deal zum ‪#‎Weltspartag‬: Noch keine 1000 km drauf, aber bis zu 9800 € runter! Bei der i40 Jungwagen Offensive könnt ihr ab sofort so richtig sparen: Neugierig? Hier gibt es alle Infos: http://bit.ly/i40_Jungwagen-Offensive
»Hartmut Haarmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • 12140629_1031935220161433_5934877498775782381_n.jpg


saabturbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Rostock

Auto: Hyundai I40 1,6 CW 5star , Hyundai I40 1,7 crdi CW Premium

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Oktober 2015, 18:30

Na toll jetzt weiß ich auch warum ich meinen nicht los werde

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt
  • »Hartmut Haarmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Oktober 2015, 18:31

ja, für junge gebrauchte i40 wird´s jetzt eng !

hans-hansen

Garagenparker

Beiträge: 341

Wohnort: Im SW Berlin's in einem Dorf an der Havel

Beruf: den Ruhestand genießen

Auto: siehe Signatur

Vorname: Bodo

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. Oktober 2015, 18:36

Na ja, da bekomme ich ein Premium in Vollausstattung (oder auch andere) als EU-Neuwagen für weniger zB HIER :D

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt
  • »Hartmut Haarmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. Oktober 2015, 18:46

DA MUSS JEDER SELBST ENTSCHEIDEN, WAS ER FÜR "WESENTLICH" HÄLT :

Allerdings ist es auch bei EU-Neuwagen so wie bei den meisten anderen Schnäppchen: Genaues Vergleichen ist zwingend erforderlich, denn die vom Händler angegebene Ersparnis bezieht sich immer auf den Listenpreis in Deutschland. Und den muss man auch beim hiesigen Händler längst nicht immer zahlen. Bedenken sollte man auch, dass beim Wiederverkauf mit Preisabschlägen gegenüber dem vergleichbaren deutschen Modell zu rechnen ist. Mit rund zehn Prozent sollte man bei Re-Importautos durchaus rechnen. Zudem kann die Ausstattung des EU-Wagens von dem des vergleichbaren deutschen Neuwagens abweichen. Käufer sollten also genau kontrollieren, ob der niedrige Preis nicht durch Zugeständnisse bei Technik und Komfort wie zum Beispiel mit fehlender Ausstattung erkauft wird. Bei Fahrzeug und Motor selbst hingegen gibt es keine Unterschiede; die Importautos laufen im Werk vom selben Band wie die Fahrzeuge für den deutschen Markt und sind absolut gleichwertig. Auch darüber hinaus gibt es keine wesentlichen Nachteile gegenüber deutschen Neuwagen. Zumindest, wenn man sie in Deutschland bei einem freien Händler kauft. Dann nämlich spart man sich den Papierkram im Ausland und den Ärger mit der Sprachbarriere. Bei Garantie und Gewährleistung gelten für EU-Importe die gleichen Regeln wie für deutsche Neuwagen. Der Hersteller tritt also europaweit für Schäden ein, egal aus welchem Land das Auto stammt. Die Gewährleistung wird vom Händler übernommen. Man sollte allerdings darauf achten, dass der deutsche Importeur auch juristisch als Verkäufer gilt, nicht nur als Vermittler. Ansonsten muss man sich bei Mängeln am Fahrzeug möglicherweise mit einem Händler in Spanien oder Italien auseinandersetzen. Eines sollte man zudem bedenken: Nach Ablauf der Garantie- und Gewährleistungspflicht kann man als EU-Neuwagenkäufer nicht mit Kulanz bei Hersteller oder Vertragswerkstatt rechnen. Wer gegen Probleme gewappnet sein will, sollte daher nach Möglichkeit eine Garantieverlängerung abschließen. Generell muss man beim deutschen Vertragshändler der jeweiligen Marke damit rechnen, nicht mit offenen Armen empfangen zu werden. Geht es etwa um den letzten offenen Werkstatt-Termin an einem bestimmten Tag, zieht der Betrieb in der Regel denjenigen Kunden vor, der auch bei ihm gekauft hat. Unterm Strich ist der EU-Neuwagen aber eine preiswerte Alternative zum deutschen Neufahrzeug. Der Preisvorteil kann die kleineren Nachteile bei Garantie und Ausstattung häufig ausgleichen.
Quelle:FOCUS

6

Freitag, 30. Oktober 2015, 20:43

Interessant dass bei dem Artikel automatisch davon ausgegangen wird, dass EU Autos schlechter ausgestattet sind als das deutsche Modell ;). Unserer hat aber mehr Ausstattung als damals in D möglich war (Infinity Soundsystem).

Beiträge: 749

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

7

Freitag, 30. Oktober 2015, 20:53

Da steht aber die Ausstattung kann abweichen, man soll also lediglich aufpassen und vergleichen.

8

Freitag, 30. Oktober 2015, 20:53

Zitat

" Der Preisvorteil kann die kleineren Nachteile bei Garantie und Ausstattung häufig ausgleichen."
Das hier las sich halt anders am Ende ;).

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 30. Oktober 2015, 20:57

Der Preis ist vielen Käufern meist wichtiger, als ein vollständiges Sammelsurium überflüssiger bis grenzdebilen Ausstattungsdetails!

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Freitag, 30. Oktober 2015, 20:59

Jetzt lasst doch mal bitte wieder das Pen...smessen, ob nun EU Wagen besser ist oder n Deutscher. Ich finde das Angebot von Hyundai an sich echt fair und finde es gut, dass es trotzdem Alternativen gibt. Aber fast 10.000 EUro ist schon ne Ansage. Ich glaube aber auch, dass die Preise bei Hyundai ganz schön nach oben gegangen sind, sieht man ja auch bei Tucson. Wir bekommen aber für die höheren Preise auch eine deutlich bessere Qualität und das Billigheimerimage ist Hyundai auch los. Viele Kunden sind aber nicht bereit, äquivalent soviel mehr zu bezahlen, wie auch Qualität und Technik und FOrtschritt und bla sich weiterentwickelt haben, eben weil es Hyundai ist. Vielleicht hat Hyundai also auch so eine Aktion ein bißchen gebraucht, um den FL I40 wieder unter die Top50 zu bringen (in der Verkaufsliste). Vielleicht hab ich aber auch einfach zu viel nachgedacht und mich verrannt und vielleicht ist meine Freundin gar nciht meine Freundin, sondern Manuel Neuer, so jetzt reicht es wirklich.

Achso, wollte noch schreiben, dass ich den neuen I40 mit dem DAB Navi getestet habe und den wirklich gut finde, leider gefällt mir die Front nicht mehr, so dass ich meinen alten 40er schön weiterfahre. Aber ich hatte schon Angst, dass ich den 40er mir irgendwann nciht mehr leisten kann (also mal einen neuenirgendwann wieder zu fahren), aber mit 10.000 Euro weniger ist das gut wieder möglich. SOnst hätte es dann ein jüngerer Gebrauchter I40 werden müssen in vier bis fünf Jahren (solange will ich meinen noch fahren).

Black Pearl

unregistriert

11

Freitag, 30. Oktober 2015, 21:02

:todlach: :todlach: :todlach:

Du trinkst zu viel Cola

Beiträge: 749

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

12

Freitag, 30. Oktober 2015, 21:15

Also, ich persönlich habe nichts gegen EU Wagen, musste aber noch nie einen kaufen.

Wir haben ja in diesem Jahr 2 neue Hyundai erworben, beide bei deutschen Hyundaihändlern, aber 100km und 350km vom Heimatort entfernt.

Bei beiden Autos bin ich bei meinem Händler vor Ort vorstellig geworden, aber es war keine Einigung zu erzielen. Beim I10 meiner Frau lagen wir ca. 1700€ und bei meinem Turbo ca. 3500€ auseinander 8o

Keine Ahnung ob da bei einem EU Wagen noch mehr Nachlass drin gewesen wäre, aber mit Nachlässen von 20-25% auf den LP für "deutsche" Neuwagen, also keine Tageszulassungen o.ä. sind doch mal nicht so übel.

Der I10 wurde übrigens über das Autohaus24.de vermittelt, was auch problemlos funktioniert hat.

Beiträge: 622

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

13

Freitag, 30. Oktober 2015, 21:56

Der Preis ist vielen Käufern meist wichtiger, als ein vollständiges Sammelsurium überflüssiger bis grenzdebilen Ausstattungsdetails!
Mir ist die Ausstattung sehr wichtig. Ich würde nie ein neues Auto z. B. ohne Xenon, Sitzheizung, Tempomat, oder Alufelgen kaufen. Natürlich spiel der Preis eine Rolle, aus diesem Grund habe ich i40 ausgewählt weil für mich Preis/Leistungsverhältnis stimmt.

Natürlich gibt es Käufer die nur auf den Preis schauen. Aber bei diesen Preisen lohnt sich die Low-Ausstattung nicht.

postbumbara

Anfänger

Beiträge: 24

Wohnort: Niederbayern

Auto: Hyundai i40 cw 1,7 crdi 5 Star

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

14

Samstag, 31. Oktober 2015, 19:47

Servus zusammen,

ich bin der Meinung egal ob EU oder Deutsches Fahrzeug, der i40 ist momentan auf dem deutschen Automarkt in Preis-Leistung unschlagbar!!!
Ich habe schon sehr viele Autos gefahren bzw. Probegefahren, der i40 hat fast Oberklasse Niveu.
Außerdem muß ich mal sagen bei diesem Fahrzeugpreis kann man dem Auto die "Kinderkrankheiten" verzeihen.
Welcher Hersteller hat keine Probleme wenn er ein Automodellauf dem Markt bringt.
Es ist schon ein Wahnsinn über was in der "Mängelliste" alles geschrieben wird.
Hyundai bietet spitzenmäßige 5 Jahre Garantie !!!
Unser i40 hatte auch schon ein paar Kleinigkeiten, die wurden alle ohne weiteres behoben.
Es gibt ja denn schönen Satz "lästern auf hohem Niveu"......so ist es beim I40 !!!
Aufgrund meiner berufl. Tätigkeit, kann ich es sehr gut beurteilen wie andere Autofahrer mit ihren Autoherstellern zufrieden sind.
Da wird mir schlecht bei solchen utopischen Preisen und diesen Mängeln meistens außerhalb der Garantie.....
Deswegen sage ich nochmal, das Gesamtpaket von Hyundai bezüglich i40 u. Garantie.....da kann keiner mithalten.
Außerdem finde ich es nicht gut wenn über den Wertverlust debattiert wird, der ist beim i40 ein Witz.
Diese Gedanken wollte ich schon öfter schreiben, denke bei diesem Thema passt der "Gedanke".

P.S. Eins noch....was gäbe es für ca. 20.000 Euro für eine Alternative...ich weiss keine!!!

Also Freunde, der i40 ist in jeder Hinsicht....ein perfekter Deal :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »postbumbara« (31. Oktober 2015, 19:54)


ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

15

Samstag, 31. Oktober 2015, 20:02



P.S. Eins noch....was gäbe es für ca. 20.000 Euro für eine Alternative...ich weiss keine!!!

Also Freunde, der i40 ist in jeder Hinsicht....ein perfekter Deal :)
Also einen Mondeo gibt es schon für um die 20000€ sogar einen 2.0 TDCI. Und viele i40 unter 20000€ sind EZ 2014.

postbumbara

Anfänger

Beiträge: 24

Wohnort: Niederbayern

Auto: Hyundai i40 cw 1,7 crdi 5 Star

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

16

Samstag, 31. Oktober 2015, 20:07

......der Ford kann niemals mithalten, Hyundai hat 5 Jahre Garantie !!!

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

17

Samstag, 31. Oktober 2015, 20:16

Garantie ist nicht alles zumal es Anschlussgarantien gibt. Aber nen 2.0l gegen einen 1.7l ist schon ne Ansage. War letzten bei meinem Fordhändler der hatte einen 2.0l TDCI Titanium, metallica, Alu kein EU für 23000. Das ist schon top für die Ausstattung uns dann noch in unserer Gegend, ich denke da können einige nahe Köln noch drunter.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt
  • »Hartmut Haarmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

18

Samstag, 31. Oktober 2015, 22:19

@ postbumbara:.....ich bin vollends deiner Meinung !

Ähnliche Themen