Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pitbell

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Auto: i40 Limousine "Premium" 2,0l GDI

Vorname: Pit

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 8. Dezember 2013, 08:56

Das stimmt nicht mehr ganz. Die Steuer bei Neuwagen wird hauptsächlich nach CO² Ausstoß berechnet. Der Hubraum wird nur mit 2€ je 100 cm³ belastet.

Ein 3,0l V6 kostet hubraummäßig also "nur" 60€ Steuern im Jahr. Wenn der besonders schadsoffarm wäre, momentan max. 110g/km (rein hypothetisch), dann würdest du auch nur die 60€ bezahlen.


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 925

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 8. Dezember 2013, 09:01

Bei gleicher Emissionsklasse kostet weniger Hubraum auch weniger Steuern - ansonsten hast du natürlich recht! :)

kesselhaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Auto: i40cw 1.7 CRDi Premium AT

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 23:06

@pitbell
2€ aber auch nur beim Benziner, beim Diesel sind's ja immerhin 9,50€. Und dann jeweils 2€ pro [g/km] CO2
* ab 120 g/km bis Erstzulassung 2011
* ab 110 g/km.bis Erstzulassung 2012
* ab 95 g/km bei Erstzulassung ab 2014

Also, jetzt noch fix zulassen, ab nächstes Jahr kostet das gleiche Auto dann 30€ mehr Steuern :schläge:

44

Sonntag, 15. Dezember 2013, 13:38

ich verstehe bis heute net warum bei der Überabreitung nicht auch ein stärkerer Diesel angeboten wird.
Es hätte mindestens der 2.0 CRDi mit 184 PS aus dem IX35 besser noch der 2.2CRDi aus dem SantaFe in den i40 implantiert werden müssen.
Der 2014ér Passat soll nen 231PS Diesel bekommen...Der i40 ist in Preis/Leistung VW haushoch überlegen aber mit mit der 1.7Diesel-Gurke mit dem zu hohen Verbrauch wird das nix

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 15. Dezember 2013, 19:07

Ja, keine Ahnung. 6l in der Stadt bei Temperaturen knapp über Null. Ist kein Rennwagen sicher, aber das wusste ich nach der Probefahrt.

Jobelix

Anfänger

Beiträge: 19

Auto: i40 CDRI Limousine - Aut.

Vorname: Jo

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 15. Dezember 2013, 20:07

@elbwicht
Was ein Bullshit :mauer:
Ich fahre regelmäßig Mietwagen und konnte mehrfach im direkten Vergleich feststellen, dass weder Performance noch Verbrauch hinter gleichstarken VW/Audis/Skodas oder anderen Marken zurückstehen. Gerade nach meinem letzten Fahrt mit einem A5, 140 PS Multitronic, muss sich sagen, dass ich mich nachher auf meinen i40 gefreut habe. In meinen Augen ist der 1.7 CDRI ein guter, weil leiser, laufruhiger, absolut ausreichend temperamentvoller Diesel, der sich im Wettbewerbsumfeld wahrlich nicht zu verstecken braucht.

Wer um Himmelswillen braucht noch mehr PS??? Nach absolvierten 13000km habe ich es auf unseren vollen Autobahnen erst einmal die Höchstgeschwindigkeit von Tacho 210 erfahren dürfen. :winke:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 15. Dezember 2013, 21:39

weder Performance noch Verbrauch hinter gleichstarken VW/Audis/Skodas oder anderen Marken zurückstehen.
Hat doch auch niemand behauptet. Er meinte ja eben die stärkeren Motoren.

Wer um Himmelswillen braucht noch mehr PS???
Es ist unerklärlich, aber es scheint diese Menschen zu geben :schläge:

ZOEM

Schüler

Beiträge: 110

Wohnort: Mühlhausen/Th

Auto: i40 cw

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

48

Montag, 16. Dezember 2013, 20:12

@iDreißig
Hallo,

ja hier ist einer. Leider hab ich nicht den Willen, stets Mietwagen zu fahren und zu testen. Ich hab nur den Vergleich mit dem 2009er Passat meines Bruders. Er fährt so ca. 30000km im Jahr und aufgrund seiner Jugend ist er nicht gewillt, Rekorde im Spritsparen aufzustellen. Dessen durchschnittlicher Verbrauch (Passat) liegt bei 4,9l...

Gruß

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

49

Montag, 16. Dezember 2013, 20:46

Na, den Passat möchte ich gerne einmal sehen. Hatte bis vor kurzem noch selber einen Octavia 2.0 TDI. Und den bekam man beim besten Willen nicht unter 5,6l im Durchschnitt. Da der Passat einiges mehr wiegt, glaube ich nicht, dass es bei ihm besser ist. :denk:

50

Dienstag, 17. Dezember 2013, 00:45

@Jobelix: ein bischen Freundlichkeit würde ihnen stehen. Man muss nicht gleich andere meinungen als Bullshit abtuen.

Dass der Bedarf für stärkere Diesel da ist, zeigt doch VW: es kommt nen 184 PS Diesel und der besagte 231PS Diesel. Ich bin früher nen Opel mit 150PS/320Nm Diesel gefahren. Selbst OPEL hat nun nen 195PS Diesel im Angebot. Peugeot hat 163 und 204 Diesel-PS...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 925

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 17. Dezember 2013, 01:04

Ich halte den i40 mit dem 136PS Diesel für mehr als ausreichend motorisiert, auch wenn uns die Autohersteller durch das Angebot von >200PS Dieselmotoren suggerieren wollen, dass man mit einem 1,7l Motor mit 136PS zu wenig unter der Haube hat! Wenn der Markt wirklich danach verlangt, wird sicher auch Hyundai den i40 in absehbarer Zeit leistungsmäßig anpassen.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 17. Dezember 2013, 01:26

Das Hyundai mit den "N" Modellen plant, auch die Klientel zu bedienen, die da etwas mehr Leistung wünscht, hatte ich im allgemeinen Teil bereits mal verlinkt. Das dies nun nicht auf breiter Fläche geschieht, hat sicher seine Gründe. Stichwort EU-Verordnung zur Verminderung der CO2 - Emissionen. Ab 2020 soll der Flottenverbrauch unter 95gCO2/km liegen! Deswegen wird da u.U. auch kein dicker Diesel mehr kommen, deswegen vielleicht auch das Downsizing.

Und... es wird immer gesagt, Hersteller XYZ hat ja sooo einen starken Diesel im Programm. Ja Freunde, warum seid ihr denn trotzdem hier? Zu teuer? Keine 5 Jahre Garantie? =)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 925

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 17. Dezember 2013, 01:51

Ab 2020 soll der Flottenverbrauch unter 95gCO2/km liegen! Deswegen wird da u.U. auch kein dicker Diesel mehr kommen, deswegen vielleicht auch das Downsizing.
Genau das meine ich mit: "wenn der Markt wirklich danach verlangt"! :)

kesselhaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Auto: i40cw 1.7 CRDi Premium AT

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 17. Dezember 2013, 02:32

Ja, keine Ahnung. 6l in der Stadt bei Temperaturen knapp über Null. Ist kein Rennwagen sicher, aber das wusste ich nach der Probefahrt.
Also ich komme im Durchschnitt mit meinem nicht unter 8L.
@elbwicht
Was ein Bullshit :mauer:
Ich fahre regelmäßig Mietwagen und konnte mehrfach im direkten Vergleich feststellen, dass weder Performance noch Verbrauch hinter gleichstarken VW/Audis/Skodas oder anderen Marken zurückstehen. Gerade nach meinem letzten Fahrt mit einem A5, 140 PS Multitronic, muss sich sagen, dass ich mich nachher auf meinen i40 gefreut habe. In meinen Augen ist der 1.7 CDRI ein guter, weil leiser, laufruhiger, absolut ausreichend temperamentvoller Diesel, der sich im Wettbewerbsumfeld wahrlich nicht zu verstecken braucht.

Wer um Himmelswillen braucht noch mehr PS??? Nach absolvierten 13000km habe ich es auf unseren vollen Autobahnen erst einmal die Höchstgeschwindigkeit von Tacho 210 erfahren dürfen. :winke:
Ich zum Beispiel. Und anstatt mich tagsüber anzustellen, fahre ich längere Strecken wenn's geht halt abends/nachts.
Ich halte den i40 mit dem 136PS Diesel für mehr als ausreichend Motorisiert, auch wenn uns die Autohersteller durch das Angebot von >200PS Dieselmotoren suggerieren wollen, dass man mit einem 1,7ltr Motor mit 136PS zu wenig unter der Haube hat! Wenn der Markt wirklich danach verlangt, wird sicher auch Hyundai den i40 in absehbarer Zeit Leistungsmäßig anpassen.
Also ich finde die 136PS nicht wirkich ausreichend, zumal mit der Anfahrschwäche.
Nicht umsonst haben manche hier die Leistungssteigerung gemacht. Auf den Landstraßen hier kommt man ja sonst nie zum Überholen der Lkws und Sonntagsfahrer.
Auch wenn es vielleicht demnächst auch "N"-Modelle geben wird, wobei vom i40 bis jetzt noch keine Rede in dem Artikel war, aber ich will keine Rennmaschine, ich möchte einen dezenten Wagen mit genügend Bums. Und mehr als 200km/h geht im Moment bauartbedingt beim 1.7CRDi Automatik nicht.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 925

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 17. Dezember 2013, 02:47

Also ich finde die 136PS nicht wirkich ausreichend, zumal mit der Anfahrschwäche.
Nicht umsonst haben manche hier die Leistungssteigerung gemacht. Auf den Landstraßen hier kommt man ja sonst nie zum Überholen der Lkws und Sonntagsfahrer.
Die LKWs und Sonntagsfahrer sind heute auch nicht schneller auf der Landstraße unterwegs, als sie es schon vor 20 Jahren waren - und damals konnte man diese auch mit einem 100PS Saugdiesel überholen! Warum dann heute nicht mehr mit 136-Turbo-PS? :denk:

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 17. Dezember 2013, 03:20

...Also ich komme im Durchschnitt mit meinem nicht unter 8L.
Wenn ich jetzt nicht in der Spalte verrutscht bin, ist der Automatik vom Hersteller innerorts mit 7,3l angegeben. Da kannst du doch gar nicht meckern. Heute hatte ich beim tanken auch ne 7 vorne, war wohl sehr, sehr viel Kurzstrecke. Mir tut mein Fahrrad bei dem Wetter immer so leid. :D

Ja und was das überholen auf Landstraßen betrifft, mit dem Schaltgetriebe habe ich die Möglichkeit mir die 330Nm entsprechend bereit zu stellen. Alles chic, nur in den Alpen gab es Probleme. Grund sind Spitzkehren, die man nicht einsehen kann und Radfahrer die den Kick suchen. ?( Aber für "mal eins" passt er auch dort. Kein Verkehrshindernis. :thumbup:

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 17. Dezember 2013, 04:47

Mal etwas zusammen getragen, was die Fachpresse zum 1.7 Dieselmotor mit 136PS sagt:

Zitat

Der lediglich 1,7 Liter große, aber 136 PS starke Dieselmotor begeistert mit Laufruhe und schnellem Ansprechverhalten, zusätzlich bietet der Vierzylinder mit 320 Nm Drehmoment ab 2.000 Touren ordentlich Punch. Was allerdings um 10 Nm weniger sind als bei der handgeschalteten Version.

Die Sechsgang-Automatik schaltet im besten Sinn unauffällig und harmoniert sehr gut mit dem Motor. 11,6 Sekunden für den Sprint auf 100
km/h und 197 Spitze sind ganz ordentliche Werte.

Den Mixverbrauch gibt Hyundai mit 5,1 Liter an, was wir im Test nicht erreichen konnten. Bei relativ niedrigen Außentemperaturen fanden wir mit 6,8 Litern das Auslangen. Ein Wert, den zarte Gasfüße wohl noch unterschreiten können.
Quelle:motorline.cc

Zitat

Ist die Antrittsschwäche überwunden, reichen die 136 PS und 330 Newtonmeter Drehmoment aber leicht, um den 1,7 Tonner zügig zu bewegen. Tempo 200 auf der Autobahn sind kein Problem, Durchzug, Drehfreude und Laufkultur gut. Zudem ist der Vierzylinder ist gut geräuschgekapselt und viel leiser als etwa im Kia Optima.
Quelle:focus.de

Zitat

Der für unsere Testfahrt zur Verfügung stehende 136-PS-Diesel mit manuellem Getriebe überzeugt schon im Vorserienstadium mit angenehmer Laufkultur und -ruhe. Zwar versammelt sich das volle Drehmoment erst ab 2000 Umdrehungen, aber bereits bei niedrigen Drehzahlen schiebt der 1,7-Liter-Diesel ausreichend kraftvoll an.
Quelle:autozeitung.de

Zitat

Auf
den ersten Blick ist der i40 mit dem 1,7 Liter Diesel mit 136 PS (100kW) nicht gerade übermotorisiert. In der Praxis erweist sich das Triebwerk aber als sehr angenehm und sparsam.Sein maximales Drehmoment von 320 Nm liefert der Motor zwischen 2.000 und 2.500 U/Min, aber selbst darunter ist kein Turboloch bemerkbar. Vor allem in Kombination mit dem schnell und weich schaltenden 6-Gang-Automatik-Getriebe hat man schon vom Start weg viel Fahrspaß.
Quelle:auto-motor.at

Zitat

Der Vierzylinder-Diesel erweist sich sofort als ausgesprochen leise und laufruhig. Kein Dieseln und Brummen und auch kein „kerniger Motorsound“ dringt in den Innenraum. Offenbar ist der Motor nicht nur gut abgeschirmt, sondern auch von allen Schallübertragungsquellen gut entkoppelt. Auf der Autobahn bringt der Diesel den 1,7 Tonnen schweren i40 recht zügig auf die Endgeschwindigkeit von 200 km/h. 330 Nm maximales Drehmoment und 10,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h verraten die technischen Daten. Das sind keine Spitzenwerte, aber für den Alltagsbetrieb ist das völlig ausreichend.
Quelle:motorjounalist.de

Ja, kann ich das Gros so völlig unterschreiben. Bei dem Feedback hätte ich auch nichts überarbeitet.

:)

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:39

Ich verstehe das ganze Geschreie nach mehr Leistung nicht. Selbst bei VW sind die 140PS Dieselmodelle die mit Abstand am meisten verkauften Motoren in Golf und Passat. Und da sind auch viele zufrieden. Und im Vergleich zu VW bietet Hyundai für alle, denen 136PS zu wenig sind, ein Tuning ohne Garantieverlust, auf 163PS für rund 800€ an. So ein Tuning wäre bei der VAG undenkbar. Und da bekommt man auch kein 170PS Modell für 800€ Aufpreis. Also, ist mir das ganze schleierhaft, warum diejenigen denen die Leistung zu gering ist, nicht einfach die 800€ in die Hand nehmen und sich mehr Leistung kaufen. Die wird ja angeboten. Bei allen anderen Herstellern muss man auch für mehr PS zahlen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Trias666« (17. Dezember 2013, 18:45)


Beiträge: 86

Wohnort: Schweiz

Auto: i40 crdi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 17. Dezember 2013, 19:57

Ich muss auch immer Lachen wen über Leistung geredet wird. Wen ihr so ab 350ps daher kommt dann kann man von Leistung sprechen. Oder das ps-kg verhältniss dementsprechend ist. Alles andere ist doch nur Nasenwasser.

Geht einfach einmal einen Jaguar F-Type V8 Kompressor probefahren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zweinullzwei« (17. Dezember 2013, 20:04)


Sepp

Profi

Beiträge: 876

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 03:57

Ich versteh nicht warum hier über Leistung gemeckert wird. Wenn ihr nen Diesel mit power sucht dann nehmt nen c350 Diesel von Mercedes und lasst den von brabus pimpen. Dann habt ihr 350 ps aufwärts mit 700 nm.
Aber halt wartet. Für den preis bekommt ihr wahrscheinlich 3 i40.
Ich kann das geheule nimmer hören.

Ähnliche Themen