Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

121

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 11:44

Nein dass stimmt nicht, denn Jacky hat die Wahrheit für sich gepachtet. Ist ja sein gutes Recht! :super:


iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

122

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 11:48

Also so langsam will ich hier mal Fotobeweise sehen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

123

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 11:55

Das wird schwierig, denn wie erkennt man am Foto welche Motortemperatur gerade anliegt? Da kann man dir kalt für warm verkaufen....

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

124

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 12:09

Und jetzt im Winter ist der Unterschied deutlich geringer als im Sommer.
Aber hier nochmal für die Zweifler :
http://www.kuehlerschneider.de/de/pdf/motor_kuehlsystem.pdf
http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BChlun…ennungsmotor%29

Aber vieleicht ist das ja bei fränkischen Autohändlern anders, vieleicht weil sie soviele Wagen mit defektem Kühlsystem oder so auf dem Hof haben und diese ja auch mal verkauft werden müssen. Da wird dann halt mal die Physik neu erfunden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

125

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 12:24

Aber vieleicht ist das ja bei fränkischen Autohändlern anders, vieleicht weil sie soviele Wagen mit defektem Kühlsystem oder so auf dem Hof haben und diese ja auch mal verkauft werden müssen. Da wird dann halt mal die Physik neu erfunden.
Es wäre schön, wenn man ein Thema hier diskutieren könnte, ohne persönlich zu werden - und haltlose Unterstellungen einzubringen!
Ich denunziere dich ja auch nicht in deiner beruflichen Ttätigkeit!

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

126

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 12:42

Es wäre dann aber schön wenn man gerade von jemanden der ja es eigentlich wissen müßte auch erklärt bekommt warum es eben anders herum sein soll. Stattdessen werden die Sätze aber nur mit einem Ausrufezeichen versehen, das finde ich schade gerade eben wenn jemand aus berufener Position schreibt. Ich bin ja sehr neugierig und bin auf dem Standpunkt man lernt immer dazu, mag es aber nicht wenn man eine Behauptung vorgesetzt bekommt, dann aber keine Erklärung geliefert wird.
Sorry, wenn du dich angegriffen fühlst, dachte du bist etwas härter im Nehmen.

Neko

Opa

Beiträge: 1 403

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Galloper 2.5TCI

Vorname: Bernd

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 12:52

Hallo zusammen

Leute, es gibt Ausgleichsbehälter die stehen unter Überdruck, z.B. VW und solche die nur atmospherischen Druck, also ohne Überdruck arbeiten.

Die Japaner/Koreaner haben die drucklose Variante und da steigt der Wasserstand im Ausgleichsbehälter, mit Erwärmung des Kühlwassers.

Bei der Überdruckvariante ist das nicht immer der Fall, da schafft sich das größere Volumen, durch ausdehnen von Schläuchen und Wärmetauschern und komprimieren von Luftblasen, schon Platz. Der Wasserspiegel im Ausgleichsbehälter steht unter Systemdruck und steigt nicht an. (Beobachtung bei Sharan VR 6, mit Wärmetauscher auch hinten auf den billigen Plätzen, also lange Schläuche und Heizungsrohre.)

Wenn es nicht stimmt, ist es wenigstens gut erfunden. So, Alle das Gesicht gewahrt und zufrieden.

Mahlzeit

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

128

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 12:57

@Stefan
Ich fühle mich nicht angegriffen, ich bin nur gelangweilt wenn jemand über mein Geschäft urteilt, ohne es zu kennen :rolleyes:

Ich bin kein Automechaniker, ich bin Kaufmann - ich habe Betriebswirtschaft studiert, nicht Maschinenbau.
Trotzdem habe ich nach über 5000 Autos in 30 Jahren ein bisschen was von der Technik selbiger mitbekommen, und auch kräftig mitgeschraubt.
Deshalb weiß ich, daß bei kaltem Motor der Kühlwasserstand nahe der MAX Markierung liegt, und bei Betriebswarmen Motor nicht unter der MIN Markierung liegen darf! Es gibt auch die möglichkeit, daß sich der Kühlwasserstand fast gar nicht verändert. Das kontrolliere ich 1x, und dann beim Service - aber ich schaue nicht pausenlos auf meine Kühlwasserstände, es sei denn, die Temperaturanzeige im Cockpit verändert sich auf unübliche Art.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

129

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 13:53

Das ist eben das weshlab ich mich oft gerade mit Kaufleuten streite. Sie reden immer drumherum. Nun schreibst du wieder bei kalten Zustand liegt der Pegel nahe max., und im warmen darf der Pegel nicht unter min liegen. Die Aussagen sind richtig, haben mit der vorherigen aber nichts zu tun.
Ich bin jemand der möchte Fakten und am besten selbst sehen und verstehen, Kaufleute haben mich oft genug verarscht als es die heutigen Informationsmöglichkeiten noch nicht gab, das ist heute anders und ein Kaufmann muss sich schon etwas mehr Mühe machen als zu sagen ist so.
Denn überlegen wir mal jemand glaubt deiner Ausrufezeichen geführten Ausführung, und er möchte sich einen neuen Gebrauchten zulegen.
Er schaut vor der Probefahrt unter die Haube und erkennt im Ausgleichsbehälter ist der Stand bei max. Nun macht er eine Probefahrt es ist draußen schön warm und er kommt zurück und schaut nochmal unter die Haube und sieht der Stand ist bei min., nach deiner Aussage ist das normal, meiner Meinung und nach dem was ich schon gelesen habe ist das aber nicht Normal und es könnte hier ein teurer defekt vorliegen. Deshalb finde ich es wichtig das eben sowas richtig erklärt wird.
Die Erklärung dagegen von Neko ist sehr gut und ich erscheint mir logisch, denn bei meinem Audi steht das System unter Druck (denke ich jedenfalls) und da sieht man kaum eine Schwankung. Bei meinem i30 ist das sehr deutlich im Sommer zu sehen das macht da schon mal 2-3cm höheren Stand bei richtig warmen Fahrzeug.

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

130

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17:10

Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht, Fotos von dem Ausgleichsbehälter meines i40 zu machen. Sicher könnte man hier kalt für warm verkaufen, aber ich hoffe anhand der Lichtverhältnisse beim Fotografieren kann man gut sehen, dass das Foto mit dem kalten Motor heute Vormittag geschossen wurde und das mit dem warmen Motor heute Abend, nachdem ich von Arbeit zurückgekommen bin.

Jacky ich hoffe du hast jetzt wenigstens so viel Schneid, deine Fehlaussage zu revidieren und sprichst in Zukunft nicht immer gleich anderen ihr Wissen und Erfahrungen in einem herablassenden und überheblichen Ton ab. :dudu:
»Trias666« hat folgende Bilder angehängt:
  • kalter Motor.jpg
  • warmer Motor.jpg

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17:18

Wenn es bei dir so ist, nehme ich meine Aussage gerne zurück! :aufgeb: Und ich glaube dir auch, daß du die Fotos nicht vertauscht hast!
Es gibt jedoch auch Fahrzeughersteller, bei deren Motoren und Kühlsystemen es sich reziprok verhält.

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

132

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17:30

Das können dann aber sicher nur sehr wenige Automarken sein, bei denen das dann so ist. Mir ist zumindest ein derartiges Kühlsystemverhalten noch nicht untergekommen. Weder bei VW, Skoda, Renault, Mitsubishi, Ford, Citroen, Opel oder jetzt Hyundai. Zu BMW kann ich nichts sagen, da der Ausgleichsbehälter in meinem damaligen 5er nicht durchsichtig war und der Füllstand mittels eines Schwimmers, welcher nach dem Öffnen aus dem Behälter ragte überprüft wurde. Verständlicherweise habe ich das nie bei heißem Kühlwasser getan.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

133

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17:50

Das hier wäre evtl. eine Antwort für das reziproke Verhalten der Kühlflüssigkeit.
http://www.motor-talk.de/forum/stand-kue…n-t2125127.html

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

134

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17:55

Seht ihr, schon sind alle wieder lieb. :blume:

135

Mittwoch, 4. Februar 2015, 20:11

Kühlwasserverlust, 2. Motor schon drin

Hallo Leute,

ich fahre einen i40cw 1.7CRDi 136 PS Style Plus, Schaltgetriebe, Bj. 05/2012, hatte eine Tageszulassung mit 10 km. Seit 2013 Januar in meinem Besitz.

Ich schreib jetzt kurz und knackig, was bei mir alles schon war.
- Bei 8400km neue Bremsscheiben vorne, Auto zieht nach links Lenker steht schief und Bremsen Rattern, Achsvermessung wurde ebenfalls durchgeführt, Materialfehler bei den Bremsen, wurde auf Garantie gemacht.

- Bei Kilometerstand 43334km neuen Motor bekommen weil Kühwasserverlust. Grund war gerissener Zylinderkopf. Hier ist zu erwähnen, ich war bei zwei bis drei Werkstätten von Hyundai und man merkt deutliche Unterschiede, leider nicht alle gleich kompetent.

Jetzt habe ich 48.000km, fahre Langstrecken und auch nicht zügig, will ja dass mein Auto lange hält, aber jetzt gehts Kühlwasser wieder weg. Hab nochmal nachgekippt und ne zeitlang beobachtet, und ja bin mir sicher, es geht wieder flöten.

Ich werd jetzt wieder in die Werkstatt fahren und hol mir eventuell nen zweiten neue Motor. War in der Werkstatt, es wurde abgedrückt und nach außen kam nichts. Aber da ich erst 5500km runter habe, scheint es unglaubwürdig. Jetzt habe ich eine Plombe um meinen Kühlwasserbehälter und am Schlauch bekommen, nach dem wieder auf voll aufgefüllt wurde. So kann ich nichts rein und rauskippen. ^^

Ein Tag gefahren und fasst wieder auf leer, sollte normal 1000km fahren und dann nochmal kommen, aber jetzt gehts halt früher zurück.

Ich weis auch nicht wie das weiter gehen soll, aber ich frage mal nach Garantieverlängerung. Mir ist egal ob die den Motor austauschen (solange ich mich halt in der Garantie befinde), Hauptsache ich kann mal meine 200.000km drauffahren und dann verkaufen, weil jetzt der Wertverlust viel zu hoch wäre.

PS.: kleine Dinge waren auch noch dran wie Anschnallgurt und Sitz hat Luft und wackelt... Querlenker hinten (ist aber ne Rückrufaktion von Hyundai gewesen)

136

Mittwoch, 18. Februar 2015, 16:44

Also ich bekomme nach einem deutlichen Kühlwasserverlust (komplett leer nach ca 400 km) einen komplett neuen Motor!

Jobelix

Anfänger

Beiträge: 19

Auto: i40 CDRI Limousine - Aut.

Vorname: Jo

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 16. April 2015, 13:56

Wie berichtet, habe ich bei knapp 18000km wegen Kühlwasserverlust einen neuen Rumpfmotor (1,7CDRI) bekommen.
Nun, nach 34000 km und einem Jahr, also ziemlich genau gleicher Laufleistung, hatte auch Dieser das gleiche Fehlerbild (vermutlich wieder Riss im Zylinderblock), so dass erneut der Motor getauscht werden musste. Diesmal gabe es einen Komplettmotor.
Auf die sarkastische Frage, ob ich mir die Inspektionen in Zukunft schenken kann, da ich ja ohnehin 5 Jahre lang jedes Jahr einen neuen Motor bekomme, kam verständlicherweise keine Antwort. Nur, dass das Problem nur bei bestimmten Chargen aufgetaucht sei und jetzt wohl nicht wieder passiert...
Der Händler hat sein Möglichstes gegeben und die Austäusche zeitnah und sauber erledigt. Ich habe allerding das Vertrauen in den Hyundai, speziell in diesen Motor, verloren.
Eine kostenlose Garantieverlängerung auf z.B. 7Jahre wäre m.E. das Mindeste gewesen, was man vertauensbildend seitens Hyundai hätte anbieten können. Aber die Chance wurde vertan.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

138

Donnerstag, 16. April 2015, 15:08

Auch mit neuem Motor kann man bei der Inspektion ja 0,2 Liter Spritzwasser für 22,80 nachfüllen. :boxen:

Hoffen wir für dich, dass der neue Motor jetzt dicht bleibt. :prost:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

139

Donnerstag, 16. April 2015, 16:41

Auch mit neuem Motor kann man bei der Inspektion ja 0,2 Liter Spritzwasser für 22,80 nachfüllen. :boxen:
Richtig! Und auch das herausziehen des Ölmessstabes zur überprüfung des Ölstandes ist eine Arbeitsleistung, welche bezahlt werden muss! :freu:

140

Donnerstag, 16. April 2015, 16:43

@Jacky

Jawoll - genau.

PS: Den Fehler auf Deinem Avatar-Foto habe ich gefunden. Als Erster! der Fehler lautet: "Schrank" wird anders geschrieben... :cheesy:

Ähnliche Themen