Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

crs999

Anfänger

  • »crs999« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Auto: I40 CW 1.7 CRDI Premium

Vorname: Christoph

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Juni 2014, 10:46

!!! Kühlwasserverlust !!!

Hallo zusammen,

hab meinen i40 seit Mai 2013, ein 1.7 CRDi Premium. Erstmal vorneweg - ein tolles Auto! Bin bis auf paar Kleinigkeiten (verzogene Motorhaube, Klappergeräusche im Innenraum und hinterer Gurtroller klemmte) sehr zufrieden. Die paar Sachen konnte mein freundlicher ja schnell beheben, da hatte ich schon ganz andere Geschichten.

Jetzt aber etwas das gar nicht toll ist: seit KM-Stand 16500 schluckt mein i40 Kühlwasser!!! Der Ausgleichsbehälter ist nach ca.500km immer fast ganz leer. Auto war schon 4mal deswegen beim freundlichen. Kühlwasserkreislauf wurde etliche male unter Druck gesetzt >kalt, warm über Nacht... kein Verlust festzustellen. CO - Test > nix. Die können sich das auch nicht erklären. Ich habe keine
Wasserpfütze unterm Auto und weißen Rauch puste ich auch nicht aus dem Auspuff. Dennoch muß ich immer mit ner Flasche Wasser im Kofferraum rumfahren, zum nachfüllen. :cursing: . Hyundai ist das Problem wohl bekannt weil mein freundlicher sagte er habe noch so ein Fall in der Werkstatt und deutschlandweit gäbe es da viele betroffene Fahrzeuge. Das ganze Theater geht jetzt schon seit Weihnachten 2013. Das gute, ich bekomme ein neuen Motor, nur keiner weis wann. Hyundai kann grad keinen abzwacken, heisst es...

Meine Frage wäre, ob von euch auch jemand mit dieser Problematik vertraut ist und welche Aggregate an dem neuen Motor dranhängen? Mein freundlicher meinte es sei Block und Kopf aber ob da jetzt der Turbo, Krümmer Lichtmaschine etc. mit dran hängt weis er nicht weil er so ein Fall noch nicht hatte. Ich würde mich über eine Antwort von euch freuen :)

Dankeschön


iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Juni 2014, 11:06

Schmeiß mal die Suche an, das Thema kommt mir sehr bekannt vor. Ein paar hier haben da schon einen neuen Rumpfmotor bekommen, Nebenaggregate wurden m.W.n. nicht getauscht.

crs999

Anfänger

  • »crs999« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Auto: I40 CW 1.7 CRDI Premium

Vorname: Christoph

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Juni 2014, 11:09

danke für die schnelle Antwort, ich hoffe das sich das Problem mit nem neuen Motor hoffentlich erledigt hat und durch den Tausch nicht noch mehr dazu kommt, Daumen drücken :)

otto05

Bin der neue hier :freu:

Beiträge: 836

Wohnort: Hessen

Beruf: Operator

Auto: Hyundai I 40 CW 1,6 5Star Edition

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Juni 2014, 11:36

Allgemeine Frage zu dem Thema:
Tritt das nur vermehrt bei den Dieselmotoren auf ? :cursing: 8|

crs999

Anfänger

  • »crs999« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Auto: I40 CW 1.7 CRDI Premium

Vorname: Christoph

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Juni 2014, 11:38

ich weis es leider nicht, soory

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. Juni 2014, 11:41

Ein neuer Motor ist nur der Motorblock und Kopf OHNE Zusatzaggregate wie Lima, Anlasser, Krümmer, Wasserpumpe, Servoeinheit usw.

otto05

Bin der neue hier :freu:

Beiträge: 836

Wohnort: Hessen

Beruf: Operator

Auto: Hyundai I 40 CW 1,6 5Star Edition

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Juni 2014, 12:31

ich weis es leider nicht, soory

Vielleicht weiss es ein anderer hier..............mal abwarten ;(

carlic

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Tschechien

Beruf: Rentner

Auto: i40 CW

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. Juni 2014, 15:37

Hallo,

ich habe bereits dritten Motor. Siehe mein Beitrag in der Mängelliste thread. Erstmal wurde nur Motorblock und Kopf getauscht, zweitesmal bekam ich kompletten Motor mit allen Komponenten (Turbo, Kühler usw.). Jetzt habe ich mit dem neuen Motor 7000 km abgespult (auch mit Wohnwagen) und musste ich bis jetzt kein Wasser nachfüllen. Der Techniker weis auch nicht warum Kühlwasserverlust vorkommt. Es tritt auf nur bei i40, obwohl gleiche Motoren auch in ix35 sind.

crs999

Anfänger

  • »crs999« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Auto: I40 CW 1.7 CRDI Premium

Vorname: Christoph

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Juni 2014, 15:44

ich hoffe das die mir gleich ein kompletten Motor mit allen Komponenten geben, im Prinzip könnte es mir ja egeal sein, bin noch 4 Jahre in der Garantiezeit, ist aber schon ärgerlich bei einem 35000€ Auto. Zumal Hyundai nicht mit einer kompetenten Lösung bzw. Erklärung dienen kann.

SchwarzesMonster

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Wohnort: Lemgo / Ostwestfallen

Beruf: Vorarbeiter Am Flughafen Dortmund

Auto: Hyundai i40cw 1.7 CRDI Style +Silver und Plus Paket

Vorname: Fatih

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. Juni 2014, 20:31

Also soweit ich das bei meinem Autohaus mitbekommen habe, ist wohl der große Diesel von dem problemchen betroffen. Hatte mich mal vor kurzem mit dem freundlichen über das Problem unterhalten gehabt.

otto05

Bin der neue hier :freu:

Beiträge: 836

Wohnort: Hessen

Beruf: Operator

Auto: Hyundai I 40 CW 1,6 5Star Edition

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Juni 2014, 21:34

Ok danke für die Info :blume: :blume: :blume:

SchwarzesMonster

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Wohnort: Lemgo / Ostwestfallen

Beruf: Vorarbeiter Am Flughafen Dortmund

Auto: Hyundai i40cw 1.7 CRDI Style +Silver und Plus Paket

Vorname: Fatih

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 15. Juni 2014, 22:15

Und so wie ich das hier so mitbekommen habe stimmt das auch überein :)

masterofdisaster

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: Ehlen

Auto: i 40 cw 2,0 lpg

Hyundaiclub: wäre nicht schlecht

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. Juni 2014, 23:18

bei einer produktions-charge wurden die kopfschrauben nicht fest genung angezogen. dadurch geht die kopfdichtung kaputt.
neue kopfdichtung drauf und mit geänderten anzugsdrehmoment anziehen: fertig.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 15. Juni 2014, 23:23

Geht die ZKD nicht kaputt wenn man sie zu FEST anzieht?? :denk:

masterofdisaster

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: Ehlen

Auto: i 40 cw 2,0 lpg

Hyundaiclub: wäre nicht schlecht

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. Juni 2014, 17:30

auch aber wenn man die nich fest genug anzeiht dann auch...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 792

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. Juni 2014, 17:36

Ja sicher, dann wird die Dichtung durchlässig! Und dabei geht die kaputt? Hatte ich noch nie, eher immer zu fest angezogene Schrauben des Zylinderkopfes. :)

Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 993

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

17

Montag, 16. Juni 2014, 17:53

Beim anziehen der Zylinderkopfschrauben sollte man sich auch peinlichst genau an die Vorgaben des Herstellers halten.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 459

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Juni 2014, 07:45

Und da gibt es doch auch noch eine Reihenfolge nach denen die Schrauben angezogen werden!

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Juni 2014, 12:34

In der Regel von innen nach außen, aber woher weißt du das? :D

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Juni 2014, 13:29

Unabhängig vom Anzugsdrehmoment leiden Kopfdichtungen auch unter Korrosion bei schlechtem Kühlmittelverhältnis.
Servus Emil.

Ähnliche Themen