Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

41

Samstag, 19. Oktober 2013, 20:52


Wenn man sich schämt, einen Hyundai zu fahren, kauft man eben ein anderes Fahrzeug. So etwas kennt man doch nur von unsaft gelandeten Airlines - noch bevor das Wrack Zeit hatte, kalt zu werden, werden schon sämtliche Logos und Schriftzüge übermalt.
Das hat ja damit nix zu tun. Ich habe bei menen BMWs, die ich vorher hatte auch immer "Schriftzug entfall" gewählt.


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 803

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

42

Samstag, 19. Oktober 2013, 20:59

Das vermindert den "Neidfaktor" zumindest ins halbwegs Erträgliche. Gerade bei Modellen aus München und Stuttgart.

Bei Hyundai sehe ich das eher als "Geschmacksfrage".

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

43

Samstag, 19. Oktober 2013, 21:17

Naja, ob da Neid auftaucht wenn da 320, oder gar 318 steht.... :denk:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 803

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

44

Samstag, 19. Oktober 2013, 21:28

Bei meinem BMW steht Fünf-Vier-Null-i hintendrauf, das Auto hat fast 200.000km drauf, und ist über 10 Jahre alt - trotzdem werde ich noch angemacht. ?(

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

45

Samstag, 19. Oktober 2013, 21:34

Bei meinem BMW steht Fünf-Vier-Null-i hintendrauf, das Auto hat fast 200.000km drauf, und ist über 10 Jahre alt - trotzdem werde ich noch angemacht. ?(
RICHTIG SO!!!!! ;)

pitbell

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Auto: i40 Limousine "Premium" 2,0l GDI

Vorname: Pit

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

46

Samstag, 19. Oktober 2013, 21:35

Bei meinem Sonata war das Heck nach einer Lackierung ( irgendein Vollpfosten hat den Kofferraum mit einem spitzen Gegenstand bearbeitet) ohne Schriftzüge. Habe dann noch rundherum die Hyundaizeichen entfernt und durch Tigris Embleme ersetzt.

Bein i40 lass ich das alles so wie es ist.

Interessant ist:
Seit ich den i40 habe fällt mir immer wieder auf, wie Leute um mein Auto herumlaufen und es sich genau anschauen.
Die, die der Meinung sind, Ahnung von Autos zu haben bescheinigen dem Fahrzeug alle sein gutes Aussehen. Aber sie würden sich nie einen Hyundai kaufen. :P

Die die unvoreingenommen sind sagen das gleiche ( schöne Auto) und fragen auch nach dem Händler bei dem ich es gekauft habe.

Das Beste war der neue Arbeitskollege vor 2 Wochen:

"Wem gehört denn das schwarze Auto da?"

"Das ist meiner"

"Ja klar, deiner. Also: Wem gehört es?"

"Das ist wirklich meiner"
FB aus dem Rucksack gefischt und aufgemacht-

Kollege "Boah. Du musst ja Geld verdienen. Ich dachte das Auto gehört irgendeinem Chef"

:D :D :D :D :D

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 20. Oktober 2013, 23:39

Im Geschäft wollte auch jeder eine Führung an meinem Auto genießen.
Letzes Jahr beim Skifahren waren alle Augen aufs Armaturenbrett gerichtet und eine Diskussion brach los, für was denn die Schalter alle wären.
Das witzigste war dann die Frage, was denn davon alles Aufpreis gekostet hat :D

Im September auf der Rückreise vom Urlaub, hat ein Bus neben meinem Auto an der Raststätte gehalten und die Männers aus dem Bus standen allesamt um das Auto rum und diskutierten.

Heute hat sich eine Beifahrerin aus nem A6 so verrenkt, dass sie auch ja das Auto von vorne betrachten konnte, als sie mich überholt haben :)

Frei nach dem Motto: "Wir sind die coolsten wen wir cruisen, wenn wir durch die City düsen...."

Ich mag meinen großen...

48

Montag, 21. Oktober 2013, 07:44

Ich lese ja nun hier von allen Seiten eher Argumente, die Schriftzüge nicht zu entfernen.

Und der Einwand "Neidfaktor" ist ja wohl nun doch absurd. :cheesy:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 803

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

49

Montag, 21. Oktober 2013, 10:04

Das vermindert den "Neidfaktor" zumindest ins halbwegs Erträgliche. Gerade bei Modellen aus München und Stuttgart.

Bei Hyundai sehe ich das eher als "Geschmacksfrage".

Der "Neidfaktor" bezieht sich auch nicht auf Hyundai!!!!!!!!!!!

Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe - nicht für das, was ihr versteht! :rolleyes:

50

Montag, 21. Oktober 2013, 10:24

Ich hab den Schriftzug hinten weg, wie bei allen meinen Autos bis jetzt, einfach weil sie dann schneller zu putzen sind, ist bei mir der einzige Grund.

Schriftzug Putzen in den kleinen Ecken ist eher Lästig ;)

Beiträge: 724

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

51

Montag, 21. Oktober 2013, 18:27

Hallo,
hatte heut wieder mal eine Begegnung der arroganten Art. :D Habe mich mit einigen Kollegen beim Mittag über Autos unterhalten und unter Anderem ging es auch um meinen 40er. Viele finden ihn richtig toll und es gab auch einen regen Infoaustausch. Anscheinend gefiel es einem „sehr netten“ Kollegen nicht sonderlich, dass sein ach so toller neuer Passat nicht das Thema war. X( Zumindest versuchte er immer ein Haar in der Suppe zu finden und war sich auch nicht zu fein, dass typische Reisschüsselklischee zu bemühen. :auweia: Eigentlich bekam er auch schon recht viel Feuer von den Anderen dafür. :thumbsup: Dann kam er mit dem Argument, dass der Wagen nur so toll ist, weil er noch neu sei und in drei Jahren dann ohnehin die Reparaturen losgehen, wegen der miesen Qualität. Das war ja eine Steilvorlage für mich! :freu: Ich meinte da nur beiläufig, „Kann vielleicht sein, aber dann stelle ich den Wagen zum Freundlichen und der richtet es auf Garantie. Ist schon eine tolle Sache 5 Jahre Garantie, ohne Kilometerbegrenzung zu haben.“ :freu: Und um noch einen draufzusetzen konnte ich mir nicht verkneifen zu fragen, wie viel Garantie denn auf seinen so qualitativ hochwertigen Passat gegeben wird. :todlach: Daraufhin hörte ich nur „Arschloch“ und der „nette Kollege“ stampfte aus der Kantine. :P Das sorgte doch „etwas“ für Erheiterung unter den Anderen. :todlach:

Black Pearl

unregistriert

52

Montag, 21. Oktober 2013, 18:42

Hi,

ich finde es schon erstaunlich, dass die Premiummarken 2 Jahre Garantie geben, und es nicht bei den 2 Jahren Gewährleistung belassen. Wahrscheinlich würden ihnen noch mehr Autofahrer sonst den Rücken kehren. Hyundai könnte aber gerne nach KIA schielen. Wäre auch nicht schlecht (7 Jahre Garantie).

Beiträge: 724

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

53

Montag, 21. Oktober 2013, 19:41

Naja, ich bin zwar total begeistert von den 5 Jahren Garantie, ohne Kilometerbegrenzung. :freu: Aber objektiv gesehen, wäre das Ganze mit 7 Jahren dann doch eher etwas unrealistisch und auch sicher für Hyundai nicht mehr wirtschaftlich. :dudu: Wenn ich mal betrachte, dass ich beim jetzigen Fahraufkommen in den 5 Jahren zwischen 250000-270000km fahren werde, liege ich bei 7 Jahren locker im Bereich von fast 350000km. 8o Und da würde ich selbst von mir aus schon keine Garantie mehr verlangen. Wenn die Preise für die Fahrzeuge so günstig bleiben sollen und Hyundai auch noch etwas verdienen will, muss das Geld ja irgendwo herkommen. :denk: Und mit Sicherheit wird das dann auf dem Rücken der Arbeiter ausgetragen. :thumbdown: Das Lohndumping hat ja in vielen Wirtschaftszweigen schon abstruse Ausmaße angenommen. :(

Stefan-i40cw

Anfänger

Beiträge: 48

Auto: i40 cw crdi (1.7, 136 PS)

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

54

Montag, 21. Oktober 2013, 19:50

Hi Lars,

diese Diskussionen habe ich auch mehr als oft. Ein guter Kumpel ist früher einen Mitsubishi Eclipse gefahren, und wunderte sich dann, als die Kiste immer mehr Probleme hatte, dass er keinerlei Ersatzteile bekam. "Das wird bei Deinem Hyundai auch so sein - das garantiere ich Dir", sagte er mir. =) Genial einfach nur. Mit besagtem Kumpel unterhielt ich mich vor ner Woche erneut ausführlich über den i40. Er: "Du, sag mal...Ist bei Deiner Karre noch alles ok!?" Das fragte er mit einem genial zynischen Unterton, in der Hoffnung, es sei etwas kaputt. Ich entgegnete, dass alles nach gut 25.000 Kilometern bestens sei - noch NIE mit irgendwas Probleme gehabt. Da bekam er erste Falten auf der Stirn. Dann legte ich natürlich mit fünf Jahren Garantie erneut nach. Dann schaute er schon so. :watt: Zudem bin ich einer der Glücklichen, welche das Inspektionspaket, also keinen Cent für alle fünf Inspektionen, besitzen. Dann schaute er schon so. 8o

Aber seien wir doch mal ehrlich - es will keiner zugeben, dass Hyundai (Kia ehrlich gesagt ebenfalls recht beeindruckend) nah an der Konkurrenz dran ist. Anderer Kumpel vor nem Jahr vier Jahre alten 5er BMW gekauft. Hauptsache, BMW und 3.0er Diesel. Scheiß auf teure Versicherungsbeiträge, scheiß auf die sehr hohe Steuer. Hauptsache BMW eben. Jetzt erste große Reparaturen am Start gewesen, Fazit: unzufrieden.
:auweia: Jetzt kommt das Beste: Bevor er sich den 5er kaufte, so sagte es mir seine Freundin, hatte er schon einen i40 als Neuwagen, 5-Star Edition (Goldpaket!) so gut wie bestellt, dann aber doch wild zurückgerudert, da er doch das Bargeld für den 5er hatte. :auweia: :auweia: :auweia:
Jetzt kriegt er jedes Mal einen mittelschweren Schlaganfall, wenn ich ihm erzähle, dass mit dem i40 alles bestens läuft. Den Rest, Verarbeitung etc., sieht er ja selbst und ist angetan, leugnet es aber wehement. Typisch einfach.

Beiträge: 724

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

55

Montag, 21. Oktober 2013, 19:55

Naja, wer gibt schon gerne eigenes Fehlverhalten zu? ;)

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 22. Oktober 2013, 07:05

Dass bei unseren i40ern mit den gefressenen Kilometern irgendwann mal was Putt geht, vielleicht auch früher als bei Audi oder VW, das glaub ich schon. Dass die Ersatzteile teurer sind, wag ich mal zu bezweifeln und die Arbeitsstunden sind bestimmt auch nicht teurer.
Aber hey, wenn ich mir den Audi A4 mit meiner Goldstar Ausstattung und Anhängkupplung gekauft hätte, würde der satte 54.000 Euronen kosten. 22.000 Euro mehr als mein i40.
Da bleibt ne Menge Puffer, bis der i40 mal so teuer wird, wie der Audi ;)

Ich muß immer schmunzeln, wenn die Autobild schreibt, dass ein Passat nur 700 Euro teurer wär als der i40, aber welche Ausstattung hat das VWchen denn dann? Da wird noch nicht mal ein Radio drin sein, 2 zonen Klimaautomatik, Tempomat, Regensensor, Lichtsensor und Multifunktionstasten am Lenkrad bestimmt auch nicht. Jedes klitzekleine bisschen bequemlichkeit muß mit horrendem Aufpreis erkauft werden. (z.B. Ablagepaket 200 EUR. Das sind zwei Gepäcknetze hinter den Fahrersitzen und zwei im Kofferraum und Plastikbäuche, in die man was reinstellen kann, an den hinteren Türen. Hat unserer alles schon ;))

Ratman

Schüler

Beiträge: 76

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Kaufmann

Auto: i40cw 1.6 5star

Vorname: Christian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 22. Oktober 2013, 08:07

Ich bin zuvor 21 Jahre Fiat gefahren, ich kenn solche Aussagen wie sie hier geschildert wurden. Ich konnte immer nur müde lächeln. Bis heute. Und ich glaube ich hab mir diesbezüglich eine Hornhaut zugelegt. Neben dem üblichen FIAT Fehler in allen Teilen, oder Fahr immer am Tag, den Nachts haben dir Werkstätten geschlossen usw, oder ein Fiat rostet schon im Prospekt konnte ich mir alles anhören, ABER wer stand meistens in Werkstätten rum, wer rostete (z.B. als Cabrio und reines Sommerfahrzeug)? Deutscher Premium Müll. In meiner Fiat-Zeit hatte ich genau 1 Panne, das war ein defektes Einspritzventil. Der Rest nur Verschleißteile, oder Kleinigkeiten.

Da ich ja aus der Region der Bayerischen Motorenwerke komme, genau zwischen 2 Werke wohne und auch noch beruflich mit denen zu tun habe kennt man halt diese Marke besonders gut. Vergleichen wir mal einen BMW 5er Touring mit dem i40. Der Qualitätseindruck ist beim 5er nur gering besser, die Beinfreiheit auf der Rückbank ist um einiges kleiner, der Kofferraum ist unpraktischer usw., ok der Motor ist spritziger. Wir sprechen aber hier von einen 4-fach höheren Preis. BMW 525d in der Businessausstattung 82.500€. War nur ein Beispiel.

Ich bin zufrieden mit meinem dicken, ich liebe ihn. Und was die anderen sagen bringt mich nur zum lächeln. Vorallem wenn man nur Vorurteile hat, obwohl man die Marke zuvor noch garnicht kannte, weil es ja nur BMW's und FC Bayern auf der Welt gibt. :P

postbumbara

Anfänger

Beiträge: 24

Wohnort: Niederbayern

Auto: Hyundai i40 cw 1,7 crdi 5 Star

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 22. Oktober 2013, 09:24

Servus,

das hast Du spitze geschrieben: "Es gibt nur BMW´s und FC Bayern !
Hab die gleiche Meinung wie Du.
Wir fahren unseren i40 seit März 2013, haben jetzt knapp 10.000 Km drauf und der Wagen ist einfach nur spitze.
Als ehem. eingefleischter TOYOTA Fahrer fahre ich jetzt Hyundai.
Toyota ist sehr teuer u. arrogant geworden, sieht man ja an den Zulassungszahlen -50% !!!
Marktanteil von Hyundai 3,4 % u. Toyota liegt bei schwachen 2,4 % in Deutschland.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 22. Oktober 2013, 09:39

Ich habe ein änliches Problem: mein Schwiegervater in Spee arbeitet bei einem VW/Audi/Skoda Händler und ist dort Werkstattmeister... Man durfte ich mir was anhören als ich es erste mal mit dem i30 vorgefahren bin... :schläge:

Aber auch er hat dazugelernt und sieht mittlerweile wenigstens ein, das es ein vollwertiges, sicheres und modernes Auto ist :aufgeb:

Jedoch ist klar das seine Tochter NIE einen Hyundai fahren wird, die bleibt bei VW, egal ob sie will oder nicht... :auweia:

Sollen sie alle machen, ich bin nach einem Jahr und rund 16.000km so zufrieden wie noch nie zuvor (und ich bin vorher "Premium BMW" gefahren für mehr als das doppelte Geld) :]

Ich mag meinen i30 und hoffe das er weiterhin so treu seinen Dienst leistet! :love: :blume:

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 22. Oktober 2013, 19:33

Hmmm... ich hätte mein Geld schon für einen Inlandswagen investiert, auch wenn er teurer gewesen wäre. Aber die preisliche Differenz vom Standard-Serienmodell zu dem, was man letztendlich will, ist einfach zu groß. Ich seh nicht ein, dass ich für einen USB-Port, um einen MP3 Stick zu betreiben, 300 EUR Aufpreis zahle (MP3 ist seit 1998 Standard und heute ein Radio ohne MP3 im Premium-Segment zu verbauen, reine Geldmacherei!!!). Dass ein Skisack 700 EUR kostet, ein Navi 2600 EUR und der Tempomat-Schalter zwar nur 75 EUR, aber mit Modultausch und Lenkradausbau (Dafür ist ein spezieller Arbeiter mit Sprengstoffschulung wg. Airbag notwendig) dann über 350 EUR kosten soll, eine abnehmbare AHK mit Einbau für satte 1200 EUR angepriesen wird, ist einfach nur Geldmacherei. Aktionspakete, die all das schon drin haben, gibts so gut wie keine....

Das war der eigentliche Entscheidungsgrund für meinen i40.

Ausserdem hat mich die "geführte Fehlersuche" bei Audi-Werkstätten nicht überzeugt und nur zusätzliche Material-Kosten verursacht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ratz1967« (22. Oktober 2013, 19:38)