Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

postbumbara

Anfänger

  • »postbumbara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Wohnort: Niederbayern

Auto: Hyundai i40 cw 1,7 crdi 5 Star

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. November 2014, 19:48

Rost

Hallo zusammen,

wir sind mit unserem i40 bis jetzt ca. 25.000 km gefahren und sind sehr zufrieden mit dem Wagen.

Bisherige Mängel:
- bei der Fahrzeugübergabe stand das Lenkrad schief
- Parksensoren hinten und vorne
- Heckklappendämpfer
- Funkschlüssel defekt
- Armaturenbrett wird unterfüttert (ist noch nicht gemacht worden)

Der Wahnsinn für mich, der Wagen hat an der Fahrertür (links unten und in der Mitte) sowie an der Heckklappe (rechts ca. 2cm unter der Scheibe) Blasen bzw. Erhebungen. Insgesamt hat er also drei solche "komische" Stellen. Ich hatte diese Stellen (zuerst kleiner) schon länger beobachtet... und jetzt sind es ROSTSTELLEN :dudu: :dudu:

Das ist für mich ehrlich gesagt ein kleiner Schock. Sowas hab ich noch bei keinem meiner bisherigen Fahrzeuge erlebt. Für mich als "Autolaien" bin ich der Meinung, dass die Heckklappe eine leichte "Orangenhaut" hat. Außerdem ist der Einstieg an der Beifahrerseite sehr schwach lackiert. Ich bin der Meinung, dass am Lack sehr gespart wurde. Für mich ist das nicht der Hit, weil nach aller Wahrscheinlichkeit (Anfrage bei Hyundai läuft wegen Lackieren und Armaturenbrett) jetzt die Fahrertür und die Heckklappe neu lackiert werden.....und daß nach 25.000 km.

Allein die Vorstellung, die Demontage (Tür, Verkleidung, Heckklappe, Heckscheibe, Armaturenbrett) all dieser Teile oh je... ;( Das ganze macht mir schon Kopfzerbrechen, ob das ganze so erledigt wird das man nichts mehr kennt....vor allem der Lackunterschied. Wie beurteilt ihr die Lackqualität des i40, und vielleicht meldet sich ja einer der auch Rostprobleme hat. Vor allem aber würde ich mich über Eure ehrliche Meinung freuen, vielen Dank im voraus !!!


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 805

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. November 2014, 20:10

Da bemerkt man keinen Lackunterschied :dudu: Und die 2. Lackschicht schützt dann doppelt gut :super:

postbumbara

Anfänger

  • »postbumbara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Wohnort: Niederbayern

Auto: Hyundai i40 cw 1,7 crdi 5 Star

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. November 2014, 10:15

Vielen Dank für Deine Antwort.
Der Hyundaimitarbeiter im Autohaus sagte das Der Rost von innen heraus komme.
Da hilft die 2. Lackschicht auch nichts, wenn das an anderen Stellen auch noch kommt bzw. wie soll ein solches Rostproblem gelöst werden ?
Wahrscheinlich kommt er dann wie seinerzeit die alte E Klasse von Mercedes daher......der Imageschaden war ja Katastrophal für Mercedes !!!
Hoffentlich geht das so nicht weiter, bei Rost hört sich die Toleranz auf !!!

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. November 2014, 10:40

Wenn Hyundai sagt es ist von innen werden sie den Lack abschleifen, Rost weg, neu lackieren müssen. Wenn das nich klappt sind Tür und Heckklappe zum Glück wunderbar für einen Komplettaustausch geeignet. Schade halt um Zeit und Aufwand. Das ist immer doof.

xCtrl

Querlenker

Beiträge: 188

Beruf: Informatiker

Auto: 1. i30cw GDH 1.6 MPI Tricolor, 2. VW T4 Transporter

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. November 2014, 15:35

Beim i40 also auch?

Ich hatte auch 'ne nette Roststelle(en) an den Türen hinten bei meinem i30. Da hieß es, dass der Lack dünn und der Klarlack an den Türen nicht richtig versprüht wurde.
Instantsetzung durch Garantie zum Glück kostenlos :)

SchwarzesMonster

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Wohnort: Lemgo / Ostwestfallen

Beruf: Vorarbeiter Am Flughafen Dortmund

Auto: Hyundai i40cw 1.7 CRDI Style +Silver und Plus Paket

Vorname: Fatih

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. November 2014, 15:56

Einige i40 haben auch Roststellen über der Wineschutzscheibe wurde hier auch schon diskutiert
Aber mein freundlicher war und ist der Meinung das es von nem Steinschlag ist

Naja aber du hast vollkommen recht was die lackstärke bei Hyundai angeht hier wurde gespart leider am falschen Ende

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 805

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Dezember 2014, 15:59

Naja aber du hast vollkommen recht was die lackstärke bei Hyundai angeht hier wurde gespart leider am falschen Ende
Das sehe ich genauso, es ist sehr "unklug" am Lack so zu sparen - denn Lackmängel fallen auch dem allergrößten Auto-Laien sofort auf 8o

Beiträge: 154

Wohnort: Velten

Beruf: Verkäufer

Auto: Hyundai i40cw 1.7 CRDi AT 5 Star Gold Edition

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. Dezember 2014, 16:59

Das betrifft aber nicht nur Hyudai....bei den meisten Japanern ist das nicht anders... wenn ich meinen i40 betrachte (Uni Creamy White) ist das noch besser, als bei meinen beiden vorherigen Mitsubishi Outlander mit Metallic- bzw. Perleffektlack.... :anbet:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (1. Dezember 2014, 17:33)


postbumbara

Anfänger

  • »postbumbara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Wohnort: Niederbayern

Auto: Hyundai i40 cw 1,7 crdi 5 Star

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Januar 2015, 20:14

Rost wird beseitigt !

Hallo zusammen,

meld mich mal wieder, wie es mit meinem Rost :dudu: weitergeht...
Am 24.11.2014 hatte ich meinen Händler (spitze Autohaus!!! :thumbsup: ) wegen des Rostes an der Fahrertür und an der Heckklappe kontaktiert. Es gab keinerlei Schwierigkeiten bei denn Garantiebeanstandungen, weder vom Autohaus noch von Hyundai (so soll es sein). Diesen Montag brachte ich denn i40 zum Händler, gemacht wird:

- komplette Demontage der Fahrertür und Heckklappe incl. Scheibenausbau
- Armaturenbrett komplett ausbauen und unterfüttern
- Heckklappendämpfer zum zweiten mal tauschen

Hoffentlich wird alles so erledigt, wie es sein soll....neuwertig.....und der Rost kommt nicht wieder. Halte euch am laufenden.

P.S. Bekomme immer ein kostenloses Leihfahrzeug !

Gruß Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »postbumbara« (14. Januar 2015, 20:38)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 805

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Januar 2015, 20:41

Nachbearbeitete Bauteile halten deutlich länger als die Werksausführung, weil der Hohlraumschutz erneuert/ausgebessert wird, und der neue Lack dicker aufgetragen wird, als von den sparsamen Lackierrobotern im Werk! Doppelt hält besser, heißt es nicht umsonst!

postbumbara

Anfänger

  • »postbumbara« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Wohnort: Niederbayern

Auto: Hyundai i40 cw 1,7 crdi 5 Star

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Januar 2015, 20:47

......hoffentlich bringen sie denn Rost heraus und er kommt an anderen Bauteilen NICHT.
Trotzdem Danke für Deine Beruhigung !

David007

Schüler

Beiträge: 68

Wohnort: Peißenberg

Beruf: Spacecraft Controller - Teamlead

Auto: i40cw 1.7 CRDi Automatik Premium

Vorname: David

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. März 2015, 09:33

Habe auch eine kleine Roststelle beim letzten Waschgang an der Heckklappe entdeckt.
Werde nach meinen Urlaub dann wohl auch zum freundlichen müssen, sodass beim nichtmal 8 Monate alten Auto die Roststelle wegkommt :/.

Sehr schade das man Roststellen so früh bei einem Neufahrzeug erleben muss.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 805

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 5. März 2015, 09:39

Wenn der Lack beschädigt wurde, fängt es an zu rosten - wie alt das Metall unter dem Lack ist, spielt da keine Rolle.

Beiträge: 724

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 5. März 2015, 09:59

Woher willst du wissen, dass der Lack beschädigt war? Davon hat doch David gar nichts geschrieben. Ich denke, so schlau würde David schon sein auch zu wissen, wenn der Lack beschädigt wäre, dass es dann rosten könnte. Wahrscheinlicher ist eher, dass sich David zu Recht darüber ärgert, dass ein unbeschädigtes Fahrzeug nach 8 Monaten schon Rost ansetzt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 805

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. März 2015, 10:28

Die Aussage: "Wenn der Lack beschädigt wurde" ist eine Annahme, und keine Behauptung!
Zudem gibt es zahlreiche Lackbeschädigungsmöglichkeiten, darunter auch solche, die selbst für das geübte Auge nahezu unsichtbar sind. Je dünner dann die Lackschicht, desto leichter kann der Lack seine Schutzfunktion verlieren.

Beiträge: 724

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 5. März 2015, 11:22

Und ich sagte ja schon, dass David sicher selber so schlau sein wird sich hier nicht über Rost zu beschweren, wenn der Lack seines Wagens beschädigt gewesen sei. Und wenn der Lack so dünn wäre das dadurch schon kaum sichtbare Beschädigungen zum Rostanfall am Blech führen würden, müsste man sich auch fragen wie es dann erst um die Grundierung und Verzinkung bestellt ist, dass ein Blech nach 8 Monaten schon Rost ansetzt. Das wäre ein echtes Armutszeugnis für Hyundai.

David007

Schüler

Beiträge: 68

Wohnort: Peißenberg

Beruf: Spacecraft Controller - Teamlead

Auto: i40cw 1.7 CRDi Automatik Premium

Vorname: David

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 5. März 2015, 11:47

Immer ruhig. Mir ist schon klar wie Rost entsteht.
Mein 14 Jahre altes Auto vor diesem hatte es leider auch, aber für sein Alter sehr wenig und nur an Stellen wo Beschädigung sehr schnell geschieht durch Steinschlag (und wer weis was der Vorbesitzer damit gemacht hatte).

Allerdings erwarte ich an der Stelle bei einem so jungen Auto keinen Rost, das ist meiner Meinung nach der selbe Fall und durch zu dünnen Lack entstanden. Dder ist oben neben der Scheibe an der Schraege. Da würd ich nicht mal mit nem Einkaufskorb hinkommen um es versehentlich zu beschaedigen.
Alle Autos die ich bis jetzt in Ireland sowie Deutschland selbst besitzt habe konnte ich bis Dato nie Neurost entdecken (also von aussen für mich war nie etwas sichtbar, unten drunter sehe ich nix...).

Aber nun gut. Ich werde wiegesagt sehen was der freundliche Vorort dazu sagen wird. Hoffe es wird positiv verlaufen wie in dem hier bereits besprochenen Fall des Vorposters.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 805

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 5. März 2015, 12:09

Wie groß ist denn die Roststelle, und wann ist dir diese erstmalig aufgefallen?

eviltrooper

Fortgeschrittener

Beiträge: 247

Wohnort: Bad Schwalbach

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i40CW 1.7 CRDI 116PS Style mit Plus Paket und Navi

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 5. März 2015, 14:08

werden kleine Rost stellen immer auf Garantie gemacht? habe gesehen das ich im Kofferraum innen eine kleine Rostsstelle habe..

Totalblack

Schüler

Beiträge: 66

Wohnort: Brandenburg

Auto: Tucson 1.6 Turbo DCT Moonrock mit allen Paketen

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 5. März 2015, 16:56

Zum Händler fahren und reklamieren . Dieser erstellt ein Freigabe bei Hyundai und dann kann die Roststelle beseitigt werden . Hyundai gibt sich eigentlich sehr kulant was Rost betrifft . :)

Ähnliche Themen