Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Januar 2015, 15:36

Beule im folierten Dach

Hallo zusammen,

ich habe seit dem Sturm eine Beule in meinem Kombidach die natürlich wieder raus soll.
Da das Dach wie in der Überschrift zu erkennen foliert ist, soll wohl eine Entfernung der Beule mit der Variante "ziehen" nicht möglich sein. Grund: Die Folie würde darunter schmelzen bzw. kaputt gehen, da der Beulendoktor bei diesem Verfahren mit Heißkleber arbeitet und die Temperatur die Folie nicht aushält (ForYourInformation: Es ist folgende Folie drauf: 3M 1080 G12).

Zweite Entferungsvariante ist, die Beule von innen raus zu drücken. Problem dabei ist aber in meinen Augen, dass der komplette Dachhimmel runter muss.

Jetzt meine Fragen:
1. Was würdet ihr machen ?
2. Wie ist der Himmel befestigt/ hat jemand diesen schonmal ab- und wieder drangemacht?

PS: Machbar sind beide Verfahren, aber beide haben Nachteile:
1. Von außen iehen: Folie geht kaputt und Dach muss wieder aufwendig foliert werden
2. Von innen drücken: Arbeitsauswand wegen Demontage des Himmels hoch und Gefahr, dass Knicke reinkommen.

Gruß,
z4nd3r

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »z4nd3r« (13. Januar 2015, 16:14) aus folgendem Grund: Folie heißt nicht "3M 108 G12" sondern "3M 1080 G12"



2

Dienstag, 13. Januar 2015, 16:03

@z4nd3r

Beileid zum Dach- äh Sturmschaden.
:denk: Also ich würde mich gegen die nachgerüstete Folie entscheiden, ziehen und das Dach ggf. nachfolgend wieder folieren lassen. Dies scheint mir kostengünstiger - wobei das doch ohnehin eine Abrechnung über TK sein sollte, oder? Gleichzeitig sehe ich eine geringere Gefahr von Folgeschäden - die Knicke hast Du ja selbst benannt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 831

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Januar 2015, 16:06

Ich würde auch lieber "Ziehen" lassen.....

4

Dienstag, 13. Januar 2015, 16:13

Hallo ihr beiden,

ja, die TK kommt hier zum Tragen - 150 € SB --> Beulenentfernungskosten in dem Verfahren: ca. 170 €. Daher sollte/ könnte der Schaden ruhig größer sein, denn so wären es nur - ja ist auch Geld - eine Ersparnis von 20€.

Da ich keinen Folierer kenne, der auch Beulen entfernt, wird dafür auch nicht die Versicherung zum Tragen kommen. Wenn es einen gäbe, der auch Beulen raus macht, könnte die Gesamtrechnung höher sein und der Folierer wäre in der Lage, nach Entfernung zu folieren.

...und nein, besch**** will ich meine Versicherung nicht - die brauche ich noch, wenn ich mal einen ernsten Unfall habe !

Gruß,
z4nd3r

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (13. Januar 2015, 17:26)


normi79

Fährt auch Mazda

Beiträge: 342

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Fernheizungsmonteur

Auto: i10 1.2 IA

Hyundaiclub: Keiner

Vorname: Norman

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Januar 2015, 19:54

Bei mir wurde die beule im Dach ausgedrückt ohne ganzen himmel wegmachen...er muss nur soweit den himmel lösen das er mit dem Werkzeug reinkommt. Wenn di ein Schiebedach hast (und je nach dem wo die beule im Dach ist) istbdas auch von Vorteil. Kommt halt drauf an wie der Beulendoc drauf ist

Beiträge: 136

Wohnort: Luzern

Beruf: Audio Engineer

Auto: Genesis Coupé 3,8l V6

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Januar 2015, 20:08

Ist die Folie mit der TK nicht auch gedeckt? Durch den Sturm entstand ja auch daran ein indirekter Schaden. Das Fahrzeug wird doch auf Kosten der TK wieder auf den Zustand gebracht, den es vor dem Schaden hatte (also falls nötig inkl. neuer Folierung)?!?
Oder ist das in DE etwa anders ? ^^

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Januar 2015, 21:31

Nö, sollte eigentlich kein Problem sein. Wenn deine Versicherung es gerne auf einer Rechnung hätte wird dein Folierer gerne den Beulenauftrag weiterreichen oder umgekehrt.

Am besten du rufst deine Versicherung mal an und klärst das. Ich seh da jedenfalls kein großes Problem.

8

Mittwoch, 14. Januar 2015, 12:46

Hallo zusammen,

dass mein Dach foliert ist, habe ich der Versicherung bereits mitgeteilt aber im selben Atemzug gesagt,
ich müsse noch Preise für die Entfernung der Beule und zusätzliche Kosten bzgl. der Folie in Erfahrung bringen.

Am Donnerstag Nachmittag - also morgen - besuche ich nochmal drei Beulendoktoren und hole Preise ein.
Der Folierer meines Vertrauens will für die Entferung der Folie und das Neubekleben 350 € + MwSt. haben.

Sobald ich morgen Nachmittag alle Preise habe, kann ich mit der Versicherung in Verhandlung treten.
Ich sehe es aber wie ihr auch: Das Dach und die Folie sind beschädigt und das muss wieder auf die ursprüngliche
Optik hergestellt werden !

Gruß,
z4nd3r